ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. M4 - Handschalter oder DKG?

M4 - Handschalter oder DKG?

BMW M4 F82 (Coupe)
Themenstarteram 17. Februar 2017 um 0:10

Hallo,

ich möchte mir in nicht allzu ferner Zeit einen M4 holen. Nun kann ich mich aber nicht zwischen DKG oder Handschalter entscheiden, beide haben ihr positiven und negativen Aspekte.

Handschalter: -Ist für mich halt mehr Fahrfreude.

-Ich werde nicht müde während der fahrt, weil ich eine beschäftigung habe.

-Man kann durch springen lassen der Kupplung einen Drift provozieren.

DKG: -Mich reizt die Entscheidungsmöglichkeit zwischen Automatik oder Schaltwippen zu wählen.

-Durch das DKG werden die Gänge schneller geschaltet, was in Sachen performance super

ist.

-Es passt optisch super in den Innenraum des M4, da der Handschalter schon ein wenig

veraltet bei dem Interieur wirkt.

Das wären nun die Sachen die mich an den jeweiligen Getrieben reizen.

Mir ist wichtig, dass ich entspannt und auch sportlich fahren kann. Bei viel Fläche lasse ich auch gerne mal den Wagen quer kommen ;)

Also frage ich euch... was würdet Ihr mir empfehlen oder für was habt ihr euch, aus welchen Gründen auch immer, entschieden? Wäre sicher hilfreich zu erfahren, wie andere sich entschieden haben.

Beste Antwort im Thema

Dass die Automatik ein Komfortgewinn ist finde ich auch, das schreibe ich doch andauernd. Aber dieser Komfortgewinn geht eben mit einem Verlust an Fahrkultur einher. Den einen stört das, den anderen nicht. Deswegen bietet BMW den M4 als Handschalter und als DKG an. Soweit alles bestens.

Ein Problem entsteht nur dann, wenn ihr, die Automatik-Fraktion, darauf besteht, dass es objektiv keinen Grund für den Handschalter gibt. Da widerspreche ich (als ebenfalls Automatikfahrer) dann.

Wer das bloße Durchtreten des Gaspedals zur Erreichung der maximalen Beschleunigung als Fahrkultur ansieht, der wird das Geschriebene ev. halt nicht nachvollziehen können.

Anderes vergleichbares Beispiel: der adaptive Tempomat ist eine wirklich tolle Sache, welche die Bewältigung eines Staus oder dichten Verkehrs absolut komfortabel gestaltet. Trotzdem stelle ich fest, dass mir in dem Moment, wo ich den ACC einschalte, das Autofahren viel weniger Spaß macht. Das heißt die Frage ist immer, ob ich gerne komfortabel von A nach B kommen will, oder ob ich das Fahren genießen will. Zu letzterem gehört für mich eben auch eine unabhängige Kontrolle der Motordrehzahl und die Entscheidung darüber, wann das Getriebe mit dem Motor verbunden wird. Im Stau will ich das hingegen nicht haben.

74 weitere Antworten
Ähnliche Themen
74 Antworten

Zitat:

@Vega-Driver schrieb am 22. Februar 2017 um 18:52:58 Uhr:

Zitat:

@Jens Zerl schrieb am 22. Februar 2017 um 10:08:13 Uhr:

 

 

[/political correctness]

Du kannst mit einer ungepflegten, hässlichen Frau genauso Kinder zeugen, wie mit einer brasilianischen Schönheit - funktioniert beides und ist nur Gewöhnungssache. Ist es deshalb das selbe?

[political correctness]

Wir sind in einem Autoforum, ersetze bitte ungepflegte hässliche Frau mit Vierzylinder-Diesel und brasilianische Schönheit mit Reihensechszylinder-Benziner ;)

http://www.motor-talk.de/.../...andschalter-oder-dkg-t5949576.html?...

Richtig! Und genau da wurde es wieder zerlig;)

Es ging davor um die Frage des präzisen Einparkens mit 8HP oder DKG. Ergebnis war nach Kommentar eines Nutzers des DKG, dass es nicht weiter problematisch ist. Anfängliches Gewöhnen und gut ist. Dann steht dem genauso präzise möglichen einparken mit DKG wie mit 8HP oder Schalter nichts mehr im Weg! ;)

Alles weitere dann ist doch nur noch zerlig und verkompliziert das ganze wieder unnötig! Warum? Weiß nur einer... :)

Zitat:

@Sebis-Mondeo schrieb am 22. Februar 2017 um 12:14:53 Uhr:

Ich bin das DKG im M3 einige Tage lang gefahren, bin sonst mit einem 430i mit Schaltgetriebe unterwegs. Das DKG hat schon viel Spaß gemacht, Schalten unter Volllast funktioniert mit einem Schaltgetriebe einfach nicht ;). Auch die Schaltgeschwindigkeit ist beeindruckend.

