ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Mein Vectra springt nicht mehr an---Jetzt ist es soweit!!!

Mein Vectra springt nicht mehr an---Jetzt ist es soweit!!!

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 9:08

Hallo,

mein Vectra 2,2 DTI, Bj. 12/2000, 99.000 km, springt nicht mehr an.

Er orgelt vor sich hin.......es kommt weiß-blauer Qualm hinten raus und das wars..! Es geht aber keine Kontrolleuchte an.

Habe vorgestern 0,5 Liter 10 W 40 , A3 nachgefüllt...Aber daran kanns ja nicht liegen oder??? Bin danach ja auch schon wieder 100 km Autobahn gefahren!

Heute Morgen ist er ganz kurz angesprungen- für 3 Sekunden lief der Motor -- dann ging er aus und sprang nicht mehr an! Was kann das sein?

Ähnliche Themen
21 Antworten

@bleilaus

Ja ist schon merkwürdig. Drei Autos alleine im Februar gekauft. ( siehe Thread´s)

MfG

Themenstarteram 7. Juni 2007 um 21:09

Hast aber Recht!

Man kann sich echt bald besser nen Benziner holen, wenn man nicht hammerviel fährt.

Die haben nicht dauernd Mucken mit der hochempfindlichen Dieseltechnik.

Laguna Diesel 150 PS, 1500 Euro Schaden an Diesel-Teilen bei 100.000 km, 4 Jahre alt, Mondeo bei 90.000 nen Schaden für 1200 Euro Dieselpumpe, Nockenwellen etc und er starb immer wieder ab während der Fahrt..., 4 Jahre alt, !!! Opel 2,2 DTI, Bj. 12/2000, 99.000 km; läuft nicht mehr??? Warum genau weiß ich noch nicht--aber auf jeden Fall ein Diesel-Problem.-....

Ich fahre bald nen 2,2 Benziner glaub ich.....

Themenstarteram 7. Juni 2007 um 21:12

1. Avensis gekauft, hatte verschwiegenen Unfallschaden von 9.000 Euro--zurückgegeben,

2. Vectra gekauft---steht grad in der Werkstatt

3. Peugeot 306 Break für meine Frau gekauft--Twingo verkauft wegen Nachwuchs

 

Im Jahr 2006/2007 hatte ich insges. 6 Autos..........

Den Corsa und den Mercedes---so steht es auch im Text verkaufe ich für einen Bekannten

 

Alles klar nun????

Zitat:

Original geschrieben von SuperIngo112

Ich fahre bald nen 2,2 Benziner glaub ich.....

Einem Kommilitonen von mir ist an seinem Astra 2.2 108kW die Steuerkette um die Ohren geflogen.

Opel hat ihn nicht informiert, daß er von der Steuerkettenproblematik betroffen ist (Ketten und Öler wurden ja in einer Kulanzaktion über FOH ausgewechselt, da Konstruktionsfehler bei manchen 2,2 Liter Benzinern), muß ich fairerweise dazu sagen.

cheerio

Themenstarteram 9. Juni 2007 um 14:35

Habe gestern mit meinem Toyota-Händlet, wo ich den Vectra gekauft habe , telefoniert. Die Leckölleitungen sind es nicht!!!!

Jetzt wird der Wagen heute zu Opel gebracht, da die von Toyota da nicht dran wollen.

Es sollen jetzt die Traversen sein und dazu müsste der Motorblock zerlegt weden sagte man mir.

Übrigens: ich habe schnell mal bei Opel angerufen und gesagt, sie sollen auch mal das Öl an den Lenkmanschetten ansehen. Denn Toyota meint das käme von nem undichten Öldeckel und wäre sicherlich dadrauf gespritzt.

Aber die von Opel sageten das wäre quatsch......Öl an beiden Lenkmanchetten heißt: Lenkgetriebe ist im Eimer.....!!!

Eine Frage: Was kostet das Lenkgetriebe und was kostet die Traversenreperatur????

Danke!

lenkgetriebe in der werkstatt ca. 1100-1400,-

nur das lenkgetriebe im ausstausch allein ca. 200-300,-

cu frosti

lenkgetriebe...

 

Hi @ all,

den Beitrag von "frostixxl" kann ich nur zustimmen. Ich hatte einen Vectra A Bj. 89 (gestorben 2003)

An dem Fahrzeug war auch das Lenkgetriebe undicht! Mir sind damals die Manschetten vollgelaufen, weil ich immer nachgefüllt habe aber nie einen Fleck in der Garage gefunden habe.

Das ende vom Lied war, beim einschlagen des Lenkrades ist das eine Manschette voll mit Oel geplatz und alles war auf der Strasse.

Kosten für Feuerwehr damals: 600 DM

Kosten für Werkstatt Lenkgetriebe im Austausch mit einbau: 1400 DM

Sorry... iss ne alte Geschichte, wollte die aber mal los werden.

Viele Grüße Bayer-AG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Mein Vectra springt nicht mehr an---Jetzt ist es soweit!!!