ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo orgelt ewig - springt ganz schlecht an - welcher Fehler??

Lupo orgelt ewig - springt ganz schlecht an - welcher Fehler??

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 29. März 2014 um 9:10

Hallo,

meine Freundin fährt einen Lupo Bj. 2004, 50 PS 1,0l.

Seit paar Tagen springt er miserabel an, man kann ewig orgeln, bis der Motor nach und

nach endlichmal anspringen will.

Jetzt konnte ich mit meinem Auslesegerät gar keinen Fehler auslesen??

Kann mir jemand helfen, bevor ich in die Werkstatt muss?

Freundin hat eh kein Geld.

Vielen Dank für Antwort!!

Grüsse,

Franky

Ähnliche Themen
76 Antworten

Hallo Franky,

springt der Lupo im kalten und im warmen Motorzustand gleichermassen schlecht an ? Wenn er denn nun angesprungen ist, läuft er rund oder "stottert" der Motor.

1.) Mal den Zustand der Zündkerzen kontrollieren ...... ölig, oder hell bis mittelbraun ?. Mal eine Zündkerze rausgeschraubt am Motorblock halten ( Achtung, Zündfunke könnte spürbar werden :) ) und sehen ob regelmässig Zündfunke da ist.

2.) Luftfilter kontrollieren, verschmutzt ?.

3.) Sind alle Unterdruckschläuche dicht und haben keine Risse oder Marderbisse ? Dazu den Luftfilterkasten abbauen.

4.) Wenn Du nun einige Male den Motor gestartet hast und er nicht anspringt. Dann eine Zündkerze raus schrauben, ist dann Benzingeruch da ?

Er wäre schön, wenn Du den Motor-Kenn-Buchstaben und die Ausrüstung ( Klima etc. ) mal posten könntest.

Die Kontrollen 1 - 4 kosten kein Geld.

Gruß Hans

Themenstarteram 29. März 2014 um 10:09

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Der Motor springt im kalten Zustand nicht an, orgeln tut er ordentlich.

Meine Freundin ist jetzt weggefahren mit dem Auto, aber genau diese Punkte

möchte ich vor einem Werkstattbesuch noch kontrollieren..ist noch nie gemacht worden.

Ich lese überall noch etwas von einem Temperaturgeber, der defekt sein kann?

Wo sitzt dieser und welche Werte könnte ich da ausmessen, z.B. in Ohm?

Grüsse,

Frank

Hallo Frank,

wenn er nur im kalten Zustand schlecht anspringt, dann dürfte es aller Wahrscheinlichkeit nach am Doppeltemperaturgeber des Kühlmittels liegen. Ich würde da nicht lange messen. Google mal bei e-Bay, dürfte so 12-15 EUR kosten. Die Werte hätte ich auch nicht im Moment zur Hand.

Der Doppeltemperaturgeber liefert einmal ein Signal für die Temperaturanzeige im Kombi-Instrument und das zweite Signal geht ans Motorsteuergerät. Wenn dieser Teil defekt ist oder fehlerhaft arbeitet springt in der Regel der Lupo sehr schlecht und nach längerem "orgeln" erst an.

Google mal hier im Forum, da gibt es Anleitungen zum Tausch des Doppeltemperaturgebers. Ist kein grosser Akt.

Gutes Gelingen.

Gruß Hans

Themenstarteram 29. März 2014 um 12:54

Hallo,

ich habe vorher die Zündkerzen kontrolliert...die sind nicht mehr schön und haben

2mm oder grösser Abstand.

Hab den Abstand jetzt bisschen reduziert und bestelle mir neue Zündkerzen.

Morgen früh werde ich nochmal das Auto anlassen, und wenn er wieder orgelt,

werde ich mir noch diesen Doppeltemperaturgeber kaufen.

Vielen Dank für diese sehr schnellen Tips!!

Grüsse,

Franky

Themenstarteram 1. April 2014 um 15:02

Hallo,

der Lupo springt jetzt gar nicht mehr an, nur noch ein Orgeln.

Der bestellte Temperaturgeber kommt erst in 2-3 Tagen.

Ich hab da zwei Fragen:

1. Würde gerne die Zündkerzen (Zündung, Zündfunke) überprüfen. Wie geht das?

- Zündkabel abziehen, und mit anderer Zündkerze gegen Motor-Chassis halten?

- Blöde Frage:

Wenn eine 2. Person dabei den Zündschlüssel dreht, geht dabei der Motor an,

oder kann nur kurz georgelt werden?

2. Wo sitzt beim Lupo 1.0 Bj. 2004 die Benzinpumpe,

und kann ich da sofort Spannung messen, wenn der Zündschlüssel gedreht wird?

Kann ich irgendwo den Schlauch öffnen, um schauen, ob Benzin gepumpt wird?

Oder genügt es auf die transparenten Leitungen am Unterboden zu schauen.

Vielen DAnk für Antwort!!

Grüsse,

Franky

Wie lautet denn der MKB (Motorkennbuchstabe)?

Zitat:

Original geschrieben von Technician

Hallo,

der Lupo springt jetzt gar nicht mehr an, nur noch ein Orgeln.

Der bestellte Temperaturgeber kommt erst in 2-3 Tagen.

Ich hab da zwei Fragen:

1. Würde gerne die Zündkerzen (Zündung, Zündfunke) überprüfen. Wie geht das?

- Zündkabel abziehen, und mit anderer Zündkerze gegen Motor-Chassis halten?

- Blöde Frage:

Wenn eine 2. Person dabei den Zündschlüssel dreht, geht dabei der Motor an,

oder kann nur kurz georgelt werden?

2. Wo sitzt beim Lupo 1.0 Bj. 2004 die Benzinpumpe,

und kann ich da sofort Spannung messen, wenn der Zündschlüssel gedreht wird?

Kann ich irgendwo den Schlauch öffnen, um schauen, ob Benzin gepumpt wird?

Oder genügt es auf die transparenten Leitungen am Unterboden zu schauen.

Vielen DAnk für Antwort!!

Grüsse,

Franky

Zu 1.) die Sicherung für die Benzinpumpe muss bei diesem Test unbedingt gezogen werden, da sonst evtl. unverbranntes Benzin in den Kat gelangt und bei den ersten richtigen Zündungen zerstört werden könnte.

Viele Grüße

quali

Themenstarteram 4. April 2014 um 11:42

Hallo,

das ist ein guter Tipp. Hab aber das Symbol "Sicherung Benzinpumpe" noch gar nicht gefunden

am Sicherungskasten?? Nr.?

Und wo befindet sich eigentlich der Relaiskasten ?

Ich wollte auch mal das Kraftstoffpumpenrelais anschauen, bzw.durchmessen.

Danke.

Frank

Hallo Frank,

ist das Fahrzeug hier in diesem Thread gleich mit dem Fahrzeug unter dem Beitrag:

"Motor springt mit Starthilfspray an, sonst nicht"

Dort zeichnest Du ein anderes Fehlerbild. Neuerdings ist es so wie Du dort beschreibst ?

Nachstehend mein Beitrag vom 03.04.2014, 20:31 Uhr in diesem Thread:

Hallo Frank,

schau doch erst mal nach der Kraftstoffpumpen-Sicherung und dem Kraftstoffpumpen-Relais. Wenn Du den Motor-Kenn-Buchstaben nennen würdest, könnte ich gezielter nachsehen und Dir die Steckplätze nennen.

 

Den Motor-Kenn-Buchstaben findest Du auf der Zahnriemen-Abdeckung, auf einem grossen Aufkleber im Kofferraum oder in den Service-Unterlagen.

 

Gruß Hans

 

Ich vermute nach diesem dort aufgezeigten Fehler, dass der Motor keinen Kraftstoff erhält. Die Zündung dürfte nicht fehlerhaft sein sonst würde ja nicht das Starthilfespray gezündet.

Gruß Hans

Themenstarteram 4. April 2014 um 14:58

Hallo,

ich lese nur eine Motor-Nr. AUC und WWWZZZ6XZ5B007283

--------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe heute meinen Ersatzschlüssel (ungelernt) abgeholt bei VW.

Leider hat die Freundin 1 gelernten Schlüssel verloren.

 

Neue Idee---aber daran habe ich nie geglaubt!

 

Kann es sein, dass vom letzten vorhandenen Schlüssel der Transponder langsam

kaputt gegangen ist?? Woran sehe ich das?

Mit den neuen Schlüsseln kann ich auch orgeln.....(nicht angelernt).

Wie erkenne ich am Amaturenbrett, dass die Wegfahrsperre blockiert?

Welches Symbol steht denn für die Wegfahrsperre, und muss die beim Anlassen an sein,

oder ist die aus??

Vielleicht liegt der Fehler nur daran, dass sich mein letztes Schlüssel jetzt verabschiedet hat??

Vielen Dank für die Erklärung.

 

Grüsse,

Frank

Themenstarteram 4. April 2014 um 16:22

Hallo,

noch ein Zusatz:

Wenn ich den Zündschlüssel drehe auf Stellung 2, leuchtet EPC auf...ist normal, hab ich gelesen.

Es leuchtet auch die Nr. 8 CHECK "Abgaswarnleuchte" (Ein Motorsymbol) auf, ist das auch normal??

 

Ich weiss jetzt echt nicht, ob es am alten Original-Schlüssel (Transponder) liegt, oder ob ich vorher besser zu einer freien Werkstatt gehe. VW wird sicherlich sündhaft teuer, wenn die Fehler suchen!

Kann VW auch Schlüssel programmieren, ohne den Motor zu starten?? Dann würde ich nur

das machen lassen, und könnte das Auto hinterher zu einer freien Werkstatt schleppen

zwecks Fehlersuche.

Was soll ich machen? Weiss jetzt echt nicht mehr weiter. Bin am Ende.

Vielen Dank für Antwort!

Grüsse,

Frank

Hallo Frank,

könnte sein, das die Wegfahrsperre eingreift wenn Du mit einem nicht angelernten Schlüssel starten willst. Dann müsste, wenn ich das recht in Erinnerung habe, der Motor für 2 Sekunden laufen und dann ausgehen.

Du schreibst, mit Starthilfespray läuft der Motor an und im Normalfall nicht. Schau mal die Sicherung der Kraftstoffpumpe nach, SB40, 15A.

Auch die Sicherungen des Motorsteuergerätes ( Einspritzanlage ) SB31, 10A, SB32, 5A und SB37, 15A ....nachsehen. Du musst konsequent vorgehen und abhaken was erledigt ist.

Wenn Du die Sicherungen nach gesehen hast, sehen wir weiter.

Gruß Hans

PS.: Wenn Du die Zündung einschaltest müssen alle Kontroll-Leuchten angehen. Wenn der Motor dann läuft gehen sie aus. Wenn EPC- und Motorcheck-Leuchte bei laufendem Motor an bleiben liegt ein Fehler vor.

Themenstarteram 4. April 2014 um 18:27

Hallo,

die Sicherung Nr. 40 war tatsächlich kaputt. Läuft aber noch immer nicht?

Ich kann orgenln und nichts passiert.

Sicherung Nr. 40, hab ich auch nachgeprüft, ist kein 2. Mal durchgebrannt.

Grüsse,

Frank

Themenstarteram 5. April 2014 um 8:23

Hallo,

wie kann ich diese Beschreibung zur Kontrolle der Pumpe, etc. auf den Lupo anwenden?

Hat er auch die Bauteile und wo sitzen diese?

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Prüfen der Kraftstoffpumpe

Es müsste ein leises Surren von hinten zu hören sein beim einschalten der Zündung (Nicht starten)

Zündung ausschalten

Kraftstoffleitung vom Verteilerrohr vor den Einspritzdüsen lösen (Achtung, da die Leitung unter Druck steht kann Benzin herausspritzen)

Beim Zündung einschalten sollte Benzin aus der Leitung laufen

Läuft kein Benzin heraus, weiter prüfen:

Läuft die Pumpe immer noch nicht, ist evtl. die Sicherung für die Pumpe defekt ? Was war die Ursache für die defekte Sicherung ?

Ist der Sicherheitsschalter(???) im Motorraum auf dem rechten Innenkotflügel ausgelöst ?

Falls der Schalter ausgelöst (herausgesprungen) ist, Knopf hereindrücken, läuft die Pumpe jetzt wieder, was war die Ursache dafür ?

Ist das Kraftstoffpumpenrelais defekt ? (Wo sitzt das beim Lupo??)

Funktioniert die Pumpe immer noch nicht, dann ist evtl. die Pumpe selbst defekt oder klemmt, dazu die Rückbank nach vorne klappen, die Abdeckung abbauen und den Stecker der Pumpe auf festen Sitz kontrollieren, war auch das nicht der Fehler, dann mit einem Voltmeter die Spannung am Stecker messen, es sollten ca 12 Volt anliegen

Wenn hier 12 Volt anliegen, dann ist die Kraftstoffpumpe defekt

Austausch der Kraftstoffpumpe

Zündung ausschalten, Zündschlüssel abziehen

Rücksitzbank nach vorne klappen

Abdeckung abbauen

Stecker der Pumpe abziehen

Benzinleitungen kennzeichnen damit diese nicht vertauscht werden

Die Leitungen lösen

Die Pumpe ist mit einem Ring verschraubt entweder mit einer Wasserpumpenzange den Ring um die Pumpe lösen oder mit einem Holzkeil und leichten Hammerschlägen den Ring losdrehen

Pumpeneinheit herausnehmen

Neue Pumpeneinheit mit neuer Dichtung wieder einbauen (Vorher die Dichtung leicht einfetten)

Sicherungsring bzw Schrauben wieder montieren

Stecker wieder aufstecken

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vielen Dank!

Grüsse,

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo orgelt ewig - springt ganz schlecht an - welcher Fehler??