ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. leserbrief aktuelle C&F ...Hemi in deutschland..komisch..

leserbrief aktuelle C&F ...Hemi in deutschland..komisch..

Themenstarteram 13. November 2007 um 9:03

Moin liebe Gemeinde..

in der aktuellen C & F fragt ein Leser nach Hemimodellen in Deutschland..wie auch immer..Als Antwort von der Redaktion kahm: " Die US Modelle müssen für die deutschen Autobahnen angepass werden (Ölkühler etc.)" Frage:

Was`n das fürn Quatsch???

Mein Hemi Pick Up kahm direkt aus USA und ich hab oooch nichts angepasst...kann da jemand was schlaues zu sagen???

Gruss

Tobi

Ähnliche Themen
33 Antworten

Tag.

Zitat:

1. ich halte 180 für zu schnell für nen Ami

Umdrehungen?

Also ich fahre meinen Suburban nicht über 2000 Umdrehungen. Das reicht für deutsche Strassen :D .

So ganz bin ich hier mit euren Auffassungen bezüglich Viper und Corvette nicht einverstanden.

Beide Autos sind vom Fahrwerk her recht hart und schaffen Geschwindigkeiten um die 300 und mehr. Und SO sehen sie auch aus. Wenn sie reine Cruiser wären würden sie ganz anderes konzipiert sein, evtl. so wie nen Caddy XLR oder Mercedes SL die im Vergleich zu Viper und Corvette ja doch ne ganze Ecke softer sind.

Also sollten sie auch die eine oder andere Hochgeschwindigkeitsetappe überstehen sonst hätte es absolut keinen Zweck sich sowas zuzulegen. Es wäre ja geradezu lächerlich und wenn die anderen soner Auffassung wären wie ihr, würde ich in D überhaupt keiner son Auto kaufen.

MfG

Marcus

Zitat:

Original geschrieben von Exxon-Valdez 1

So ganz bin ich hier mit euren Auffassungen bezüglich Viper und Corvette nicht einverstanden.

...

Also sollten sie auch die eine oder andere Hochgeschwindigkeitsetappe überstehen sonst hätte es absolut keinen Zweck sich sowas zuzulegen. Es wäre ja geradezu lächerlich und wenn die anderen soner Auffassung wären wie ihr, würde ich in D überhaupt keiner son Auto kaufen.

Das is ja ma nu grad kein Ergoment, denn hätt sich ja auch keiner ne Supra Mk3 kaufen dürfen weil die auch mit ihrer vollverkleideten aerodynamischen Motorhaube ohne große Luftöffnungen den armen kleinen 3.0i Turbo schnell in den Hitzetod schickt. Gerissene Köpfe und Abgaskrümmer wegen Überhitzung sind da gang und gäbe entgegen der sonstigen Langzeitqualität der anderen Toyotas.

Zitat:

Original geschrieben von Exxon-Valdez 1

So ganz bin ich hier mit euren Auffassungen bezüglich Viper und Corvette nicht einverstanden.

Hi Markus,

vielleicht kam das bei mir anders rüber, aber der Corvette z.B. wird doch keine Möglichkeit der schnellen Gangart auf der Autobahn abgesprochen.

Ich kann auch voll und ganz die Autobahntauglichkeit bestätigen, der Corvette C5 bestätigen. Auch schnelle Etappen sind problemlos ohne Überhitzungsprobleme zu fahren, wenn das Fahrzeug technisch im guten Zustand ist.

Sicher gibt es Möglichkeiten zur Aufrüstung, wie z.B. einen Getriebeölkühler oder andere Bremsen, die bei der C5, wie bei jedem anderem schnellen Wagen, u.U. Sinn machen, wenn man ein entsprechendes Fahrprofil hat. Die Betriebstemperaturen (mit Ausnahme des Differentialöls) lassen sich alle im Betrieb checken und so kann man ggf. durch Upgrades, wie einen Getriebeölkühler, darauf reagieren.

Gruss Mad

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. leserbrief aktuelle C&F ...Hemi in deutschland..komisch..