ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo als pendler auto? täglich 110 km fast nur ab soll abergut 160 gehen

Lupo als pendler auto? täglich 110 km fast nur ab soll abergut 160 gehen

Hi all!

Ich suche ein auto dass gut und gemütlich 160kmh geht !

Mit dem ich jeden tag 110 km fahre davon 100 km autobahn !

und halt wenig verbraucht! was für autos kämen da in frage ?

könnt ihr mir da was empfehlen ?

vielleicht noch im rahmen von 4000 euro ;) aber mir würden schon auto vorschläge reichen

vielen dank

Ähnliche Themen
20 Antworten

hi,

also ich fahre jetzt seit 3 Jahren jeden Tag mit dem Lupo 110km (Hin- und Rückweg) zur Arbeit, ich habe den 1.0 und keine Probleme, als Gasumrüstung sogar noch sehr günstig! 160 km/h sind damit aber nicht drin, und ich glaube, da bist du beim Lupo beim falschen Auto und mit 4000,-€ bei VW bei der falschen Marke! Die sind vergleichsweite wertstabil. Ich würde dir zu einer Reisschüssel im Golf-Format raten, die sind, egal ob Toyota oder Mazda, sehr zuverlässig und gebraucht etwas günstiger! Nissan Almera soll übrigens auch nicht schlecht sein.

Grüße, Sobi

Zitat:

Original geschrieben von GolfICabrio

ein kumpel der täglich 100 km zur arbeit fährt (eine strecke) hat sich den ibiza cupra mit 1,9 TDI 160PS gekauft

ein sehr sehr geiles auto geht ma so richtig ab und verbraucht dagegen echt wenig

ca 6 Liter bei ihm im Moment

Das sehe ich ähnlich und deswegen hole ich mir den auch Ende des Jahres und gebe meinen 3L ab der bis dahin die 180.000km geknackt haben wird ;)

Das Chiptuning lasse ich jedoch erstmal - 160 TDI-Pesen reichen erstmal.

 

Jan

Ja, da muss ich sobi2 recht geben.

Mit 4t€ rückt ein Ibiza Cupra in weite ferne.

Aber ein Polo 6N wäre bestimmt drin.

Vielleicht auch als Benziner? Ich denke so extrem wird sich unterhaltstechnisch der Diesel vom Benziner nicht unterscheiden.

so long

de Steffen

Zitat:

Aber ein Polo 6N wäre bestimmt drin.

Vielleicht auch als Benziner? Ich denke so extrem wird sich unterhaltstechnisch der Diesel vom Benziner nicht unterscheiden.

Naja, ich habe aus Spaß mal bei Autoscout eingegeben: VW Diesel, höchstens 4000,-€, höchstens 100000 km. Kannst ja mal schauen, was da rauskommt (oder besser nicht rauskommt)!

Bei 110 km täglichen Arbeitsweg ist alles andere als Diesel oder Gas unwirtschaftlich!

Grüße, Sobi

sagt mal Leute, Ibiza Cupra R ... ? wtf. Geiles Auto, klar. Optik ist auch 100% mein Ding, aber es geht hier um ein wirtschaftliches, günstiges Auto. Und warum soll der Lupo unkomfortabel sein? Klar, mit irgendeinem für den Alltag sinnlosen Gewindefahrwerk und 15 oder 16 Zöllern auf 2,8Bar sicher, aber sonst? Ich war sehr überrascht wie komfortabel der Lupo ist. Er ist sogar erheblich komfortabler als jeder Seat Ibiza (zumindest 6L ...). Mit dem Ibiza-Fahrwerk merkste jeden Gullideckel, meiner Meinung nach ein ganzes Stück zu hart für bequemes Fahren. Ok, dafür neigt sich der Lupo und schwankt bei rasanten Kurvenfahrten wie ein Schiff, aber nochmal: Wen interessiert das wenns um günstiges, bequemes Fahren geht? Laut mag der Lupo sein, aber ich kenne den 1,4 16V im Ibiza 6L und der ist kein Stück leiser als im Lupo wenn mans Fliegen lässt.

Die Vorteile des Lupo sind die gnadenlos günstigen Vers.tarife der kleinen Benziner und die Möglichkeit einen alten, sehr robusten Saugdiesel zu fahren. Wer will, nimmt halt den TDi, der packt 160 auch problemlos mit noch etwas Reserve.

Also fürs Pendeln brauchste definitiv keinen Polo, Golf oder noch was Größeres. Wenn du nen 6n günstig als Diesel bekommen solltest, warum nicht, aber sonst? ... Mit nem Lupo pendelt sichs super. Kann ich aus Erfahrung sagen.

Ein größeres Auto hat ganz klar seine Vorteile, aber eben auch Nachteile, gerade bei einem derartigen Preislimit. Zu behaupten der Lupo wäre das falsche Auto zum Pendeln ist schon ein klein wenig übertrieben. Ich sag immer wieder: Ein Monat lang Seat Marbella fahren... Damit sind Leute auch gependelt ;-)

Mein Tipp wäre entweder nen 1,4er Benziner mit LPG-Umrüstung (in die Reserveradmulde sollte doch ein vernünftiger Tank reingehen, wo selbst ein 185er Reifen problemlos passt...) oder ein SDi. ein TDi wird vermutlich zu teuer oder zu hohe Laufleitungen haben.

Zitat:

Mein Tipp wäre entweder nen 1,4er Benziner mit LPG-Umrüstung (in die Reserveradmulde sollte doch ein vernünftiger Tank reingehen, wo selbst ein 185er Reifen problemlos passt...)

Jau, genau! So eine Umrüstung kostet 2000-2500,-€, dann hat er noch 1500,-€ fürs Auto!;)

Sobi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo als pendler auto? täglich 110 km fast nur ab soll abergut 160 gehen