ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. mal ne Frage wegen Xenon

mal ne Frage wegen Xenon

Themenstarteram 30. Dezember 2005 um 23:21

Hi hab da folgende Frage.

ist es möglich wenn an alle Kriterien erfüllt sich Xenon in nen Astra F zu bauen, oder welche Probleme gibts da?

es gibt schon Xenonbrenner für jede Halogenbirnenart (H1, H4, H7 etc.)

dann von hella diesen DLWR der per Ultraschall funktioniert

und dann noch die Hochdruckscheinwerferreinigungsanlage vom Omega B.

also was steht im Weg (vermute mal der Gesetzgeber aber ich weiß da nix sicheres)

ist nur so ne Frage

wenns legal möglich ist würd ich so was in erwägung ziehen.

kenn des Xenon von meinem Vater seinem Omega.

einfach genial

Mfg Björn

Ähnliche Themen
16 Antworten

Der Scheinwerfer ist nicht für Xenon Leuchtmittel zugelassen. Müsstest Dir also andere Scheinwerfer reinbauen.

Xenon in einen Astra F legal einzubauen ist fast völlig unmöglich. Das Hauptproblem ist, wie cyberalex sagt, dass jede Leuchteinheit mit einem bestimmten Leuchtmittel geprüft wurde und nur mit diesem betrieben werden darf. Du darfst also keinen Scheinwerfer, in den eine H4-Birne gehört, auf Xenon umbauen. Selbst wenn dir ein TÜV-Prüfer das abnehmen würde, wäre es immer noch illegal. Du müsstest also einen Xenon-Scheinwerfer einbauen. Könnte z.B. einer aus einem Omega sein. Dafür sind natürlich erstmal etliche Karosserie-Arbeiten erforderlich. Dann müssen zusätzliche Auflagen wie die Scheinwerfer-Reinigungsanlage und die automatische (elektrische reicht nicht!) Leuchtweitenregulierung verbaut werden. Als Begleiterscheinung am Rande bleibt dann noch, dass du viele Kleinigkeiten machen musst, wie z.B. einen neuen Kabelbaum verlegen, da die original-Kabel für den Strom nicht ausgelegt sind.

Ganz ehrlich: Es ist einfacher, sich direkt ein Auto mit Xenon zu kaufen.

Themenstarteram 31. Dezember 2005 um 11:45

Danke für die Infos

hab doch gewusst das irgendwo ein Hacken ist. an die scheinwerfer hab ich gar net gedacht.

Des mit der LWR wusste ich schon, deswegen habe ich ja auch die DLWR von Hella angesprochen.

naja kann man nix machen.

wäre schon geil gewesen einen "alten Astra" mit Xenon auszustatten.

Mfg Björn

Themenstarteram 31. Dezember 2005 um 11:48

nur am Rande. die Kabel halten den Strom aus. (Xenon benötigt nur ca. 2/3 des Stromes einer Halogenbirne).

Die hohe Spannung ist das problem. müsste aber am Brenner eigendlich dran sein des Kabel.

Mfg Björn

Ich vermute mal, dass du mit DLWR dynamische Leutweitenregulierung meinst, also eine Leuchtweitenregulierung, die sich dynamisch während der Fahrt anpasst? Meines Wissens müsste für Xenon automatische Leuchtweitenregulierung ausreichen, also eine Leuchtweitenregulierung, die sich einmal beim Start des Fahrzeuges dem Beladungszustand anpasst. Ist eine Ecke weniger aufwändig.

Aber Hauptproblem sind wie gesagt die Scheinwerfer selbst.

Kabel müssen kein Problem sein, war mehr als Beispiel gedacht für viele kleinere Dinge, die sich noch zwischendurch zum Problem entwickeln können.

Illegal Xenon verbauen ist kein Problem, dafür gibt es Billigbrenner bei ebay und dann bastelt man den Müll halt in den Original-Scheinwerfer rein. Ergebnis ist meistens einfach nur blendend im wahrsten Sinne des Wortes.

Legale Xenon Nachrüstung ist leider wirklich fast unmöglich. "Fast", weil es eben geht, indem man die komplette Technik inklusive Scheinwerfereinheit von einem Xenon-Fahrzeug übernimmt. Ich habe übrigens mal irgendwo ein Fake-Bild von einem Astra mit Omega-Scheinwerfereinheit gesehen. Sah selten bescheuert aus.

Irgendwo gab es einen, der die kompletten Sachen aus einem Audi übernommen hat. Sah irgendwie witzig aus, Astra mit Audi-Scheinwerfereinheit (weiß gar nicht mehr welche das war, A4 oder A6 - keine Ahnung). Dass das eine Schweinearbeit gewesen sein muss, die Karosse für die Scheinwerfer anzupassen, steht wohl ausser Frage. Nebenbei hat die Spielerei wohl gleich mehrere Tausend Euro gekostet...

lohnen würde es sich eventuell wenn du nen Schlachtfahrzeug hast in dem Xenon drin ist und die Scheinwerfer ungefähr an den Astra passen. Dann musst du den Kotflügel, Stoßstange, Motorhaube und Haube modifizieren was sichtbare Teile angeht. Die Elektrik ist machbar wenn man alles hat und dann müssen noch die Halter, Schlossträger etc angepasst werden. Also nur was wenn Du Zeit, nen Schlachtfahrzeug oder Geld und das Können hast.

hier ist nen astra mit xenon. sieht aber nicht unbedingt schön aus ;)

sehr gewöhnungsbedürftig! is das n omega grill?

ascona c?!

bin mir nicht mehr sicher aber ich mein das wär nen omega grill+scheinwerfer !?!?

denk ich auch, daß die vom omega sind! ascona c? wie kommst darauf? c asconas haben doch wesentlich eckigere grills verbaut gehabt, ähnlich kadett d!

auf den ersten Blick sahs so aus wegen dem Grill-Einsatz und dem schlecht aussehendem Chrom! Aber wenn man sich mal die untere Rundung ansieht fällts wieder aus.

ihr habt probleme!!

das sind Audi Xenonscheinwerfer und blinker und dazu nen omega grill!!!!

Xenon wurde daher auch zugelassen,weil die entsprechenden scheinwerfer verbaut wurden sowie die elek. LWR und SWR !!

wär mehr wissen will einfach melden!!!

Themenstarteram 1. Januar 2006 um 14:37

des sieht für mich nicht mehr nach astra aus. da lass ich dann lieber Halogen.

Mfg Björn

Deine Antwort
Ähnliche Themen