ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Mein Corsa 1,3CDTI

Mein Corsa 1,3CDTI

Themenstarteram 4. März 2006 um 0:27

Hallo Leute!

Ich habe am 12.Feber 2005 einen Opel Corsa 1,3CDTI gekauft!, und bis jetzt habe ich das Ding gehabt, ich muss euch einige Eindrücke schildern!

Die ersten 8000km hat er sich rund 1,5Liter Öl genehmigt, aber danach fast keinen Tropfen mehr, er ist für einen Einstiegsdieselmotor richtig spritzig, das einzige was mich echt gestört hat, das war, wenn es einige - Grade gehabt hat, das er min. bis 2700 Touren gebraucht hat bis er gezogen hat!, und bei uns in Österreich ist das richtig störend!

Habe in den einen oder anderen Thread gelesen, dass er bei klaten Temperaturen nicht mehr anspringt, davon habe ich nie etwas gespürt, bei uns im südlichen Salzburger Lande hat es auch einmal -32 Grad gehabt, und er ging auch auf das erste mal, und die Benziner in unserem Haus mussten stehen bleiben!

Ich war vom Auto begeistert, hatte einige kleine Qualitätsmängel (schönheitsfehler), aber sonst war es ein gutes Auto!

Besonders aufgefallen ist mir:

Positives:

Spritziger Motor, knackige kurze Schaltung, CD30MP3 war sehr gut, 3D Elipsoid Scheinwerfer waren auch super!

Negativ:

Der imens hohe Verbrauch (im Schnitt 8Liter Diesel), Leistungseinbußen bei minus Temperaturen!

Habe ihn durch einen Vectra GTS getauscht, und bin weiterhin glücklicher Opel Fahrer!

Verkaufe meine 16Zoll Kompletträder!!!

Interesse?}>PN an mich!!!

Pirelli Zero Nero 195/45R16 W

Alutec Storm 7Jx16

mfg maxee

Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 5. März 2006 um 10:31

Also ich bin der meinung der 1,3cdti ist wesentlich besser (neuer) als der 1,7CDTI!

Man sieht es, dass Opel den 1,7CDTI beim Astra und Zafira aus dem programm genommen hat bzw. nicht einmal reingegeben hat!

Aber es wird in diesem Sommer noch einen 1,7CDTI mit 125PS geben für den Meriva!

Also dann wird es einen 75PS 1,3CDTI und einen 1,3CDTI mit 90PS geben und einen Dampfhammer mit 280NM und 1,7CDTI!, alle mit serienmäßigen Rußfilter!

und die motoren werden beim corsa die gleichen werden!

Noch etwas, die 1,3CDTi müssen bis 2010 nochmals überarbeitet werden für die Euro 5 Norm sowie die 1,9CDTI Motoren, wobei der "neue" 1,7CDTI mit 125PS bis 2014 im Programm bleiben wird ohne jegliche Veränderung, weil der die EUro 5 Norm schon erfüllt

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

Hä, wieso denn das, mein 1.7 CDTI zieht gut von 1600 RPM bis 4500 RPM, dann macht er dicht. Zum Beschleunigen ist immer noch Leistung gut, und da liegt bei 2000 RPM nunmal nicht die Höchste an, sondern bei meinem erst bei 4400 RPM. Das dürfte beim 1.3 CDTI kaum wesentlich anders sein.

Gruß

Steve

Nö, zum beschleunigen ist eigentlich nur das Drehmoment relevant, zu sehen unter www.e31.net/torque.html

am 5. März 2006 um 12:23

An den Threadersteller:

Ich weiß immernoch net, was für n Dachspoiler dass denn iss ... *g*. Mattig? Wenn ja 3-teilig od. 5-teilig?

Naja, wenn man es genau nimmt ist die Kraft F die am Rad ankommt für die Beschleunigung verantwortlich. Damit gilt F = P/v , klar kann man dann wieder P mit P = M*n /9550 ersetzen und so bleibt nur das Drehmoment übrig, aber Drehzahlabhängig und genau da liegt das Geheimnis. Das ist in dem Bericht so leider nicht ganz sauber dargestellt, aber durchaus erklärt worden, lies es nochmal genauer. P und M hängen nunmal direkt zusammen.

Hier wurde darüber beim Vectra B schon diskutiert. Die Berechnungen zeigen, dass der 1.8i Benziner sogar noch mit 115 PS dem 2.2 DTI mit 125 PS und 270 Nm kaum unterlegen ist, aber viel n braucht der 1.8er dazu.

 

Zitat:

Also ich bin der meinung der 1,3cdti ist wesentlich besser (neuer) als der 1,7CDTI!

Wenn Du meinst.

Der 1.3 ist vielleicht laufruhiger, aber mit moderneren Mittel ist der 1.7 CDTI ausgestattet, sprich er hat einen VBG Turbolader, muss nicht elektronisch begrenzt werden und ist sogar wartungsarmer als ein neuer 100 PS 1.9 CDTI, der genau wie der 1.7 CDTI keine Hydrostössel hat. Die Ventile müssen bei ihm alle 50 tkm eingestellt werden, die von dem alten 1.7 CDTI nur alle 150 tkm.

Gruß

Steve

am 5. März 2006 um 12:39

Ich fahre jetzt seit ca 14 Monaten einen 1.3 CDTi und kann

nach dieser Zeit und 12000km sagen das ich mit dem agilen Motor sehr zufrieden bin.Das Schaltgetriebe dagegen verdient nur die Note 5- denn es ist hakelig und unexakt!

Der Dieselverbrauch liegt im Schnitt bei ca 5L/100km,der Ölverbrauch bei ca 1,5 Liter auf 10000Km.

Leider musste ich mich aber auch über kleine Qualitätsmängel

wie defekten Tankdeckel,klemmente Sitzentriegelung knarren im Amaturenbrett ärgern,teilweise konnten die Mängel vom FOH beseitigt werden,das Hauptproblem das hahelige Getriebe wurde aber bis jetzt nur totgeredet.

Da der Service bei Opel so nachgelassen Hat wird dies Wahrscheinlich mein letzter Opel gewesen sein!

Themenstarteram 5. März 2006 um 15:35

Der Mattig SPoiler ist 5Teilig!

Wer hat noch Interesse, Alufelgen werden verkauft!

PN an mich!

Am Abend, ist es dann soweit!

Kenne das Thema mit den Opelhändlern ganz gut. Die einen sind gänzlich desinteressiert, andere handeln einen mit alten, einfachen Standartaussagen ab, aber es gibt auch noch ein paar gute, die auch bemüht sind, man muss sie halt suchen und seine eigenen Erfahrungen machen. Obwohl das Problem wohl bei VW und Ford zum Teil noch extremer seín soll.

Fahre auch den 1,3 CDTI. Bin voll zufrieden, allerdings war jetzt nach erst 4 Wochen ein Quietschgeräuch aus den Keilrippenriemenbereich zu hören. Auto beim FOH abgegeben, kostenloser Ersatzwagen, neuer Keilrippenriemen.

Kann mich diesbezügich über den Service nur lobend äussern.

Zitat:

Original geschrieben von vectra steve65

...Wenn Du meinst.

Der 1.3 ist vielleicht laufruhiger, aber mit moderneren Mittel ist der 1.7 CDTI ausgestattet, sprich er hat einen VBG Turbolader, muss nicht elektronisch begrenzt werden und ist sogar wartungsarmer als ein neuer 100 PS 1.9 CDTI, der genau wie der 1.7 CDTI keine Hydrostössel hat. Die Ventile müssen bei ihm alle 50 tkm eingestellt werden, die von dem alten 1.7 CDTI nur alle 150 tkm.

Gruß

Steve

Der 1.3 CDTI ist definitiv der modernere Motor. Automatischer Ventilspielausgleich und Steuerkette...davon kann der 1.7 CDTI nur träumen. Man braucht sich keine Gedanken um Einstell- oder Wechselintervalle zu machen. Und wie schon geschrieben, ist er auf alle Fälle laufruhiger, kultivierter.

Unser 1.3 hat jetzt nach 2 Jahren reichlich 60 Tkm weg und wird bis an sein Lebensende gefahren...eben weil man nicht günstiger "dieseln" kann.

Gruß

PS: Nicht umsonst ist der 1.3 CDTI "Engine of the year 2005".

Zitat:

Original geschrieben von astra2.2DTI

Der 1.3 CDTI ist definitiv der modernere Motor. Automatischer Ventilspielausgleich und Steuerkette...davon kann der 1.7 CDTI nur träumen. Man braucht sich keine Gedanken um Einstell- oder Wechselintervalle zu machen. Und wie schon geschrieben, ist er auf alle Fälle laufruhiger, kultivierter.

Das ist ja alles unbestritten, aber es gibt auch schlimmeres.

Die Ventile muss ich bei 150 tkm einstellen lassen, dann wieder bei 300 tkm usw. als im Grunde nur ein mal. Hätte ich aber einen ach so modernen 1.9 CDTI mit 100 PS müsste ich das alle 50 tkm machen lassen, der hat nämlich auch keine Hydrostössel. Der 1.3 CDTI ist ein kleiner und feiner Motor, hätte ich mich mit 70 PS zufrieden gegeben hätte ich ihn. So ist es halt ein 1.7 CDTI, lieber wäre mir der 1.9 CDTI und 150 PS gewesen, so mit 100 PS ist es aber ein guter Kompromiss.

Aber um all das ging es ja im Grunde auch nicht, sondern nur, ob der Diesel über 2500 RPM noch zieht, oder man lieber schalten sollte. Da kann ich nur vom 1.7 sprechen, der zieht über 2500 RPM halt noch besser, zum sparsam fahren muss ich allerdings schalten.

Gruß

Steve

am 7. März 2006 um 11:21

Immer dieser Streit welcher der beiden Diesel nun der bessere ist. Man könnte auch sagen, beide sind vergleichbar gut!

Beide Aggregate arbeiten mit CR-Direkteinspritzung, erfüllen die Euro4-Abgasnorm und verbrauchen wenig. Wenn ich mich richtig erinnere, dann kamen beide Anfang 2004 (oder war es Ende 2003?) im Facelift zum Einsatz und stellten damal recht moderne Vertreter der Dieselmotorentechnik dar.

Sie teilen sich heute aber auch ihre Schwächen. So kann man keinen der beiden Serienmäßig mit geschlossenem DPF bestellen.

Der 1.3er ist mit Steuerkette und Hydros etwas Kundenfreundlicher, aber deshalb nicht fortschrittlicher. Und wer einen 1.7er fährt, der ist höhere Wartungs- und Unterhaltskosten ja gewohnt.

Wenn es stimmt was vectra steve65 geschrieben hat, dannhat der 1.7 CDTI dagegen mit einem VTG-Lader ein technisches Feature mehr als der 1.3 CDTI. Sie halten sich also die Waage.

Wenns nach der Leistung geht, gewinnt natürlich der 1.7 CDTI. Der hat nicht nur absolut, sondern auch spezifisch die Nase vorn. Der Z17DTH liegt im maximalen Mitteldruck mit 17,89bar knapp über den 17,12bar des Z13DT.

 

@Könik

Wenn du deinen Link gelesen hast, dann müsste deine Aussage aber anders lauten ;)

Themenstarteram 8. März 2006 um 9:43

Jeder der noch Interesse hast an meinen 16Zoll ALufelgen, der soll sich noch bis spätestens Freitag dieser Woche bei mir melden, weil dann werde ich sie definitiv verkaufen!

mfg maxee

Corsa 1,3CDTi

 

Hallo Corsa C Fans

Für mich ist der Corsa 1,3CDTi der momentan beste Klein-

wagen mit noch guten Platzverhältnissen , guten Fahrleistungen , günstige Spritkosten , annehmbarer Lauf-kultur . Selbst ein Vergleich mit dem Corsa GSi braucht er nicht zu scheuen , bin nämlich auch schon einen gefahren und

mein Fazit : Der GSi hat als Vorteil : Bessere Bremsen und

Strassenlage , aber der Motor fühlt sich vom Durchzug her

nicht besser an ,ich empfinde es sogar als Nachteil dass der GSi hohe Drehzahlen braucht (4000U/min.). Und der grosse

Nachteil vom GSI : Hohe Spritkosten .

Also mein Fazit : 1,3CDTi Super Auto , einziges, kleines Manko : schlechte Handbremse !

Gruss Matt

am 10. März 2006 um 23:53

Hallo Specht05 !

Deinem Fazit kann ich nur zustimmen. Fahre seit 02/2005 meinen 1,3 CDTI und bin begeistert. Bis jetz 25.000 KM ohne irgendwelche Probleme. Diesel 5,1 l/100KM und ÖL 0,12 L auf 1000 Km. Platz für drei Leute geht gerade, Beschleunigung und Vmax i.O. Super Kleinwagen !!

Zitat:

Original geschrieben von beresniki

@Könik

Wenn du deinen Link gelesen hast, dann müsste deine Aussage aber anders lauten ;)

Nein. Die maximale Spitzenbeschleunigung erzielst du beim maximalen Drehmoment, weil dann das Raddrehmoment am höchsten ist. Natürlich, wenn du die maximale gesamte Beschleunigung willst, musst du so lange im Gang bleiben, bis im nächsten Gang mehr Drehmoment verfügbar ist.

Zitat:

Original geschrieben von Könik

Nein. Die maximale Spitzenbeschleunigung erzielst du beim maximalen Drehmoment, weil dann das Raddrehmoment am höchsten ist. Natürlich, wenn du die maximale gesamte Beschleunigung willst, musst du so lange im Gang bleiben, bis im nächsten Gang mehr Drehmoment verfügbar ist.

Das ist genau der Grund, warum man besser die Leistung für die Betrachtung nimmt. Betrachtet man sich die maximale Zugkraft, ist das was anders.

Wer sich dafür interessiert, ich habe mal ein Diagramm gemacht. Meinen Vectra 2.2i 16V mit 203 Nm bei 4000 RPM und 147 PS bei 5600 RPM gegen meinen kleinen Corsa Diesel 1.7 CDTI mit 240 Nm bei 2300 RPM und 100 PS bei 4400RPM. In dem Diagramm wurde der Benziner bis 6000 RPM gedreht und der Diesel bis 4500 RPM.

Es ist leicht zu erkennen dass der Diesel nur im ersten Gang besser zieht, ja ihr lest alle richtig, der 1.7 CDTI zieht nur im erst Gang besser, ab dann hat der Benziner die Nase vorne, einfach weil er höher drehen kann, das Getriebe anders ist und er somit länger im kleineren Gang bleiben kann.

Man sieht auch, was es bedeuten würde im Drehmoment Maximum zu schalten. Je mehr Fläche unter der Kurve ist, desto besser Beschleunigt der Wagen.

Gruß

Steve

Deine Antwort
Ähnliche Themen