ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Lichthupe bei aktiviertem DLA

Lichthupe bei aktiviertem DLA

VW CC 3C/35
Themenstarteram 4. August 2014 um 18:40

Hi,

Ich habe eine VW CC Mj. 2013.

Bei aktiviertem DLA (Dynamische Fernlichtregulierung "Dynamic Light Assist") werde ich oft von entgegenkommende Fahrzeugen mit Lichthupe belegt.

Dies passiert vermutlich, weil der DLA zu spät reagiert.

Frontscheibe ist sauber, keine Fehler im Fehlerspeicher, Kamera arbeitet auch sonst korrekt.

Gibt es meine Möglichkeit, die Empfindlichkeit der Reaktion des DLA zu erhöhen?

 

Außerdem wäre mir die VCDS-Codierung hilfreich, welche das Abblendlicht später einschaltet, d.h erst wenn es dunkler ist, teilweise schaltet sich das Licht sogar bei Sonnenschein ein.

Gruß Thomas

Ähnliche Themen
43 Antworten

Das mit dem DLA habe ich ein Mal probiert, gleich der erste kam mit der Lichthupe entgegen, habs dann sein lassen..

Hab das Gefühl, dass es noch nicht so ausgereift war\ist beim B7\CC und zu spät reagiert.

Auf welchen Straßen wirst du denn von den anderen angeblinkt?

Auf der Landstraße funktioniert DLA bei mir echt gut. Auf der Autobahn werde ich auch öfters vom Gegenverkehr angeblitzt und zwar immer dann wenn der Mittelstreifen dicht bewachsen ist.

Bei mir war es auf der Landstrasse.

Das sollte eigentlich nicht sein. Ich habe jetzt 2 1/2 Jahre DLA und schalte es ein wenn immer ich kann. Autobahn kann prinzipiell ein Problem sein, wenn ein LKW-Fahrer auf der Gegenfahrbahn so hoch sitzt, dass er den aufgeblendeten Lichtkegel sieht, aber wegen dem bewachsenen Mittelstreifen das DLA die Scheinwerfer des LKW nicht.

Auf Landstraßen gibt es das Problem nicht. Mein DLA blendet immer rechtzeitig ab. Lichthupe habe ich noch nie erhalten.

Wenn das häufiger vorlommt, ist das Licht oder die Kamera vielleicht falsch eingestellt.

Ich kann "bholmer" da nur beipflichten. Seit ebenfalls ca zweieinhalb Jahren benutze ich den DLA eigentlich immer, wenn es dunkel ist und bin noch kein einziges mal angelichthupt worden, weder im Stadtverkehr, noch auf der Landstraße oder Autobahn. Prinzipiell ist das System, denke ich, funktionabel und auch ausgereift.

Viele Grüße, Martin

@Themersteller

Bekommst Du die Lichthupen nur wenn das Fernlicht an ist oder auch bei "normalem" Abblendlicht? Könnte ja auch sein, dass die grundsätzliche Einstellung der Scheinwerfer nicht ganz passt.

Ansonsten würde ich sagen: Ab damit zum Händler. Wie andere schreiben, scheint es bei ihnen ja gut zu funktionieren.

Zur Empfindlichkeit des Lichtsensors habe ich bisher nichts gelesen. Kann man vermutlich nicht einstellen. Ich sehe aber oft das Gegenteil: Autos fahren durch Nebel oder Regen nur mit Tagfahrlicht, weil der Lichtschalter auf "Auto" steht und die Fahrer sich oftmals blind darauf verlassen. Insonfern lieber einmal mehr Licht an als einmal zu wenig. Die 35W Zusatzverbrauch pro Strahler kann man sicherlich noch verkraften, oder? ;)

Themenstarteram 9. August 2014 um 21:15

Bei normalem Abblendlicht gibt es keine Probleme.

Ich wollte nur, dass bei aktiviertem DLA und dann automtisch aktiviertem Fernlicht dieses früher maskiert wird oder auf Abblendlicht zurückgeschaltet wird.

Zitat:

Original geschrieben von icebeer87

 

Zur Empfindlichkeit des Lichtsensors habe ich bisher nichts gelesen. Kann man vermutlich nicht einstellen. Ich sehe aber oft das Gegenteil: Autos fahren durch Nebel oder Regen nur mit Tagfahrlicht, weil der Lichtschalter auf "Auto" steht und die Fahrer sich oftmals blind darauf verlassen. Insonfern lieber einmal mehr Licht an als einmal zu wenig. Die 35W Zusatzverbrauch pro Strahler kann man sicherlich noch verkraften, oder? ;)

Wo bei man sich aber auch fragen darf warum die Hightechfirma VW es nicht schafft eine Anzeige ins Cockpit einzubauen die dir Anzeigt, dass das Licht an ist........:rolleyes:

Ich stelle bei den oben genannten Wetterbedingungen eben das den Lichtschalter von Auto auf an (damit ich sicher sein kann das Licht an ist), fahre in die Dunkelheit und wundere mich warum das Licht so komisch ist und schalte wieder zurück auf Auto damit der DLA aktiv ist (und damit auch Autobahnlicht etc.)

Themenstarteram 11. August 2014 um 11:56

Ich denke, es geht nicht ums schaffen, beim Skoda superb z.B (ist ja auch alles VW), kommt auch bei Abblendlich eine Anzeige im KI. Man wollte es offensichtlich beim Passat/CC nicht, warum auch immer.

Da gibt es dann verschieden Lösungsansätze über die brachliegende Anzeige für das TFL im KI.

Aber das ist hier schon OT.

 

Gruß Thomas

Hallo,

Ich kann die Aussage von bholmer nur bestätigen. Seit fast 3 Jahren regelmäßig im Einsatz. Einziges Problem sind geblendete LKW-Fahrer bei bewachsenen oder sonstige blickdichten Mittelleitplanken.

Hallo,

Ich habe in meinem Passat B7 den DLA erfolgreich nachgerüstet, allerdings habe ich das Problem, das er manchmal, bei Gegenverkehr bzw vorausfahrenden sehr spät maskiert, das heist die anderen Fahrzeuge sind schon lange sichtbar. Woran könnte das liegen?

Die Kamera, die das DLA steuert muss genau kalibriert sein, damit die ausgeblendeten Bereich auch dem entgegenkommenden oder vorausfahrenden Verkehr entspricht.

Die Xenons mit dem variablen Shutter müssen natürlich genau eingestellt sein, wie alle anderen Scheinwerfer auch. Das macht der Freundliche bei der Inspektion sowieso. Bei der 30000er hatte der Lehrling mir die Xenons total verstellt, was dann in meiner Gegenwart korrigiert wurde. Da wurde ein Einstellmodus im VAG Com aktiviert und die Xenons wurden mit den Schrauben mechanisch eingestellt. Dabei wird das DLA aber nicht überprüft.

Da ich DLA serienmäßig hatte, habe ich leider keine Erfahrung in der Kalibrierung. Inzwischen fahre ich den Passat 4 1/2 Jahre und 90000 km. Die Lichthupe von entgegenkommenden Fahrzeugen sehe ich total selten.

Es kann natürlich auch sein, dass der eine oder andere den noch nicht abgeblendeten Lichtkegel sieht als vermeintliches Fernlicht und schonmal vorsichtshalber die Lichthupe betätigt, obwohl noch keine echte Blendung stattgefunden hat auf Grund der Entfernung.

Weiterhin ist meine Erfahrung so, dass das DLA eher defensiv eingestellt ist und im Zweifelsfall oder bei starkem Verkehr in den Abblendmodus schaltet und dort auch einige Zeit bleibt, bis wieder alles frei ist.

Hallo,

ich bin nur mit DLA unterwegs und möchte es nicht mehr missen. Die Zahl derer aufblenden ist fast gegen null gegangen.

Als ich das Fahrzeug vor 3 1/2 neu gekauft habe war das DLA total verstellt.

Mir voraus fahrende Fahrzeuge wurden fast nicht ausgeblendet. Es bedurfte 2 Werkstattaufenthalte bis es funktioniert hat wie es sein soll.

Vergangenen Herbst habe ich Phillips X-trem Vision Brenner eingebaut und nun ist das Licht noch besser:)

 

.

Ich fahre auch seit ~ 3 Jahren idR mit dem DL und kann bestätigen, dass es gut funktioniert. Möchte es eigentlich nicht mehr missen. Hin und wieder gibt's die hier schon beschriebene Reaktion von LKW Fahrern auf der AB ansonsten quasi perfektes Verhalten. Früher wurde ich viel öfter aufgrund zu späten oder gar vergessenen Abblendens "geflasht".

Meine Frau dagegen findet es selbst total ScheiXXe, weil sie sich beim fahren durch das auf und ab des Leuchtkegels ohne dass sie selbst etwas gemacht hätte irritiert fühlt. Sie fährt demnach ohne DL. So unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen