ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Lohnt sich überhaupt noch die Umrüstung auf LPG

Lohnt sich überhaupt noch die Umrüstung auf LPG

Themenstarteram 24. September 2005 um 11:34

Hallo!

lohnt sich überhaupt noch die umrüstung auf LPG gas ?

den lpg gas wird ja nur noch bis 2009 steuerlich begünstigt sein

und was ist danach?

Was ist Eure Meinung?

Gruss Pierre

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Audi-gibt-Omega

[...] oder einfach mit dem sinkenden Mathematiknievau - ich hab keine Ahnung, aber bereits 240.000km auf diversen LPG-Audis abgespult :D

Nene, das sind alles Protesttanker. Sie tanken alle Super Plus um ihren Unmut über E10 damit zu unterstreichen. Wenn sie dann wieder feststellen 5 Euro mehr ausgegeben zu haben als nötig stellen sie sich vor den Spiegel und sagen sich selbst mit stolz geschwellter Brust: »Na, denen habe ich es heute mal wieder gezeigt!«. :)

Grüße, Martin

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Das sind noch 39 Monate! Oder 770 km/Monat, wenn man von 30.000 km Amortisation bei heutigen Sprit- und LPG-Preisen ausgeht. Und 2.500.-- € Umrüstkosten. Also bei jedem km darüber lohnt es sich. Außerdem glaube ich, dass der LPG-Preis nie das Niveau von Super erreicht, es also bei amortisierter Gas-Anlage auch danach rentabel bleibt.

Hallo,

nein, lohnt sich nicht mehr! Warum auch? Der Benzinpreis ist ja nach der letzten Spritpreisexplosion auch wieder um 2 Cent gesunken - also billiger geworden. Dann kostet ja die Umrüstung auch so 2.000 bis 3.000, -> soviel Geld in ein Auto stecken? Ich fahre doch nur 15 -20tkm im Jahr, da hol ich mir doch lieber einen Diesel! Außerdem ist es ja nicht original, ich hätte immer das Gefühl, da ist ein "Fremdkörper" im Auto... Zudem fehlt mir dann u.U. das Ersatzrad, obwohl ich die letzten Jahre keine Reifenpanne mehr hatte...

Spaß beiseite - bis 31.12.2009 ist es zwar nicht mehr lange hin, aber wenn, dann geht man heute davon aus, daß sich beim Wegfall der Steuerbegünstigung der Preis für das LPG um ca. 12-14 Cent erhöht. Ob sich die Umrüstung bei Dir rechnet, mußt Du Dir selber beantworten - rechne Dir das Ganze mal aus und beantworte Dir die für eine Umrüstung relevanten Fragen.

Prinzipiell halte ich eine Umrüstung auf alternative Kraftstoffe immer für sinnvoll (egal ob jetzt CNG, LPG, PÖL etc.). Wie lange die Amortisationszeit dauert, spielte für uns nur eine untergeordnete Rolle - meine Holde fährt mit ihrem Hobel auch nicht sooooviele km im Jahr, aber ihr macht das Tanken unheimlich Spaß und kann auf der BAB auch mal aufs Gas drücken, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen ;)

 

Freude am Gas Fahren

Ronald

In 2009 kaufe ich mir ein neues Auto. Und was da mit dem LPG-Preis passiert, ist mir rattenegal ...

Ich schaue in 2009 für welchen Energieträger ich mich entscheide.

Vor 4 Jahren wusste icha uch nicht, was für einen Energieträger ich heute nutzen werde.

In 1990 haben sie für 2000 vorausgesagt, dass Benzin unbezahlbar ist und wir alle mit E-Autos rumfahren werden ... naja, Benzin ist in der Tat unbezahlbar, aber es wird nur gemotzt und fleißig weiter getankt ... die Ölkonzerne machen immernoch Supergewinne.

Und du kannst dir sicher vorstellen, wie die sich jetzt schon die Hände reiben, weil sie das LPG-Zeug nicht mehr abfackeln müssen, sondern sogar noch verkaufen können ... innerhalb von Deutschland ohne es erst innerhalb der EU zu verkloppen ...

