ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo, 1.0 ALL läuft unrund im Leerlauf bei ca 2000-2500 1/min

Lupo, 1.0 ALL läuft unrund im Leerlauf bei ca 2000-2500 1/min

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 2. Januar 2011 um 21:25

Moin, habe bei mienem Lupo die Drosselklappe gereinigt, da er an der Ampel oder ähnliches ausgegangen ist. Seit dem Läuft er im Leerlauf sehr unrund bei 20001/min. Habe auch schon eine andere, gebrauchet Drosselklappe eingebaut und angelernt, aber keine Besserung. Fehlerspeicher wurde auch ausgelesen, aber nichts drin. Hoffe es kennt einer das Problem und kann mir weiterhelfen.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo und Willkommen bei Motor-Talk!

Die Drosselklappe muss nach dem Reinigen angelernt werden.

So ist der Vorgang:

1: Batterie abklemmen für eine längere Zeit

2: Drosselklappe sauber machen

3: Batterie wieder anklemmen

4: Zündung einschalten für mind. 5 Minuten (Man hört dann auch schon, wie die Drosselklappe hantiert)

5: Anschließend den Motor starten, aber KEIN Gas geben. Wieder 5 Min. warten

6: Der Lernvorgang ist nach einigen KM abgeschlossen

Zitat:

Original geschrieben von Silvermoon

Hallo und Willkommen bei Motor-Talk!

Die Drosselklappe muss nach dem Reinigen angelernt werden.

So ist der Vorgang:

1: Batterie abklemmen für eine längere Zeit

2: Drosselklappe sauber machen

3: Batterie wieder anklemmen

4: Zündung einschalten für mind. 5 Minuten (Man hört dann auch schon, wie die Drosselklappe hantiert)

5: Anschließend den Motor starten, aber KEIN Gas geben. Wieder 5 Min. warten

6: Der Lernvorgang ist nach einigen KM abgeschlossen

Habe ich das richig verstanden?: (Pkt.5 u. 6) Nachdem der Motor 5 Min. im Leerlauf läuft, dann nicht ausschalten, sondern einige km fahren.

Themenstarteram 15. Januar 2011 um 19:52

Besten Dank, das mit dem anlernen hat geklappt, jetzt läuft er wieder wie ne 1, hat zwar etwas gedauert, aber das Ergebnis is top

Zitat:

Original geschrieben von Koch87

Besten Dank, das mit dem anlernen hat geklappt, jetzt läuft er wieder wie ne 1, hat zwar etwas gedauert, aber das Ergebnis is top

Schön, daß es geklappt hat, und Silvermoon Dir helfen konnte.

 

viele Grüße

quali

Zitat:

Original geschrieben von Silvermoon

Hallo und Willkommen bei Motor-Talk!

Die Drosselklappe muss nach dem Reinigen angelernt werden.

So ist der Vorgang:

1: Batterie abklemmen für eine längere Zeit

2: Drosselklappe sauber machen

3: Batterie wieder anklemmen

4: Zündung einschalten für mind. 5 Minuten (Man hört dann auch schon, wie die Drosselklappe hantiert)

5: Anschließend den Motor starten, aber KEIN Gas geben. Wieder 5 Min. warten

6: Der Lernvorgang ist nach einigen KM abgeschlossen

Hi,

hab da mal eine Frage ob das bei jeder Art von Drosselklappe gemacht werden muss ?

hab letztens Motorwechsel gehabt und auch das Problem das er sehr hochtourig im Leerlauf ist.

MFG Juppi

Hallo,

ob mechanische Drosselklappe oder elektrische Drosselklappe ist egal sie sollte eigentlich immer angelernt werden.

 

Besser als dies Batterieabklemmmethode ist es IMO wenn man es mit einem Diagnosegerät macht, weil man dann auch erkennt ob das Anlernen erfolgreich war.

 

MFG 1781 ccm

geht das auch mit der VAGCOM 3.11??

Mit der aktuellen VCDS Version geht das, dass weiß ich 100% aber soweit ich weiß geht das auch mit so einer alten Version.

 

MFG 1781 ccm

na dann muss ich morgen da mal schauen ob ich die einstellung dazu finde, weil ich hab nur die freeware version von VCDS, und da denke ich mal das damit nicht geht!

oder liege ich da falsch

Hi Leute,

habe das gleiche Problem.

Nach Reinigung der Drosselklappe habe ich permanent 2000 U/Min mal will der sogar noch höher geht dann wieder auf 2000 zurück.

Anlernen habe ich mehrfach getestet.

Aber wenn nach der Prozedur (Strom weg, dran, zündung 5Min an und dann 10Min laufen lassen) keinerlei Veränderung zu erkennen ist kann da doch irgendwas nicht richtig laufen oder?

Verrückt ist das ich die Drosselklappe mit dem Finger ganz zu drücken kann und die Drehzahl dann wunderbar ist.

Nach 500m fahren gehts wieder von vorne los?

 

Gruß Carsten

Hallo,

hast du auch einen ALL?

 

In deinem Profil steht was von Arosa 1.0 Euro 2 dann wirst du wohl noch einen Gaszug haben, ist der richtig eingestellt?

 

Wie sieht’s mit dem Fehlerspeicher aus?

 

Auch mal mit einem Diagnosegerät probiert anzulernen?

 

MFG 1781 ccm

Guten Abend,

Ich behaupte jetzt einfach mal das er einen ALL oder einen AER drin hat. Gaszug hat er auf alle Fälle.

Aber ich tippe darauf das die Rückholfeder, die wo die Klappenstellung wieder zurückzieht einfach ausgeleiert ist, und diese nich 100% auf Nullstellung zurückzieht......

MFG Juppi

Hi,

ich habe die Drosselklappe im eingebauten Zustand mit Bremsenreiniger gereinigt, hatte die Zundkabel kerzenseitig ab sowie die Verteilerkappe demontiert. Da mir die Nuss fuer die Kerzen fehlte steckte ich die Stecker wieder drauf. Verteilerkappe hat leicht korrodiert Kontakte und ein paar Lackschaeden, bisschen Kontakte frei gemacht und alles wieder zusammen gebaut. Luftfiltereinsatz habe ich auch gewechselt.

Motor ist wie erraten der ALL miit Gaszug der auch ganz locker eingehaengt ist.

Nichtsahnend wollte ich wieder starten und der Leerlauf ging eben auf 2000 Umdrehungen und saegte da bis 2300 Umdrehungen rum. Seitdem habe ich alles mehrfach kontrolliert und die Kerzen gewechselt . Daraufhin bin ich zu einem Freund in die Werkstatt. Da ich vorher testweise saemtliche Stecker abgezogen hatte lagen auch ne Hand voll Fehler vor. Die habe ich alle geloescht, die Drosselklappe neu adaptiert und den Motor gestartet. Keine Veraemderung. Erst knapp ueber 2000 Umdrehungen mit saegen und dann pendelt sich das bei 2000 Umdrehungen ein und bleibt dort wie festgenagelt stehen. Ein bisschen laufen lassen, hier gasgegeben und dort gegruebelt. Neu ausgelesen, mehrfach, aber keine Fehler. Drosselklappe neu adaptiert aber kein Erfolg. Fuer eine Probefahrt war so kurz vor Feierabend keine Zeit mehr. Jetzt habe ich das 3x nach der hier beschriebenen Methode besorgt und auch eine gebrauchte Drosselklappe vom Schrotti meines vertrauens besorgt welche auch funktionieren soll. Keinerlei Veraenderung. Alles so wie vorher.

Ich kann lediglich wie gesagt bei laufenen Motor die Drosselklappe in waagerechte Stellung druecken was ein wenig Kraft erfordert. Dann bleibt sie auch da und alles laeuft so wie es sein soll. Seidenweiche 900 Umdrehungen etwa. Gasgeben und fahren alles kein Problem. Nach 500m ungefaehr geht alles von vorne los!

Ich frage mich wieso das so ist, scheinbar geht der Wagen irgendwie davon aus das 2000 Umdrehungen die richtige Einstellung sei. Wenn ich so an die Ampel ranfahre saegt er noch von 2000-2300 ansonsten ist der wie festgenagelt bei 2000.

Wie soll die o.g. Anpassung laufen, bei mir roedelt der z.B. auch direkt an der DK wenn ich die Zuendung anmache, selbst nach 10min passiert da dann gar nichts mehr. Und wie gesagt der Leerlauf geht dann sellbst beim saegen nie unter ich sag mal 1800 Umdrehungen.

Achso die Batterie 30-60min ab zu klemmen sollte doch reichen oder?

Beim ersten Mal hatte ich sie aber auch 8h ab. Minuspol sollte ja auch reichen oder?

Ich weiss nicht mehr wirklich weiter :/

Schonmal Dank fuer eure Bemuehungen.

Gruss Carsten

 

so nochmal 45min Batterie abgeklemmt, 20min zuendung an, 20min laufen lassen:

diverses saegen, drehzahl irgendwann fest 2050 Umdrehungen. Kurz bevor ich den ausgemacht habe, hab ich mal die klima zugeschaltet und die drehzahl sinkt auf 1400U waehrend der Kompressor angekoppelt ist.

So Problem gelöst, es war der Temperaturgeber der dem STRG vorgaukelte der 100° warme Motor dessen Lüfter sich schon dreht hätte angeblich nur 43°. Das kann ja auch nur in die Hose gehen. Temperaturgeber getauscht (27,61€) und DK neu angelernt schon pendelte sich die Drehzahl Sekunden nach dem Starten bei 850 Umrehungen ein.

Gruß Carsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo, 1.0 ALL läuft unrund im Leerlauf bei ca 2000-2500 1/min