ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. LED Tagfahrlicht für SLK R170?

LED Tagfahrlicht für SLK R170?

Themenstarteram 1. August 2010 um 0:53

Hallo,

 

hat jemand von euch LED Tagfahrlichter an seinen SLK R170

angebaut?

Beste Antwort im Thema

OMG, TFL kann ich garnicht ab, sieht einfach nur grottig aus! :o.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Meine Meinung dazu ist, an einem R8 von Audi, sieht sowas echt klasse aus, wer sich nun sowas an ein altes Fz. bastelt sieht es scheiße aus, neulich einen Golf 2 damit gesehen, ansich ein schöner Wagen, aber solche Neumodischen Lämpchen schaden immer der Gesamtoptik.

Ich verstehe auch nicht warum das Thema Licht bei Fahrern immer so groß im Vordergrund ist, jeder Lkw Fahrer hat Unmengen an Lichttechnischen Einrichtungen verbaut, meisten nichtmal zulässige oder die erlaubten Stückzahlen weit überschritten. Ich denke der SLK R170 ist über 13 Jahre ohne Tagfahrlich ausgekommen und wird es auch weiterhin schaffen.

Was ich persönlich an Tagfahrlich nicht gut finde, es wird falsch benutzt manche fahren damit sogar nachts weil sie nichts umstellen, ok nach vorne hin allles ok wenn er ausreichend sieht ok, aber die nachfolgenden Verkehrsteilnehmer haben das Nachsehen, da ja die Schlußleuchten aus bleiben bei richtig geschaltetem Tagfahrlicht oder auch in einem Tunnel.

Es gibt schöne Nachrüstsätze für z.B. den Golf IV aber für nen R170 habe ich noch nichts passendes gesehen, würde es mir ja auch nicht kaufen!

überlege einfach mal.

hier ein Beispiel meiner Meinung grotten häßlich!

Themenstarteram 1. August 2010 um 11:50

ohjeee das sieht ja richtig sch****

 

du hast vollkommen recht, das passt einfach nicht zum SLK R170 :)

hmm bei den LED Lichtern dachte ich eher das man die in die Angeleyes reinmacht, falls vorhanden sind! also so reinklebt das die wie beim R8 im Klarglas Scheinwerfern passen aber ich denke da investiere ich lieber das geld in schöne Felgen rein ;)

am 2. August 2010 um 20:25

Hallo Schyschka,

ja leider werden manche Tagesfahrleuchten nicht richtig genutzt bzw. falsch angeschlossen.

Beim Einschalten des Fahrlichtes müssen die Tagesfahrleuchten aus gehen oder gedimmt werden, bei ordnungsgemäßem Anschluss tun sie dies auch.

Tagesfahrleuchten sind nicht zum Ausleuchten der Fahrbahn gedacht, (ist ja auch nicht notwendig " es ist ja Tag" und hell genug.

Tagesfahrleuchten sind dazu bestimmt, dass der Gegenverkehr Dein KfZ besser/schneller erkennt da die LED Leuchten eben heller sind als das Tageslicht(auch bei Sonnenschein).

Bei Tunnelfahrten ist grundsätzlich das Fahrlicht einzuschalten und somit leuchten auch Deine Schlussleuchten.

Warum Tagesfahrleuchten? Weil es im Euroraum bei vielen Ländern schon Pflicht ist und es in Deutschland demnächst auch Pflicht werden wird.

Man kann natürlich auch mit den normalen Fahrlichtern bei Tag fahren aber dann brennen halt alle Birnchen die am Auto verbaut sind, die Lichtmaschiene freut sich, der Benzinverbrauch steigt, die Tankstelle freut sich!

Mit Grüßen

Zitat:

Original geschrieben von ramidur

...

Weil es im Euroraum bei vielen Ländern schon Pflicht ist und es in Deutschland demnächst auch Pflicht werden wird.

...

Wo hast du das her? Denke nicht das es so schnell in die StVO kommen wird!

Zitat:

Original geschrieben von ramidur

 

Warum Tagesfahrleuchten? Weil es im Euroraum bei vielen Ländern schon Pflicht ist und es in Deutschland demnächst auch Pflicht werden wird.

Mit Grüßen

... höchstens für Neuwagen, zum Glück!

Hallo

also ich finde die Tagfahrleuchten von ATH gar nicht mal so schlecht. Kannte diese Firma vorher noch nicht. Wenn die Leuchten nicht aufgesetzt, sondern gleichmässig und eben in die Zierleiste integriert worden wären, wäre es m. E. perfekt.

Die LEDs anderer Hersteller müssen praktisch immer in das Schutzgitter zwischen den Nebelleuchten integriert werden. Und das ist beim 170er dann wirklich eine furchtbare Bastellei und sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.

Die optisch idealste Variante wäre eine Original Frontschürze mit doppelten Nebelleuchten - eine Leuchte wäre dann wie gehabt das Nebellicht und die andere Leuchte das Tagfahrlicht. Das würde optisch noch passen.

Ich teile aber grundsätzlich deine Meinung, dass der moderne Schnickschnack bei älteren Fahrzeugen nicht gut aussieht.

Ich selber habe bei meinem SLK Xenon und wenn ich auf Reisen bin, fahre ich immer ein Stück, halte an, mache Fotos oder eine kurze Pause, fahre weiter um dann nach kurzer Zeit wieder an einer schönen Stelle anzuhalten... Wenn man da 20x pro Tag die Xenonleuchten an und ausschaltet, sind die auch bald hin und kosten im Austausch dann ein Vermögen. Hier würden Tagfahrleuchten Sinn machen. Aber das Problem betrifft ja die meisten SLK-Fahrer nicht, da Xenon nur bei wenigen 170er verbaut wurde...

Grüsse

Alpaka

am 15. August 2010 um 19:21

moin,

ich spiele aus sicherheitsgründen auch schon lange mit dem gedanken, meinem 170er tfl zu verpassen, habe aber auch noch kein brauchbares gefunden.

bei meinem letzten österreich-urlaub sind mir aber mehrfach 170er mit gedimmten nebel-sw als tfl aufgefallen. sah gut aus, die wagen hoben sich deutlich vom restlichen verkehr ab, und geblendet haben sie auch nicht. eine solche schaltung ist technisch ein klacks, der einbau relativ simpel. und der gewünschte effekt, besser gesehen zu werden (also sicherheitsgewinn) ist damit deutlich erreicht. und das gedimmte licht belastet die birnen nicht so stark.

diese schaltung würde mich echt interessieren. ob die in österreich erlaubt sind, weiss ich nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sowas in deutschland nicht erlaubt ist (obwohl ich dafür weder eine technische noch logische begründung sehe). was aber geht, ist ein austausch der nebel-sw durch tfl-einsätze. habe ich schon gesehen, ist zugelassen und sieht genauso aus, kostet aber eben die nebler (die ich hier leider öfters brauche).

lg...wolfgang

Zitat:

Original geschrieben von wolf09

... was aber geht, ist ein austausch der nebel-sw durch tfl-einsätze. habe ich schon gesehen, ist zugelassen und sieht genauso aus, kostet aber eben die nebler (die ich hier leider öfters brauche).

lg...wolfgang

Moin Wolfgang,

an passgenaue TFL statt Nebler beim R170 hätte ich auch Interesse.

Hast du einen Herstellernachweis / Link für mich??

Das was ich bisher an Nachrüstlösungen auf dem Markt gefunden habe, war nicht SLK-spezifisch und passt optisch auch nicht wirklich zum SLK.

Beispiele, wie man es nicht machen sollte, sieht man ja leider täglich bei vielen anderen Marken. Das geht beim SLK gar nicht.

OMG, TFL kann ich garnicht ab, sieht einfach nur grottig aus! :o.

Zitat:

Original geschrieben von wolf09

ob die in österreich erlaubt sind, weiss ich nicht, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass sowas in deutschland nicht erlaubt ist

Als es in Österreich das Tagfahrlichtgebot gab, wurden Schaltungen erlaubt, die die NS als Tagfahrlicht verwendeten. Ich habe das damals im SLK auch umgesetzt, weil ich öfter in Ö unterwegs war, und verwende die Schaltung dort auch heute noch.

In D ist sie natürlich nicht erlaubt ...

Gruß vom bösen Dieter

am 16. August 2010 um 22:14

moin

@dieter: thx für die aufklärung

@jürgen: wenn ich den das nächste mal treffe, werde ich ihn fragen. kann aber etwas dauern (wohnt nicht grad um die ecke)

lg...wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. LED Tagfahrlicht für SLK R170?