ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGA - Servo-Shift: Schaltfehler in der Nachschaltgruppe

MAN TGA - Servo-Shift: Schaltfehler in der Nachschaltgruppe

Themenstarteram 14. Juli 2009 um 18:44

Hallo erstmal

Habe eine technische frage zu einem Problem das in meiner Firma aufgetreten ist. Und zwar handelt es sich bei dem fahrzeug um einen TGA mit Comfort Shift, 4 gang Servo-Shift Getriebe.

Der Defekt machte sich zunächst nur durch ein "Rausspringen" der Gänge in der Nachschaltgruppe, also 5-8, bemerkbar. Zunächst nur sporadisch, wurde es am nächsten Tag schlimmer. Die Gänge 5-8 ließen sich fast gar nicht mehr schalten, 1-4 funktionierte tadellos.

Der breakdown kam schon bald danach. Nach ein paar Metern Fahrt und nach Erreichen des 5. Ganges trennte das fahrzeug selbsttätig die Verbindung zum Getriebe. Im Display zeigte es

unlogische Ganganzeigen - vom 7. bis zum Retourgang. Das System kuppelte selbsttätig wieder ein, was sich mit einem extremen Schaltfehler bemerkbar machte (sehr heftiges Krachen).

Seit diesem Zeitpunkt ist es fast unmöglich in der Nachschaltgruppe zu fahren. Die Gänge lassen sich nur mit viel Glück richtig einlegen.

Der Lkw ist im Stadtverkehr im Einsatz - nur zur Info.

Fehlercodes wurden mit MAN-Cats II ausgelesen - keine Aufschlüsse

Stellglieddiagnose sämtlicher Magnetventile wurde durchgeführt - alle funktionstüchtig

Comfort Shift Betätigung funktioniert ebenfalls

Weiß irgendjemand eine Lösung zu diesem problem ?

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 15. Juli 2009 um 20:24

Na ? Weiß keiner nen Tipp ?

Das ist etwas für Steffen. Vielleicht nimmt er sich ja Deiner Problematik an.

am 15. Juli 2009 um 22:26

Baujahr?

Fahrleistung in KM?

Wechselndes Fahrpersonal?

SPN abgelegt FFR+OBDU+ZBR?

Welche SPN?

Kupplung geprüft?

Vorreparaturen Getriebe,Kupplung?

Intarder verbaut?

Motortyp?

Themenstarteram 15. Juli 2009 um 22:38

Baujahr 2002

ungefähr 60000 km

Mehrere Lenker

Kupplung geprüft - noch nicht lang verbaut seit letztem Tausch

Keine Getriebereparatur - nur Kupplungstausch

Kein Intarder

Motortyp weiß ich jetzt nicht auswendig

Fehlercodes hatte er 2:

KSM Getriebe neutral indikator fehlerhaftes signal

FFR Getriebe eingang neutral fehlerhaftes signal

Beide sporadisch und oft

am 15. Juli 2009 um 22:42

welche Leistungsklasse der Motor?

Seit wann sind diese SPN aufgetreten?

Vor oder nach der Kupplungsinst?

Originalteil verbaut als Kupplungsteile?

Alle Perepheriebaugruppen ern.?

Was für ein AUfbau?

Themenstarteram 15. Juli 2009 um 22:47

Bin mit dem Fahrzeug auch zusammen mit dem MAN CATS Monitoring gefahren

Der 5. Gang sprang des Öfteren raus - Schalthebel blieb in Position.

Monitoring sagte das das Getriebe nicht neutral sei

Getriebedrehzahl war vorhanden

Passierte erst nachdem das Öl etwas wärmer wurde

Komplettes Hydrauliksystem entlüftet

Gassen- und Gangwahlzylinder ausgebaut und auf Beschädigungen überprüft

Zylinder und Membran des Planetentriebs auf Beschädigungen und Undichtigkeiten überprüft

Sämtliche Stecker am Steuerturm überprüft

Themenstarteram 15. Juli 2009 um 22:56

Die SPN hat er erst seit ein paar Tagen, also lang nach der Kupplungsinstallation.

Verbaut original SACHS Kupplungsteile

Ich hab den Kupplungstausch nicht durchgeführt, aber normalerweise werden bei uns alle Verschleißteile erneuert - auch die Lagerung der Ausrückgabel

Aufbau ist ein Container, kippbar per Hydraulikstempel, nur nach hinten

Entweder 250 oder 320 PS - nicht ganz sicher

am 15. Juli 2009 um 23:00

Welchen Einsatz wird damit betrieben?

Welcher Aufbau?

Nebenabtrieb?

Wenn über Getriebe oder hat Fhz Verteilergetriebe mit Abgabe über PTO?

Themenstarteram 15. Juli 2009 um 23:08

Es ist ein Glassammelwagen, fährt fast ausschließlich nur im Stadtverkehr

Nebenabtrieb vorhanden - über Getriebe

Es ist ein aufbau von MUT

am 15. Juli 2009 um 23:20

Gut,folgende Ursachen könnten in Betracht kommen: (Fett kommt sehr wahrscheinlich in Betracht)

Sensor Getriebe Neutral def.

Stecker an Schaltdom und Sensoren vertauscht (Normal nur unter Gewalteinwirkung möglich weil Stecker kodiert)-->nach Kupplungsinst-->wenn FFR auf letzten aktuellen Sachstand geflasht ist kann die Gassensperre aktiv sein weil Getriebe Neutral nicht erkannt wird.

Schaltdom -->Schaltwelle und Gabel verschlissen,klemmen bei Gruppenwechsel

Betätitigung über Kulissenstein für Sensor Getriebe Neutral verschlissen

HGS System nicht richtig entlüftet

Servoshift Pneumatische Ansteuerung Hohlschraube Steuerbohrung verstopft

Schaltgerät def.(Schwamiges Gefühl beim Schalten)

Schaltgabel für Nachschaltgruppe verschlissen

Schaltzylinder Nachschaltgruppe Verschlissen+Kolben Verschlissen

Druckluftversorgung nicht ausreichend/Steuerdruck zu gering

Ventilblock an Schaltausleger def./verschlissene Kolben

Kabelstränge für Sensoren beschädigt

Kupplung falsch verbaut/falsche Kupplung

Schwungrad Mangelhaft

Drehzahlsensorik Mangelhaft

HGS System nur mit Penthonsin befüllen!An Kupplungsnehmerzylinder herschen im Betrieb hohe Temp. diese können bei fremden Hydraulischen oelen oder Flüssigkeiten eine Betätigungswirkung der Kupplung auslösen (Trennen) durch Volumenänderung (Grund weshalb Bremsflüssigkeit nicht mehr aufgefüllt werden darf-->Hydroskopisch)

Kabelstrang >Comfort Shift am Schaltgerät beschädigt.

Kupplungstausch mit MAN Cats bestätigen (Kupplungspedal Kalibrieren)

Fahrpedal Kalibrieren

Themenstarteram 15. Juli 2009 um 23:31

Hmm - Heftig, heftig

Ich danke dir für deine Arbeit und deinen Zeitaufwand, wird wohl ne größere Fehlersuchaktion werden

Hat mir auf jeden Fall geholfen

thx

am 15. Juli 2009 um 23:33

Zitat:

Original geschrieben von Davniel

Hmm - Heftig, heftig

Ich danke dir für deine Arbeit und deinen Zeitaufwand, wird wohl ne größere Fehlersuchaktion werden

Hat mir auf jeden Fall geholfen

thx

Bitte,kannst ja kopieren und dann deiner Werkstatt vorlegen.Fehlersuche sollte von Monteuren durchgeführt werden die mit dem System TGA und MAN Cats vertraut sind sowie der El.Anlage.

am 16. Juli 2009 um 8:49

Für mich hört sich das nach einer extrem verschlissenen Nachschaltgruppe an, in der schon dicke Metallreste umher schwirren. Ich wette mit ´ner neuen Gruppe ist das Problem Geschichte.

Da würde man Späne am Filter finden, sollte man recht schnell überprüfen können.

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGA - Servo-Shift: Schaltfehler in der Nachschaltgruppe