ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungsverlust B8 190 PS TDI evtl. DPF voll

Leistungsverlust B8 190 PS TDI evtl. DPF voll

VW Passat B8
Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 17:21

Hallo liebe Gemeinschaft,

vor ca. zwei Wochen hab ich mir einen B8 TDI 190PS DSG von einem freien Händler gekauft. Laufleistung ca. 155000km, 1. Hand. Soweit so gut. Beim kauf kam mir das Fz mit seinen 190 PS schon recht träge vor, dachte mir aber das sei normal (Dieselskandal, hier gedrosselt, da weniger Umweltbelastung). Mein vorheriges Auto war ein B6 170Ps DSG. Der ging eindeutig besser.

Also bin ich heute mal zu einem Tuner gefahren, um auf das Auto auf den Prüfstand zu stellen. Gemessen wurden nur 180PS und 350Nm, der Tuner sagte das da was nicht stimmt. Meisten haben die so um 200PS

und auf jeden Fall ihr angegebenes Drehmoment.

Er hat dann noch festgestellt, dass die Aschebeladung Partikelfilter, IST Wert des DPF laut VCDS bei 80,0g liegt.

Könnte das die Ursache sein? Weiterhin wurde mir von einer VW Vertragswerkstatt geraten, den DPF nicht zu reinigen sondern tauschen zu lassen.

Ich habe beim Kauf einen Mobile Gebrauchtwagengarantie abgeschlossen, die aber bei meiner Laufleistung nur 40% der Materialkosten deckt. Das wäre mir persönlich zu teuer, zumal ich das Auto erst so kurz habe. Da müsste doch die gesetzliche Gewährleistung greifen, oder?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Ähnliche Themen
73 Antworten

https://www.motor-talk.de/forum/bitdi-pdf-t6723663.html

 

Schau mal da, das könnte dir Vielleicht helfen!

Im Netz findest du einige Firmen die eine Reinigung des DPF anbieten, ich meine auch mit Garantie das er dann eine minimal bestimmte Laufleistung bzw. Laufzeit wieder hält.

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 18:13

Den Betrag habe ich gelesen. Das heisst für mich, dass der DPF zu 100% voll ist. Kann der Leistungsverlust daraus resultieren?

Die 80g sind ein errechneter wert, das muss erst mal nichts heißen.

Hast du die Möglichkeit weitere Werte auszulesen?

Wo kommst du her?

Hast du ein Handschaltgetriebe oder DSG? Bei DSG 6 oder 7 gänge? In welchen Gang wurde gemessen?

Wo tankst du? Oder noch alter Kraftstoff im Tank?

Themenstarteram 29. Oktober 2019 um 19:32

DSG 6 Gang, gemessen wurde denke ich im vierten oder fünften Gang. War bei FTS in Bramsche. Die wissen eigl schon wovon die reden. Laut aussage der Werkstatt, wo das Auto nun steht ist der DPF definitiv voll.

Sprit war von einer ARAL Tankstelle. War auch nicht alt. Werte kann ich selber per OBD eleven auslesen.

...nur als Referenz: mein 190er TDI hat auf dem Prüfstand knapp 193 PS und 416 Nm gebracht. Das war damals bei knapp 60.000km. Für mich fühlt er sich jedoch auch viel träger an. Wird dir eine Fehlermeldung/Kontrollleuchte vom DPF angezeigt? Grundsätzlich kann es schon am vollen Filter liegen, allerdings sollte da auch eine Meldung im Kombiinstrument erfolgen.

Zitat:

@ecko96 schrieb am 29. Oktober 2019 um 19:32:16 Uhr:

DSG 6 Gang, gemessen wurde denke ich im vierten oder fünften Gang. War bei FTS in Bramsche. Die wissen eigl schon wovon die reden. Laut aussage der Werkstatt, wo das Auto nun steht ist der DPF definitiv voll.

Sprit war von einer ARAL Tankstelle. War auch nicht alt. Werte kann ich selber per OBD eleven auslesen.

Dann guck dir bitte mal die Differenzdruck Werte an.

Sollte der Filter tatsächlich einen hohen staudruck erzeugen, sollte es da ersichtlich sein.

