Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 Motorschaden...

Mazda 6 Motorschaden...

Themenstarteram 21. April 2007 um 8:57

Hi Leute...

also kurze vorgeschichte... bin am Donnerstag abend nochmal kurz mit meinem Mazda 6 zum essen holen gefahren habe ihn dann zuhause abgestellt, wollte am Freitag Früh wieder fahren dreh den schlüssel um kurz angesprungen dann gab es ein grobes geräusch und die Karre wollte nicht mehr... nun

Es kam mein Mazda händler wusste vor ort nicht was los ist und hat ihn natürlich aufgelegt später in der Werkstatt stellte sich raus Zahnriemen übersprungen welcher schaden der Motor mom. davon getragen hat stellt sich erst am Montag raus... meine Fragen vorab:

Wer kennt so einen Fall bzw. wem ist das selbe wieder fahren?

Wie kollant ist Mazda bei so einem Schadensfall...?

Wie weit kann der Motor geschrottet sein?

Kurze Daten von meinem:

Mazda 6 Kombi

75 000 Km

2.0 MZR-CD SV EX sprich Diesel

121 PS

3 Jahre alt

2 Jahre Gebrauchtwagen Garantie noch dazu...

Würde mich um rege beteiligung freuen da mir das ganze ziemlich im herzen Blutet... :(

so long

it´s short

Mike

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 23. Oktober 2007 um 19:25

Bj. 06/05

Hallo Leute, auch wenn die letzten Meldungen schon etwas her sind...hier mein Problem bzw. Fall:

Der Wagen wurde am 26.08.2007 in einem Mazda Autohaus in **** gekauft mit 65.000km! Ca. 4 Wochen später: Nachdem ich den ersten Motorschaden (Lagerschale) hatte, wurde das Auto von mir in das Mazda Autohaus hier in ***** gebracht. Nach langem hin und her hat das Autohaus in Diez den Wagen hier mit einem Abschleppwagen abgeholt und bei sich repariert! Mietwagenkosten mußte ich selbst tragen. Als das Auto fertig war mußte ich mit dem Zug nach Diez und es selber abholen. Kosten für das Zugticket mußte ich auch selbst tragen! Die Car Garant Versicherung lief exakt 1 Jahr ab Kaufdatum, über die dann der erste Motorschaden vom Autohaus in **** auch abgerechnet wurde!

Es folgte der 2. Motorschaden, diesmal auf der Autobahn bei ca. 170! Plötzlich schwarzer Rauch aus dem Auspuff im Rückspiegel, alles ging aus! Konnte mich gerade noch von der linken Spur auf den Standstreifen retten! Das ganze geschah am 14.4.08, genau 1. Tag bevor mein neues Arbeitsverhältnis beginnen sollte gegen 20:30 Uhr! Das warn Spaß & jede Menge Stress an dem Tag nen Ersatz zu finden! DAs Auto wurde wider in das Mazda Autohaus nach ***** gebracht! Ist ein Unternehmen, welches in ***, **** & ***** 3 Mazda Autohäuser hat und damit Thüringens größter Mazda Vertragshändler ist! NAchdem die nicht wußten wer die Kosten für die Fehlersuche übernehmen sollte gab es ein einziges hin und her! Letzte Aussage von dem Autohaus in **** wo ich den Wagen gekauft habe: Der letzte Schaden liegt ja noch nicht so lange zurück, wurde zwar über Car Garantie Versicherungen bezahlt, aber Sie haben ja von Mazda auf den zuletzt eingebauten Motor eine Teilegarantie! Also müssen wir ja nicht das Auto reparieren, sondern jede andere Mazdawerkstatt kann dies tun, weil es ja ein Garantiefall gegenüber Mazda Deutschland ist! Wir müssen dafür nicht aufkommen! ----Tolle Aussage oder??!!! Mietwagenkosten: 380 Euro + 70 Euro Zugkosten + Telefonkosten!

Gesagt getan! Es wurde eine Garantieanfrage an Mazda gestellt, hat alles eine ganze Weile gedauert, erst abgelehnt, doch dann konnte der Meister hier in **** eine Garantie durchsetzten!

Schaden beim 2. Motor: Lagerschale sowie ein ca. 10cm großes Loch!!! im Teilemotor mit Richtung zur Achse/ linkes Rad (Beifahreseite) hin! Nachdem man den kompletten Motor auch noch ausgebaut hatte und das obere zerlegt hat, stellte man noch zusätzlich fest das der Kolben (Nr. 1) sich in tausend Teile zerlegt hatte! Überall Metallsplitter verteilt! Alles wohl gereinigt mit Sandstrahl usw..! Sorry, aber ich kenne mich da nicht so genau aus! Schaden wurde dann repariert! Es dauerte nochmal 2 Wochen bis das Autohaus die endgültige Garantiezusicherung von Mazda Dtl. hatte (defekte Motor müßte ja an die Garantieabteilung zur Prüfung eingesandt werden!) und die das Geld auf Ihrem Firmenkonto hatten! Erst danach erhielt ich das als "Pfand" behaltene Auto zurück! Hatte so unnütz noch mal 2 Wochen Wartezeit und weitere unnütze Mietwagenkosten! Diesmal über 1100 Euro Mietwagenkosten + weiter Kosten!

Am 15.12.08 dann wieder (es folgt der 3Motorschaden! innerhalb von 1 Jahr & 3 Monaten), wie beim ersten Motorschaden diese klopfenden bzw. klackernden Geräusche, jedes mal beim Gas geben bzw. auch beim runtertouren! Ich war gerade auf dem Weg von ***** nach *****, Ortsausgang raus, da hab ich es schon gehört! Das Autohaus liegt etwa 1 km weiter auf der Strecke, also bin ich gleich dort hin! Die konnten es gar nicht glauben das schon wieder was nicht stimmen sollte!

Nach der ersten Sicht- & Hörprobe meinte der Meister es könne diesmal nur oben am Zylinderkopf was sein, vielleicht ne Feder, ne Klammer Ventil; Nockenwelle oder der Nockenwellenversteller!

Also wieder Mietwagen genommen und abgewartet! 2 Wochen werkelte man mehr oder weniger zügig dran rum, bis man jedoch feststellte das es die eben genannten Fehler nicht sind und man den ganzen Motor auseinander nehmen muß! Man wollte nen Ölwechselnachweis haben! Gesagt getan! Lag ja immer noch im Auto die Rechnung! Also: da wieder angerufen im Autohaus und diesmal sogar den ganz großen Chef am Telefon gehabt! Der meinte Sie nehmen jetzt den kompletten Motor auseinander und schauen mal was es sein könnte!

 

Und siehe da: wieder die Lagerschale!!! zum 3.mal in Folge! Das Auto ist jetzt insgesamt 1 Jahr und 4 Monate in meinem Besitz!

Wie solls jetzt weiter gehen??

Zitat:

Original geschrieben von Cysco1983

Hallo Leute, auch wenn die letzten Meldungen schon etwas her sind...hier mein Problem bzw. Fall:

Der Wagen wurde am 26.08.2007 in einem Mazda Autohaus in **** gekauft mit 65.000km! Ca. 4 Wochen später: Nachdem ich den ersten Motorschaden (Lagerschale) hatte, wurde das Auto von mir in das Mazda Autohaus hier in ***** gebracht. Nach langem hin und her hat das Autohaus in Diez den Wagen hier mit einem Abschleppwagen abgeholt und bei sich repariert! Mietwagenkosten mußte ich selbst tragen. Als das Auto fertig war mußte ich mit dem Zug nach Diez und es selber abholen. Kosten für das Zugticket mußte ich auch selbst tragen! Die Car Garant Versicherung lief exakt 1 Jahr ab Kaufdatum, über die dann der erste Motorschaden vom Autohaus in **** auch abgerechnet wurde!

Es folgte der 2. Motorschaden, diesmal auf der Autobahn bei ca. 170! Plötzlich schwarzer Rauch aus dem Auspuff im Rückspiegel, alles ging aus! Konnte mich gerade noch von der linken Spur auf den Standstreifen retten! Das ganze geschah am 14.4.08, genau 1. Tag bevor mein neues Arbeitsverhältnis beginnen sollte gegen 20:30 Uhr! Das warn Spaß & jede Menge Stress an dem Tag nen Ersatz zu finden! DAs Auto wurde wider in das Mazda Autohaus nach ***** gebracht! Ist ein Unternehmen, welches in ***, **** & ***** 3 Mazda Autohäuser hat und damit Thüringens größter Mazda Vertragshändler ist! NAchdem die nicht wußten wer die Kosten für die Fehlersuche übernehmen sollte gab es ein einziges hin und her! Letzte Aussage von dem Autohaus in **** wo ich den Wagen gekauft habe: Der letzte Schaden liegt ja noch nicht so lange zurück, wurde zwar über Car Garantie Versicherungen bezahlt, aber Sie haben ja von Mazda auf den zuletzt eingebauten Motor eine Teilegarantie! Also müssen wir ja nicht das Auto reparieren, sondern jede andere Mazdawerkstatt kann dies tun, weil es ja ein Garantiefall gegenüber Mazda Deutschland ist! Wir müssen dafür nicht aufkommen! ----Tolle Aussage oder??!!! Mietwagenkosten: 380 Euro + 70 Euro Zugkosten + Telefonkosten!

Gesagt getan! Es wurde eine Garantieanfrage an Mazda gestellt, hat alles eine ganze Weile gedauert, erst abgelehnt, doch dann konnte der Meister hier in **** eine Garantie durchsetzten!

Schaden beim 2. Motor: Lagerschale sowie ein ca. 10cm großes Loch!!! im Teilemotor mit Richtung zur Achse/ linkes Rad (Beifahreseite) hin! Nachdem man den kompletten Motor auch noch ausgebaut hatte und das obere zerlegt hat, stellte man noch zusätzlich fest das der Kolben (Nr. 1) sich in tausend Teile zerlegt hatte! Überall Metallsplitter verteilt! Alles wohl gereinigt mit Sandstrahl usw..! Sorry, aber ich kenne mich da nicht so genau aus! Schaden wurde dann repariert! Es dauerte nochmal 2 Wochen bis das Autohaus die endgültige Garantiezusicherung von Mazda Dtl. hatte (defekte Motor müßte ja an die Garantieabteilung zur Prüfung eingesandt werden!) und die das Geld auf Ihrem Firmenkonto hatten! Erst danach erhielt ich das als "Pfand" behaltene Auto zurück! Hatte so unnütz noch mal 2 Wochen Wartezeit und weitere unnütze Mietwagenkosten! Diesmal über 1100 Euro Mietwagenkosten + weiter Kosten!

Am 15.12.08 dann wieder (es folgt der 3Motorschaden! innerhalb von 1 Jahr & 3 Monaten), wie beim ersten Motorschaden diese klopfenden bzw. klackernden Geräusche, jedes mal beim Gas geben bzw. auch beim runtertouren! Ich war gerade auf dem Weg von ***** nach *****, Ortsausgang raus, da hab ich es schon gehört! Das Autohaus liegt etwa 1 km weiter auf der Strecke, also bin ich gleich dort hin! Die konnten es gar nicht glauben das schon wieder was nicht stimmen sollte!

Nach der ersten Sicht- & Hörprobe meinte der Meister es könne diesmal nur oben am Zylinderkopf was sein, vielleicht ne Feder, ne Klammer Ventil; Nockenwelle oder der Nockenwellenversteller!

Also wieder Mietwagen genommen und abgewartet! 2 Wochen werkelte man mehr oder weniger zügig dran rum, bis man jedoch feststellte das es die eben genannten Fehler nicht sind und man den ganzen Motor auseinander nehmen muß! Man wollte nen Ölwechselnachweis haben! Gesagt getan! Lag ja immer noch im Auto die Rechnung! Also: da wieder angerufen im Autohaus und diesmal sogar den ganz großen Chef am Telefon gehabt! Der meinte Sie nehmen jetzt den kompletten Motor auseinander und schauen mal was es sein könnte!

 

Und siehe da: wieder die Lagerschale!!! zum 3.mal in Folge! Das Auto ist jetzt insgesamt 1 Jahr und 4 Monate in meinem Besitz!

Wie solls jetzt weiter gehen??

Uffffffff....

 

ich habe den älteren Bruder und hatte schon mal am Anfang nen Eintrag gemacht.

Mein 626 GW läuft eigentlich gut.. für die Schadstoffklasse Euro2 ganz sparsam, nur wenn er die Sporen kriegt raucht er manchmal so, daß man sich schämen muss.... jejejej

Aber Gestern war ich unterwegs zu einem Gerichtstermin..... minus 10 Grad Außentemperatur.

Er sprang nach dem Vorglühen an und nagelte gehörig.... war auch schweinekalt und gehörig Reif in der Luft gewesen die Scheiben waren zu.

Dann hat er nach ca 10km normaler Fahrt plötzlich gebockt... enormer Geschwindigkeits- und Leistungsverlust, nach hinten gerusst und die Kontrollleuchte Glühkerze angezeigt.

bin dann von der Kraftfahrstraße rausgefahren und hab mir den Motor angesehen.. Gas gegeben... wieder ganz normal, also wieder auf die Bundesstrasse...... dann wieder aber noch schlimmer..... musste meine Werkstatt anrufen, die haben mir glücklicherweise nen alten 626 GE mit 200000 km mitgebracht so daß ich weiter nach Bad Kreuznach fahren konnte.

Als ich zurückkam hatten sie natürlich nichts gefunden und konnten den Knazda so in die Werkstatt fahren.

Möglicherweise hat der Diesel gesulzt.... habe aber nur Winterdiesel und vielleicht vor 4-5 Tankstopps mal aus dem Kannister nachgefüllt.

Vielleicht meldet sich so der jetztz bei 120.000 fällige Benzinfilter, dass er Wasser eingelagert hat...

Jetzt lief er wieder normal und ich muss dann mal die Inspektion machen lassen... ist aber heftig kostet 270 ohne Flüssigkeiten. Mal sehen ... Dekra hatte einen Werkstatttest für mich... vielleicht versuch ich es nochmal.

Vielleicht nicht so ein Flopp wie der Letzte Werkstattbesuch in einer fremden Mazda-Werkstattb eim letzten Test.

Hat jemand schon mal Erfahrungen mit einem eingeforenen Diesel gemacht.... habe leider keine Garage... aber bei kälteren Temperaturen in den letzten Jahren hat es bis jetzt keine Probleme gegeben.

und was hat das jetzt mit dem thread/thema zu tun???!!!

Moin,

weil Deiner nur der jüngere Bruder ist.....

Hat mehr Pferdchen .. ist Common Rail...

mit dem gleichen Rostproblem in den Radläufen etc...und der Hinterrad-Handbremse... zumindestens bei den ersten Modellen....

Gruß

Herb

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Mazda 6 Motorschaden...