Die Energieversorger mit ihrem Strom, heizöl und Erdgas werden bis 2009 fluchen, dass es immer mehr LPG-Fahrer gibt, aber kaum noch einer auf Erdgas umrüstet. Also werden sie einen Regierungsbeschluss erwirken demnach LPG-Fahrzeuge mit einer doppelt so hohen KFZ-Steuer belastet werden wie normale Benzin- und Erdgasfahrzeuge.

Und mal ehrlich - hat jemals einer nachgedacht, was ist, wenn es uns wie den Holländern ergeht? ... dort zahlen LPG-Fahrer bereits die doppelte "Straßensteuer", obwohl sie die Straßen und Umwelt weit weniger belasten ...

Ist euch schonmal klar geworden, welchen volkswirtschaftlichen Schaden wir LPG-Fahrer anrichten, dadurch dass wir dem Staat Mineralölsteuerzahlungen vorenthalten? ... wir stehen kurz davor als "Steuerhinterzieher" bezeichnet zu werden.

In 2009 dürfen wir vielleicht noch eine freiwillige Selbstanzeige verfassen und die Mineralölsteuer zurück zahlen?!?

Wegen uns Nichtzahlern muss der Staat noch mehr Schulden machen ...

Gerade Vielfahrer werden in den nächsten Jahren auf LPG umrüsten. Auch Dieselfahrzeuge werden mit LPG-Zumischungen unterwegs sein bis 2009.

Tankstellenpächter werden eine erhöhte Steuer abzugeben haben, wenn sie LPG-Zapfsäulen errichten und bekommen Geld zurück, wenn sie sich an das Erdgasnetz anschließen lassen.

Die staatliche Regulierungsbehörde wird dort versuchen abzukassieren, wo es am meisten zu holen gibt.

Oh, du schöne neue Welt ...

Einziger Lichtblick ist die unendliche Trägheit des Staates und die Unfähigkeit der Regierung - die schaffen's doch noch nichtmal eine Regierung zu bilden ...

Also werden wir in den nächsten drei Jahren gänzlich übersehen und können derweil unsere aktuellen LPG-Anlagen amortisieren.

Aktuell lohnt sich eine LPG-Anlage IMMER, wenn das umgerüstete Fahrzeug noch 60.000 km gefahren wird. Meist lohnt es sich noch eher.

Zukunftsweisende Grüße, Frank

kommt auf dein auto an (wie lange machts noch mit? was schluckts?), auf deinen wohn- bzw. Tankort (starke regionale preisschwankungen: 40...70 cent, tankstellendichte und öffnungszeiten) und auf deine kilometerleistung.

wenn du genug fährst, dein auto genug schluckt, dein auto lange genug durchhält lohnt es sich auf jeden fall. Mal abgesehen vom kraftstoff, kann ein anderes Fahrzeug auch Sinn machen. Ein kleiner Diesel (Fahrzeugklasse ala Polo) verbraucht so wenig, dass sich ein Benziner auf Gas erst nach sehr vielen Kilometern rechnet, besonders auf der autobahn. Ist dann halt die Frage, ob das Auto größer, schwerer und schneller sein muss oder ein kleines Auto reicht. Auf Land- und Bundesstraßen kann man die Kleinwagen als Benziner oft auch um die 5 Liter Verbrauch fahren.

 

Meinen Yaris krieg ich Land- und Bundesstraßen, wenn ichs drauf anlege, auch unter 5 Liter. Mein Schnitt bei hohem Autobahnanteil bewegt sich im Moment um die 5,8 Liter. Zum Jahresende wird er auf ca. 6,1 Liter steigen, da der Autobahnanteil höher wird. Egal ob Erd- oder Flüssiggas, es rechnet sich beides erst nach gut 70 Tkm.

am 24. September 2005 um 13:24

Wie sieht es eigentlich mit der steuerlichen Gleicstellung von LPG zu CNG aus? Das ist doch schon länger im Gespräch, dass auch beim autogas die steuerlichen Begünstigungen bis 2020 verlängert werden.

Das wird doch von der EU forciert oder nicht? Wann ist denn da mit einer endgültigen Entscheidung zu rechnen?