Die fehlende Kriechwirkung ist mir auch aufgefallen, denn ich habe eine nur 4,80m tiefe Garage, der F30/F32/F36 misst aktuell 4,36m, wenn ich mich nicht täusche. Dementsprechend muss ich sehr dicht an die Rückwand der Garage fahren (wenn das PDC komplett rot ist + 25-30 cm). Das empfand ich mit dem DKG als eine kleine Herausforderung, zumal ich bei ca. 30 cm Abstand von der Wand aufs Gas treten musste, um den Wagen passend in der Garage zu positionieren. Aber auch das geht nach kurzer Eingewöhnung sicherlich problemlos.

Ich habe für mich beschlossen, den M3/M4 nur mit DKG zu ordern, sollte er in 2 Jahren der Nachfolger des 430i werden.

4,6xm sind es , glaube ich.

Zitat:

@Berba11 schrieb am 22. Februar 2017 um 19:32:06 Uhr:

Richtig! Und genau da wurde es wieder zerlig;)

Es ging davor um die Frage des präzisen Einparkens mit 8HP oder DKG. Ergebnis war nach Kommentar eines Nutzers des DKG, dass es nicht weiter problematisch ist. Anfängliches Gewöhnen und gut ist.

Nein, um diese Frage ging es nie.

Zitat:

Alles weitere dann ist doch nur noch zerlig und verkompliziert das ganze wieder unnötig! Warum? Weiß nur einer... :)

Weil Du immer noch, trotz zahlreicher Erklärungsversuche und Beispiele, nicht zu erkennen gibst, dass Du wenigstens nachvollziehen kannst, um was es geht – zustimmen müsstest Du ja nichtmal. :)

es gibt schon ein paar weitere Gruende warum ein Schalter Sinn macht.

Du kannst durch Einkuppeln sofort den Vortrieb unterbrechen, was zum Beispiel hillft wenn Du ins Schleuedern kommst.

Besonders Automatik Tipp Tronic Kollegen müssen eine Hand vom Lenkrad nehmen und auf N stellen, was im Automatik Modus geht, biste Links auf TipTronic siehste alt aus und darfst feste am Schaltknüppel rühren.

Weiter schaltet auch DKG von selber wenn Du in den Begrenzer fährst.

Es wird hierzu immer philosophiert dass der Wagen am LENKWINKEL erkennt wenn Du eine Kurve fährst und das dann nicht macht.

Mein Automatik BMW E90 N54 macht es aber :-( und das finde ich schlecht.

Und auch der DKG Daimler meiner Frau macht das.

Und scheinbar ist der Lenkwinlel auf den von mir gefahrenen Autobahn Kurven zu gering, da passiert das auch und die Zugunterbrechung stört da der Wagen dann nauch Aussen drängt.

Ja man kann die Getriebesoftware anpassen......

Und schlatet mal in einem Zug 3 Gänge runter.... mit der DGK haste gut zu tippen mit Handschalter sofort eingelegt der Gang.

Und wer schonmal im Winter bei Glätte oder Schnee unterwegs war, weiss wie viel besser ein Handschalter hier zu kontrollieren ist dank blitzschnellem Einkuppeln und mit der Kupplung spielen.

Ich wundere mich immer, dass so viele Sportwagenfahrer scheinbar nur Beschleunigungsrennen fahren (klarer Vorteil DKG) oder bei Schönwetter auf der Rennstrecke sind :-)

Und noch einen Vorteil hat Handschlater im M4:

Viel seltener und vor allem von den Freaks gesucht = besserer Werterhalt :-) :-)

Liebe Grüsse

Euer Joe

Ich finde das DKG des M4 schon ziemlich nah am HS. Es kuppelt bei Dreher automatisch aus und benimmt sich auch beim Anhalten an der Ampel wie ein HS. Zwangshochschalten ist auch nicht vorhanden.

Ich hatte vorher das VW DSG, dann das Porsche PDK und nun das BMW DKG. Würde ich immer wieder dem HS vorziehen.

Zitat:

@JohannesFM schrieb am 4. Dezember 2019 um 15:44:12 Uhr:

es gibt schon ein paar weitere Gruende warum ein Schalter Sinn macht.

Du kannst durch Einkuppeln sofort den Vortrieb unterbrechen, was zum Beispiel hillft wenn Du ins Schleuedern kommst.

