ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Lenkrad zittert beim Bremsen aus höherer Geschwindigkeit

Lenkrad zittert beim Bremsen aus höherer Geschwindigkeit

BMW X3 F25
Themenstarteram 28. November 2018 um 11:12

Hallo,

nach dem ungeklärten Dichtungsproblem am Kühlwasserstandssensor nun das nächste Problem.

Beim Bremsen vibriert das Lenkrad an der Autobahnausfahrt....

Bei meinem E46 war das ein sicheres Indiz für die Querlenkerlager hinten (Hydrolager).

Die Bremsen vorne sehen gut aus.

Was ist beim F25 wahrscheinlichste Ursache? Auto hat 101tkm.

Kennt das jemand schon uns weiß wie und womit es repariert werden kann?

VG Stephan

Ähnliche Themen
39 Antworten

Ahoi,

hatte letztes Jahr genau das gleiche Problem.

Zunächst im Oktober 2017 die Felgen/Reifen neu auswuchten lassen. Minimale Besserung. Aber Zittern beim Bremsen zwischen 110 auf 80 runter noch vorhanden. November 2017 dann die Bremse vorne komplett neu (Scheibe und Beläge von Bosch) machen lassen. Zittern war dann fast komplett weg. Angeblich hatten die Scheiben eine Unwucht durch zu starkes Bremsen bei hohen Geschwindigkeiten. Ab dann bei höheren Geschwindigkeiten erstmal durch die Motorbremse entschleunigt und später erst die Fußbremse dazu geholt.

Jetzt genau ein Jahr später zittert es wieder genauso stark. Ursache damit noch ungeklärt. Lebe erstmal mit dieser Sache.

Themenstarteram 28. November 2018 um 13:29

Hallo,

die Bremsen schließe ich aus da es weder starkes Bremsen noch große Hitze gab. Ich gehe eher vom Querlenkerlager aus. Ich dachte das hätte schonmal jemand gemacht.

VG

An Querlenker glaube ich nicht, das es daran liegen könnte. Weiß man nicht. Allerdings sind die Symptome wie es Stumpen 88 erklärt hat, etwas logischer dafür, so kenne ich es auch. Räder wuchten lassen, manchmal ist es mit der Unwucht der Bremsscheibe verbunden durch schnellen heiß kalt Wechsel. Das bedeutet wenn Ihr länger gefahren seit und die Scheiben warm sind bzw. etwas heiß und es trifft kalt Wasser oder Schnee drauf, kann es schon mal auftreten das kleine Unwuchten entstehen an der Scheibe. Dadurch realisieren die Bremssteine kleine minimale Wellen und es kann dann zu diesem beschriebenen Zittern im Lenkrad kommen. Querlenker würde man so direkt nicht merken, es sei denn ihr fasst dort mal an wegen Ausgeschlagenen Gummies oder so.

So vermute ich mal. Zieht ruhig Kumpel des Vertrauens hinzu. Muss ja nicht ne FachWerke BMW sein. Andere wissen auch viel und dann ist es letzten Endes was anderes simples oder ne Kleinigkeit.

Hatte ich letztes Jahr beim F25 auch: Zittern im Lenkrad bei stärkerem Bremsen bei höherer Geschwindigkeit jenseits von 80 km/h. Wechsel von Sommerrädern auf Winterräder machte keinen Unterschied. Bei der Inspektion (ca 110 000 km) wurden dann beide hinteren (!) Bremsscheiben ersetzt, ebenso die Bremsbeläge, danach war das Problem weg und ist seither nicht mehr aufgetreten.

am 29. November 2018 um 22:17

Bremsscheiben krumm. Messuhr dran und messen. Es kann sein, das der Seitenschlag zwar noch in der Toleranz ist, aber durch ein defektes Querlenker- oder Zugstrebenlager die Symptome dann viel stärker zu Tage treten.

 

Also durch ein neues Querlenker Bauteil wird das eigentliche Problem nicht behoben, sondern nur das Symptom quasi gefiltert. Sofern die Bremsscheiben aus dem Zubehör sind, Original BMW dran und Probleme beseitigt.

Themenstarteram 29. November 2018 um 22:19

Hinten?? Sind ATE, vorne BMW

Hi zusammen, verfolge das F25 Forum schon länger und melde mich nun auch mal zu Wort.

Hatte dieses Problem (nach X anderen Problemen) kurz bei Garantieablauf nach 3 Jahren und 30'000km ebenfalls. Da ich immer mit dem Motor bremse und sehr vorausschauend fahre, waren die Scheiben noch fast neu (gemäss Checksystem sollten sie noch 90'000 km halten ...). Die Radsätze konnte ich aufgrund des Auswuchtens schon mal ausschliessen. Kulanz habe ich vom freundlichen selbstverständlich keine erhalten. Nach Überprüfung der Scheiben teilte er mir mit, dass die Scheiben tatsächlich verzogen sind. Man sagte mir, dass ich nicht zu stark bremsen sollte UND nicht auf die Rennstrecke soll (habe nie ne Vollbremsung gemacht, die niedrigen CH Autobahngeschwindigkeiten sollte diese Ami Bremsanlage auch noch aushalten). Musste nur lachen, da ich mit meinem X3 nicht einmal auf deutschen Autobahnen war und dieses Problem noch an keinem anderen Auto hatte wo ich schon mal richtig in die Eisen musste. Leider verbaut BMW aus meiner Sicht teilweise massiv schlechte Qualität. Die original Scheiben hatten wohl zu wenig Kohlenstoffanteil. Bin nun auf Brembo umgestiegen und bis jetzt zufrieden. Hoffe das die mal länger halten als die Originalteile ... Zumindest sind sie spezialbeschichtet und rosten bis jetzt nicht so hässlich vor sich hin wie die Originalen.

Liebe Grüsse und denkt daran, die Bremse nur fein berühren. In diesem Sinne, freude am fahren ...

Na das klingt doch nach ner wirklich guten Erfahrung. Heißt also jetzt, alle Brembo Scheiben drauf bauen. Hi hi. Aber erst nach dem Fest, da das Geld für Familie und den Weihnachtsmann jetzt wichtig ist.

Nun freiwillig wars ja nicht. Zumindest hab ich die nicht bei BMW wechseln lassen, das wäre mich 3x so teuer gekommen. Ob die Brembos schlussendlich länger halten hoffe ich einmal. Meine Erfahrungen mit meinem SLK (mit einer original AMG 4 Kolben Bremsanlage von Brembo) sind da deutlich positiver. Ok, massiv bessere Bremsanlage bei deutlich weniger Fahrzeuggewicht. Eigentlich habe ich das gleiche Fahrprofil, einfach ein bisschen sportlicher da niedriger Schwerpunkt =). Mit diesen Bremsen musste ich definitiv schon recht in die Eisen, hatte aber seit nun 75tkm echt noch keinerlei Probleme damit. Wohl gemerkt mit dem ausgelieferten, ersten Satz.

Eisenmann wären noch die "optisch" gewünschte Variante gewesen. Da ich leider viel negatives über die Eisenmann gelesen habe und die Teile noch eintragen lassen hätte müssen, war das Thema gegessen. Beschichtete Bremsscheiben kann ich aber definitiv empfehlen, sind optisch echt Klasse da sie nicht rosten (selbstverständlich nicht auf der der Bremsfläche selbst ...)

Also meine original BMW-Scheiben haben in sieben Jahren nicht einmal gerostet. Wusste gar nicht dass die Schweiz am Meer liegt... :)

VG

Patsone

Ich tippe auch auf verzogene Bremsscheiben. Hatte das Problem mit ATE gleich zweimal hintereinander schon nach wenigen 1000km... auch mit sündhaft teuren Originalscheiben ist mir das vorher schon passiert. Eine bestimmte Ursache braucht es dazu leider nicht. Mittlerweile kommen fast alle Scheiben aus China, über ungleichmäßige Materialqualitäten bei den vielen Stahlwerken dort wundere ich mich nicht. Zuletzt habe ich hochgekohlte Textar Scheiben (es gibt da zwei Qualitäten) probiert, und die halten bis jetzt Ruhe. Deren Herkunft steht allerdings nicht auf der Verpackung, die Beläge kommen aus GB.

Gruß

lanert2002

Hallo

Habe das gleiche Problem, nur bei mir ist es die Zugstrebe VALUE LINE, da ich mein Auto ein halbes Jahr habe und es die BMW Gebrauchtwagengarantie nicht übernimmt, muss es der BMW Händler zahlen bei dem ich das Auto gekauft habe. Allerdings müssen auch die Bremsscheiben und Bremsbeläge getauscht werden.

Themenstarteram 13. April 2019 um 16:48

Bei mir waren es die original BMW Bremsscheiben...weder verschlissen noch scharf gebremst...Habe jetzt ATE, BMW nimmt wohl auch ATE...sehen wir mal...

Ich habe auch seit einige Zeit das Lenkradzittern, es tritt bei Winter- und Sommerreifen gleicher massen im Bereich zwischen 140-80 km/h auf. Habe deswegen demnächst einen Werkstatt Termin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Lenkrad zittert beim Bremsen aus höherer Geschwindigkeit