ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Mal wieder Ärger mit meinem Fiat

Mal wieder Ärger mit meinem Fiat

Themenstarteram 31. Oktober 2003 um 19:31

Hallo zusammen :D !!!

Seit heute bin ich hier Mitglied und möchte mir mal Luft machen.

Ich habe mir im April 2001 einen Fiat Palio Weekend gekauft. Offengestanden habe ich was gegen Fiat(Bis vor zehn Jahren war ich Karosseriebauer und habe nur über dise Autos geflucht!). Jedoch ging mein Auto unerwartet kaputt und ich brauchte alleine aus beruflichen Gründen schnell wieder ein neues Auto.

Ich hätte es besser gelassen. Bei noch nicht einmal 50.000km hatte ich einen Motorschaden. Die Kurbelwelle war eiongelaufen. Laut Meinung dreier Kfz-Mechaniker handelte es sich um einen Materialfehler. Nach harten Kämpfen mit Fiat hatte man mir gnädigerweise eingeräumt auf Kulanz 30% der Materialkosten zu übernehmen. Aber auch nur dann, wenn ich ihn dort reparieren lasse wo das fahrzeug gekauft wurde. Echt klasse.Denn inzwischen war ich umgezogen. Ich hätte also meinen Fiat per Hänger 170km(einfache Strecke) transportieren müssen. 768€ Material,davon 30%, ich habe dann darauf verzichtet!

Nun bin ich dabei ihn beim Händler in Zahlung zu nehmen. Habe auch bereits einen anderen reservieren lassen. VW-Passat.

Da das Auto nächste Woche zum Händler geht habe ich heute begonnen das Auto aufzubereiten.

Dann ist folgendes passiert:

Der seilzugbetriebene elektrische Fensterheber gab den Geist auf. Seilzug gerissen. Ich mit Fiat telefoniert. Der Seilzug sei zwar austauschbar, jedoch gäbe es diesen Zug nicht einzeln.Der Fensterheber sei nur komplett zu bestellen. Kostenpunkt 208€.

Was soll ich mir einen kompletten Fensterheber kaufen, wenn der alte Motor noch intakt ist.Es geht hier um einen Cent-Artikel. Den ganzen Tag habe ich schon rumtelefoniert´, nach Alternativen gesucht. Habe was das Auto anbelangt echt Schaum vorm Mund!

Notfalls muß ich dieses Geld noch investieren.Und das, wo ich ihn grad verkaufe.

Ich sage nur eins.......nie wieder Fiat!

Würde mich über Eure Meinungen freuen.

Bis die Tage,

Euer Luckyman

 

P.S. Danke für´s geduldige Lesen

Ähnliche Themen
10 Antworten

wenn es nur der seilzug ist dann versuch halt ihn selber zu reparieren !!!!!!! einen seilzug zu bekommen ist kein problem

Themenstarteram 1. November 2003 um 9:59

Danke für Antwort

 

Hallo Stingray!

Da ich karosseriebauer war, habe ich dies schon versucht. Geht so aber nicht ohne einen neuen Zug einzubauen. da aber dieser Zug an beiden Seiten verblombt ist, ist dies nicht so einfach so einen Zug zu bekommen. Bin jetzt zu einer Fahrradwerkstatt gefahren. Sie meinten das würden sie schon schaffen!

Bin mal gespannt.

Lucky

Ohje FIAT (=Fehler In Allen Teilen / Für Idioten Angefertigter Traktor)!

Sind wohl die einzigen Autos, über die ich mich auch tierisch aufregen musste. Damals hatte meine Zivi-Stelle auch FIAT Fahrzeuge, wir fuhren 10 Monate jeden Tag ca. 160 km mit ihnen (2 Fiat Doblo, 2 Fiat Fiorino, 1 Fiat Ducato XXL). Und sage nur: furchtbar!

Einige Beispiele:

- Bei einem Kollegen mehrmals das Kupplungsseil gerissen,

- Rost (die Autos waren angeblich 3 jahre alt),

- Fensteheber und sonst. Elektrik ständig defekt,

- Ventillator im Lüfter ging kaputt -> keine Lüftung/Heizung

- Türschlösser/verankerungen (besonders Heck) ständig kaputt (einmal zersprang ein 0,5cm Metallbolzen (der die Hecktüre geöffnet halten sollte) vor meinen Augen beim Türeöffnen!)

- usw.

- Generell: scheiß Fahrleistungen (insb. beschleunigung) Ausnahme: Ducato, da Bus und dafür ordentlich motorisiert

Einige Freunde von mir fahren auch diese... naja Autos?! (Typo, Cinquecento) Da regnets plötzlich durchs Dach, oder irgendwelche Plastiksachen wie Verkleidungen lösen sich ab, obwohl sie garnicht beansprucht werden! Und auch hier Fahrleistungen = 0, da ist man zu Fuß schneller trotz angeblicher 1xx PS ...

Ich sage seit dem: Finger weg von italienischen Autos (bes. Fiat), die sieht man öfters am Abschlepphacken statt auf der Straße!

Natürlich muß das nicht auf jeden Fiat zutreffen aber insgesammt kenne ich 7 Stück (2 Doblo, 2 Fiorino, 1 Ducato, 1 Typo, 1 Cinqu.) und alle katastrophal!

Das einzige positive war:

Ducato: Motorkraft bei 2100 U/min (2,7L TDi)

Fiorino: Gute Servolenkung, nicht zu leicht nicht zu schwergängig, für nen Kastenwagen gutes Handling

Doblo: Die runden universell einstellbaren Lüftungsgitter im Innenraum, Blaupunkt Radio

Typo: ich nenne sie die "digitale Schadensanzeige", sprich das alle Instrumente im Cockpit ausschließlich digital angezeigt werden (Tacho, Drehzahl, etc.) Schön bunt wie in nem Raumschiff

Cinquecento: Geringe Unterhaltskosten, günstiger Spritverbrauch.

Gottseidank waren das nicht meine Kisten und gottseidank muß ich nichtmehr mit ihnen fahren... da lob' ich mir meinen Mazda und den Passat Variant, aber:

Lieber garkein Auto als einen Fiat!

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

(=Fehler In Allen Teilen / Für Idioten Angefertigter Traktor)!

..

Lieber garkein Auto als einen Fiat!

Mein Gott, komm mal runter.. Von ein paar ausgelutschten Zivi-Gurken und einem alten Digi-Tipo auf alle Fiats zu schließen ist ja wohl absurd. Kannst gern Mazda oder Passat fahren, aber so ein verallgemeinertes dummes Zeug wie das da oben musst du nun nicht von dir lassen.

Hast du dich mal gefragt, warum so oft Fiats von Hauspflegefirmen, Essenlieferern etc. genommen werden? Klar, weil sie billig sind, aber auch sehr stabile, robuste Technik haben. Wenn dann mal was kaputt geht, dann ist das bei dem Einsatzgebiet nicht verwunderlich, die Dinger werden doch nur getreten und wenig gepflegt, besonders bei Minimalmotorisierungen in Lieferwagen (natürlich sind die grottenlahm..). Aber von solchen Kisten kannst du doch wohl kaum auf alle schließen.

BTW: Der Ducato wird bei PSA gebaut... kannst ja noch ein bisschen im Peugeot-Forum Mazdas (würg) anpreisen und Peugeot niedermachen..

Zitat:

Ich sage seit dem: Finger weg von italienischen Autos (bes. Fiat), die sieht man öfters am Abschlepphacken statt auf der Straße!

Du musst es ja wissen bei den abgelutschten Kisten. Ein normal gepflegter Fiat ist genauso so zuverlässig wie alle anderen (europäischen) Autos. Mein Panda ist während seiner 300.000km 2x liegengeblieben, beide male war ich selbst schuld (verschlampte Wartungen, Zahnriemen übergesprungen, Stecker abgefallen..). Mein Alltags-Punto hat jetzt 229.000km runter und hatte noch nie eine Panne. Der fährt einfach immer, springt immer an und sieht die Werkstatt nur zu Inspektion und TÜV (immer ohne Mängel).

Klar gibt es Möhren, die Palios (wie der vom Threaderöffner) sind schon eher für den brasilianischen Markt gebaut und machen öfters mal Ärger wie man so hört. Aber es gibt ja auch bei den unglaublich tollen Japan-Kisten gern mal Ausreißer..

XetrO,

darf ich mal fragen was du fährst? ich werde mit sicherheit ein paar schöne negativbeispiele für deinen Wagen finden, ohne großkotzige stammtischparolen zu schwingen!

Ich glaube du bist noch nie in einem anständigen fiat mitgefahren, was?

warte auf deine antwort

Also den Typo vom Kumpel mit seinen ca 120 PS würde ich schon als anständigen Fiat bezeichnen, oder werden bei euch Autos dieser Marke in "anstädige" und nicht "anständige" fahrzeuge unterteilt? Trotzdem hatte er gegen einen 75PS Standard Golf nicht den Hauch einer Chance, auch als wir die Fahrer getauscht haben...

Thema Dienstfahrzeuge "treten". Bei uns wurde nicht getreten, weil wir a.) mit ihnen alte & behinderte Leute damit rumfahren (zuvor sogar ein "Fahrsicherheitstraining" absovieren mußten) und b.) Essen, was Suppe miteinschließt (Da kann man nicht mit 60 Sachen um die Kurve und Kickstarts machen, sonst ist von dieser nix mehr übrig) :)

Aber meine Bekannte mit dem Cinquecento fährt auch nicht wie n Rennfahrer, aber ich frage mich wie es sein kann, dass sich plötzlich Verkleidungen ablösen, die nichtmal beansprucht werden? Dass plötzlich der Ventillator zu bruch geht, der in der Lüftung ist verstehe ich auch nicht ganz...und und und...

Wenn Verschleißteile wie Bremsbeläge, Kupplungsscheiben, Ventildichtungen etc. dran glauben sage ich ja nix, dass ist bei vielen anderen Autos so, auch Mercedes.

Nur sogar in der Wekstatt heißt es: "Naja du mußt halt einsehen, dass ist ein Fiat..." Hab ja auch nicht behauptet dass alle Fiats schlecht sind, nur bei 7 völlig verschiedenen Autos kann man schon sagen, dass sie nicht besonders toll abschneiden. Zumindest im vgl mit anderen Marken... Mängel findet man an jedem Auto, drum will ich dir auch nicht die Liste nennen mit was ich schon alles gefahren bin... Es mag auch Fiats geben, die 300.000km ohne n Kratzer laufen. Leider kenne ich bisher keinen, umso mehr freut es mich zu hören, dass ihr welche habt!

Thema Stammtischsprüche. Sätze wie "jeder Popel fährt nen Opel" oder "Reisschüssel" etc. gehören halt nunmal dazu, das müsst ihr nicht so ernst nehmen ;-)

Und zum Panda: Das ist halt ein Auto der alten Schule, ein Klassiker, damals wurde selbst in Italien noch mit Verstand und Qualität gebaut!

Das die Unterhaltskosten bei Fiat dafür super sind, hab' ich ja glaub auch erwähnt. Und dieser Thread ist dafür eröffnet worden mal Dampf auszulassen! Wenn ihr mir ein solches für meine Fahrzeuge eröffnet, werde ich dort sicher mitfluchen! Allerdings wird dann halt die Liste nicht ganz so lang sein ;-)

Nix für ungut, finde nur die Autos scheiße, nicht ihre Besitzer!

In diesem, Sinne weiterhin eine pannenfreie Fahrt!

*hahaha*

Ein Tipo mit 113 PS macht ohne weiteres im Anzug noch einen 8V Golf GTI lang. Wenn nicht, dann ist der Wagen bereits runtergeritten ohne Ende. Schuld daran trägt aber nicht der Wagen sondern der/die Besitzer die den Motor entsprechend schlecht gewartet haben. In einigen Fällen auch die Werkstatt die es Schlecht gemacht hat. (Soll leider bei Fiat öfters vorkommen ...)

Sicherlich sind gerade die Tipos nicht DIE Autos wo sich Fiat mit unendlichem Ruhm bekleckert hat, aber das allerletzte sind sie bei weitem auch nicht. Ich kenne eine Menge schlimmerer Autos.

Welche Verkleidungen sollen im Cinque denn runterfallen ? Wo hat der denn welche ??? Aber egal, ein Auto das neu unter 11000 DM gekostet hat, KANN nicht verarbeitet sein, wie ein Minimalpolo der mal eben 5000 DM mehr gekostet hat.

Bremsenverschleiß ist eine Frage der Fahrweise, und ja, Fiats animieren oftmals zu sportlicher Fahrweise. Problem bei euren Zivigrotten ist, das die Motoren Generell NIE warm werden. Die Karren fahren in der Regel 5 km, halten ... machen 5 Minuten Pause weiterfahren. Das ist das härteste Brot das ein Auto überhaupt haben kann. Da geht jedes Auto ein.

Auch Rost an solchen Fahrzeugen kann ICH nachvollziehen. Ein Bekannter von mir liefert mit seinem Golf IV Zeitungen aus. Der Wagen wird ähnlich beansprucht. Er hat mittlerweile die 3. Tür drin, und Rost an der A-Säule vom laufenden Auf und Zu der Tür. Eine Symptomatik, die du an nahezu allen Fahrzeugen findest, die hart und heftig rangenommen werden. Sogar VW T4's mit Durchrostungen habe Ich schon gesehen. Und die sind angeblich verzinkt. Kannst mal mit meiner Tante reden, die regt sich noch heute über ihre 3 Jahre alte Caravelle auf, die durchgegammelt war (Und wegen Schwerer Karosserieschäden NICHT durch den TÜV kam!). Sicherlich eine Ausnahme, aber für den Besitzer ein Schock.

Deine und die Probleme deiner Freunde, sind sicherlich Fakt. Einige sind sicherlich typisch, andere weniger. Sie treten auf. Nur die ganze Marke, die zusätzlich zu solchen Autos auch eine Menge gut laufender baut, schlecht zu machen, halte Ich nicht für nötig.

MFG Kester

Re: Mal wieder Ärger mit meinem Fiat

 

Zitat:

Original geschrieben von luckyman

 

Ich habe mir im April 2001 einen Fiat Palio Weekend gekauft. ..... Jedoch ging mein Auto unerwartet kaputt und ich brauchte alleine aus beruflichen Gründen schnell wieder ein neues Auto.

ich wusste es,....

ich bin nicht allein mit meiner pipapalio gurke

hallo leidensgenosse...mir ging es im maerz 03 ganz genau so...neues getriebe, neue ölwanne, neue "wasserrohre?" uvm

pro monat ist mindestens 2x werkstatt angesagt...

wenn du einen TD hast, sag mir bitte wie hoch dein verbrauch ist...würde mich interessieren.

der "wagen" hat 7500öre gekostet

hätte mir lieber wieder nen schönen gebrauchten älteren aber zuverlässigeren 3er bmw kaufen sollen...die hatten immer über 200tkm gelaufen...ohne unplanmäßigen werkstattaufenthalt

danke und gute nacht

Hallo, ich will bei meinem Fiat Doblo Cargo den defekten elektrischen Fensterheber austauschen. Hat jemand eine Anleitung für den Ausbau?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat Doblo Cargo 223, Baujahr 2002. Ausbau elektrischer Fensterheber vorne' überführt.]

Fiat Doblo Cargo 223

Hi,

Alle Schrauben der Türpappe lösen.

Verkleidung etwas abklappen.

Alle elektr. Anschlüsse abstecken.

Pappe zur Seite legen.

hebemotor abstecken.

Hebelmechanismus ausbauen und durch neuen ersetzen.

Etwas technisches Verständnis vorausgesetzt ist das kein Hexenwerk.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Fiat Doblo Cargo 223, Baujahr 2002. Ausbau elektrischer Fensterheber vorne' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Mal wieder Ärger mit meinem Fiat