ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. LUFTEINLASS auf der Motorhaube eines FoFi 7/99-MK4

LUFTEINLASS auf der Motorhaube eines FoFi 7/99-MK4

Themenstarteram 12. März 2003 um 20:09

Ja, Ihr habt schon richtig gelesen. Ich habe in Planung mir meine Motorhaube zu verschönern. "Aber wie?", dachte ich mir kürzlich und schaute mich mal so im Netz um. Siehe da, jedemenge *lach* Motorhauben-Verschönerungen in Form von Hutzen etc.!

ABER DIE PREIIIISSSEEEEEEEE :-O

Gedanken wie:

"Gottogott" und "Die sind doch wohl waaaahnsinnig" wie auch "Ich gebe doch keine c.a. 130 € für 'ne goile Hutze aus" ließen mich weiterdenken. Tehe! Denn:

In c.a. 2 Wochen möchte ich mein FoFi '99 Heck cleanen und habe mich dafür auch schon schlau gemacht wegen verschiedener Spachtelmassen/-sorten etc. und da habe ich auch diesen Harz-Spachtel (??) erblickt.

UND JETZT: (tadddaaaaa, einen Tusch bidde)

Jetzt kommt der Gedanke mir diesen Motorhauben-Aufsatz selber zu zaubern.

!!!Nun seid Ihr gefragt!!!

Ich selber habe mit diesem Harz-Kram und so überhaupt keine Erfahrung, ausser vielleicht, dass es sehr klebrig ist. ;-)

-Wie sollte ich den Aufsatz "Vorformen"

Mit Zeitungspapier und Kleister? (wie nennt man die Technik noch gleich...)

Darauf dann die Glasfasermatten und mit Harz tränken???

-Wenn ich es so machen könnte, wieviele Lagen bräuchte ich denn dafür damit es dem Gegenwind schwer gemacht wird, mir wieder alles kaputt zu machen? :-)

-Und wie sollte ich dann das Finish angehen? Etwa mit Feinspachtel auf den Rohling, dann schleifen, lackieren etc.???

-Normalen Spachtel statt diesem Harz-Zeug's sollte man sicherlich nicht verwenden. Dat wees ick och :-) ABER gäbe es vielleicht noch eine andere Alternative zum Harz???

Ich bin echt neugierig wie Ihr auf mein Thema reagiert und wenn ich viele Postings von Euch bekomme, ich den Motorhauben-Aufsatz tatsächlich in die Tat umsetzen kann, werdet Ihr die Arbeitsgänge mit vielen Bildern bald auf meiner HP sehen können. Noch ist allerdings gar nichts auf meiner HP---sooooorrry :-(

Also bis dann und schreibt viel.

Jede Idee und jeden Vorschlag kann ich wirklich gut gebrauchen!!!!!! (fast...) !!!!!!!JEDEEENNNN!!!!!!!

CU then@ALL

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo

Hm? Ich fürchte, mit der Glasfasermatte + Harz wird das nix werden...

Das gleichmäßig hinzukriegen wird nicht so leicht sein...

Den Fahrtwind würds sicher problemlos aushalten, doch was wenn die "neugierigen" Leutchen mit ihren Grabsch-Fingern rankommen!? - Wenn da etwas stärker drauf rumdrückst zerblicht das Teil...

 

Schon dran gedacht das ganze aus Metall anzufertigen?

Ich hatte wohl auch schon mal so eine Idee, aber das ganze echt umzusetzten ist dann ein anderes Kapitel...

Themenstarteram 12. März 2003 um 23:47

Moin HD-MANIAC,

also mit Harz&Co lass ich dann ma lieber, wa?! Hätte ich mir aber auch denken können. Es sei denn, ich hätte eine Pressform, stimmts?

Aus Metall könnte "man" es sicherlich herstellen, nur ist mein PP dass ich keinen Metallberuf habe. töröö...

Zudem habe ich auch keinen Bekannten, Verwandten oder eine bekannte Nischenfirma zum Schweissen/Verformen an der Hand.

Mein Ziel ist es eigentlich auch, ich habe es leider vorhin in meinem Beitrag vergessen zu schreiben, mit möglichst wenig Geld, möglichst viel zu erreichen. Handwerkliches Geschick vorrausgesetzt.

Mit wenig meine ich so c.a. 20-30€!

Nein nun lacht mich nicht alle aus. Es ist möglich und ich werde es auch (irgendwann) beweisen.

Schon aus dem Grunde, vielleicht aus Trotz, dass ich nicht einsehen kann, dass solche "Hutzen" zwischen 30€ (kleine Hutzen *gääähn*) und größere bis 179€ kosten.

Klar, bei den Firmen die das Zeug's herstellen ist alles aus ABS-Kunststoff und haben auch eigene Pressformen.

Sicherlich, alles muss sich rentieren.

Aber wenn ich mein getuntes Auto später wieder verkaufen möchte weiss ich schon jetzt, ich werde weniger als mein Auto im Serienzustand bekommen. Ja, es sei denn ich finde einen Fahranfänger der ein kleines, getuntes Auto ham will :-)

Ihr versteht?! ;-)

-Zurück zur Tatsache:

Ich bin schon soweit mit meinem Denken gekommen, dass ich mal die nächsten 2Tage Zeitungen+Tapetenkleister zusammen suche, meine Motorhaube dann abschrauben werde und sie in meiner Whg. (4 Etg <-deswegen*g*) genauer unter die Lupe nehmen werde.

Vorher werde ich aber schon mal die Maße genommen haben und die Skizze für die grosse Hutze anfertigen.

- Dann werde ich wohl einfach drauflos "kleistern" und schauen wie's wird. (Wenn's mit dem Vorlagen-Bild im Forum hier klappt, müsstet Ihr sehen können wie es einmal werden soll)

- Wie ich das Ding dann auf die Haube bekomme (nach Fertigstellung) weiss aber schon sehr genau:

Hutze mit entsprechenden, inneren Haltepunkten mit

2-Komponentenkleber auf die Motorhaube kleben, dann hübsch mit "Polyester-Aluminum-Spachtelmasse" verspachteln, grundieren und lackieren.

Achhhjaa *stöhn*, wenn's doch schon soweit wär'...... :-/

hast du schonmal den escort von frank südfeld gesehen? den kannst du auf www.ford-escort.de unter show&shine finden. ein bekannter von mir hat seinem fiesta auch so eine ähnliche hutze verpasst. ich versuch es dir mal vereinfacht zu erklären. zeichne dir ein quadrat oder wie auch immer auf die motorhaube und schneide sie an drei seiten auf (links/rechts/forne) danach biegst du das quadrat ein wenig nach unten und setzt kleine blechstreifen ein die das ganze dann fixieren bzw. den spalt der links und rechts entsteht verschliesen. ein bischen schleifen und ab zum lakeiren. du kannst dann auch noch einen blechrahmena auf die haube schweiß, das sieht meiner meinung nach noch besser aus. ich hoffe du kannst meine erklärung nachvollziehen.

du müßtest nur jemanden finden der dir die blechsteifen einschweißt.

Wenn du dein heck cleanst.dann schweiß und verzinn das besser. denn mit spachtelmasse ist fürso ne große fläche vielleicht net so gut aus.

such dir nen guten karosseriebauer. so ne heckklappe cleanen bekommst ab 250 € aufwärts.

Themenstarteram 13. März 2003 um 22:45

@rs_2000t

Ja ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt. Aber ich möchte dennoch lieber einen "Aufsatz" als einen "Unterbau" ;-)

Schaut Euch doch noch einmal das Bild in meinem dritten Beitrag an. So sollte es eigentlich aussehen...!

@Forddietunwas

Hey, ich bin kein Goldesel ;-))

Ich versuche es mit Aluspachtel...soll ja besser sein als normaler spachtel!?

Wegen deiner Hutze und Polyester mal ein Tipp:

- Modellbauclub,

- Modellbaufachgeschäfte,

- Bootswerften (ist kein Witz)

kennen sich mit dem Material und den Arbeitsschritten aus (ja, nicht unbedingt mit Hutzen, aber die Sache mit Kleister und Zeitungspapier klingt irgendwie unproffessionell).

Besondere Techniken kann man da auch erfragen oder abgucken und für notwendige Materialien haben die auch ihre Bezugsquellen.

Ich würde mir erstmal aus Styropor oder einem Block Balsaholz einen Rohling zurechtschneiden / schleifen (mit entsprechendem Übermaß für's Material). Dann das ganze mit Trennlack dick lackieren, damit hinterher das Polyester auch wieder abgeht.

Das ganze dann mit Polyestermatten überziehen

und mit Harz tränken (mit einem Pinsel tupfen bis die Luftblasen alle weg sind). Trocknen lassen. Danach leicht anschleifen und mit Spachtel glätten (aus der Dose oder die teure -aber bessere- Sprühversion).

Ein Rohling aus Styropor ist leichter zu bearbeiten und hinterher auch leichter zu trennen (zur Not mit einem Fön wegschmelzen). Allerdings verträgt sich Styropor nicht mit Polyester, deswegen muß der Trennlack dick und satt aufgetragen werden. Sobald sich Styropor und Polyester berühren gibts ne chemische Reaktion zu lasten des Styropor und die Form ist hinüber.

Vielleicht erst mal ein kleines Testmuster zum ausprobieren und angewöhnen machen.

Gruß

BLamm

Themenstarteram 13. März 2003 um 23:57

MENSCH BLAMM

ICH KNUTSCHE DICH *schmatzundgleichwiederwegwisch* ;)

GENAU danach habe ich gesucht. Denkst Du darauf komme ich? :rolleyes:

Was hälst Du von meinem folgenden, etwas abgeänderten Arbeitsgang:

Erst Rohling aus Styropor, darauf dann den zeitungsmatsch, trocknen lassen, und dann den Harz etc.!!!

Meinst Du, man könnte dann den Trennlack weglassen?

MAN, DAS ist es.

DANKE man!!! ;)

Uffff, <wischwischwisch>

Das Polyester klebt ziemlich giftig und die Zeitung würdest du nicht mehr vom Polyester abkriegen, sie ist schwarz und deswegen schwierig zu lackieren (da muß die Farbe gut decken also mindestens zwei -drei Lackiergänge mit entsprechendem Zwischenschliff <STÖHN>).

Das Papier ist auch nicht glatt zu kriegen, schlägt Falten, die Du hinterher wieder mühsam spachteln und schleifen mußt. Eckige Luftkanäle mit Zeitung zu verkleiden wird kaum symetrisch und glatt, wegen der Wölbungen. Aber je glatter der Rohling desto glatter, sauberer ist die Hutze und umso weniger Nacharbeit ist notwendig.

Und wenn sich noch die Zeitungen mit Polyester vollsaugen kommt Polyester ans Styropor und das fängt sofort an zu "verschrumpeln", sprich es schmilzt wie ein Schneemann in der Sonne. Das Polyester ist aber dabei noch feucht und verzieht sich mit. Das Ergebnis wird ziemlich wellig.

Trennlack ist sooo teuer nicht. Hab' mir früher ein paar Modell-Schiffsrümpfe gebaut und ohne Trennlack war's immer eine Riesenfummelei den Rumpf wieder von der Form zu trennen. Alternativ könntest Du die Form auch wachsen (Kerze im Topf VORSICHTIG erhitzen oder Skiwachs mit einem Fön), damit wirds aber nicht unbedingt billiger.

Du könntest auch noch Gips als Rohmaterial für die Form benutzen. Es ist stabiler als Balsaholz, aber auch langwieriger und staubiger zu bearbeiten, gibt dafür aber sehr stabile Formen her. Und wenn irgendwo etwas zuviel heruntergeschliffen wurde kann man leicht wieder etwas Material draufspachteln bis die Form perfekt ist.

Gruß

BLamm

Themenstarteram 14. März 2003 um 1:11

aha, hm, hm,....Habe mich gerade im Netz noch mal schlau gemacht.

Unter www.bootservice...etc habe ich eine verdammt günstige Quelle entdeckt, die auch ein paar Infos zur Verarbeitung geben. Die haben da sogar ein "Starter-Kit" für 20€. Kann man Prima mit "rumspielen" ;)

Allerdings ist mir nicht klar, ob ich auch NUR das Trennwachs OHNE den tzrennlack verwenden kann!??

Zumindest wird mir jetzt klar, auf was für eine Arbeit ich mich da eingelassen habe. Aber wenn ich damit fertig bin, kann ich nur um sooo Stolzer auf meine neue Hutze sein. Das Bild seht Ihr ja weiter oben in meinem dritten Beitrag.

GOIL und die Ersparnis erst. Statt 169 Eus nur c.a. 50€ für Material!

Denke ich mal....so grob überschlagen :rolleyes:

Trennwachs oder Trennlack ?

Normalerweise entweder oder.

Trennlack verwendet man bei ohnehin sehr glatten, porenfreien Oberflächen. Er soll verhindern, daß das Polyester (oder was auch immer) sich chemisch mit der Form verbindet, sprich zusammenklebt.

Wenn die Form aber sehr rauh ist oder größere Poren hat, haftet / klebt das Polyester da auch trotz Trennlack sehr gut dran.

Wachs kann Poren besser verschließen und bildet von sich aus eine glatte Oberfläche, gleicht Unebenheiten besser aus. Die Auftragsdicke ist da auch größer, was man bei der Form berücksichtigen sollte. Trennlack läßt sich nicht so dick auftragen, da irgendwann die "Nasenbildung" einsetzt.

Wachs hat halt den Vorteil, das es durch Erwärmung wieder flüssig wird und damit die Form sehr einfach abtrennbar ist. Da reicht schon die Ablage auf einem Heizkörper.

Gruß

BLamm

denk dran das du das ganze auch noch lacken musst. also such dir nen lacker in deiner nähe der das billig macht.denn selbst lacken würd ich nicht machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. LUFTEINLASS auf der Motorhaube eines FoFi 7/99-MK4