ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Mein Mercedes! :) + Frage: W204 Motor Probleme?

Mein Mercedes! :) + Frage: W204 Motor Probleme?

Mercedes C-Klasse C204 Coupé
Themenstarteram 23. Juli 2015 um 9:40

Hey Leute,

nun bin ich offiziell seit 4 Tagen Mercedes Besitzer/Fahrer und finde es einfach nur geil! Der war jeden Cent wert! :)

C220 BE 125KW

Baujahr:07/2012

Im Anhang auch ein kleines Bild für euch. (Nichts Weltbewegendes aber ich find ihn Hammer!) :P

______________________________________

Nun hätte ich mal ne kleine Frage.

Mir haben jetzt schon 2 Leute gesagt das die ersten Modelle Probleme mit den Motoren hatten. Schätzungsweise dann wohl den Motor von 2011. Ich glaube iwas mit der Steuerkette? Ist da was dran? Laut Google habe ich jetzt nichts gefunden.

Ich höre ja normal selten auf Geschwätz, aber mich würde das schon mal interessieren ob jemand was dazu weiß.

Viele Grüße

Das
Beste Antwort im Thema

Nur nicht paranoid werden... :D

Nach der Leistung des Motors zu schliessen hast Du einen Diesel, also den OM651 Motor. Die hatten anfangs Probleme mit den Injektoren und sind reihenweise ausgefallen (was man zumindest aus der Presse entnehmen konnte). Sofern das Fahrzeug bei MB gewartet worden ist sollten alle relevanten Teile aber zwischenzeitlich in Deinem Motor ausgetauscht worden sein. Das Aggregat wurde übrigens auch schon im VorMoPf (also dem Modell vor der Modellpflege) eingesetzt. Mit dessen Einführung haben sich die Injektorprobleme gehäuft. Die letzte negative Schlagzeile machte ein fehlerhafter Kettenspanner, an dem Motoröl austreten konnte. Auch dies sollte im Rahmen der Wartung bei Deinem (sofern er vom Bauzeitraum in diese Charge fällt) behoben sein.

Also, geniesse Deinen Wagen, betrachte die Technik von der gelassenen Seite aus und schau nur zu, dass Du keine selbst verursachte Kaltverformung ins Blech presst.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

@grumpy user schrieb am 23. Juli 2015 um 21:10:16 Uhr:

...

...

Ah, noch was....versuchs mit 2Takt Öl, hier im Folum gibt es tausende Seiten darüber....Du wirst am nächsten Morgen glauben einen Benziner angelassen zu haben....so ruhig... Gruss

Auch wenn du 10x hintereinander 2-Takt-Öl beim Tanken dazukippst, wird aus deinem Diesel kein Benziner werden. Wie soll denn das 2-Takt-Öl zur Erhöhung der Laufruhe beitragen?

Die Hautplärmquelle beim OM651 ist wie bei allen Motoren, die Antriebseinheit, bestehend aus Kolben, Zylinder und Kurbelwelle. Für die Schmierung dieser Teile sind das Motoröl und die Ölpumpe zuständig. Bleiben nur die Hochdruckpumpe und die Injektoren übrig, die von einer verbesserten Schmierung profitieren und damit etwas leiser laufen könnten, weil nur sie vom Kraftstoff durchströmt werden. Der Effekt dürfte aber vernachlässigbar sein, da diese Kleinteile nicht für die typische Lärmentwicklung des OM651 bei Drehmomentanforderung verantwortlich sind, sondern nur die Antriebseinheit.

Eine gewissse Verbesserung der Schmierwirkung des Diesels wird ohnehin durch die übliche RME-Beimischung erreicht. Dem Bio-Diesel werden verbesserte Schmiereigenschaften gegenüber dem reinen Diesel nachgesagt.

Ich verfolge das W204-Forum seit knapp zwei Jahren. In diesem Zeitraum ist mir kein Thread über kaputte Hochdruckpumpen in Erinnerung geblieben. Injektoren können statistisch gesehen immer mal ausfallen. Mit dem fehlenden 2-Takt-Öl im Diesel hat das aber nichts zu tun. Hier kommen eher Fertigungs- oder Materialfehler in Betracht, so wie bei dem massenhaften Ausfall der Piezo-Injektoren beim OM651 in den Anfangsjahren. Nach der Umstellung auf Magnet-Injektoren (C220 CDI) ist es ruhiger geworden in Bezug auf Injektoren-Ausfälle.

Die Schonung seiner Steuerkette hat der Fahrer selbst in der Hand. Beim OM651 treibt die Steuerkette nur noch die Nockenwellen an. Die Belastung der Kette ist bei laufendem Motor vermutlich vernachlässigbar, wenn man von einer ausreichenden Schmierung durch das Motoröl ausgeht und der Motor in einem dieseltypischen Drehzahlbereich bewegt wird. Die einzige Belastung der Kette findet somit allein beim Anlassen des Motors statt, wenn die Massenkräfte der Nockenwellen auf die Kette wirken. Das ist einer der Gründe, weshalb ich die Start-Stopp-Automatik sofort nach dem Anlassen des Motors abschalte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Mein Mercedes! :) + Frage: W204 Motor Probleme?