ForumGaskraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. LPG in Kleinwagen, welcher Wagen oder einen Diesel

LPG in Kleinwagen, welcher Wagen oder einen Diesel

Themenstarteram 17. Oktober 2010 um 9:51

Hallo,

da ich meine Arbeitsstelle gewechselt habe (fahre jetzt statt täglich 6 km ca. 60 km) und eigentlich leidenschaftliche Entenfahrerin bin suche ich jetzt einen Kleinwagen,in welchen ich einen LPG Anlage einbauen lassen kann. Was ist da zu empfehlen, hat jemand Erfahrung. Dachte so an einen Anschaffungspreis des Wages um ca. 4000,00 euro zzgl. Gasanlage.

Birgit

Beste Antwort im Thema
am 17. Oktober 2010 um 10:11

VW Fox eignet sich ganz gut. Am Besten kein 3-Zyl (von der Laufruhe her) nehmen ;-)

Gruss

140 weitere Antworten
Ähnliche Themen
140 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von giantdidi

@mz4

Ich habe auch noch ein größeres, deutsches Auto. Aber hast Du schon mal in einem C1 / 107 / Aygo gesessen?

Die Hoppelkiste hat wirklich nichts mit einem Auto gemeinsam. Da ist im Vergleich alles Andere purer Luxus.

also in nem Aygo ja..

die Sitze sind grausam als 2m Mann...

das Auto ist einfach nichts für mich.. nicht mal Kurzstrecke.

am 16. März 2012 um 20:20

Ok, hatten wir ja schon. Darum hat uns die Biggi ja auch ihre Maße mitgeteilt.

Sie passt rein in das Auto und Popo und Kreuz tun ihr nicht weh bei der Distanz zur Arbeit.

Und sie findet jeden Tag einen schönen Parkplatz zwischen zwei Boliden in der großzügigen Lücke, die sich deren Fahrer(innen) zum schnelleren Ausparken reserviert haben, damit sie sich mit der Servo nicht die Reifen wund scheuern.

Und Spaß macht er ihr auch, ihr Nemo. Also alles perfekt für die Frau.

Gibt´s noch was hinzuzufügen?

 

Gruß, ff

Zitat:

Original geschrieben von mz4

 

generell muss ich sagen die angegebenen verbräuche von bmw sind real zu schaffen ja sogar zu unterbieten.

was VAG, PSA, Mercedes, Ford, Opel und co so angeben tut man es sich sichtilich schwer die verbräuche nur annähernd zu erreichen.

zumindest hab ich es mit keinem modell geschafft auch nicht als verkehrsbehinderung an die normverbräuche ran zu kommen.

Also mit meinen Corsa knack ich die auch... Zur Zeit 0,3 l drunter ;-)

Verkehrsbehinderung bin ich ggü. nen 300 PS Auto schon. Ggü. nen Trabi bin ich aber schon schnell. Obwohl der Trabi natürlich in seiner Gesamtheit Endgeschwindigkeit / PS nicht zu schlagen ist.

am 18. März 2012 um 18:33

Ob man eine Verkehrsbehinderung ist, hat nicht unbedingt was mit der Leistung zu tun, sondern eher mit der inneren Einstellung, der Fähigkeit Geschwindigkeiten abschätzen zu können, dem Wissen, dass man bergauf auf der AB auch gern mal einen Gang runterschalten kann beim Überholen, wenn das magere Drehmoment halt nicht mehr reicht für eine Beschleunigung, etc.

Besonders schön sind auch die selbsternannten "Verkehrserzieher", die den Brummi-Fahrern strikte 80 beibringen wollen oder manche Handypeople, die vor lauter blabla nicht merken, was sie für einen Stuss zusammenfahren und für (Beinahe)Unfälle sorgen.

Manchmal wäre ein Hubschrauber schön, der die (2% ?) Verkehrsflussbehinderer oder überrücksichtslosen Druckverstärker einfach von der Piste hieven und sanft in den Acker stellen könnte.

Selber ist man natürlich nie Schuld, wenn´s nicht läuft...

 

Gruß, ff

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Bei einer Fahrleistung von 60 Kilometer am Tag würde ich generell auf eine LPG-Umrüstung verzichten und meinen Kunden dahingehend beraten.

Mag ein Hobbyschrauber mit geringem Einstandspreis einer Umrüstung und auch möglichen Ärger locker wegstecken;

für einen Otto-Normalverbraucher sehe ich bei einem "Kleinwagen" keine Vorteile mit LPG, wobei man noch lange Zeit an dieses Fahrzeug gebunden ist.

Dann doch lieber keine Umrüstung und oder wie schon in Erwägung gezogen, ein kleiner Diesel.

Grüße

Tja und was sagste jetzt? Bei den Diesel und Benzinpreisen??

Wenn ich dein Kunde gewesen wäre dann würde ich dich bei soner Aussage jetzt wohl auf Falschberatung verklagen!!

Zitat:

Original geschrieben von m.p.flasch

Na ja, wer französische Autos gerne fährt, den dürfen komplizierte und unzuverlässige Technik doch nicht ernsthaft stören?

Ich hab da andere Erfahrungen gemacht.

Zitat:

Original geschrieben von ICOMworker

Wenn man bedenkt was in (angenommener Weise 50TKm) mit einem gebrauchtem "Kleinwagen" alles so passiert.

An einem Kleinwagen ist weniger dran also kann auch weniger Kaputt gehen. Abgesehen von der geringen Belastung durch weniger Fahrzeuggewicht.

--

Wenn man doch bloß 2010 schon eine Glasskugel gehabt hätte :D:D:D

Inwiefern?

Stimmt doch 2012 auch noch in etwa...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Gaskraftstoffe
  7. LPG in Kleinwagen, welcher Wagen oder einen Diesel