ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. LG vs Nanoversiegelung

LG vs Nanoversiegelung

Themenstarteram 30. Mai 2008 um 17:21

Moin in die Runde

Seit längerer Zeit lese ich hier mit und da ist mir doch ein kleiner Test eingefallen:

Unser Ersatzfahrzeug, Corsa in Lifestyleblau BJ 1994 mit 104.426 KM wird hälftig mit Liquid Glass behandelt und hälftig nanotisiert (Ich mag die Bezeichnung ;-)

Vorarbeiten :

Beide Seiten werden gereinigt, poliert und erneut gereinigt. Alles mit den vom Hersteller gelieferten Mittelchen. Politur ist von 3M.

Zum Nanoformieren und Auftragen von LG wird die jeweils andere Hälfte abgeklebt.

Ich denke, das 4 Schichten LG genügen werden, so steht's jedenfalls geschrieben. Die Nano-Versiegelung wird von der Agentur-Augenblick geliefert.

Ab nächster Woche wird der Wagen wieder ganz normal als Kundenersatzfahrzeug unterwegs sein. Wir werden, um die Bedingungen gleich zu halten, den Wagen normal waschen, teilweise mit der Hand (nur Wasser und MFT ohne Reiniger) teilweise einfach mal durch die Waschstrasse, also genau so, wie es ein Grossteil der Autofahrer auch macht.

Es wird weder eine LG- noch Nanonachbehandlung geben, keinerlei Refresher oder andere Mittelchen, um direkt vergleichen zu können.

Bilder wird es regelmässig geben.

Wenn sich jemand den Wagen anschauen möchte, kann er/sie das gerne hier machen.

Bitte anmelden, da der Wagen viel unterwegs ist.

das Fazit kann dann jeder selber für sich ziehen

 

Jetzt steht der Wagen draussen in der Sonne.

Morgen gibt's die 2te Schicht, und Montag die beiden letzten Schichten.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 30. Mai 2008 um 17:21

Moin in die Runde

Seit längerer Zeit lese ich hier mit und da ist mir doch ein kleiner Test eingefallen:

Unser Ersatzfahrzeug, Corsa in Lifestyleblau BJ 1994 mit 104.426 KM wird hälftig mit Liquid Glass behandelt und hälftig nanotisiert (Ich mag die Bezeichnung ;-)

Vorarbeiten :

Beide Seiten werden gereinigt, poliert und erneut gereinigt. Alles mit den vom Hersteller gelieferten Mittelchen. Politur ist von 3M.

Zum Nanoformieren und Auftragen von LG wird die jeweils andere Hälfte abgeklebt.

Ich denke, das 4 Schichten LG genügen werden, so steht's jedenfalls geschrieben. Die Nano-Versiegelung wird von der Agentur-Augenblick geliefert.

Ab nächster Woche wird der Wagen wieder ganz normal als Kundenersatzfahrzeug unterwegs sein. Wir werden, um die Bedingungen gleich zu halten, den Wagen normal waschen, teilweise mit der Hand (nur Wasser und MFT ohne Reiniger) teilweise einfach mal durch die Waschstrasse, also genau so, wie es ein Grossteil der Autofahrer auch macht.

Es wird weder eine LG- noch Nanonachbehandlung geben, keinerlei Refresher oder andere Mittelchen, um direkt vergleichen zu können.

Bilder wird es regelmässig geben.

Wenn sich jemand den Wagen anschauen möchte, kann er/sie das gerne hier machen.

Bitte anmelden, da der Wagen viel unterwegs ist.

das Fazit kann dann jeder selber für sich ziehen

 

Jetzt steht der Wagen draussen in der Sonne.

Morgen gibt's die 2te Schicht, und Montag die beiden letzten Schichten.

 

92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Djakotee

Ich hab nen 3 Wochen alten Neuwagen, dem ich gerne den neuen Lack erhalten würde. Deshalb bei google "Nanoversiegelung" eingegeben und diesen Thread gefunden. Ich hab mich durch die 6 Seiten gelesen, fühl mich aber noch nicht schlauer. Also richtiges Nano, OK! Wie aber finde ich da nen seriösen Anbieter? Zwei der Diskutanten scheinen aus eigener Erfahrung zu sprechen und auch eine gewisse Freude an der Sache zu haben, sonst würden sie nicht so beharrlich zu bestimmten Fragen schweigen.

Ich wohne in der Nähe von Kaiserslautern, nach Stuttgart oder an den Bodensee oder nach Hamburg möchte ich eigentlich nicht fahren. Und meine Karre laufend behandeln oder waschen will ich auch nicht. Gibts da nix, was man drauftut und der näxte Regen macht allen Schmodder runter?

Ich werd den alten Fred (letzter Eintrag im März) noch n paar tage beobachten, toll wäre natürlich, wenn einer der Sachkundigen mir ne PN schickt.

den selbstreingungseffekt der "den schmodder bei regen einfach runter wäscht" gibts nicht! es gibt ihn weder bei Wachs noch bei Nanopolymerversiegelungen noch bei echten Nanotechnologieprodukten! Ebenso wenig gibts einen LAckschutz gegenSteinschlag oder Kratzern auf basis irgendwelcher Wachse oder Versiegelungen!

Sollte dir also ein betrieb versprechen dein Auto zu versiegeln und der regen erledigt den rest dann fahr soooofort vom Hof dort!

Allerding hat die NAnotechnologie sehr gute Eigenschaften und Vorteile, die ich jetzt hier aber wohl ncih nochmal aufzählen muss!(und will)

ich würde das einfach als Langzeitversiegelung anstatt Nanoversiegelung benennen wollen. Ansonsten hat MHOb in allen Punkten recht.

Einen Lotuseffekt gibt es nicht, ein Lotusblatt ist Matt und hat Millionen kleiner Härchen, da kann der Dreck nicht haften. Einen Matten und rauhen Effekt will man beim Auto aber nicht.

Gruß KAX

@hi Kax, eine Langzeitversiegelung trägt der Profi in 15-20 min. auf das ist für ein Profi kein Akt ! Bei einer Nano-Veredelung die auch seine 2 Jahre Glanz und Haltbarkeit halten soll braucht der Profi hingegen 5-7 Stunden und vor allem erstmal Jahrelange Vorkenntnisse.

Ist die Veredelung richtig gemacht worden ist die Lackoberfläche recht hart und hat einen sehr schönen Glasglanz.

Einen Selbstreinigungseffekt gibt es nicht so im extremen wie man sich das vorstellt, ist nur ein Verkaufsargument in meinen Augen. Aber das eigene Fahrzeug über die 2 Jahre Sauberzuhalten ist extrem erleichtert quasi jede Wäsche wie frisch poliert !

MFG futureclean

Deine Antwort
Ähnliche Themen