ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Leder im Avantgarde

Leder im Avantgarde

Themenstarteram 26. März 2008 um 4:03

Hallo,

ich hab da mal ne' Frage.

Ich habe im meinem W 204 Avantgarde echtes Leder (Schwarz), nicht diese

Stoff-Kunstleder Kombi Artico. Als ich über die MB Seite Gebrauchte 204-er mit Leder- Polsterung suchte, bekam ich viele Wagen mit Artico ausgeworfen. War meiner Ansicht nach aber nicht korrekt. Das war aber auch bei anderen Suchmaschinen so. Die werden echt als Leder "gehandelt". Nach meinen Recherchen hatte ich den Eindruck, daß echtes Leder viel öfter in den Elegance-Modellen verbaut wird - warum eigentlich?

Wie ist es bei Euch, insbes. bei den Avantgarde Fahrern? Hab Ihr Echtes oder Kunst-Leder und wie sind Eure Erfahrungen damit? Was waren die Gründe für Eure Wahl?

Ich selbst kann nur gutes berichten. Da ja die Sitzheizung zusammen mit der Leder-Polsterung verbaut sein muß, gibt es auch bei den derzeitigen Wetterbedingungen keine Gründe zum Klagen. Ruck-Zuck ist es warm. (Aber auch die Heizung spricht sehr früh an - im Vergelich zu meinem Vorgänger). Ausgelaufener Fruchtsaft auf'm Rücksitz war auch kein Problem. Einfach wegwischen. Glaub nicht , das das bei Stoff so einfach gewesen wäre.

Ansonsten muß ich nach drei Monaten MB sagen daß ich nix anderes mehr will.

Viele Grüße an alle 204-er!

Heelie

Beste Antwort im Thema
am 27. März 2008 um 15:31

...da wollte ich eigendlich nicht drauf antworten...

...aber mir liegen gewisse Herrschaften, einfach zu sehr am Herzen.

Jetzt kommt eine Überraschung: Es gibt auch diejenigen, die sich Leder kaufen, weil es Ihnen gefällt.

...und noch eine: Diese können sogar nachvollziehen, dass es auch solche gibt, denen die Stoffausstattung besser gefällt.

Ich fahre jetzt seit 10 Jahren auf Leder. Und habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, dass ich damit meinen Nachbarn in irgendeiner Weise tangiert habe. Aber es gibt sicher solche Nachbarn und solche.

Ich finde es einfach schön, wenn ich mich nach einem Tag im Büro in meinen Wagen setze und mich fühle, wie im verlängerten Wohnzimmer. Ich fühle mich da in einem Ledersessel einfach wohler...

Ich habe aber auch schon in fantastischen Stoffsesseln gesessen...

Nichts für ungut

TFR

Ach und bitte keine böse Antworten... wenn ich jemanden verletzt habe, dann gebt mir einfach ne schlechte Bewertung!

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 26. März 2008 um 7:36

Mahlzeit

also ich hab auch echtes Leder und bin top zufrieden,

und warum ich es genommen habe weil das

Kunstlederzeugs absolut scheiße aussieht.

Ich habe mich für die günstigere Artico-Alternative entschieden, da mir beim AMG-Paket die Optik der Sitze sehr gefällt.

Also Scheisse sieht Artico nicht aus.Habe auch das Kunstleder und es gefällt mir sehr.Absolut pflegeleicht und von der Optik her gar nicht zu unterscheiden mit Echt-Leder.

ABER, das echtes Leder natürlich besser ist, sollte jedem Artico Besitzer klar sein.:rolleyes:

Habe auch echtes Leder - wobei das Artico auch nicht schlecht aussieht. Bis jetzt (nach erst einem Monat) keine Probleme.

Was mich interessieren würde (da ich bisher noch nie Leder hatte): Wie sieht die Empfehlung hinsichtlich Pflege aus? Sollte man bereits von Anfang an mit irgendwelchen "Mittelchen" ran oder erst nach einer gewissen Zeit?

Habe Artico und stehe dazu ;)

Hatte einen Wagen mit Lederausstattung zur Probefahrt und mir war das einfach zu rutschig aufm Sitz.

 

Gruß,

Marc

am 26. März 2008 um 11:25

Ich hatte nun Artico im S203 - war nicht tod zu bekommen...

Schwere Sachen auf der Rückbank tarnsportiert, mit scharfen Kanten etc... Die Abdrückle waren beim Ausladen teilweise heftig - nach einem Tag war nichts mehr zu sehen...

Einmal mit dem Lappen drüber, und es sieht aus wie neu...

Leder ist viel empfindlicher - ich hoffe ich schaffe es - schonend damit umzugehen- im neuen..

Zitat:

Original geschrieben von Germansailor

 

Habe auch echtes Leder - wobei das Artico auch nicht schlecht aussieht. Bis jetzt (nach erst einem Monat) keine Probleme.

 

Was mich interessieren würde (da ich bisher noch nie Leder hatte): Wie sieht die Empfehlung hinsichtlich Pflege aus? Sollte man bereits von Anfang an mit irgendwelchen "Mittelchen" ran oder erst nach einer gewissen Zeit?

hallo,

neues leder würde ich nicht von anfang an mit pflegemittel behandeln.

habe erst nach einem jahr von mb lederpflegemittel benutzt und dies einmal jährlich wiederholt (fahre jährlich ca. 45.000 km). bisher reichte dies vollkommen aus. zusätzlich haben ich sattelfett verwendet. verleiht dem leder ein besonders hohen glanz.

gruß

eidum

Habe auch artico und bin vollstens zufrieden. optisch finde ich das artico auch gelungen mit dem amg paket.

habe nur nicht zum leder gegriffen, weil im sommer das leder in der sonne sehr heiß wird und wenn man dann fahren muss, da brennt der ar...( und die c klasse hat keine sitzkühlung.?.)

einfarbiges leder ist ein bissi fad, aber lederkombinationen von designo, find ich klasse

am 27. März 2008 um 10:41

Zitat:

Original geschrieben von marise04

Habe auch artico und bin vollstens zufrieden. optisch finde ich das artico auch gelungen mit dem amg paket.

habe nur nicht zum leder gegriffen, weil im sommer das leder in der sonne sehr heiß wird und wenn man dann fahren muss, da brennt der ar...( und die c klasse hat keine sitzkühlung.?.)

einfarbiges leder ist ein bissi fad, aber lederkombinationen von designo, find ich klasse

Genau so ist es!!!

Im Sommer zu heiss und im Winter zu kalt (bis die Sitzheitzung greift) - ausserdem rutschig ...


Bin mit Artico auch optisch und haptisch sehr zufrieden...!!!

am 27. März 2008 um 11:51

in meinem ML habe ich auch Artico. Bei der Bestellung meiner neuen C-Klasse (avantgarde 280 4Matic) habe ich auch lange überlegt mich aber schlussendlich für Leder entschieden.

Sieht halt irgendwie doch wertiger aus und fühlt sich besser an. Obwohl ich den Mehrpreis schon etwas überrissen finde...

am 27. März 2008 um 11:54

Ich habe mich für echtes Leder entschieden. Vom Material her hätte ich auch nichts gegen Artico einzuwenden gehabt. Der :) stellte auch die Unverwüstlichkeit des Kunstleders heraus, aber...

Ich sah in der Lederausstattung die Möglichkeit die Innenausstattung doch etwas hochwertiger erscheinen zu lassen. Die zusätzlichen Nähte und vorallem die bezogenen Türgriffe/ Armlehnen machen in dem ansonsten Klassentypischen Innenraum doch noch ein bischen her.

Siehe Foto

Gruß TFR

 

Tja, hier ist sie wieder, die alte Leder vs. Stoffsitz - Diskussion.

Nach mehreren Lederautos (sommerwarm - winterkalt) war ich heilfroh, dass mein 203er wieder Stoffsitze hatte, und so sind auch meine Erfahrungen mit diesen ganz wunderbar, niemals habe ich die Ledersitze vermisst (OK, mir ist mein maximaler Komfort auch erheblich wichtiger als das Prestigegehampel gewisser Herrschaften).

Nun ist mein Neuer kein Privatwagen mehr, sondern ein Dienstwagen, und wie üblich hatte ich bei einem 6-Zylinder keine ganz freie Wahl: es musste Leder sein (Firmenvorgabe), da sich Autos dieser Klasse ohne Leder nicht mehr so gut wiederverkaufen lassen und nur so die Leasingrate zu halten ist.

So weit ist´s leider schon gekommen, dass derjenige, der auch den Wiederverkauf im Auge behält, mitlerweile Zubehör ordern muss, hinter dem er/sie nicht wirklich steht; es muss nur genügend Deppen geben, die dem Lederwahn anheimgefallen sind, schon wird der Rest gezwungen, auch darauf herumzurutschen (etwas drastisch ausgedrückt). Ich hätte mir für die rd. 1.700 € auch sinnvolleres Zubehör vorstellen können, zumal das Budget nicht unbegrenzt ist.

Wenn ich das herstellergetriebene "Anmutungs"Geschwätz nur höre, wird mir anders, natürlich soll hier nur die Herstellerrendite gesteigert werden, zu praktischen Vorzügen von Ledersitzen habe ich noch nichts Sinnvolles gehört, nach mehr als 10-jährigen Erfahrungen mit denselben (darüber hinaus fahre ich auch ständig aktuelle Fahrzeuge als Mietwagen mit Leder) lasse ich mir auch kein dummes Zeug mehr erzählen: sie sind einzig dafür da, den Nachbarn/Kollegen/Freunden den eigenen Status nahezubringen, wobei alleine hierdurch der Verdacht, mit letzterem könne es nicht so weit her sein, zumindest bei mir genährt wird.

Wenn der eigene Traumwagen zu vernünftigem Preis nun als einzigen Nachteil die Ledersitze hat, naja, dann sollte man es daran nicht scheitern lassen, so habe ich es auch zweimal gemacht, aber wenn ich die Wahl hätte, wäre meine Entscheidung klar...

am 27. März 2008 um 15:31

...da wollte ich eigendlich nicht drauf antworten...

...aber mir liegen gewisse Herrschaften, einfach zu sehr am Herzen.

Jetzt kommt eine Überraschung: Es gibt auch diejenigen, die sich Leder kaufen, weil es Ihnen gefällt.

...und noch eine: Diese können sogar nachvollziehen, dass es auch solche gibt, denen die Stoffausstattung besser gefällt.

Ich fahre jetzt seit 10 Jahren auf Leder. Und habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, dass ich damit meinen Nachbarn in irgendeiner Weise tangiert habe. Aber es gibt sicher solche Nachbarn und solche.

Ich finde es einfach schön, wenn ich mich nach einem Tag im Büro in meinen Wagen setze und mich fühle, wie im verlängerten Wohnzimmer. Ich fühle mich da in einem Ledersessel einfach wohler...

Ich habe aber auch schon in fantastischen Stoffsesseln gesessen...

Nichts für ungut

TFR

Ach und bitte keine böse Antworten... wenn ich jemanden verletzt habe, dann gebt mir einfach ne schlechte Bewertung!

am 28. März 2008 um 18:20

und pflegeleichter ist Leder allemal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen