ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Lichtschalter Defekt?

Lichtschalter Defekt?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 2. Mai 2014 um 22:37

Guten Abend,

meine Limo hat folgendes Problem: Fahre ich mit dem Lichtschalter auf "AN", gehen gelegentlich beide Scheinwerfer (Xenon) aus. Zum Teil gehen diese nach einem kurzen Augenblick wieder an, zum Teil nicht, dann hilft ein kurzer Wackler am Lichtschalter. Es sind grundsätzlich beide Scheinwerfer gleichzeitig betroffen, der Ausfall nur einer Seite einzeln kam niemals vor. Steht der Lichtschalter auf Automatik gibt es ebenfalls keine Probleme.

Von dem was man hier im Forum liest scheint das Problem im Lichtschalter zu liegen. Bei meinem Fzg wurden beide Xenonbrenner vor einigen Monaten auf Garantie getauscht, das Problem tauchte aber nun wieder auf - das unterstützt die These des Lichtschalters.

Gibt es nähere Erkenntnisse, warum genau es zu dem Flackern kommt? Hat jemand schoneinmal einen Lichtschalter auseinandergebaut? Ist es ggf möglich einen defekten Lichtschalter zu reparieren, oder gibt es einen Spezi der eine Lösung für dieses spezielle Problem hat? Selbst wenn man einen "neuen" Schalter kauft könnte das Problem ggf weiterbestehen, sofern es sich um einen Serienfehler handelt.

Ich werde versuchen den Lichtschalter über die Garantie / Gewährleistung des Verkäufers abzuwickeln. Sollte das aber problematisch werden - wie viel kostet ein Neuteil ca?

Beste Antwort im Thema

Meiner zeigt ab und zu ähnlich Symtome. Neulich blinkten mich beide Scheinwerfer an, als das ich Garagentor geschlossen habe. Der Wackler ist nur auf Stellung AN, wie bei Dir. Ein Lichtschalter kostet um die 60 Euro. Noch bezahlbar, finde ich. Deswegen werde ich auch nicht anfangen irgendwas zu zerlegen.

Ausbau sollte kein Problem sein > KLICK

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Meiner zeigt ab und zu ähnlich Symtome. Neulich blinkten mich beide Scheinwerfer an, als das ich Garagentor geschlossen habe. Der Wackler ist nur auf Stellung AN, wie bei Dir. Ein Lichtschalter kostet um die 60 Euro. Noch bezahlbar, finde ich. Deswegen werde ich auch nicht anfangen irgendwas zu zerlegen.

Ausbau sollte kein Problem sein > KLICK

Davon ab, das das Teil sehr günstig ist, kann man ja (bei entsprechend gepflegtem Serviceheft sogar auf jeden Fall) auch mal eine Kulanzanfrage beim Hersteller in Betracht ziehen. Fragen kostet nichts und schon spart man sich Herumgepfusche.

Leider kenne ich das Problem auch bei meinem. Genau die selben Symptome (w204 - 2007) wie von Dir beschrieben. Würde mich freuen, wenn Du uns auf dem laufenden haltest, was bei Dir rausgekommen ist bzw. wie Du das Problem gelöst hast.

Da ich keine Garantie habe, werde ich wohl den Schalter auswechseln müssen.

Zitat:

Original geschrieben von yves16V

Guten Abend,

meine Limo hat folgendes Problem: Fahre ich mit dem Lichtschalter auf "AN", gehen gelegentlich beide Scheinwerfer (Xenon) aus. Zum Teil gehen diese nach einem kurzen Augenblick wieder an, zum Teil nicht, dann hilft ein kurzer Wackler am Lichtschalter. Es sind grundsätzlich beide Scheinwerfer gleichzeitig betroffen, der Ausfall nur einer Seite einzeln kam niemals vor. Steht der Lichtschalter auf Automatik gibt es ebenfalls keine Probleme.

Von dem was man hier im Forum liest scheint das Problem im Lichtschalter zu liegen. Bei meinem Fzg wurden beide Xenonbrenner vor einigen Monaten auf Garantie getauscht, das Problem tauchte aber nun wieder auf - das unterstützt die These des Lichtschalters.

Gibt es nähere Erkenntnisse, warum genau es zu dem Flackern kommt? Hat jemand schoneinmal einen Lichtschalter auseinandergebaut? Ist es ggf möglich einen defekten Lichtschalter zu reparieren, oder gibt es einen Spezi der eine Lösung für dieses spezielle Problem hat? Selbst wenn man einen "neuen" Schalter kauft könnte das Problem ggf weiterbestehen, sofern es sich um einen Serienfehler handelt.

Ich werde versuchen den Lichtschalter über die Garantie / Gewährleistung des Verkäufers abzuwickeln. Sollte das aber problematisch werden - wie viel kostet ein Neuteil ca?

Themenstarteram 4. Mai 2014 um 13:47

Guten Tag,

leider habe ich meinn C als Gebrauchtwagen gekauft, und der Vorbesitzer war ein oder zwei mal zum Ölservice bei ATU. Daher schätze ich die Chancen auf Kulanz eher gering ein (abgesehen davon dass das Auto einer der ersten Fzg war, also nicht mehr so jung).

