ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Luftfilter Motor wechseln

Luftfilter Motor wechseln

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 21. Januar 2015 um 9:32

Hallo !

Bei dem w246 180 (m270 /122 PS) ist vim Werk aus ein Mann Luftfilter verbaut.

Mann c27 0004 glaube ich als Ersatzteil zu bestellen.

Meine Frage:

Muss man irgendwas am Steuergerät zurückstellen wenn man diesen tauschen will? Bei den diesel ist dies zumindest der Fall.

Beste Grüße .

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo W246Sport

Warum möchtest du den Luftfilter den wechseln?

Ist dein Fahrzeug schon 4 Jahre alt, oder hat es schon 75.000 km gelaufen?

Gruß

wer_pa

Hallo W246Sport

Warum möchtest du den Luftfilter den wechseln?

Ist dein Fahrzeug schon 4 Jahre alt, oder hat es schon 75.000 km gelaufen?

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 21. Januar 2015 um 12:28

Da ich bei meinem alten w202 den schon gewechselt hab und er erfahrungsgemäß ziemlich Verschmutzt ist. Zumal 19 Euro für einen neuen nicht die Welt kostet.

Hallo W246Sport

Für den Wechsel des Luftfilters ist eigentlich nichts weiter zu beachten/einzutragen.

Da der Luftfilter nach 4 Jahren Service "grundsätzlich" beim Service getauscht wird, würde ich diesen zwischenzeitlich nicht erneuern, sondern ggf. nur mal ausblasen. Wenn der Wagen ausschließlich in staub-/sandreichen Gegenden gefahren wird, wäre es etwas anderes.

Des Weiteren wäre noch anzumerken, dass der B 180 Benziner eine gedrosselte Variante des B 200 ist, und somit das eigentliche Potential des Motors durch die Drosselung nicht abgerufen wird. Somit würde ein normal beanspruchter Luftfilter die Motorleistung eines B 180 aus meiner Sicht, wegen geringfügig verminderten Luftdurchsatz, nicht nennenswert beeinflussen.

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 21. Januar 2015 um 13:56

Danke! Weil beim unserem om 642 muss dies im Steuergerät resettet werden.

Gut das du es ansprichst! Sand hatten wir durch eine große Baustelle bei uns reichlich :/

Themenstarteram 21. Januar 2015 um 14:07

Hat der b180 der selbe turbo wie der b200?

Hallo W246Sport

Der Turbolader, sowie andere Motorenteile, ist/sind baugleich zwischen dem B180 und B200 Benziner

Gruß

wer_pa

Weil gerade das Thema Lufi-Wechsel angesprochen wurde ...

Ein Papierfilter soll 4 Jahre verwendet werden??? - da bin ich mal gespannt wie das Teil nach etwa 37.000 Km in meinem 180-er ausschaut - werde mal am WE ein Blick riskieren - hatte ursprünglich vor das Ding beim nächsten KD (nicht bei MB) rauszuwerfen.

75.000 Km finde ich schon arg lang für ein Wechselintervall - genau wie der Klimafilter nach 2 Jahren garantiert vor Bakterien wimmelt ....

Gruß Peter

Zitat:

@Oltti schrieb am 22. März 2016 um 16:28:10 Uhr:

werde mal am WE ein Blick riskieren

Schade, dass du keinen Diesel hast. Sonst hättest du mal über die Tücken berichten können beim Ausbau des Lufi-Deckels. Hätte mich sehr interessiert.

Da ich meinen B250 mit 2,5 Jahren erworben hab und er schon 45 tkm gelaufen war war der Filter auch arg dreckig. Hab mich gewundert warum der bei der Inspektion nicht gemacht wurde. Wenn der aber erst nach vier Jahren angesehen wird ist es mir klar. Hab jetzt einen K&N Filter drin der nie mehr gewechselt werden muß. Nur alle 80Tkm gereinigt.

Bei den K&N und auch den anderen Baumwollgaze-Filtern sowie geölten Schaumstofffiltern gehen die Meinungen ja recht auseinander.

Zum einen ist es erwiesen, dass der LMM wegen der mikrofeinen Ölpartikel, die sich lösen mit der Zeit verschmutzt bzw. zerstört wird und zum anderen soll das Papier halt auch feiner filtern.

Ich persönlich fahre seit über 20 Jahren solche "Sportluftfilter", vor allem im Diesel und in Mopeds. Bei meinem Audi hab auch so ein Teil verbaut, hab aber auch schon einen LMM gewechselt - hier passt aber auch der etwas kernigere Sound zum Auto - beim Benz möchte ich kein lauteres Ansauggeräusch - ich werde wieder Papier einbauen!

Erwähnen möchte ich auch noch die Baumwollfilter von Simota - die können sogar laut Hersteller trocken gefahren werden - von der Verarbeitung sind die mindestens auf K&N-Niveau, wenn nicht sogar noch besser (da gibt es auch wahlweise das Gittergefelecht in Edelstahlqualität).

Gruß Peter

K&N macht da ganz andere Aussagen.

Wenn einem Der LMM defekt gehen sollte und MB oder jeder andere Autohersteller macht Probleme bei eventueller Garantie oder Kullanz soll man sich an K&N wenden. Wie sie schreiben würden sie sogar gutachtengestützt einen Prozess für den Endverbraucher führen.

Ich merke bei meinem B keinen kernigeren Sound, schade. Fahre diese Filter aber schon seit Jahren ob im Auto oder Motorrad.

Hallo Community

Hier mal das Filter aus meinem Benziner nach 28.250 km

Gruß

wer_pa

Dsc09031
Dsc09039
Dsc09040
+2

Papier ist geduldig - in Bezug auf K&N:

Beweis erst einmal, dass ein defekter LMM auf den K&N zurückzuführen ist - K&N wird sagen wir nicht, der Fahrzeughersteller wird, sofern noch Garantie besteht sagen, dass der Lufi nicht ihren Vorgaben entspricht (womit sie auch Recht haben).

Dann geh mal vor Gericht wegen 100 € für einen neuen LMM - das ist doch nur wertloses Gerede mit dem "Prozess übernehmen"...

Gruß Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen