ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Lenkwinkelsensor Komponente N49

Lenkwinkelsensor Komponente N49

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 21. Juni 2015 um 20:49

Hallo,

ich habe heute einen Wagen angeschaut, der von Privat angeboten wird.

Es erscheint nach dem Start die Meldung, dass das ESP defekt ist.

Beim Auslesen des Fehlerspeichers sagt mir mein icarsoft i980, dass Fehler 4D41 vorliegt, Komponente N49, Lenkungswinkelsensor defekt ist.

Welches Teil ist das eigentlich ?

ist es dieser Sensor hier:

Swag 10 93 3744 Lenkwinkelsensor

Kann ich den Wagen in dem Zustand für eine Überführungsfahrt in mein Carport nutzen ?

Gibt es irgendeine Geschwindigkeitsbegrenzung ?

Ich wollte keine Probefahrt machen.

 

Grüße

Michael

Beste Antwort im Thema

Ein ganz wichtiger Hinweis zum Lenkwinkelsensor:

Den Lenkwinkelsensor killt man ganz schnell, wenn man das Lenkrad überdreht (bspw. bei gelöster Lenkstange). Der Lenkwinkelsensor ist eine Schnecke in der ein Stift läuft. Dieser Stift bedient dabei ein Poti. Weiterhin gibt es eine Lochscheibe, die mit Licht durchflutet wird und je nach Lochbild feststellt in welcher Umdrehung das Lenkrad gerade ist. Wenn man den Lenkwinkel in die eine Richtung deutlich überzieht, bricht der Stift ab. Den kann man leider nicht reparieren, weil der so klein und aus Plastik ist.

Daher ist es sehr wichtig bei Arbeiten an der Lenkung als erstes das Lenkrad zu fixieren, damit sich dieses nicht, der Schwerkraft folgend, nach unten drehen kann. Bei Reparaturen am Mantelrohrmodul sollte, nach der Demontage des Lenkrades, die Kontaktspirale fixiert werden (Klebestreifen). So kann sich die Einheit ‘Kontaktspirale – Lenkwinkelsensor’ nicht mehr verdrehen und somit auch nicht beschädigt werden.

Das ESP bedient sich folgender Sensoren:

- Lenkwinkelsensor

- 4 Raddrehzahlsensoren

- Gierratensensor

Ist einer der Sensoren defekt, stehen ALLE Funktionen nicht mehr zur Verfügung!

Über das ESP-Steuergerät werden folgende Funktionen geregelt:

- ABS

- ESP

- Parameterlenkung

- Speedtronic

- Tempomat

- Eingangssignal für Kurvenlicht

- Eingangssignal für Airmatic-bei Kurvenfahrt (Regelung bei Wankkompensation)

- HOLD-Funktion

Wenn keine SRS-Fehlermeldung (Airbag) vorhanden ist und auch alle Lenkradfunktionen ohne Probleme gehen, dann ist der Schleifring mit den Anschlüssen für den Lenkradairbag und die Multifunktionstasten nicht kaputt. Sollte es da Probleme geben, ist das Flachbandkabel im Schleifring sehr wahrscheinlich abgerissen.

Der LWS sieht beim 211er aus wie auf dem beigefügten Bild und kostet ca. 260 €. Von gebrauchten LWS ist abzuraten! Der LWS muss absolut exakt eingebaut werden, was bei einem Neuen kinderleicht ist, da die Spindel arretiert ist, beim Gebrauchten muss die richtige Position erst gefunden werden.

Wenn die Position nicht stimmt ist beim ersten Einlenken der LWS überdreht und mechanisch defekt!

Fahren kann man auch problemlos ohne bzw. mit einem defekten LWS. Einschrenkungen gibt es nur bei den Helferlein. Also nicht an die Grenzen der Physik fahren, es ist kein ESP da welches die Bremsen unterschiedlich ansteuert.

Achtung, rechtlicher Hinweiß - da zum wechseln des LWS das Lenkrad demontiert werden muss, darf diese Arbeit natürlich nur von Personen mit Airbagschein gemacht werden (die NUBs von MT schreien förmlich nach diesem Hinweiß ;))!

Also hier ein kurzer Abriss, für die mit Schein ;), was zu machen ist.

Als aller erstes - auf gerade Lenkung achten bzw. Fahrzeug ausrichten!!!

  • Zündschlüssel abziehen, bei Keyless Fahrzeugen diesen min. 2 Meter entfernt vom Fahrzeug ablegen
  • Airbag, zwei Schrauben und zwei Stecker
  • Lenkrad, eine Schraube und ein Stecker - hier wird beim Lösen wie auch beim Anziehen der Schraube ein Helfer benötigt, da sonst der mechanische Teil vom Zündschloß beschädigt werden könnte
  • Mantelrohrmodul, eine Schraube, Stecker wird beim abziehen des Moduls automatisch getrennt, beweglichen Teil der Kontaktspirale mit einem Stück Klebeband fixieren
  • Mantelrohrmodul zerlegen, mehrere Schrauben und Plastikhaken
  • wenn alles für den Einbau des neuen LWS vorbereitet ist, auch hier den beweglichen Teil mit Klebeband sichern und dann die Transportsicherung abbrechen
  • alles wieder zusammenbauen

ACHTUNG, dies ist nur ein kurzer Abriss der auszuführenden Arbeiten, geschrieben aus dem Gedächtnis und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Ich meine die WIS Anleitungen schon mal gepostet zu haben, einfach mal danach suchen.

Gruß

MiReu

5 weitere Antworten
Ähnliche Themen
5 Antworten

Ein ganz wichtiger Hinweis zum Lenkwinkelsensor:

Den Lenkwinkelsensor killt man ganz schnell, wenn man das Lenkrad überdreht (bspw. bei gelöster Lenkstange). Der Lenkwinkelsensor ist eine Schnecke in der ein Stift läuft. Dieser Stift bedient dabei ein Poti. Weiterhin gibt es eine Lochscheibe, die mit Licht durchflutet wird und je nach Lochbild feststellt in welcher Umdrehung das Lenkrad gerade ist. Wenn man den Lenkwinkel in die eine Richtung deutlich überzieht, bricht der Stift ab. Den kann man leider nicht reparieren, weil der so klein und aus Plastik ist.

Daher ist es sehr wichtig bei Arbeiten an der Lenkung als erstes das Lenkrad zu fixieren, damit sich dieses nicht, der Schwerkraft folgend, nach unten drehen kann. Bei Reparaturen am Mantelrohrmodul sollte, nach der Demontage des Lenkrades, die Kontaktspirale fixiert werden (Klebestreifen). So kann sich die Einheit ‘Kontaktspirale – Lenkwinkelsensor’ nicht mehr verdrehen und somit auch nicht beschädigt werden.

Das ESP bedient sich folgender Sensoren:

- Lenkwinkelsensor

- 4 Raddrehzahlsensoren

- Gierratensensor

Ist einer der Sensoren defekt, stehen ALLE Funktionen nicht mehr zur Verfügung!

Über das ESP-Steuergerät werden folgende Funktionen geregelt:

- ABS

- ESP

- Parameterlenkung

- Speedtronic

- Tempomat

- Eingangssignal für Kurvenlicht

- Eingangssignal für Airmatic-bei Kurvenfahrt (Regelung bei Wankkompensation)

- HOLD-Funktion

Wenn keine SRS-Fehlermeldung (Airbag) vorhanden ist und auch alle Lenkradfunktionen ohne Probleme gehen, dann ist der Schleifring mit den Anschlüssen für den Lenkradairbag und die Multifunktionstasten nicht kaputt. Sollte es da Probleme geben, ist das Flachbandkabel im Schleifring sehr wahrscheinlich abgerissen.

Der LWS sieht beim 211er aus wie auf dem beigefügten Bild und kostet ca. 260 €. Von gebrauchten LWS ist abzuraten! Der LWS muss absolut exakt eingebaut werden, was bei einem Neuen kinderleicht ist, da die Spindel arretiert ist, beim Gebrauchten muss die richtige Position erst gefunden werden.

Wenn die Position nicht stimmt ist beim ersten Einlenken der LWS überdreht und mechanisch defekt!

Fahren kann man auch problemlos ohne bzw. mit einem defekten LWS. Einschrenkungen gibt es nur bei den Helferlein. Also nicht an die Grenzen der Physik fahren, es ist kein ESP da welches die Bremsen unterschiedlich ansteuert.

Achtung, rechtlicher Hinweiß - da zum wechseln des LWS das Lenkrad demontiert werden muss, darf diese Arbeit natürlich nur von Personen mit Airbagschein gemacht werden (die NUBs von MT schreien förmlich nach diesem Hinweiß ;))!

Also hier ein kurzer Abriss, für die mit Schein ;), was zu machen ist.

Als aller erstes - auf gerade Lenkung achten bzw. Fahrzeug ausrichten!!!

  • Zündschlüssel abziehen, bei Keyless Fahrzeugen diesen min. 2 Meter entfernt vom Fahrzeug ablegen
  • Airbag, zwei Schrauben und zwei Stecker
  • Lenkrad, eine Schraube und ein Stecker - hier wird beim Lösen wie auch beim Anziehen der Schraube ein Helfer benötigt, da sonst der mechanische Teil vom Zündschloß beschädigt werden könnte
  • Mantelrohrmodul, eine Schraube, Stecker wird beim abziehen des Moduls automatisch getrennt, beweglichen Teil der Kontaktspirale mit einem Stück Klebeband fixieren
  • Mantelrohrmodul zerlegen, mehrere Schrauben und Plastikhaken
  • wenn alles für den Einbau des neuen LWS vorbereitet ist, auch hier den beweglichen Teil mit Klebeband sichern und dann die Transportsicherung abbrechen
  • alles wieder zusammenbauen

ACHTUNG, dies ist nur ein kurzer Abriss der auszuführenden Arbeiten, geschrieben aus dem Gedächtnis und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Ich meine die WIS Anleitungen schon mal gepostet zu haben, einfach mal danach suchen.

Gruß

MiReu

Der LWS sieht beim 211er anders aus und kostet ca. 260 €. Von gebrauchten LWS würde ich abraten! Der LWS muss absolut exakt eingebaut werden, was bei einem Neuen kinderleicht ist, da die Spindel arretiert ist, beim Gebrauchten muss die richtige Position erst gefunden werden.

Wenn die Position nicht stimmt ist beim ersten Einlenken der LWS überdreht und mechanisch defekt!

Fahren kann man auch problemlos ohne bzw. mit einem defekten LWS. Einschrenkungen gibt es nur bei den Helferlein. Also nicht an die Grenzen der Physik fahren, es ist kein ESP da welches die Bremsen unterschiedlich ansteuert.

Achtung, rechtlicher Hinweiß - da zum wechseln des LWS das Lenkrad demontiert werden muss, darf diese Arbeit natürlich nur von Personen mit Airbagschein gemacht werden (die NUBs von MT schreien förmlich nach diesem Hinweiß ;))!

Also hier ein kurzer Abriss, für die mit Schein ;), was zu machen ist.

Als aller erstes - auf gerade Lenkung achten bzw. Fahrzeug ausrichten!!!

  • Zündschlüssel abziehen, bei Keyless Fahrzeugen diesen min. 2 Meter entfernt vom Fahrzeug ablegen
  • Airbag, zwei Schrauben und zwei Stecker
  • Lenkrad, eine Schraube und ein Stecker - hier wird beim Lösen wie auch beim Anziehen der Schraube ein Helfer benötigt, da sonst der mechanische Teil vom Zündschloß beschädigt werden könnte
  • Mantelrohrmodul, eine Schraube, Stecker wird beim abziehen des Moduls automatisch getrennt, beweglichen Teil der Kontaktspirale mit einem Stück Klebeband fixieren
  • Mantelrohrmodul zerlegen, mehrere Schrauben und Plastikhaken
  • wenn alles für den Einbau des neuen LWS vorbereitet ist, auch hier den beweglichen Teil mit Klebeband sichern und dann die Transportsicherung abbrechen
  • alles wieder zusammenbauen

ACHTUNG, dies ist nur ein kurzer Abriss der auszuführenden Arbeiten, geschrieben aus dem Gedächtnis und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit! Ich meine die WIS Anleitungen schon mal gepostet zu haben, einfach mal danach suchen.

Gruß

MiReu

Vorne
Hinten
Themenstarteram 22. Juni 2015 um 12:38

Hallo,

vielen Dank für deine tolle Erklärung.

Wurde denn an dem Lenkwinkelsensor mal etwas geändert ?

In der hier hinterlegten Zeichnung finde ich unter Nummer 41 und 40 ein Teil. Das eine ist der Lenkwinkelsensor und das andere die Steuereinheit Lenkwinkel. Weißt du, wie diese zusammenarbeiten ?

http://mbfans.info/Imgs/BM_IMAGES_ARC/B54640000063.081031.png

Grüße

Michael

Blödsinn :(

41 ist der LWS und 40 ist die Kontaktspirale.

Ja, den LWS gibt es in unterschiedlichen Versionen. Ohne FIN kann man dir also nicht die richtige Teilenummer nennen.

Die Kontaktspirale hat nichts mit dem LWS zu tun. Über die Kontaktspirale wird die Verbindung zwischen dem Lenkrad und dem Mantelrohrmodul hergestellt. Einen Schleifring gibt es nicht mehr.

Gruß

MiReu

Hatte dazu auch mal was geschrieben:

http://www.motor-talk.de/.../...z-memory-nachruesten-t4936563.html?...

Hab die Infos von MiReu und mir auch zu einem neuen FAQ-Punkt zusammengetragen:

Lenkwinkelsensor defekt? - ESP Fehler-Anzeige im KI

Zitat:

@MiReu schrieb am 22. Juni 2015 um 19:28:52 Uhr:

Blödsinn :(

41 ist der LWS und 40 ist die Kontaktspirale.

Ja, den LWS gibt es in unterschiedlichen Versionen. Ohne FIN kann man dir also nicht die richtige Teilenummer nennen.

Die Kontaktspirale hat nichts mit dem LWS zu tun. Über die Kontaktspirale wird die Verbindung zwischen dem Lenkrad und dem Mantelrohrmodul hergestellt. Einen Schleifring gibt es nicht mehr.

Hallo,

für mein Verständnis ist Pos. 40 (A 002 542 80 18) der LWS für die Modelljahre bis 2003 (802 / 803 / 804) und Pos. 41 der LWS für die Mj. 2004 - 2008. Wobei es Pos. 41 in einer Ausführung für die Mj. 2004-2005 (805 / 806) (A 171 545 03 32, A 171 545 08 32, A 171 545 10 32, A 171 545 09 32, A 171 545 12 32, A 171 545 14 32) und in einer Ausführung für die Mj. 2006-2008 (807 / 808 / 809) gibt (A 171 545 05 32, A 211 545 98 32, A 211 545 01 16).

Es scheint daher in der Vor-MoPf-Serie eine größere Konstruktionsänderung in diesem Bereich gegeben zu haben. Im Zuge der MoPf hat es dann wohl noch einmal eine kleiner Änderung gegeben.

Die Kontaktspirale für den elektrischen Kontakt von u.a. Fanfare und Airbag ist Pos. 45 - auch diese gibt es in diversen Ausführungen, je nach Modeljahr und Ausstattung.

Vg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Lenkwinkelsensor Komponente N49