ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. M4 Vmax Aufhebung - Erfahrung mit SKN?

M4 Vmax Aufhebung - Erfahrung mit SKN?

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 12. April 2017 um 15:02

Hallo,

ich überlege mir schon eine Weile das M-Drivers package für meinen M4 zu gönnen. Was mich daran stört, ist das obligatorische Fahrertraining und die Begrenzung auf 280.

Also war ich auf der Suche nach Alternativen.

Da bleibt im Prinzip der Gang zum Tuner. Die meisten bieten jedoch auch nur eine Aufhebung auf 280 ohne Tuning oder darüber mit Tuning an.

Bei den bisher von mir angeschauten Tunern waren mir jedoch die angebotenen Garantiepakete nicht ausreichend. Meistens auf 60.000 oder 75.000km ab Erstzulassung beschränkt.

Vor ein paar Tagen bin ich jetzt zufällig auf das Angebot von SKN gestoßen. Auch hier gibt es die Aufhebung der Vmax nur mit einem Tuning. Der Preis ist (zumindest Stand heute) sehr güntig. 874 Euro für Kennfeldoptimierung inkl. Vmax Aufhebung ist schon ein Wort.

Zusätzlich gibt es laut Webseite eine Garantie für 279 Euro, die 100.000km oder 2 Jahre ab Kennfeldoptimierung greift. Höchstbetrag 30.000 mit 10% Selbstbehalt.

https://www.skn-tuning.de/qualitaet-prinzipien/garantie.html

Nach Rückfrage gibt es für 250 Euro noch die TÜV Einzelabnahme um das ganze in die Legalität zu bringen.

Für meinen 2,5 Jahre alten M4 mit 60tkm auf der Uhr wäre das meiner Meinung nach ein interessantes Angebot.

Gibt es hier neuere Erfahrungen mit SKN? Alles was ich gefunden habe, war von vor einigen Jahren.

Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich habe Erfahrungen mit einem SKN Partner. Allerdings mit nem 420i

Erfahrungen = Negativ weil viel PEch gehabt.

Es wurde mein Steuergerät beim Ausbau oder Programmieren beschädigt --> Neues Steuergerät, gezahlt von SKN (1.3k €)

Viel Rennerei, hin und her fahren, Leihwagen (voll gezahlt von denen), Warterei.

Die erste neue Software brachte 0 Änderung, musste wieder hin und wurde nachgebessert.

Jetzt läuft alles Super, Unterschied deutlich spürbar. Habe keine Garantie gewählt.

Die Software wurde allerdings nur kopiert. Keine Einzel Abstimmung oder KEnnfeldoptimierung direkt für MEIN Auto. Das wurde auch anders erklärt vorher..

Der SKN Partner von mir sitzt im Osten Deutschlands.

Also mal ganz ehrlich, das ist doch alles Müll. Wenn man einen M4 fährt kann man doch das Geld voll locker machen und Qualität einbauen lassen, wie zB. die Schnitzer Box und fertig.

..habe die AC SCHNITZER BOX....aber die VMAX ist nicht durch ACS geregelt.

Die bleibt, so wie sie eingestellt ist.

 

Somit entweder DRIVERS PACKAGE oder Drittanbieter....

Na also dann Drivers Package und fertig.

Ist ja dann noch günstiger ;-)

Die 2400€ reißen es wohl nicht raus.

Themenstarteram 23. April 2017 um 22:23

Zitat:

@Carsten5577 schrieb am 23. April 2017 um 19:42:54 Uhr:

Also mal ganz ehrlich, das ist doch alles Müll. Wenn man einen M4 fährt kann man doch das Geld voll locker machen und Qualität einbauen lassen, wie zB. die Schnitzer Box und fertig.

Ich denke, jede gute Kennfeldoptimierung ist jeder guten Box überlegen. Eine Box ist immer nur ein rumdrehen an Sensorwerten um eine Box zur Ausgabe von einem geplanten, aber nicht 100% vorhersagbaren Output zu bringen.

Boxen sind für die Leute, bei denen es rückstandsfrei wieder entfernt werden soll.

Ich will es legal machen, mit TÜV, Versicherung, etc... und ich will auch keinen Käufer meines gebrauchten M4 später darüber täuschen.

Aber zum aktuellen Stand wird es wohl wirklich das Drivers Package. Ich beobachte gerade mal 2 ebay Auktionen, bei der jemand 2 solche Fahrertrainings versteigert.

