ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Autogas für Fiat Modelle...

Autogas für Fiat Modelle...

Themenstarteram 22. Juni 2006 um 19:36

Hallo,

wie VW bietet jetzt auch Fiat Nachrüstsätze für Autogas an, jedoch im Gegensatz zu VW für alle Benzin-Modelle der Fiat Palette...

Legt man einen Komplettpreis für die Umrüstung von 2.000 bis 2.500 Euro für einen modernen Vierzylindermotor mit Benzineinspritzung zu Grunde und geht von einer jährlichen Fahrleistung von etwa 20.000 Kilometer aus, amortisiert sich die Autogas-Anlage innerhalb von rund zwei Jahren.

Also genau die selbe Zeit wie beim kürzlich vorgestellten VW Sharan...

Also für kleine Modelle mit geringer Fahrleistung dürfte sich der Umbau nur schwer lohnen.

Aber entscheidet selber und schreibt ruhig mal, was ihr für eine Fahrleistung mit eurem Fiat habt und wann es sich amortisieren würde!!!

 

Bilder und Infos...

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

Also für kleine Modelle mit geringer Fahrleistung dürfte sich der Umbau nur schwer lohnen.

Das ist ne relative Aussage.

Im I-Net gibts z.B.einen,welcher reinweg für die Arbeit seine Dieselmarea gegen nen neuen Panda mit LPG getauscht hat .

Für ihn rechnet es sich schon,bei 100 km Arbeitsweg.

Kommt immer drauf an,was man mit seinem kleinen Auto vorhat.

Bei reinem Stadt/Kurzstreckengezuckel wird sich LPG allerdings nie richtig rechnen.

Ich selber hab meine Anlage nach 45000 km auf Gas aber schon wieder rein.

moin zusammen,

bin täglich 130km autobahn unterwegs um arbeiten zu dürfen.fahre einen punto 176 60sx. mein verbrauch liegt im schnitt bei 5,5 liter.habe mich bisher noch nicht mit dem thema LPG auseinander gesetzt aber mich würde es schon interressieren was mir das an ersparniss bringen kann.wie ist denn der bedarf an gas auf 100km?

gruss tomas

Bei Dir:

 

10-20% Mehrverbrauch auf Gas.

5,5l Super * 1,30 Eur./l =7,15 Eur./100 km

6,6l Gas(bei 20 % Mehr) * 0,62 Eur/l=4,09 Eur/100km

Also 3,06 Eur./100km gespart.

Bei ner Anschaffung von sagen wir mal 2000 Eur.brauchst Du nen Haufen km.

Nach 70000 km hättste die Anlage rein und würdest dann sparen.(Preise von heute vorausgesetzt)

 

Aber 5,5l mit nem Benziner...wie macht man denn das?

Hallo zusammen,

das Rechenbeispiel von DonPromillo1.8 kann ich so nicht teilen.

Schau mal nach bei http://www.autogas-boerse.de/3.0/autogas_infos/online_rechner.htm.

Bei einer Fahrleistung von ca. 28000 km p. Jahr würdest Du hier 857 EUR im Jahr sparen. Weiter sollte man jedoch bedenken, dass man die Anlage bei einem evtl. Verkauf des Fahrzeugs entweder ausbauen (???) oder mit verkaufen kann. Wenn ich die Entwicklung der Benzinpreise so sehe kann ich mir durchaus vorstellen, dass Du bei einem Verkauf des Fahrzeugs einen Teil des Preises für die Anlage wieder herausschlagen kannst. Ich fahre mit einem Idea bereits seit 15000 km mit LPG und habe meine Entscheidung bisher noch nicht bereut. Hier kommt noch bei jedem Tankvorgang Freude auf.

Zitat:

Original geschrieben von DonPromillo1.8

Bei Dir:

 

10-20% Mehrverbrauch auf Gas.

5,5l Super * 1,30 Eur./l =7,15 Eur./100 km

6,6l Gas(bei 20 % Mehr) * 0,62 Eur/l=4,09 Eur/100km

Also 3,06 Eur./100km gespart.

Bei ner Anschaffung von sagen wir mal 2000 Eur.brauchst Du nen Haufen km.

Nach 70000 km hättste die Anlage rein und würdest dann sparen.(Preise von heute vorausgesetzt)

 

Aber 5,5l mit nem Benziner...wie macht man denn das?

klappt schon,da mach dir mal keine sorgen ;-) 130 auf der bahn reichen aus.zudem noch schonender für den motor.ansonsten immer das öl schön frisch halten und auch regelmässig reifendruck prüfen. natürlich fahre ich kein bleifuss,die zeiten hab ich hinter mir...

 

gruss tomas

Zitat:

das Rechenbeispiel von DonPromillo1.8 kann ich so nicht teilen.Schau mal nach bei http://www.autogas-boerse.de/3.0/au...chner.htm.

Bei einer Fahrleistung von ca. 28000 km p. Jahr würdest Du hier 857 EUR im Jahr sparen. Weiter sollte man jedoch bedenken, dass man die Anlage bei einem evtl. Verkauf des Fahrzeugs entweder ausbauen (???) oder mit verkaufen kann.

Nanu?

Dein Rechenbeispiel und meins kommen immer noch auf denselben Nenner...nach ca.70000 km hätte er die Anschaffung rausgefahren...bei ner 2000 Eur.Anlage.

Ausbau wegen Fahrzeugverkauf würde sich nicht lohnen...der Arbeits-und Reperaturaufwand wären zu hoch.

Und auch beim Gebrauchtwagenverkauf würde ne Gasanlage niemals den Aufpreis bringen,welchen sie mal gekostet hat!

Viele Autohändler rüsten ihre "Dauersteher" ja schon billig mit ner Gasanlage aus,um sie loszuwerden...so kam ich z.B.voriges Jahr Januar zu meinem FIAT.

Sowas drücktt auch die Preise gebrauchter Gaser.

Solche Rechnungen gehen nicht auf.

Das beste ist...fahren,fahren,fahren...bis die Anlage drinne ist...dann sparen,sparen,sparen solang die Karre geht und anschliessend ab damit nach Afrika oder Osteuropa!

Hallo,

ich will ja beim Verkauf meines Fahrzeuges nicht den Neupreis der Gasanlage zurückerhalten?? Diese Rechnung geht freilich nicht auf. Letzendlich muss jeder selber wissen was er will und ob sich eine Gasanlage für sich rentiert oder nicht. Ich habe die Entscheidung bisher noch nicht bereut!!

Übrigens: Autos mit Gasanlage sind bei uns durchaus begehrte Teile - da muss ich nicht nach Afrika oder Osteuropa gehen. Doch vielleicht macht dies die Nähe zu Tschechien??!!

Hallo,

ich hätte da mal ne ganz andere Frage. Ich trage mich auch mit dem Gedanken auf Autogas umzusteigen...gleich beim Kauf eines neuen Fahrzeugs...allerdings interessiert mich mal ob hier jemand schon LANG-strecken Erfahrung hat mit Autogas. In den meisten Foren liest man lediglich von Leuten die max. so ca. 30-50tkm gefahren sind. Ich jedoch habe eine jährliche Fahrleistung von 60tkm...d.h. bereits nach zwei Jahren bin ich bei 120tkm. Wie sieht´s denn dann mit Autogasanlagen aus? Reparaturen, Defekte, Inspektionskosten, Motorzustand...usw.

Wäre schön, wenn da schonmal jemand was berichten kann.

Es gibt bei "alternative Kraftstoffe" wohl schon nen paar Langstreckenwerte.

Wartunggskosten z.B. bei meiner Zavoli alle 40000 km nen neuen Gasfilter um 45 Eur.,dass wars.

Meine ersten Kerzen hielten nur 20000 km,hab jetzt andere drinne...für die Erdgasversion meines Autos...die halten jetzt wieder(nu schon 35000 km).

Das Motoröl ist nun immer schön sauber bei mir,wird trotzdem noch nach Intervall gewechselt bei mir...manch einer verlängert diesen ja auf eigene Faust.

Re: Autogas für Fiat Modelle...

 

Zitat:

Original geschrieben von turbopaul

Hallo,

wie VW bietet jetzt auch Fiat Nachrüstsätze für Autogas an, jedoch im Gegensatz zu VW für alle Benzin-Modelle der Fiat Palette...

Legt man einen Komplettpreis für die Umrüstung von 2.000 bis 2.500 Euro für einen modernen Vierzylindermotor mit Benzineinspritzung zu Grunde und geht von einer jährlichen Fahrleistung von etwa 20.000 Kilometer aus, amortisiert sich die Autogas-Anlage innerhalb von rund zwei Jahren.

Also genau die selbe Zeit wie beim kürzlich vorgestellten VW Sharan...

Also für kleine Modelle mit geringer Fahrleistung dürfte sich der Umbau nur schwer lohnen.

Aber entscheidet selber und schreibt ruhig mal, was ihr für eine Fahrleistung mit eurem Fiat habt und wann es sich amortisieren würde!!!

 

Bilder und Infos...

Hi

Wir spielen schon länger mit dem Gedanken unseren 2002er 188a auf Gas umzubauen.

Leider wird im dem Link nur das Allgemeine Erläutert, jedoch nicht die genauen Kosten sowie Händler welche die Umrüstung durchführen.

Wär mal Interessant zu wissen, welche Händler das nun machen.

Wir haben unseren kleinen 2003 mit ca. 22tkm gekauft - aktuell hat er 59tkm drauf. Bisher war Fahrweg pro Tag beruflich 20km, ab kommenden Monat 45km und dann halt div. "Sonderfahrten"

Dat Blue

Hallo BlueSin,

einen Umrüster in Deiner Nähe kannst Du unter http://www.autogas-forum.de/de-version/ finden. Die Preise kann Dir der jeweilige Umrüster nennen. Frage einefach mal bei einem Umrüster in Deiner Nähe nach wegen Kosten und vor allem schau Dir den Umrüster persönlich an. Weiter kannst Du im Net Erfahrungen von Gasern, die beim Umrüster Deiner Wahl umgerüstet haben einholen.

Eine guter Tipp sind sicherlich die Erd- und Autogastage, die derzeit in der Fläche (zumindes in Bayern) mit EON, dem TÜV und regionalen Autogasumrüstern durchgeführt werden.

Bei weiteren Fragen wird Dir sicherlich auch jeder Gaser im Net Rede und Antwort stehen!!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Autogas für Fiat Modelle...