CU:D

Zitat:

Original geschrieben von CyberTim

Meinen Yaris krieg ich Land- und Bundesstraßen, wenn ichs drauf anlege, auch unter 5 Liter. Mein Schnitt bei hohem Autobahnanteil bewegt sich im Moment um die 5,8 Liter. Zum Jahresende wird er auf ca. 6,1 Liter steigen, da der Autobahnanteil höher wird. Egal ob Erd- oder Flüssiggas, es rechnet sich beides erst nach gut 70 Tkm.

Die Yaris-Motoren sind nicht LPG-tauglich - habe ich gerade eben erst gelesen ...: http://wiki22.parsimony.net/.../db-view.cgi?...

Zitat:

Original geschrieben von Flash_Prince

Wie sieht es eigentlich mit der steuerlichen Gleicstellung von LPG zu CNG aus? Das ist doch schon länger im Gespräch, dass auch beim autogas die steuerlichen Begünstigungen bis 2020 verlängert werden.

Das wird doch von der EU forciert oder nicht? Wann ist denn da mit einer endgültigen Entscheidung zu rechnen?

CU:D

Oh, bitte keine Gleichstellung !!! Denn bei einer Gleichstellung wird es nicht nur in dieser Steuerart eine Gleichstellung geben, sondern auch anderweitig. Und das kann ziemlich zum Nachteil für uns sein.

Im Radio kam gestern, dass die Energieversorger die Gaspreise im Oktober anheben werden. Zum Glück gibt's keine Gleichstellung, also bleiben die LPG-Preise hoffentlich.

In 2009 rechnet man mit einem Anstieg des LPG-Preises um 12 bis 14 Cent ... ja, und? In den letzten drei Wochen gab es solche Anstiege schon bei Super ... was juckt mich dann, was in 4 Jahren ist?

Alles nur Medienhype - den Medien gehen die Argumente pro Erdgas aus ... und bevor sie weitere Lügen (Tiefgaragenverbot) verbreiten, werden Tatsachen dramatisiert.

Alles halb so wild ...

2010 wird LPG um ganze 14 Cent teurer (Mineralölsteuer incl.MwSt).

Benzin ist 2005 bislang um 25 Cent teurer geworden,

LPG keine 5 Cent im Bundesmittel.

Noch Fragen?

Hallo leutz,

so lange ein deutlicher Unterschied zwischen Benzin und LPG besteht lohnt sich eine Umrüstung!!

gurß

jojo

Zitat:

Original geschrieben von madcruiser

2010 wird LPG um ganze 14 Cent teurer (Mineralölsteuer incl.MwSt).

Benzin ist 2005 bislang um 25 Cent teurer geworden,

LPG keine 5 Cent im Bundesmittel.

Noch Fragen?

Warum wird die Mineralölsteuer bei LPG so gering sein? Ist es denn völlig ausgeschlossen, dass LPG nicht ebenso stark wie Benzin besteuert wird?

In der Politik ist nichts ausgechlossen... ;)

Wir wissen ja noch nicht Mal wer nach der nächsten Wahl das Land demnächst bis Ende 2009 regieren wird.

Man kann also jeweils nur die aktuelle Gesetzeslage (und damit die Situation LPG zum 1.1.2010) mit Bestimmtheit vorhersagen.

Generell sollte man davon ausgehen können,

dass eher LPG und CNG gleichgestellt werden (die EU lässt grüßen),

als das LPG auf Diesel oder Benzin Niveau angehoben wird.

Letzteres würde zum Aus für die GAser führen und damit hätte Deutschland bei einem 95 % Anteil von LPG bei den Gasern ein Problem die EU-Quote für alternative Kraftstoffe zu erfüllen ...

Da Flüssiggas nicht ausschließlich als Kraftstoff benutzt wird, wird es nicht der Mineralölsteuer zum Opfer fallen ... zumal Gas auch kein Mineralöl ist, sondern eher ein Nebenprodukt dessen Herstellung.

Ich mache mir da gar keine Sorgen ... es wird immer günstiger als Benzin bleiben :-)

Gruß, Frank

Hallo,

also ich finde die Diskussionen darueber ob sich LPG lohnt oder nicht schon langsam lustig. Ich hoere oefters auch im Bekanntenkreis: "das Gas wird auch teurer werden". Und waehrend man darueber diskutiert hat sich der Benzinpreis mal wieder locker um 8 Cent erhoeht.

Ein Problem dabei dass man nicht genau sagen kann, was die unberechenbaren Politiker machen werden. Man kann nur hoffen, dass nicht allzuviele Autofahrer auf LPG umsteigen werden und die Politiker das Thema LPG ignorieren weil sie denken dass sich eine "Abzocke" in diesem Bereich fuer sie nicht lohnen wuerde. Aber sicher ist das nicht, denn nicht alles was Politiker machen ist logisch und deshalb sind deren Aktionen auch nicht unbedingt vorhersehbar. Meistens sind diese von kurzfristiger "Raffgier" gepraegt um schnell irgendwelche "Loecher" zu stopfen. Langfristig funktioniert das dann meistens nicht.

Es wird oft darueber gejammert, dass die Fahreuge die Umwelt so stark belasten wuerden. Man hat zwei relativ ausgereifte und kostenguenstige Technologien (LPG und CNG) zur Verfuegung um die Schadstoffbelastungen zu veringern, aber viele suchen krampfhaft nach Gruenden dafuer lieber weiterhin Diesel zu fahren und traeumen von der unausgereiften Wasserstofftechnologie.

Das kann man tun, aber dann sollte man einfach die hohen Preise bezahlen und aufhoeren herumzujammern.

Ich denke auch , dass es ein grosser Fehler ist die aktuellen Benzin und Dieselpreise als Grundlage fuer einen Vergleich zu nehmen, da sich diese gerade in letzter Zeit massiv nach oben bewegt haben. Dieser Trend wird sich auch nicht mehr aendern.

Und das liegt nicht nur an China, USA oder sonstigen Gruenden. Es liegt einfach daran, dass die Erdoelmafia und auch der Staat mit seinen hohen Steuern momentan ausloten wieweit sie den Preis steigern koennen, ohne dass dadurch die Umsaetze merklich einbrechen.

Ich habe heute von meinem Tanstellenpaechter erfahren, dass die Preise fuer Benzin in kurzer Zeit auf 1,50 steigen werden, das waere angeblich schon beschlossen. Ich habe bei uns im Jahr 2005 folgende Preisentwicklungen beobachtet:

Superbenzin: von 1,09Euro auf 1,40 Euro

LPG : von 0,59Euro auf 0,62 Euro

Ende des Jahres????

Super: 1,60

LPG : Vielleicht 0,65

Und selbst wenn sich LPG prozentual im selben Ausmass verteuern wuerde wie Benzin und Diesel (was nicht der Fall ist) wird die absolute Differenz dadurch immer groesser.

Und wo die Benzinpreise Ende 2009 stehen werden, dass will ich mir lieber nicht vorstellen.

Auf LPG oder CNG umzuruesten ist wenisgtens fuer die nahe Zukunft eine Moeglichkeit zu sparen und die Umwelt zu entlasten. Und die Entlastung der Umwelt erreicht man mit den Gastechnologien auf jeden Fall, unabhaengig davon wie sich die Preise entwickeln werden. Und das ist doch auch etwas wert.

Ich bin kein Umweltfanatiker und auch nicht grundsaetzlich gegen Dieselfahrzeuge eingestellt, aber was ich nicht vestehen kann ist die Tatsache, dass man in Deutschland dermassen einseitig auf die Dieseltechnologie setzt.

Gruss

Peter

Ach, dass kann man doch drehen und wenden wie man will. Wenn die da oben (Politiker und Ölmultis) das spitzkriegen, dass immer mehr Leute auf Erd-/Autogas umrüsten, dann lassen sich die Politiker wieder was "lustiges" einfallen und die Ölmultis finden auch wieder nen Grund ordentlich an der Preisschraube zu drehen.

Eine Zeitlang wird man sicherlich noch was sparen können, aber wohl nicht mehr lange denke ich.

Zitat:

Original geschrieben von pfeffperte

Eine Zeitlang wird man sicherlich noch was sparen können, aber wohl nicht mehr lange denke ich.

Diesel läuft seit ewigen Zeiten.

Deine Gedanken in Ehren, aber die Logik funktioniert so nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Lohnt sich überhaupt noch die Umrüstung auf LPG