Notfalls kaufe ich den neuen Schalter so - dann aber nur bei schriftlicher Bestätigung, diesen bei bleibendem Defekt (Serienfehler des Schalters?) zurückzunehmen. Ich habe keine Lust, 60+ EUR zu bezahlen und mein Problem zu behalten.....

Klar halte ich euch auf dem Laufenden, sobald sich etwas neues ergibt!

mein S204 BJ 10/2008 hatte letztens auf der landstrasse im winter einen lichtausfall wegen diesem lichtschalter (modul)

wurde auf kulanz von MB münchen getauscht (!) - allerdings immer da beim service gewesen

Zitat:

Original geschrieben von yves16V

Guten Tag,

leider habe ich meinn C als Gebrauchtwagen gekauft, und der Vorbesitzer war ein oder zwei mal zum Ölservice bei ATU. Daher schätze ich die Chancen auf Kulanz eher gering ein (abgesehen davon dass das Auto einer der ersten Fzg war, also nicht mehr so jung).

Notfalls kaufe ich den neuen Schalter so - dann aber nur bei schriftlicher Bestätigung, diesen bei bleibendem Defekt (Serienfehler des Schalters?) zurückzunehmen. Ich habe keine Lust, 60+ EUR zu bezahlen und mein Problem zu behalten.....

Klar halte ich euch auf dem Laufenden, sobald sich etwas neues ergibt!

Gibt es bereits Neuigkeiten?

Themenstarteram 22. Mai 2014 um 22:30

Noch gibt es keine Neuigkeiten. Allerdings bin ich nicht untätig. Sobald es etwas konkretes gibt schreibe ich. Das kann aber einige Tage dauern...

Zitat:

Original geschrieben von BrownPride

Zitat:

Original geschrieben von yves16V

Guten Tag,

leider habe ich meinn C als Gebrauchtwagen gekauft, und der Vorbesitzer war ein oder zwei mal zum Ölservice bei ATU. Daher schätze ich die Chancen auf Kulanz eher gering ein (abgesehen davon dass das Auto einer der ersten Fzg war, also nicht mehr so jung).

Notfalls kaufe ich den neuen Schalter so - dann aber nur bei schriftlicher Bestätigung, diesen bei bleibendem Defekt (Serienfehler des Schalters?) zurückzunehmen. Ich habe keine Lust, 60+ EUR zu bezahlen und mein Problem zu behalten.....

Klar halte ich euch auf dem Laufenden, sobald sich etwas neues ergibt!

Gibt es bereits Neuigkeiten?

Wie alt ist die Kiste und wie viel Km gelaufen´?

PS Auf jeder MAT-Rechnung steht unten" Elektrische Bauteile sind vom um Tausch ausgeschlossen".

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

PS Auf jeder MAT-Rechnung steht unten" Elektrische Bauteile sind vom um Tausch ausgeschlossen".

Genauso ist es, da wirst du vor einem Problem stehen mit der einfachen Rückgabe. Und selbst wenn, einmal anstecken ist das Teil gebraucht. Somit auch keine Rücknahme mehr.

Da bin ich aber gespannt

 

Zitat:

Original geschrieben von yves16V

Noch gibt es keine Neuigkeiten. Allerdings bin ich nicht untätig. Sobald es etwas konkretes gibt schreibe ich. Das kann aber einige Tage dauern...

Zitat:

Original geschrieben von yves16V

Zitat:

Original geschrieben von BrownPride

 

Gibt es bereits Neuigkeiten?

Themenstarteram 12. Juni 2014 um 0:11

Hier wie versprochen das Update. Danke der Schiedsstelle wird der Schalter zulasten des Verkaufenden Händlers per Gewährleistung ersetzt.

Preislich kommen eure oben genannten 60 EUR aber lange nicht hin: 135 EUR netto werden vom freundlichen aufgerufen (A2049053304)... selbstredend ohne Einbaukosten.

Und jetzt ist wieder allles gut?

Wie bist Du zur Schiedsstelle gekommen? Rechtsanwalt?

Themenstarteram 23. Januar 2016 um 15:29

Hi!

Die Antwort etwas spät, da das Problem nach dem Tausch behoben war: Nach dem Tausch des Lichtschalters gab es nie mehr Probleme.

Die Schiedsstelle kann man selbst kontaktieren, meiner Erinnerung nach erhält man dann einen Bogen zum ausfüllen zugeschickt. Die werten den Fall dann aus und "urteilen" welches Vorgehen im gesetzten Fall angebracht ist. Es hat damals nichts gekostet, und man braucht auch keinen Anwalt oä.

Dieses "Urteil" der Schiedsstelle ist für KFZ-Betriebe die Innungsmitglied sind bindend; wenn man als Verbraucher nicht zufrieden ist kann man sich aber auch weiter drum kümmern (Rechtsstreit o.ä. wenn man denkt dass das Sinn macht)...

In meinem Fall hat die Schiedsstelle ermittelt, dass der Lichtschalter zu Tauschen sei - was die Werkstatt dann eben machen musste.

Deine Antwort
Ähnliche Themen