ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Leasingwagen gegen anderes Modell tauschen

Leasingwagen gegen anderes Modell tauschen

Fiat 500 312
Themenstarteram 5. Januar 2011 um 0:50

Sehr geerhte Forumuser,

ich habe folgendes Problem, vor knapp 3 Monaten habe ich mir,

mit meiner Freundin zusammen, einen Fiat 500C per Leasing zugelegt.

Nach einiger Zeit merkte ich, dass ich, sobald ich in dem Wagen sitze,

starke Rückenschmerzen bekomme (Ich bin 22 und hatte solche Probleme noch nie). Zudem sind wir noch Vielfahrer und haben in den knapp 3 Monaten nun schon 11.000 KM gefahren.

Die beiden Vordersitze rasten nicht richtig ein, man sitzt schief vorm Lenkrad, der Radioempfang ist mieserabel, in jeder Waschanlage dringt Wasser hinten durch die Heckscheibe, Berge sind der größe Feind für das Auto (1.2l 69PS), die Heckleuchten sind nach wenigen Waschanlagen schon trübe und leicht blind, der Auspuff rostet jetzt schon wie sau... naja alles in allem... mehr als unzufrieden, der Wagen sieht halt nur gut aus...

Nun meine eigentliche Frage, besteht die Möglichkeit, dieses 18.000€ Wrack eventuell beim Händler selber gegen ein Markengleiches Auto zu tauschen, also ohne den Leasingvertrag zu kündigen?

Denken da eventuell an einen Punto Evo.

Ansonsten müssen wir schauen, dass wir aus dem Vertrag irgendwie ganz rauskommen.

Liebe Grüßen,

Dennis

Ähnliche Themen
11 Antworten

Abgesehen davon habt ihr als Vielfahrer einfach die falsche Motoresierung gewählt.

Die Mängel die du aufgezählt hast sind über die Garantie zu beheben. Das mit der Leasing kannst du nur mit deinem Vertragspartner klären und nicht hier.

Du hast nur die Möglichkeit der Wandlung wenn die Mängel nicht behoben werden.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

Abgesehen davon habt ihr als Vielfahrer einfach die falsche Motoresierung gewählt.

Die Mängel die du aufgezählt hast sind über die Garantie zu beheben. Das mit der Leasing kannst du nur mit deinem Vertragspartner klären und nicht hier.

Du hast nur die Möglichkeit der Wandlung wenn die Mängel nicht behoben werden.

italo

Bin absolut deiner Meinung! Abgesehen von den Mängeln hast du / deine Freundin anscheinend vor dem Kauf schlichtweg nicht richtig nachgedacht. Sorry aber wenn ich schon lese in 3 Monaten 11000 km dann hole ich mir doch keinen 1.2er sondern einen Diesel - wenn überhaupt einen Fiat 500

Die einzige Chance wäre wenn die Mängel beim 3. Nachbesserungsversuch nicht abgestellt werden können hast du Anspruch auf Wandlung des Fahrzeugs.

Themenstarteram 5. Januar 2011 um 14:31

Ich danke euch für die schnellen Antworten.

Ja so wie es scheint haben wir mit dem Wagen genau die falsche Wahl getroffen.

Das mit dem Vielfahren hat sich leider erst nach dem Kauf ergeben.

Soweit ich weiß hat es Fiat bis heute nicht hinbekommen bei den Cabrios einen

vernünftigen Radioempfang, bzw eine Vernünftige Antenne einzubauen, weshalb viele Leute

den Wagen schon mehrere Male in der Werkstatt hatten, einige deswegen sogar schon

aus dem Vertrag ausgetreten sind.

Ich werde heute mal mit meinem Fiathändler reden, das sind ja immerhin keine Unmenschen und

soweit ich nun weiß, ist ein frühzeitiger Wechsel zwar Möglich, aber halt mit hohen Kosten

verbunden und für mich halt dann ein Verlustgeschäft.

Über ein Dieselfahrzeug hatte ich vorher gar nicht nachgedacht, da ich immer dachte,

dass sich das bei uns nicht lohnen würde :-(

Naja, dass passiert wenn man wärend des Wehrdienstes schnell nen neues Auto besorgen muss *snief* Vermiss meinen Golf ^^

ich würden den GP oder Bravo an deiner Stelle nehme.

italo

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

ich würden den GP oder Bravo an deiner Stelle nehme.

Punto Evo heißt das Teil, seit man der bildhübschen Giugiaro-Karosserie leider und unnötiger Weise an die Wäsche ging.

Themenstarteram 5. Januar 2011 um 21:58

Nabend :-)

Also, ich war heute bei meinem Händler des Vertrauens.

Ich habe ihm mein Problem geschildert und er meinte dass das prinzipiell

gar kein Problem sei. Man muss sich halt nur damit abfinden, dass

man halt keinen Neuwagen bekommt, womit die Vorteile eines Neuwagens

natürlich auch wegfallen.

Gesagt getan, das erste was er meinte war... auf keinen Fall ein Benziner :)

Nun muss ich nur noch warten, bis ein passender Wagen reinkommt und schon

isset meiner. Vielleicht war er auch so kulant, weil der Wagen nun das dritte mal

in Folge in der Werkstatt ist, wegen des Radioempfangs... wofür es laut Fiat sogar

immernoch keine Lösung gibt ;) ^^

Zitat:

Original geschrieben von s1mp3l

 

isset meiner. Vielleicht war er auch so kulant, weil der Wagen nun das dritte mal

in Folge in der Werkstatt ist, wegen des Radioempfangs... wofür es laut Fiat sogar

immernoch keine Lösung gibt ;) ^^

Mir ist noch was eingefallen wie sich Hersteller rausdrehen können. Und zwar wenn sie sich auf Stand der Technik berufen....

Ich verstehe nur nicht warum es ein Gebrauchte sein soll.....

Zu welchen Konditionen nimmst du den Gebrauchten???

Sprich wie alt ist der und welche Kilometerleistung hat der.

Vielleicht kannst du ja einen Vorführer nehmen.

italo

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 3:07

Einen Vorführer würd ich wirklich nicht nehmen,

vor allem nicht wenn ich sehe wie die Leute die Wagen fahren ^^ (Mich mit eingeschlossen)

Wenn ich ein gleichwertiges (Neupreis) Auto mit der selben Kilometerleistung bekommen kann,

ohne dass irgendwelche zusätzlichen Kosten entstehen, dann bin ich zufrieden. Das war auch ungefähr

dass, was er mir angeboten hat.

nun ja ich weiß nicht wo der Unterschied ist ob ich einen Gebrauchten nehme ähnlich alt. Dann sind das auch Mietwagen oder wurden nur für eine kurze Zeit geleast ect. Die werden unter Umständen genau so getreten wie ein Vorführer.

Es gibt ja kaum jemand Autos ab die so Jung sind....weil der Verlust einfach zu hoch ist.

italo

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 22:05

Zitat:

Original geschrieben von Italo001

nun ja ich weiß nicht wo der Unterschied ist ob ich einen Gebrauchten nehme ähnlich alt. Dann sind das auch Mietwagen oder wurden nur für eine kurze Zeit geleast ect. Die werden unter Umständen genau so getreten wie ein Vorführer.

Es gibt ja kaum jemand Autos ab die so Jung sind....weil der Verlust einfach zu hoch ist.

italo

Ja, da scheinst du wirklich Recht zu haben,

Ich hab mal nachgerechnet mit einem Angebot welches ich heute von meinem

Händler bekommen hab.... und das ganze wäre, trotz eines gleichwertigen Wagens...

ein Verlust von glatt 3.000€ und das in den paar Monaten...

Zitat:

*snief* Vermiss meinen Golf ^^

Dann sei konsequent und beende Deine "italienische Affäre" und geh´besser wieder golffahren! Ohne ein Mindestmaß an emotionaler Bindung und Leidenschaft zu italienischen Automobilen wirst Du mit einem Italiener nicht glücklich und zufrieden werden!

Nicht dass ich als weitere "Mängel" hier noch lesen muss, im 500-er hätte eine fünfköpfige Familie ja kaum Platz und der Kofferraum sei für Kinderwagen, Fahrrad und Hund auch viel zu klein geraten und die Motorisierung für den Tandem-Wohnanhänger viel zu schwach.....und überhaupt sei im Golf alles viel besser gewesen......oh Leute! :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Leasingwagen gegen anderes Modell tauschen