ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. LED für Standlicht und Kennzeichen

LED für Standlicht und Kennzeichen

Themenstarteram 28. Oktober 2012 um 10:57

Hallo , wollte bei mein Opel fürs Standlicht und Kennzeichen LED verbauen aber die leuchten nicht . der Bord Computer zeigt an das das Licht defekt sei , denke das liegt am geringen wiederstand der LED. was kann ich machen um das zu umgehen ? Gruß Mike

Beste Antwort im Thema

Man kann zumindest für das Kennzeichen, komplette Leuchten mit Zulassung kaufen! Der uni-Satz kostet keine 25-30€!

Es ist inzwischen sogar so, dass da die Weiterfahrt untersagt werden muss, wenn man damit erwischt wird und eine Beleuchtungspflicht besteht. (Bei defekter Kennzeichenleuchte oder unzulässiger LED, kann man bei einem Auffahrunfall eine Mitschuld bekommen, da die Kennzeichenleuchte zur Sichtbarkeit nach hinten beiträgt und deshalb zulassungspflichtig ist! Bei unzulässigen Leuchtmitteln, bleibt man auf seinen Schaden minimum sitzen, da die Kasko nicht zahlt! Mit Pech kommt dann noch ein Gegnerischer Schaden! Dann wird man auch noch höher eingestuft, obwohl einem einer drauf gefahren ist! Schlimmsten Falls fordert deine Versicherung auch noch Regress!)

Naja, Hauptsache es sieht cool aus!

MfG

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Über die Rechtmässigkeit wollen wir hier nicht sprechen.Im Mottoradsektor wird ja so etwas gerne verbaut.

Hier gibt es spezielle abgestimmte widerstände die parallell geschaltet werden.

Gibt es zB bei Louis.

Hast du Leuchtdioden mit mit integriertem Widerstand ,angepasst an die Bordspannung ? und auf die Polung achten.

Man kann zumindest für das Kennzeichen, komplette Leuchten mit Zulassung kaufen! Der uni-Satz kostet keine 25-30€!

Es ist inzwischen sogar so, dass da die Weiterfahrt untersagt werden muss, wenn man damit erwischt wird und eine Beleuchtungspflicht besteht. (Bei defekter Kennzeichenleuchte oder unzulässiger LED, kann man bei einem Auffahrunfall eine Mitschuld bekommen, da die Kennzeichenleuchte zur Sichtbarkeit nach hinten beiträgt und deshalb zulassungspflichtig ist! Bei unzulässigen Leuchtmitteln, bleibt man auf seinen Schaden minimum sitzen, da die Kasko nicht zahlt! Mit Pech kommt dann noch ein Gegnerischer Schaden! Dann wird man auch noch höher eingestuft, obwohl einem einer drauf gefahren ist! Schlimmsten Falls fordert deine Versicherung auch noch Regress!)

Naja, Hauptsache es sieht cool aus!

MfG

am 30. Oktober 2012 um 23:25

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Über die Rechtmässigkeit wollen wir hier nicht sprechen.Im Mottoradsektor wird ja so etwas gerne verbaut.

Hier gibt es spezielle abgestimmte widerstände die parallell geschaltet werden.

Gibt es zB bei Louis.

Hast du Leuchtdioden mit mit integriertem Widerstand ,angepasst an die Bordspannung ? und auf die Polung achten.

Moin,

 

es wird der Lampenstrom gemessen, damit ein Defekt ermittelt und angezeigt werden

kann. Der ist dann leider zu klein und führt zu Fehlfunktionen.

- eine Lösung mit parallenen Widerständen bringt doch nichts, der Stromverbrauch

bleibt gleich, ob die LEDs länger halten, theoretisch ja, kommt auf den LED-Strom an.

Nachrüstlösungen werden regelmäßig von der Lampenlobby verhindert,

siehe unsere geliebte Glühlampe, und das mit EU-Gesetzgebung!

 

schönen Gruß

 

 

 

Dass der Lampenstrom gleich bleibt ist eben der Nachteil den man in Kauf nehmen muss.

Ich denke mal nicht ,dass es dem Fragesteller um ein geringeren Stromverbrauch geht ,sondern nur mal Leuchdioden verbauen zu wollen,trotzdem ist Ihr Einwand voll nachzuvollziehen.

am 30. Oktober 2012 um 23:50

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Dass der Lampenstrom gleich bleibt ist eben der Nachteil den man in Kauf nehmen muss.

Ich denke mal nicht ,dass es dem Fragesteller um ein geringeren Stromverbrauch geht ,sondern nur mal Leuchdioden verbauen zu wollen,trotzdem ist Ihr Einwand voll nachzuvollziehen.

Ok,

 

verstehe, früher mußte halt der Fuchsschwanz an jede Autoantenne :rolleyes:

 

schönen Gruß

Zitat:

Original geschrieben von mikeooo

Hallo , wollte bei mein Opel fürs Standlicht und Kennzeichen LED verbauen aber die leuchten nicht . der Bord Computer zeigt an das das Licht defekt sei , denke das liegt am geringen wiederstand der LED. was kann ich machen um das zu umgehen ? Gruß Mike

Man muß nur die korrekte Lampenleistung einsetzen, also hier z.B. 6x5W LED. Dann klappts auch mit dem BC ;)

Können sie mal ein Link zu 5 Watt Leuchtdioden reinsetzen,keine Chip LED

Zitat:

Original geschrieben von mikeooo

Hallo , wollte bei mein Opel fürs Standlicht und Kennzeichen LED verbauen aber die leuchten nicht . der Bord Computer zeigt an das das Licht defekt sei , denke das liegt am geringen wiederstand der LED. was kann ich machen um das zu umgehen ? Gruß Mike

Und die vergeudete Leistung an den Widerständen erzeugt starke Hitze, die bei unsachgemäßem Einbau Kunststoffteile zum schmurgeln bringt. Wenn es nicht gar zu einem Brand kommt. :D

Alles schon erlebt.

Naja, ob ich 5W nun an der Glühlampe oder am Widerstand verbrate, spielt da nun wirklich keine Geige. Außer, wenn man den Widerstand woanders in die Zuleitung einbaut.

PS: Ich habe einen 3W-Lötkolben!

MfG

am 31. Oktober 2012 um 23:59

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Naja, ob ich 5W nun an der Glühlampe oder am Widerstand verbrate, spielt da nun wirklich keine Geige. Außer, wenn man den Widerstand woanders in die Zuleitung einbaut.

 

PS: Ich habe einen 3W-Lötkolben!

 

MfG

ok,

es kommt darauf an, wieviel Platz die Glühlampe, bzw. der Widerstand hat :D

 

Eine Glühlampe bleibt kühler, sie leuchtet in der Regel, also so um 7......20% weniger

Wärmeentwicklung :rolleyes:

Zu Deinem Lötkolben: Verbrenn Dich nicht, 3 Watt können locker 1000°C

erreichen, wenn die Elektronik ausfällt.

 

schönen Gruß

 

 

 

Die LED-Schaltung müßte schon eine spezielle hitzefeste, und damit ziemlich teure sein, wenn man sie mit 5W in nächster Nähe beheizt. Normale Elkos fallen um 100°C sehr schnell aus, ab 50°C kommt der schleichende Tod. Bei 200°C verrecken die Halbleiter.

Ne Glühbirne kannste dagegen ruhig mal ein Weilchen im Kamin braten, ohne das es ihr was ausmacht.

Komisch meine Led kommt ohne Elektronik und Elko aus ,mache ich da was falsch?

Die Iddee mit dem Lötkolben ist gut,dann kann ich ja mit meinem Ersa 16 Watt ja in Zukunft auch hart Löten.

Zitat:

Original geschrieben von Bopp19

Komisch meine LED kommt ohne Elektronik und Elko aus ,mache ich da was falsch?

Du hast leider keine (oder glücklicherweise) Lampenüberwachung in deinem Fahrzeug.

Daher auch keine Fehlermeldung.

Über was reden wir hier eigentlich?

Der Te willne Leuchtdiode als Ersatz für die Glühlampe einbauen.

Die einfachste Methode habe ich aufgezeigt.Die dafür abgestimmten ,

und vorgesehenen Widerstände sind so dimensioniert,dass hier eine nicht wesentliche Erwärmung auftritt.

Er soll sie ja nicht in den BC "einlöten"

Da der TE hier aber offensichtlich nicht mehr an einer Lösung interessiert ist klinke ich mich hier aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. LED für Standlicht und Kennzeichen