Besonders Automatik Tipp Tronic Kollegen müssen eine Hand vom Lenkrad nehmen und auf N stellen, was im Automatik Modus geht, biste Links auf TipTronic siehste alt aus und darfst feste am Schaltknüppel rühren.

Weiter schaltet auch DKG von selber wenn Du in den Begrenzer fährst.

Es wird hierzu immer philosophiert dass der Wagen am LENKWINKEL erkennt wenn Du eine Kurve fährst und das dann nicht macht.

Mein Automatik BMW E90 N54 macht es aber :-( und das finde ich schlecht.

Und auch der DKG Daimler meiner Frau macht das.

Und scheinbar ist der Lenkwinlel auf den von mir gefahrenen Autobahn Kurven zu gering, da passiert das auch und die Zugunterbrechung stört da der Wagen dann nauch Aussen drängt.

Ja man kann die Getriebesoftware anpassen......

Und schlatet mal in einem Zug 3 Gänge runter.... mit der DGK haste gut zu tippen mit Handschalter sofort eingelegt der Gang.

Und wer schonmal im Winter bei Glätte oder Schnee unterwegs war, weiss wie viel besser ein Handschalter hier zu kontrollieren ist dank blitzschnellem Einkuppeln und mit der Kupplung spielen.

Ich wundere mich immer, dass so viele Sportwagenfahrer scheinbar nur Beschleunigungsrennen fahren (klarer Vorteil DKG) oder bei Schönwetter auf der Rennstrecke sind :-)

Und noch einen Vorteil hat Handschlater im M4:

Viel seltener und vor allem von den Freaks gesucht = besserer Werterhalt :-) :-)

Liebe Grüsse

Euer Joe

Bist Du schon mal mit einen M4 mit DKG gefahren? Bitte hier nicht irgendwelche Behauptungen aufstellen, welche beim M4 DKG gar nicht zutreffen.

Ich bin Mega zufrieden mit dem DKG in meinem M4. Ich vermisse keine Handschaltung.

Hab mir auch einen M4 als dkg geholt und find es top.

Habe auch das DKG im M4 und finde es super! Sowohl im Großstadtverkehr als auch auf der Autobahn. Komfort oder Sport einfach nur super abgestimmt! Daumen hoch.

Handschaltung ist bei der Leistung aus meiner Sicht im Stadtverkehr denke ich nicht wirklich brauchbar. Könnte mir vorstellen dass es auch nervt mit der Zeit.

Ich habe auch DKG, den CS gibt es schließlich ja nicht ohne. Bin top zufrieden und vermisse die Handschaltung nicht. Im Alltag sehr bequem in der Stadt oder auch im Stau. Und auf der Nordschleife ist es echt ein Sicherheitsgewinn immer beide Hände am Lenkrad zu haben.

Ich war damals auch am überlegen ob dkg oder hs. Hab mich für dkg entschieden weil es meiner Meinung nach alles kann wie der Hs und besser. Einzig die mili gedenksekunde von D auf R .

Und mit dem Werterhalt naja ich weiß nicht, da 1. Die meisten potentiellen Käufer kein HS wollen und 2. Die die HS wollen nicht mehr bezahlen

Ich habs mir damals offen gelassen ob der gebrauchte M4 ein HS oder DKG ist. Ist dann ein HS geworden. ;-)

Macht finde ich mehr Spaß, ist aber langsamer und bietet weniger Komfort in der Stadt oder im Stau.

Wie ist generell die Langlebigkeit des DKG, eine Erneuerung dürfte nicht billig sein oder? Angenommen man behält den M4 länger.

Bei meinem E36 M3 bin ich froh, dass es ein HS ist..

Zitat:

@EMVCI schrieb am 5. Dezember 2019 um 11:28:09 Uhr:

Wie ist generell die Langlebigkeit des DKG, eine Erneuerung dürfte nicht billig sein oder? Angenommen man behält den M4 länger.

Bei meinem E36 M3 bin ich froh, dass es ein HS ist..

Ich denke mal wie mit so vielen Dingen im Leben kommt es immer darauf an, wie man damit umgeht. Zumal bei den Fahrzeugen eine 5 Jährige Garantie läuft (sofern Anschlussgarantie abgeschlossen).

Dadurch das schaltmomente beim Automat einfach genauer und sauberer ablaufen als bei der Handschaltung, stelle ich mir logisch das DKG als langlebiger vor. Sollte man aber mit den Sachen wie ein Holzfäller umgehen ist ne Kupplung beim HS natürlich günstiger zu tauschen.. up to you

Deine Antwort
Ähnliche Themen