ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Lohnt sich Diesel noch?

Lohnt sich Diesel noch?

Themenstarteram 16. Dezember 2004 um 11:14

Hallo Gemeinde,

ich hab da mal ne Frage. Seit einiger Zeit fahr ich durch das Bilden einer Fahrgemeinschaft nicht mehr so viele Km - genauer gesagt: 160km in der Woche.

Somit komme ich im Jahr auf 53x160km=8480km

Auser zur Arbeit kommen bei mir noch ca. 5tkm im Jahr dazu. Da kann ich doch schon wieder auf einen Benziner zurück greifen, oder?

Ähnliche Themen
50 Antworten

Nachdem ich erwähnt hatte, daß ich mir einen Diesel kaufen werde, bin ich auch immer gleich gefragt worden, ob sich das finanziell überhaupt (noch) lohnen würde. Ist mir irgendwann ziemlich auf den S... gegangen.

Nein, es rechnet sich nicht, aber ich habe es trotzdem getan. Ich fahre auch unter 9 TKM pro Jahr und zahle eine Steuer in Höhe von 401,- €.

Trotzdem macht mir das Fahren mit diesem Auto sehr viel Spaß.

Fairerweise möchte ich jedoch nicht unerwähnt lassen, daß ich derzeit dran bin mich um einen Nachrüst-Rußpartikelfilter zu kümmern. Natürlich möchte auch ich weniger Steuern zahlen!

Die "Freude am Fahren" lasse ich mir aber deswegen nicht verderben.

Hi,

das wird sch ja auch möglichweise bald ändern. Wie das Bundesfinanzministerium gestern von sich gab, wird dort überlegt, die Besteuerung zwischen Diesel und Benzinern anzugleichen. d.h. die unteschiedlichen Steuersätze sowohl von der Motorisierung als auch vom Kraftstoff sollen vereinheitlich werden.

Sollte es dazu kommen, werden wir mit unseren Heizöltreckern wieder vorne sein, denn die Fahrleistungen gepaart mit dem Verbrauch (etwa 8 Liter) sind von den entsprechenden Benzinern nicht zu schlagen.

Jackson5

naja aber wenn man fahrspass will dann kauft man sich deinen benziner...

die drehzahlen kann mir kein diesel ersetzen.

das sie deswegen nicht schlechter gehn weiss ich eh aber trotzdem.

Hi,

ein 1,6 to-Auto ist kein rennwagen, schon gar nicht, wenn er als Familienwagen ausgelegt ist. Wenn ich Fahrspass will, so wie ich ihn definiere, kauf ich mir ein leichtes Spassmobil wie Focus oder sowas, mit ner anständigen Motorisierung, und dann geht die Luzy los. Was das gehen angeht, hatte ich heute morgen wieder so nen idioten mit nem aufgemotzen 3er (tiefer, lauter, etc.) vor mir, der Probleme mit dem Hinterherfahren hatte. Jedesmal, wenn man auf einer 4-spurig ausgebauten Bundesstrasse überholen wollte, wurd er schneller, wenn man dann wieder eingefädelt ist, wurd er wieder langsamer. Irgendwann wurd mir das dann zu bunt, und am Ende einer Ortsdurchfahrt hab ich ihn mir dann doch gepackt. Er hat sich zwar gewehrt, hat aber alles nix genützt. Wenn der wüsste, dass ihn ein Diesel abgehängt hat ... :D

Normalerweise halt ich von diesen Scheiss-Rennen ja echt nix, aber solche Spielchen kann ich dann auch nicht ab. Das find ich echt daneben ...

Jackson5

Na ja, wenn das Bundesfinanzministerium erst noch in der Überlegungsphase ist.....

Ich hatte nicht vor dieses Auto 25 Jahre zu fahren. :D

jetzt hab ich das Teil und das behalt ich auch, außerdem macht die Kiste Spaß.

Und da ich ab und an mal en Hänger dran habe, ist ein Diesel eh besser.

Ich glaube aber nicht das der Eichel damit durchkommt, denkt mal an die ganzen Firmen etc der Diesel wird immer billiger bleiben als Benzin.

@jackson na vielleicht hat er gemerkt das du einen diesel fährst an der schwarzen russwolke die ihm die sicht versperrte :)

naja kleine autos bedeuten für michnicht gleich spass mobile... so eine richtig starke limo mit sämtlichen schnick schnack müsste her.

aber um das gehts ja hier nicht das bleibt ja jedem selbst vorbehalten

Zitat:

Original geschrieben von Roadfly

naja aber wenn man fahrspass will dann kauft man sich deinen benziner...

??

Ich glaube an dieser Einstellung solltest Du etwas arbeiten!

Schon mal einen halbwegs modernen Diesel gefahren?

Steig mal in einen Oberklassewagen mit Dieselantrieb, Du wirst Dich wundern!

Zitat:

Original geschrieben von Roadfly

@jackson na vielleicht hat er gemerkt das du einen diesel fährst an der schwarzen russwolke die ihm die sicht versperrte :)

Bedenke, ich hab ihn überholt, und trotzdem hat ihm der ganze Sound nix genützt. :D

Aber er war ein guter Verlierer ...

Ob sich ein Diesel rentiert kann man fast nicht mehr sagen. Da spielen zu viele Faktoren ne Rolle. Wenn man alles bedenkt dann bleibt zum Schluß fast ne reine Geschmachksfrage übrig. Es sei denn man fährt 50000km im Jahr und behält das Auto 10 Jahre.

Aber wenn man Anschaffungskosten, Wiederverkauf, Haltedauer, Fahrleistung, km Leistung, persönliche Vorlieben, die zeit die man mehr suchen muß um nen guten Diesel findet, die längeren Wege die man dazu zurücklegt, wenn man das alles berücksichtigt dann kann man sich fast jedes Auto schönrechnen. Außerdem kann man das mit dem rentieren so nicht so pauschal sagen. Hängt ganz vom Modell und der Marke ab. Ich hab so den Eindruck das sich der Omi schnell als Diesel rechnet. Nen guten Benziner wirst du warhscheinlich aber schneller finden. Und ob sich das lohnt innerhalb von 3-5 Jahre haltedauer 1000-1500 reinzusparen für die man vorher ein halbes Jahr suchen durfte muß jeder für sich selber entscheiden. Wie ich sage, wenns nicht grade extreme Laufeistungen sind, ist es bei dem geringen Preisunterschied beim Sprit Geschmackssache.

Meine Meinung.

Eisenschwein

am 16. Dezember 2004 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von DottiDiesel

 

??

Ich glaube an dieser Einstellung solltest Du etwas arbeiten!

Schon mal einen halbwegs modernen Diesel gefahren?

Steig mal in einen Oberklassewagen mit Dieselantrieb, Du wirst Dich wundern!

Hatte letztens die gelegenheit den neuen Wagen vom Freund meiner Mutter zu fahren

Audi A6 4F 3,0 TDI - ca 220 Ps Quadro Antrieb und alles was gut und teuer ist .

Muß sagen , für dieses Drehmoment ließe ich jeden Benziner links liegen

"Muß sagen , für dieses Drehmoment ließe ich jeden Benziner links liegen"

Aber nicht den 6,9Liter aus dem Mercedes W116. Für 500NM muß man auch in Diesellanden weit gehen. *g*

Eisenschwein

am 16. Dezember 2004 um 20:05

Zitat:

Original geschrieben von Eisenschwein

"Muß sagen , für dieses Drehmoment ließe ich jeden Benziner links liegen"

Aber nicht den 6,9Liter aus dem Mercedes W116. Für 500NM muß man auch in Diesellanden weit gehen. *g*

Eisenschwein

Ausnahmen bestimmen die Regel , aber das ist der erste Wagen der mir unterkommt , der mit Gewichstklassenindex von 99 daherkommt , nicht wegen dem Gewicht , ein 7er oder S-Klase ist mindestens genauso schwer , lt. Aussage vom Reifenhändler - weil kleinere IndexKlassen das Profil nicht vom Reifen ziehen.

Re: Lohnt sich Diesel noch?

 

Zitat:

Original geschrieben von dille111

Auser zur Arbeit kommen bei mir noch ca. 5tkm im Jahr dazu. Da kann ich doch schon wieder auf einen Benziner zurück greifen, oder?

Preislich würde ich in diesem Fall natürlich auch einen Benziner nehmen, ist nur die Frage ob du das willst.

Ich fahre auch keine 10tkm im Jahr und außerdem reichlich Kurzstrecke, aber mir ist das egal.

Ich behalte den Trecker erstmal.

Mein guter alter Omi nimmt sich hier auf Kurzstrecke gerne 12,5 - 14 ltr. und dann noch die Steuern, da könnte ich auch einen MV6 für fahren, aber der räuchert mir zu wenig:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen