Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Lima klappt nur manchmal

Lima klappt nur manchmal

Saab
Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 13:19

Hi, mal wieder was neues an unserm 2,0T Cabrio MY 03/2003.

Batterie (1 Jahr) war vorgestern leer. Ab zu ATU. Der Meister sagt: "LIMA lädt nicht ausreichend." Am Diagnosegerät kann man sehen, dass beim Starten des Motors nur ganz geringfügig geladen wird (10 Ampere) Schaltet man dann aber Verbraucher dazu oder springt der Kühlermotor an, wird plötzlich mit 50-70 Ampere geladen, Spannung 14,2 - 14,5 Volt. Irgendwann sackt es dann wieder ab. Hat jemand eine Erklärung ?

Ach ja, die Kontrolllampe funzt, wegen Erregerstrom und so und vor ca. 4 Wochen wurde der Motor überholt, d.h. es fanden Arbeiten im Motorraum statt !

Vielen Dank an alle !

Gruß Heiko

Ähnliche Themen
26 Antworten

Ich verstehe nicht so ganz was Du meinst aber die Spannung sollte immer (auch bei Standgas) bei um die 14,5 Volt liegen wenn der Motor läuft.

 

Evtl. ist der Regler hin, man bekommt ihn ab 15 EUR neu, markenware wie z.B. Beru ab 25 EUR:

 

http://www.daparto.de/Teilenummernsuche/Teile/Alle-Hersteller/4737151

 

Gilt unter Vorbehalt, da ich nicht genau weiss, welche lima Du verbaut hast.

 

 

Themenstarteram 10. Oktober 2011 um 17:34

Sind denn die Regler noch einzeln ? Ich dachte die wären integriert !

Naja, habe halt eben nicht die 14,0 -14,5 dauernd, sondern nur wenn Abnehmer an sind.Genau das ist der Punkt. Sollten immer da sein. Komischerweise leuchtet aber das Batteriesymbol nicht auf !

Zitat:

...Diagnosegerät kann man sehen, dass beim Starten des Motors nur ganz geringfügig geladen wird (10 Ampere)...

Zitatende

Von wegen geringfügig 10 A. Eine stark entladene Batterie zieht in der ersten halben Stunde gut über 30 A abfallend, Ladestrom. Normal ist so 15-20 A, bei einer relativ entladenen 72er Batterie, so 3-4 A wenn sie ziemlich voll ist und fast gar nichts wenn sie ganz voll ist. Die Regler-Kurve der LiMa berücksichtigt den jeweiligen Ladezustand und passt die Ladespannung einigermaßen an. Es gibt auch ausgefeiltere Elektroniken als diese Regler. Wenn aber die Batterie alt ist oder die Säure-Konzentration nicht stimmt, dann ergibt dies ganz andere Werte und Ladezeiten. Bei zu niedriger Säurekonzentration geht der Ladestrom nie mehr gegen Null und es setzt eine starke Elektrolyse (2H2+o2), ein. Alte und verbrauchte Batterien, bei denen schon viel Blei-Schlamm am Boden abgefallen ist und die Platten "kurzschließt", laden sich innerhalb von Minuten bei zu hoher Spannung (15-16 V, irgendwann macht jeder Regler zu) und so lange liefern sie auch Spannung, paar Minuten.

Die Spannungen 14,5-14,8 ist gut und wenn ein Motor, z. B. Lüfter anläuft, dann sind kurzzeitige (1-2 Sekunden) Stromspitzen von 6x ganz normal.

Wenn LiMa und Batterie vorher i. O. waren, könnte es ein verschlampter Masse-Kontakt sein.

wwaallddii

Themenstarteram 11. Oktober 2011 um 12:05

OK Vielen Dank schonmal !

Die Batterie ist noch kein Jahr alt.

Ich habe gestern nochmal selbst gemessen. Normal sollte man doch zwischen den Polen immer 14 - 14,5 V messen. Entweder liefert die Lima diese Spannung oder die Batterie ist voll und die Lima lädt nicht, dann liefert die Batterie die 14 Volt. In allen Fällen müsste aber die Spannung in dem Bereich liegen. Liegt aber nur bei 12,3 schwankend bis 13,3. Mehr nicht.

Wo kann ich den nochmal was messen wegen der Massekabel. Gibt es Hauptverdächtige Anschlüsse, die korridieren. Offensichtlich wird ja schon geladen, aber eben nicht genug ! Kontrolllampe leuchtet nur bei Zündung. Vielleicht doch Regler. Wie soll ich vorgehen ?

Messen, wo ?

Regler tauschen ?

Lima tauschen ?

Gruß Heiko

Wo ist eigentlich dein Problem...Batterie immer leer?

Wenn arbeiten im Motorraum stattgefunden haben, würde ich ja

mal auf ein nicht angeschlossenes Massekabel tippen.

Ansonsten mal ein Kabel direkt von der Lima zur Batterie legen

(Masse und Plus).

Hast du diese Spannungsschwankungen auch direkt an der Lima?

Ein Batterie kann keine 14V liefern, ist technisch nicht möglich.

Die höchstmögliche Ruhespannung einer normalen Batterie

ist 12,72V. (gemessen 30min nach dem Laden)

hmm... klingt ja schwer nach neuer Lichtmaschine wennde mich fragst..

...was ist es denn überhaupt für eine Batterie? wartungsarm? oder normal mit Stopfen zum Schrauben? Wenn mit Stopfen, dann guck mal hinein ob die Säure die oberen Plattenenden bedeckt oder ragen sie recht trocken aus der Flüssigkeit heraus?

Es gibt auch ganz neue Batterien die weniger als ein Jahr alt und trotzdem kaputt sind. Bosch hatte mal eine "Silver"-Lizenzfertigung in Spanien oder Portugal: da fiel die Bleioxid-Masse schon beim normalen Hingucken vom Bleigitter ab und jede Bodenwelle verschlechterte nur alles. Kulanzfähig waren sie dann aber auch.

Vielleicht haben sie beim Arbeiten im Motorraum so viel Dreck auf die Klemmen und Anschlusspole gebracht, diese nicht richtig gesäubert und die Klemmenschrauben nicht richtig angezogen, jetzt hast einen hohen Übergangswiderstand an den Polen, was einerseits die relativ hohe Ladespannung an den Klemmen und den dennoch schwachen Ladezustand erklären könnte.

Vielleicht ist aber auf dem Messgerät ein falscher Bereich eingestellt (soll auch vorkommen).

Es wäre nämlich eine blöder Zufall, wenn nach Arbeiten im Motorraum plötzlich die LiMa kaputt wäre, es sei denn sie haben die LiMa brutalisiert.

Lass noch hören von Dir

Themenstarteram 11. Oktober 2011 um 20:21

Also, ist eine Arktis 60/540. Der Säurestand ist weit über den Platten.

@franz40 oder auch an andere:

Soviel wie ich da bis jetzt als Laie in Erfahrung gebracht habe, ist das doch so:

Spannung Lima < Batt. ---> Regler trennt, damit Batt. nicht enladen wird

Spannung Lima > Batt. ---> Lima läd mit ca. 14,5 Volt

Spannung Lima > 14,5 ----> Regler lässt Versorgung über Widerstand laufen, so dass nur mit 14,5 Volt geladen werden

Batt voll ---> Regler trennt, damit keine Überladung.

Daraus hatte ich gefolgert, dass Batt voll bei 14 - 14,5 V ist und weil wvn geschrieben hatte, man müsse immer eine Spannung von 14 - 14,5 Volt messen. OK dann trennt der Regler halt bei 12,72 (=Batt. voll).

Aber selbst wenn man von 12,72 Max. ausgeht, sollten doch nie Werte unter 12 zu messen sein. Hatte aber zeitweise 11,7 etc.

Wenn ich das alles logisch verknüpfe, sollte ich dann immer Werte zwischen 12,72 und 14,5 haben, oder. Habe aber Werte zwischen 11,7 und 13,3.

Die Batt. Pole habe ich mal nachgezogen. Wo kann ich sonst noch hingreifen ? Der Werkstatteingriff ist ca. sechs Wochen her. Würde die Batt. solange durchhalten ?

Übrigens ist er seit Samstag Abend bestimmt schon 20 Mal ohne Probleme angesprungen. Ganz im Arsch kann die Lima ja dann nicht sein, oder ?

 

Gruß Heiko

Ich halte fest, deine Batterie ist nie leer, du hast keine Probleme

mit anspringen oder ähnliches....

Dann verstehe ich nicht ganz diesen Thread nicht...und nein, solange

würde keine Batterie durchhalten.

Und nein, der Regler trennt nicht Batterie und Lima, sondern das machen

die Dioden der Lima.

Hast du jetzt mal direkt an der Lima gemessen?

Bei meinen ganzen KFZ ist immer eine Spannung von über 14V zu messen,

ganz egal wie voll die Batterie ist. Der Strom wird weniger, die Spannung aber nie.

Haupt-Pluskabelanschlüsse an der LiMa und am Anlasser auf festen Sitz überprüfen. Da kann es, wie bei den Batteriepolklemmen zu Übergangswiderständen durch Korrosion kommen. Ist da alles sauber und fest...wovon ich momentan ausgehe...sollte bei laufendem Motor grundsätzlich immer ca. 14 Volt an der Batterie zu messen sein. Wenn nicht, lädt die LiMa nicht genügend. Und das liegt in der Regel an einem defekten Regler.;)

http://www.kfz-tech.de/Spannungsregler.htm

Das ist eine gute Erklärung zur Wirkungsweise eines Reglers.:)

Themenstarteram 12. Oktober 2011 um 9:25

@franz40

Doch, Batterie ist schwach bei 11,3 Volt und Wagen ist Samstag nicht angesprungen, erst nach Überbrücken; es ist also nicht so, dass kein Problem vorliegt. Magnetschalter Anlasser tackerte am Samstag nur hin und her. An die Lima komme ich nicht gut ran zum Messen. Schaue heute nochmal.

@kater

Ja, werde die Kontakte prüfen.

Ist gut erklärt auf deiner Seite. Etwas geanuer steht es hier:

http://www.kfz.josefscholz.de/Gleichstrom-Lima.html

Lichtmaschinendrehzahl ist sehr hoch

Rückstromschalter

Da die Lichtmaschinenspannung hoch ist, bleibt auch das Magnetfeld von Spannungs- und Stromspule stark und der Rückstromschalter geschlossen.

Reglerschalter

Das Magnetfeld von Spannungs- und Stromspule ist durch die hohe Lichtmaschinenspannung so stark, daß der bewegliche Kontakt RK2 mit RK3 verbunden ist.

Da RK3 mit D+ verbunden ist, wird die Erregerwicklung kurzgeschlossen (im Bild rot gestrichelt dargestellt).

Die Lichtmaschine liefert dann theoretisch keine Spannung mehr.

 

 

Und im letzten Satz steht, die Lima liefert keine Spannung mehr und daher kam meine Vermutung, dass ich dann Max.Volt Batt. 12,7 (nach Franz40) messen müsste. Denke wieder mal falsch oder zuviel ?

Nach Deiner Seite wird immer mit 14-14,5 geladen auch wenn Batt. voll, dann aber sicher ohne Ladestrom in Ampere, sonst ginge die Batt. kaputt.

Gruß Heiko

 

 

 

Gleichstrom-Lima's werden seit über 40 Jahren nicht mehr verbaut, du wirst

eine Drehstromlima haben....

Du hast keinen Rückstromschalter und keine beweglichen Kontakte, weder eine

Strom-oder Spannungsspule, vergiss man ganz schnell diesen, von Dir kopierten, Text.

Diese 12,72V ist nur die max. Ruhespannung einer vollgeladenen

Batterie, da deine Batterie ja offentsichtlich nicht geladen wird,

wirst du diese Spannung auch nicht messen können.

Ist ein wenig verwirrend alles...erst ist der Wagen seit Samstag-Abend

20 Mal ohne Probleme angesprungen, jetzt seit Samstag nur mit überbrücken...

was ist denn nun richtig?

Entweder hat dein Regler ein "weg" oder du hast massive Kabel-Pobleme.

Sind die Massekabel jetzt alle dran? Mal versuchsweise neue Kabel verlegt?

Themenstarteram 12. Oktober 2011 um 19:44

Ok, dann falsche Beschreibung gelesen !

Aso ich fasse zusammen:

Batt max. 12,72; Lima immer 14 - 14,5 Volt; wenn Batt. voll, läuft eben kein Ladestrom mehr ! Jetzt grob richtig ????

Die Kabel sind laut Wekstatt o.k. wurden durchgemessen un Verbindungen überprüft.

Nochmal die Beschreibung des Symptoms, weil ich mich offensichtlich unklar ausgedrückt habe:

Am Samstag war ein Start nur über Überbrückung möglich. Danach konnten wir ca mittlerweile 25 Mal normal Starten. Aber Lima liefert nur bis max 13 Volt. Kontrolllampe geht aber nach Starten aus und bleibt aus.

Werde mal einen Regler bstellen...

Gruß Heiko

Zitat:

Original geschrieben von Heiko Ahlbach

 

Batt max. 12,72; Lima immer 14 - 14,5 Volt; wenn Batt. voll, läuft eben kein Ladestrom mehr ! Jetzt grob richtig ????

Genau so ist es......wobei die Spannung bei Höchstlast auch ein wenig einbrechen könnte.

Ich hätte trotzdem schnell mal den Versuch mit den Kabeln gemacht, bevor ich einen

Regler bestellen würde......

 

Gruß Heiko

Deine Antwort
Ähnliche Themen