Forumup!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Mein neuer UP Groove - Nachrüstungen

Mein neuer UP Groove - Nachrüstungen

VW up! 1 (AA)
Themenstarteram 21. Juli 2014 um 20:42

Nach langer Zeit mal wieder VW. Ein UP! Groove Neuwagen. Nach diversen Abstechern in andere Fahrzeugklassen, die Ernüchterung: Man kann mit 60PS genauso gut im Stau stehen wie mit 300PS. Also diesmal ein günstiges Auto. Alles im Allem macht mir der Up! richtig Spass und ich habe die Entscheidung nicht bereut ! Das knallige Orange gefällt mir sehr, die Innenausstattung ist für diese Fahrzeugklasse hochwertig und auch im Bekanntenkreis kommt es auch gut an. Die Soundanlage ist echt Super. Jetzt kann ich im alltäglichen Stau Musik hören, statt mich darüber zu ärgern. Im Gegensatz zu meinem Vorgänger-Auto ist das 1l / 60 PS Motörchen echt niedlich. Der Benzinverbrauch ist super - erwartungsgemäß etwa 1l über dem angegebenen Normverbrauch, aber das war klar (Klimaanlage, hektischer Stadtverkehr). Steuern und Versicherung sind verschwindend gering.

Was mich ärgerte, waren einige kleine Details:

1) keine Radhaus-Verkleidungen hinten.

2) kein automatisches Einschalten des Lichts im Tunnel (ich hab davon jede Menge !)

3) Hutablage klappt beim Öffnen der Heckklappe nicht automatisch hoch.

Für alle drei Probleme hab ich eine Lösung gefunden:

1) Radhausschalen gibts bei VW (Best. Nr.): links 1S0 810 971, rechts 1S0 810 972

Im Gegensatz zu Standard-Schraublösung habe ich sie mit Montagekleber eingeklebt.

Dadurch enstehen keine Korrosions-Schwachstellen an den Schraublöchern.

2) Als Elektronik-Freak kein Problem:

Ein streichholzschachtelgrosses Steuergerät mit Microcontroller und Lichtsensor

hängt parallel zum Lichtschalter und schaltet das Licht helligkeitsabhängig ein und aus.

Wenn Interesse besteht, poste ich Schaltplan und Software....

3) Die einfachste Bastelei:

Zwei Handtuch-Klebekaken aus dem Baumarkt und schwarze Schnur...

Die Haken oben hiner der Scheibe an die Heckklappe geklebt. Zwei 3mm Löcher links und rechts in die Hutablage bohren, Schnur durch - fertig.

... jetzt ist mein kleines Töff Töff vollständig fahrtauglich ;-)

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. Juli 2014 um 20:42

Nach langer Zeit mal wieder VW. Ein UP! Groove Neuwagen. Nach diversen Abstechern in andere Fahrzeugklassen, die Ernüchterung: Man kann mit 60PS genauso gut im Stau stehen wie mit 300PS. Also diesmal ein günstiges Auto. Alles im Allem macht mir der Up! richtig Spass und ich habe die Entscheidung nicht bereut ! Das knallige Orange gefällt mir sehr, die Innenausstattung ist für diese Fahrzeugklasse hochwertig und auch im Bekanntenkreis kommt es auch gut an. Die Soundanlage ist echt Super. Jetzt kann ich im alltäglichen Stau Musik hören, statt mich darüber zu ärgern. Im Gegensatz zu meinem Vorgänger-Auto ist das 1l / 60 PS Motörchen echt niedlich. Der Benzinverbrauch ist super - erwartungsgemäß etwa 1l über dem angegebenen Normverbrauch, aber das war klar (Klimaanlage, hektischer Stadtverkehr). Steuern und Versicherung sind verschwindend gering.

Was mich ärgerte, waren einige kleine Details:

1) keine Radhaus-Verkleidungen hinten.

2) kein automatisches Einschalten des Lichts im Tunnel (ich hab davon jede Menge !)

3) Hutablage klappt beim Öffnen der Heckklappe nicht automatisch hoch.

Für alle drei Probleme hab ich eine Lösung gefunden:

1) Radhausschalen gibts bei VW (Best. Nr.): links 1S0 810 971, rechts 1S0 810 972

Im Gegensatz zu Standard-Schraublösung habe ich sie mit Montagekleber eingeklebt.

Dadurch enstehen keine Korrosions-Schwachstellen an den Schraublöchern.

2) Als Elektronik-Freak kein Problem:

Ein streichholzschachtelgrosses Steuergerät mit Microcontroller und Lichtsensor

hängt parallel zum Lichtschalter und schaltet das Licht helligkeitsabhängig ein und aus.

Wenn Interesse besteht, poste ich Schaltplan und Software....

3) Die einfachste Bastelei:

Zwei Handtuch-Klebekaken aus dem Baumarkt und schwarze Schnur...

Die Haken oben hiner der Scheibe an die Heckklappe geklebt. Zwei 3mm Löcher links und rechts in die Hutablage bohren, Schnur durch - fertig.

... jetzt ist mein kleines Töff Töff vollständig fahrtauglich ;-)

 

8 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8 Antworten

Na dann erstmal Glückwunsch.

Gerne nehmen wir Bilder und Schaltpläne hier an

Zitat:

Original geschrieben von Gwaihir9

[...]

Was mich ärgerte, waren einige kleine Details:

1) keine Radhaus-Verkleidungen hinten.

2) kein automatisches Einschalten des Lichts im Tunnel (ich hab davon jede Menge !)

3) Hutablage klappt beim Öffnen der Heckklappe nicht automatisch hoch.

[...]

... jetzt ist mein kleines Töff Töff vollständig fahrtauglich ;-)

Was!?

Bei den bisherigen Modifikationen einfach die Beleuchtung im Kofferraum vergessen? ;)

Hier wäre eine einfache Lösung, die keine zusätzliche Verkabelung erfordert: Osram Dot-It

By the way: Den Aufwand mit der Hutablage hätte ich mir nicht gemacht. Da ich abgedunkelte Scheiben im Up! habe (bei 65 % Tönung kann man fast nicht reinschauen!), ist die Hutablage gleich als erstes rausgeflogen und liegt nun im Keller.

Ja.

Im Keller ist sie gut aufgehoben.

Ohne ist der Ausschnitt größer.

Hallo Superbastler

Ich würde bei meinem Seat Mii auch gerne die Lichtautomatik einbauen. Kannst du bitte die Einbauanleitung bzw. Schaltpläne veröffentlichen?

Besten Dank im Voraus

 

Zitat:

Original geschrieben von Gwaihir9

Nach langer Zeit mal wieder VW. Ein UP! Groove Neuwagen. Nach diversen Abstechern in andere Fahrzeugklassen, die Ernüchterung: Man kann mit 60PS genauso gut im Stau stehen wie mit 300PS. Also diesmal ein günstiges Auto. Alles im Allem macht mir der Up! richtig Spass und ich habe die Entscheidung nicht bereut ! Das knallige Orange gefällt mir sehr, die Innenausstattung ist für diese Fahrzeugklasse hochwertig und auch im Bekanntenkreis kommt es auch gut an. Die Soundanlage ist echt Super. Jetzt kann ich im alltäglichen Stau Musik hören, statt mich darüber zu ärgern. Im Gegensatz zu meinem Vorgänger-Auto ist das 1l / 60 PS Motörchen echt niedlich. Der Benzinverbrauch ist super - erwartungsgemäß etwa 1l über dem angegebenen Normverbrauch, aber das war klar (Klimaanlage, hektischer Stadtverkehr). Steuern und Versicherung sind verschwindend gering.

Was mich ärgerte, waren einige kleine Details:

1) keine Radhaus-Verkleidungen hinten.

2) kein automatisches Einschalten des Lichts im Tunnel (ich hab davon jede Menge !)

3) Hutablage klappt beim Öffnen der Heckklappe nicht automatisch hoch.

Für alle drei Probleme hab ich eine Lösung gefunden:

1) Radhausschalen gibts bei VW (Best. Nr.): links 1S0 810 971, rechts 1S0 810 972

Im Gegensatz zu Standard-Schraublösung habe ich sie mit Montagekleber eingeklebt.

Dadurch enstehen keine Korrosions-Schwachstellen an den Schraublöchern.

2) Als Elektronik-Freak kein Problem:

Ein streichholzschachtelgrosses Steuergerät mit Microcontroller und Lichtsensor

hängt parallel zum Lichtschalter und schaltet das Licht helligkeitsabhängig ein und aus.

Wenn Interesse besteht, poste ich Schaltplan und Software....

3) Die einfachste Bastelei:

Zwei Handtuch-Klebekaken aus dem Baumarkt und schwarze Schnur...

Die Haken oben hiner der Scheibe an die Heckklappe geklebt. Zwei 3mm Löcher links und rechts in die Hutablage bohren, Schnur durch - fertig.

... jetzt ist mein kleines Töff Töff vollständig fahrtauglich ;-)

Themenstarteram 18. August 2014 um 19:09

Anbei die Schaltung und die komplette Software (Quellcode und HEX-File) für den Microcontroller.

Die Bezeichnungen der Anschlüsse entsprechen denen auf dem Lichtschalter. Die Bauteile gibt's beim Reichelt (www.reichelt.de). Den Lichtsensor hab ich bei Conrad gekauft (www.conrad.de). Es ist sehr einfach einen anderen Sensor zu verwenden, man muß nur die Vorwiderstände ändern.

Das größte Problem dürfte sein, die Software in den Controller zu bekommen. Die Entwicklungsumgebung zum Neu-Erstellen, Ändern und Programmieren der Software gibt's

kostenlos bei www.atmel.com. Das ZIP-File enthält das komplette Projekt.

Der Controller ist der ATtiny25 (45 oder 85 geht auch, die haben nur mehr Speicher).

Beim Reichelt oder im Web findet man jede Menge "Programmiergeräte" für den Controller. Eventuell mal im Bekanntenkreis rumfragen. Die Atmels sind sehr verbreitet und die "Tiny's" lassen sich mit den einfachsten Geräten programmieren.

Auf meinen Testfahrten durch diverse Tunnel funktionierte die Schaltung sehr gut. Ich habe den Lichtsensor in der Nähe des Lichtschalters im Armaturenbrett untergebracht. Man sollte ihn nicht so einbauen, dass er direkt nach draussen zeigt. Strassenbeleuchtung und entgegenkommende Autos könnten die Schaltung durcheinanderbringen.

Die Software ist der "erste Schuss" und wahrscheinlich könnte man sie noch viel intelligenter machen. Sicherlich gibt es auch noch das eine oder andere Fehlerchen, wo das Licht nicht zuverläsig eingeschaltet wird. Dann muß man doch den Schalter bemühen....

 

 

 

vielen dank dafür aber am besten bietest du das ganze an:) zusammen mit coming leaving homean, dann komme ich gerne mal bei dir vorbei und wir bauen das ganze ein :)

Themenstarteram 21. August 2014 um 18:43

Ja, ich weis. Die Microcontroller-Basteleien sind für jemanden, der das Zeug nicht gerade zur Hand hat sehr aufwendig. Nach der alten Methode müsste man mit Operationsverstärken und Digital-ICs herumantieren und bei jeder Feinjustage zum Lötkolben greifen.

 

Auf gar keinen Fall werde ich die Schaltung professionell vertreiben. Ich will mir den Support bei Fehlern nicht antun und ausserdem mache ich Auto-Elektronik hauptberuflich. In meiner Freizeit arbeite ich lieber an meiner Marathon-Zeit ;-)

dann bau mir doch auf arbeit mal sowas :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. up!
  6. Mein neuer UP Groove - Nachrüstungen