 

Ansonsten könnte ich mir lediglich vorstellen, daß beim erreichen der 80g, das Steuergerät in eine Art Notlauf geht.

 

Nur wieso hast du nach so wenig km schon die 80g drin?

Beim Bitdi hatte jemand die Tage ein ähnliches Thema, da waren es etwa 65g bei 182tkm.

Gleichzeitig hat sein Differenz Druckgeber aber angezeigt, Filter ist leer/frei.

Dieselfilter zu?

Bevor du hier jetzt irgendwas machst, sollte dein erster Gesprächspartner der Händler sein, bei dem du das Auto gekauft hast.

 

Das Problem in einem sachlich freundlichen Ton schildern und die Beseitigung des Mangels fordern.

 

Zeigt sich dieser kooperativ, den Mangel zu beseitigen, ist ja alles soweit in Ordnung, wenn nicht würde ich mit der Begründung des Händlers leider zum Rechtsberater gehen, denn ich persönlich bin mir gerade nicht 100% sicher wie es sich bei einem verbrauchten Filter, wie hier und der Gewährleistung verhält.

Gewährleistung auf ein "Verschleißteil", sehe da auch eher weniger Chancen, wobei in dem Fall aus meiner Sicht ein vorzeitiger untypischer Verschleiß vorliegen würde.

Beim 240ps steht im Board Buch, die erste Kontrolle ab 240tkm, von einen "aufgebraucht" oder Verschleiß bei der Laufleistung wird nicht ausgegangen.

Ich denke wenn der Autokauf erst zwei Wochen zurück liegt, dann hat man keine so schlechten Chancen auf Gewährleistung. Das habe ich mal Zitiert...

"In den ersten sechs Monaten nach dem Kauf haben es Autokäufer dann recht einfach: Hier muss der Verkäufer nachweisen, dass der Mangel bei der Übergabe noch nicht vorlag. „Das fällt oftmals schwer.“ Danach dreht sich die Beweislast um und liegt beim Käufer. Er muss dann beweisen, dass der reklamierte Fehler bereits bei der Fahrzeugübergabe vorhanden war. „Oft ist dieser Beweis nur schwer oder überhaupt nicht zu führen“." Zitat Ende.

Du meintest ja schon das er dir beim Kauf träge vorkam.....

Wobei ich so wie Heli220 das beschrieben hat vorgehen würde.

Die 80 g sind ein hypothetisch errechneter Wert, der keine Aussage über den tatsächlichen Füllstand macht, wohl aber über die Fahrweise des Vorbesitzers.

Der Differenzdruck ist da aussagefähiger. M.M. schaltet das Steuergerät bei verstopftem Filter ins Notprogramm. Das bedeutet aber max 80 km. Also deutlicher zu spüren. Ich weiß nicht, ob dem eine Leistungsminderung vorausgeht.

Ich denke auch, dass der Händler die erste Anlaufstelle ist, nach so kurzer Zeit.

Bei deinen Verhandlungen sollte minimal der Aus- , Einbau und Versand des alten Filters zur Reinigung rausspringen. Für die Reinigung selbst sind dann für dich ca 600 € fällig.

Themenstarteram 30. Oktober 2019 um 19:21

So, fürs Erst ist nun folgendes geklärt:

Der Filter wird am Freitag von einer Werkstatt hier vor Ort ausgebaut und zu meinem Händler geschickt. Der will den Filter dann reinigen lassen und zurück schicken. Danach wird er hier vor Ort wieder montiert. Die Kosten hierfür übernimmt der Verkäufer.

Warum der jetzt schon dicht ist weiss ich nicht, hab das Auto noch nicht so lange.

Motorkontrollleuchte war nicht an und Fehler waren auch nicht hinterlegt. Wäre natürlich doof, wenn es nicht die Ursache für den Leistungsverlust wäre.

Nur als kleiner Denkanstoß, kann es eventuell sein das da jemand am Tacho "justiert" hat und deshalb der Filter schon voll ist?

Tach justieren sollte eigentlich bei der Generation B8 nicht mehr gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungsverlust B8 190 PS TDI evtl. DPF voll