Zitat:

Ich denke, jede gute Kennfeldoptimierung ist jeder guten Box überlegen. Eine Box ist immer nur ein rumdrehen an Sensorwerten um eine Box zur Ausgabe von einem geplanten, aber nicht 100% vorhersagbaren

Boxen sind für die Leute, bei denen es rückstandsfrei wieder entfernt werden soll.

Ich will es legal machen, mit TÜV, Versicherung, etc... und ich will auch keinen Käufer meines gebrauchten M4 später darüber täuschen.

Da liegst du m.M. nicht ganz richtig:

 

1.) OB Box oder nicht ist reine Geschmackssache. Kennfeldoptimierung ist nicht "vorgegaukelt", da gebe ich dir recht. Aber was macht es aus? Das ergebnis zählt doch?

 

Ich habe z.b. die ACS-Box drin und kenne 3 weitere persönlich, die die ACS-Box verbaut haben --> Keinerlei Probleme seit tausenden von Kilometern und dann noch ACS im Rücken, die bei Problemen immer kulant helfen (würden). Täte mich also interessieren, worauf Du deine Aussagen begründest?

 

Schau dir mal die ganzen tests der gepimpten BMW an...die meisten haben immer probleme mit ihren tunings....schon wird wieder der Laptop aufgeklappt und "optimiert". Bei ACS: einbau, anlassen und fertig. Die leistung wird eh erst freigeschalten, wenn Betriebsparameter auf "grün"

 

2.) Jede Box ist nachweisbar! Ich für mich habe alles beim TÜV eintragen lassen, sonst erlischt die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs. Ich habe sogar ACS4 auf meinem Fahrzeug stehen und im Motorraum hat ACS sich ebenfalls "verewigt". Wie kommst Du also zu deiner allgemeinen Aussage, diejenigen, die eine Box verbauen, wollen die nachfolgenden Käufer täuschen? Sehr weit hergeholt und in Bezug auf meine Person einfach falsch

 

Fakt ist: Die ACS-Box ist Weltklasse. Keine Aussetzer, kein Notlauf, keine anderen Sperenzchen.... einfach nur TOP

 

Ach ja.....die VMAX wird durch die ACS-Box nicht beeinflusst ;). Die bleibt dort, wie sie ist ..... entweder bei 250 oder 280 (mit Drivers Package). Nur mal so ....

Themenstarteram 24. April 2017 um 9:41

Alleine schon, wenn man sich anschaut, wie eine Box funktioniert, kann sie per se nicht mehr sicher für den Motor sein.

Ich möchte einfach, dass das original Steuergerät die realen Werte kennt und selbst entscheidet, ob es in einen Notlauf geht.

Wie steigert die Box denn die Leistung? Hast Du Einsicht in die Programmierung?

Eine Tuningbox hat im Prinzip nur die Möglichkeit einen geringeren Kraftstoffdruck zu simulieren und dadadurch mehr einzuspritzen.

Wie wirkt sich bei der Box die Außentemperatur, Ansauglufttemperatur etc. auf den Ladedruck aus? Berechnen die korrekte Stop-Bedingungen?

Dass eine Box im "Normalbetrieb" funktioniert, bezweifel ich keine Sekunde. Mir kommt es auf die Sondersituationen an, in denen eben etwas im Umfeld des Motors kaputt geht und dadurch der Motor in einen Notlauf fallen soll.

Vor kurzem bin ich über einen Test von Tuning-Boxen für kleinere Diesel gestolpert, bei dem sich rausstellte, dass einfach drehzahlabhängig bestimmte Werte übermittelt wurden. Das runterregeln des Luftmassenmessers haben die meisten Boxen völlig ignoriert und dennoch weiter kräftig eingespritzt. Leider finde ich den nicht mehr.

Aber hier mal eine Anbieterseite, die das auch beschreibt:

http://www.bhp-chiptuning.com/chip-oder-box/

Oder auch hier unter "Materialstress bei Boxen- und Chiptuning"

http://www.chiptuning-blog.de/fazit-chiptuning-und-tuningbox/

Fazit für mich. Entweder Kennfeldoptimierung oder gar nichts. Box kommt für mich persönlich nicht in Frage.

Absolut in Ordnung, dass für Dich eine Box nicht in Frage kommt. Jedem sein Gusto.

 

Auch denke ich, dass Du fachlich viel mehr Ahnung zu haben scheinst als ich. Ich gebe zu, dass ich technisch wirklich keinerlei Einblick habe, wie Software funktioniert.

 

Aber ich weiß wiederum, dass die SCHNITZER Boxen in Verbindung mit den S55 Motoren sehr gut funktionieren. Mir ist kein einziger Fall bekannt (weder von meinem ACS-Fachbetrieb noch in den einschlägigen BMW-Foren), dass ein S55 MOTOR mit ACS-Box "den Geist aufgegeben hätte". Daher mein Gottvertrauen in die ACS-Box :)

 

Außerdem habe ich ja noch die Garantie bis ca. 13K€.....und wie schon an anderer Stelle geschrieben, gibt es die S55 als ATM mittlerweile zwischen 9.999€ und 14.999€ zu kaufen.

ich würde dir mal Lightweight empfehlen.

Die geben die beste Gewährleistung und die kennfeldoptimietung macht in mechernich mcChip-dkr.com

 

Vmax offen , meiner läuft bis 310km/h bei eingetragenen 528ps/698Nm

 

Das Auto läuft bisher ohne jegliche Probleme, selbst im September auf dem Hockenheimring bei 36grad.

Andere vielen dort aus wegen motorüberhitzung usw. Ich bin dort runde für runde gefahren.

Themenstarteram 27. April 2017 um 11:08

Zitat:

@Little-Nellie schrieb am 26. April 2017 um 23:40:14 Uhr:

ich würde dir mal Lightweight empfehlen.

Die geben die beste Gewährleistung ...

Die hatte ich als erstes auf dem Schirm. Allerdings ist es genau die Gewährleistung, die die für mich aus dem Rennen genommen hat.

"2 Jahre Garantie oder 75.000 Kilometer ab Tag der Erstzulassung"

Mein M4 ist 2,5 Jahre und damit ist die Garantie für mich völlig wertlos.

Die SKN Variante gibt 100.000 oder 2 Jahre ab Tuning und ist von der Allianz, also auch keine Noname-Versicherung.

Damit hätte ich quasi gleichzeitig eine Garantieerweiterung gehabt, die die Kulanz von BMW kompensiert hätte.

Das hätte mir schon besser gefallen. Aber da geht es mir ums Prinzip.

Ich hatte Kontakt zu denen und mich auf das Angebot bezogen. Da wurden dann die Fragen beantwortet und im Hintergrund das Angebot raus genommen.

Im Augenblick beobachte ich zwei Ebay-Angebote in denen jemand M-Drivers-Package Fahrertrainings versteigert. Stehen aktuell bei 526 Euro und laufen noch 2 Tage. Mal sehen, was da raus kommt.

 

Und falls du dann das Fahrertraining über EBay ersteigern solltest? Das ist ja nicht gleichzeitig auch der Schein für die VMax Anhebung oder irre ich mich?

Themenstarteram 27. April 2017 um 11:25

Zitat:

@Foxynator schrieb am 27. April 2017 um 11:19:43 Uhr:

Und falls du dann das Fahrertraining über EBay ersteigern solltest? Das ist ja nicht gleichzeitig auch der Schein für die VMax Anhebung oder irre ich mich?

Nein. Anders rum wird ein Schuh draus.

Das M-Drivers-Package beinhaltet immer neben der vmax Aufhebung auch ein Fahrertraining. Das ist aber auch übertragbar.

Ich will es also versteigern und nicht ersteigern.

Das hab ich aber auch noch nicht gehört. Ein diverse Package ( was das im Internet nicht ist) um die v-max zu erhöhen?

Was soll das denn.?

Ich dachte immer, die fahrertrainings sind dafür da um seinen Kenntnisstand beim fahren auf der Rennstrecke zu erweitern.

Und nur für 20km mehr, ( 260 laufen sowieso alle) soviel Geld.?

 

Frag mal Danny Kubasik von mcChip-dir.com, ich denke die geben auch gewährleistung auch nach 2jahren wenn du direkt zu denen gehst. Die kennfeldoptimierung ist jedenfalls spitze.! Die wissen dort was sie machen.

Das Driver Package besteht doch aus der Anhebung der VMax auf 280 und dem Fahrertraining. So wird es von BMW angeboten. Der Gutschein kostet glaube irgendwas um die 1250€ bei BMW der Rest ist also die Anhebung.

Wenn er dann wenigstens open end hätte aber für 20 KMH ist das echt ein schlechter Deal.

Themenstarteram 28. April 2017 um 14:24

Zitat:

@sash_14 schrieb am 28. April 2017 um 11:06:56 Uhr:

Wenn er dann wenigstens open end hätte aber für 20 KMH ist das echt ein schlechter Deal.

280 km/h -> 30 km/h

Laut Tacho wohl 292 anstatt 266.

Aber mich ärgert es auch, dass die M-Modelle, genau wie AMG und Audi RS noch immer bei 250 abregeln, aber Ford das mit dem Focus nicht tut.

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. M4 Vmax Aufhebung - Erfahrung mit SKN?