ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Mein Twingo verliert Öl :-( Motorschaden?

Mein Twingo verliert Öl :-( Motorschaden?

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 11. Februar 2017 um 21:00

Hallo, ich habe mir letzte Woche einen gebrauchten twingo gekauft Erstzulassung 1999... jetzt habe ich gesehen, dass er Öl verliert mal ist Öl auf der Straße mal nicht!!! Was könnte es denn noch sein? Wenn ich mit ihm fahre, er ist leise startet sofort fährt sauber keine Geräusche nur das mit dem Öl macht mir große Sorge , kann mir jemand helfen? Vielen Dank

Ach so, wenn ich vor dem Auto stehe kommen flecken links mittig.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Also für mich sieht es aus, als wäre der Ölfilter nicht richtig fest (ist das schwarze runde Ding auf deinen Bildern), versuche den doch mal fest zu drehen. ( mit der Hand)

Man muß doch erst mal wissen wo das Öl herkommt. Deswegen mit Motorreiniger und ggf. einem alten Heizkörperpinsel die Seite am Motor einpinseln.

Das geht auch von oben. Evtl ist der Luftfilter abzubauen.

Die Einzelheiten kenne ich beim Twingo nicht.

Vorher ist doch alles Kaffesatz lesen.

 

schrauber

Themenstarteram 12. Februar 2017 um 17:42

Zitat:

@Tobi199 schrieb am 12. Februar 2017 um 16:44:32 Uhr:

Also für mich sieht es aus, als wäre der Ölfilter nicht richtig fest (ist das schwarze runde Ding auf deinen Bildern), versuche den doch mal fest zu drehen. ( mit der Hand)

Danke Tobi das vermutet ein Kumpel auch von mir ... weil da auch Öl dran ist... werden es morgen mal probieren jetzt ist schon zu dunkel ...

Der Twingo meiner Freundin ( Bj.98) sieht genauso aus wenn nicht noch schlimmer. Vor ein paar Wochen war er bei Renault zum Wechseln des Motorlagers und der Mechaniker sagte mir prompt das er gut Öl verliert. Er sagte obwohl am ganzen Motorblock Öl ist, das es der Öldruckschalter sei und hat mir ein entsprechendes Angebot unterbreitet ( ca 80€). Daraufhin bin ich zur Hobbywerkstatt gefahren und habe selber einen neuen öldruckschalter eingebaut (waren dann 20€). Ich habe auch Angst das es die ZKD ist aber ich denke das der Mechaniker weiß wovon er redet (alter Hase :D ). Unser Twingo läuft nämlich ansonsten auch super und macht keine Anzeichen das die ZKD defekt sei. Über die VDD habe ich auch nachgedacht aber leider ist beim Twingo der Wechsel nicht mal eben gemacht.

Bitte halte uns auf dem laufenden! würde mich sehr interessieren was bei dir rum kommt.

PS: ein Bekannter hat auch diesen Twingo und kam nicht über den TÜV wegen dem Ölverlust (sah bei ihm ebenfalls so aus wie bei uns). Bei ihm war die Ölablassschraube undicht und durch den Sog hinterm Motorblock beim Fahren ist da alles voller Öl gewesen. Also nicht gleich den Teufel an die Wand malen :)

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 21:54

Hallo Leute, also ich war gestern in meiner Werkstatt, wo ich eigentlich immer hin bin die haben meine Auto auf die Hebebühne genommen und mir dann erzählt, das sei die Zylinderkopfdichtung muss man wohl komplett Motor auf machen keine Ahnung... Kostenpunkt 500-600 Euro so dann bin ich heute zu einer anderen Werkstatt und der hat ihn sich auch angeschaut und was sagt er???? Ob die andere Werkstatt blind ist!!! Es war ein Stecker, der kam 17,95 er hat gleich Öl gewechselt ölfilter neu und es tropft nichts mehr!!!! Gehe da nur noch hin :-) ich danke euch auch...

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 21:56

Ölpumpenstecker glaub ich heißt der

War dann wohl der besagte Öldruckschalter. Kostenpunkt war bei uns der gleiche. Muss noch abwarten bis Frauchen den Twingo entbehren kann und ich mir den auf der Bühne angucken kann

Themenstarteram 15. Februar 2017 um 23:32

Ja oder der muss ich nochmal fragen ... naja auf jeden Fall läuft jetzt nichts mehr :-) und Gott sei dank keine 600,- :-))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Mein Twingo verliert Öl :-( Motorschaden?