ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Laufleistung 220 CDI

Laufleistung 220 CDI

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 5. Dezember 2016 um 1:11

Hi,

 

Was habt ihr bisher mit euren Dieseln an Kilometern abgerissen?

Und was hattet ihr für kostenintensive/motorseitige Reperaturen?

Wollte mir morgen einen 220CDI mit cirka 250000km angucken...

 

 

Fahrzeug:

S203 220CDI

-Bj 2001

-Scheckheftgepflegt

 

 

Gruss,

 

DerKaeferbesitzer (ist momentan auf der Suche nach nem neuen Mercedes Kombi nachdem sein 124er verstorben ist)

Ähnliche Themen
38 Antworten

Hallo,

mich würde interessieren, welche Laufleistung man beim OM646 in etwa erwarten kann.

Meinen 190D habe ich damals mit 496tkm mängelfrei, nur wegen dem Plakettenquatsch, verkauft.

Bekommt man das mit dem hoch gezüchteten OM646 auch hin?

Ich habe den 220CDI mit 23tkm gekauft und habe mittlerweile 165tkm runter.

Außer der Glühkerzen bei ca. 140tkm und des Thermostaten bei ca. 160tkm, was eigentlich nicht erwähnenswert ist, hatte ich noch keine Probleme.

Grüße

Martin

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

ich hab' meinen S203 Vormopf mit 220.000 km so gut wie Mängelfrei verkauft, nur ein außerplanmäßiger Werkstattaufenthalt.

War aber ein 200CDI, ist aber der gleiche Motor, nur mit anderer Software.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Hallo,

hatte der vor MOPF nicht einen anderen Motor? Mindestens aber doch andere Injektoren, oder?

Wegen der Injektoren wurde mir damals vom vor MOPF abgeraten.

Ich habe den MOPF mit 110kw 150PS.

Grüße

Martin

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Pauschale Antworten gibt es darauf nicht da dies von Deiner Pflege und Deiner Fahrweise abhängig ist. Ich glaube der 220er ist bei Taxiunternehmen sehr beliebt weil er lange hält und relativ unempfindlich ist.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Eigene Erfarung: 260.000 km in einem Firmen 200 CDI.

Ansonsten ist mobile.de zu empfehlen. Wenn man C220CDI und E220 CDI eingibt finden man z.B. über 40 Fahrzeuge mit über 300.000 km und einige mit 400.000 oder 500.000 km.

Die Frage ist doch nicht ob die km-Leistung erreicht wird, sondern mit welchem Aufwand, sprich was muss zwischenzeitlich gewechselt werden.

Eine gescheite Antwort wirst Du wahrscheinlich nicht bekommen, und zwar aus meiner Sicht aus folgenden Gründen:

den OM646 gibt es erst seit 2004. D.h. um Erfahrungen über 500.000 km zu haben, mus man 100.000 km im Jahr fahren, das macht fast kein Privatman.

Bei Firmenfahrzeugen interresiert die meisten Fahrer der Reparaturaufwand gar nicht, so dass auch hier fundierte Aussagen spärlich sind.

Vielleicht finden sich hier noch der ein oder andere Taxifahrer, die werden es am ehesten wissen.

Ich würde s gar so weit gehen zu behaupten, den meisten Fahrern hier wird der Benz eher unterm Hintern wegrosten, als den Motortod sterben. Obwohl Mopf ja nicht rosten soll, wobei auch hier die Langzeiterfahrungen fehlen, da erst max. 5,5 Jahre alt, was in meinen Augen kein Alter ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Also ich kann aus eigenden erfahrungen sagen von unseren alten Sportcoupe 220cdi knappe 400.000 km und der wurde echt immer nur auf vollgas gefahren und er hatte nie was ;)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von diman3

 

Ich würde s gar so weit gehen zu behaupten, den meisten Fahrern hier wird der Benz eher unterm Hintern wegrosten, als den Motortod sterben.

Bingo !

 

Das war auch für mich der Grund, mir wieder einen Benz zuzulegen (Nach Volvo, Renault und sonstigen Exoten).

Den Motor kaputtzufahren wird echt schwierig, es sei denn, man versucht es ohne Öl und Wasser.

Meine Benzens hatten bisher alle weit über 200.000, bevor ich sie wieder verkauft habe.

Mein jetziger 200er CDI hat auch schon wieder 200.000 auf der Uhr und macht nicht den Eindruck, als ob er bald in Rente will !

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Hallo,

also wer zuvor einen 190er hatte wie ich auch, der wird sich von den Zeiten verabschieden müsssen - so was wird es nicht mehr geben.

Wobei der 190er als Benziner auch seine Macken hatte.

Über 20 Jahre an technischer Entwicklung hat vieles verändert, Turbolader, Injektoren etc. denoch behaupte ich, dass der OM646 ein sehr solider Motor ist, als ich mich zum ersten mal hineingestzt habe kam mir der Motor und die Kupplung fast wie beim 190 D vor!

Ganz klar eine Empfehlung, nur das Schaltgetriebe ist wie seit jeher gleich geblieben, eben hackelig!

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Ach der hält schon 400.000km bei pfleglicher Fahrweise.

Ich tanke das Aral Ultimate Diesel. Da bleibt er innen auch sauber.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Klausern

Ach der hält schon 400.000km bei pfleglicher Fahrweise.

Ich tanke das Aral Ultimate Diesel. Da bleibt er innen auch sauber.

2 1/2Jahre zu spät mein Guter!

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Schön aufgepaßt.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Erfahrungen Laufleistung C220CDI OM646' überführt.]

Hallo,

bin erst bei 174.000 km ohne Motorseitige Reparaturen.

@DerKaeferbesitzer ,

500tsd sind nicht außergewöhnlich

Gleich oben FAQ >macht dich klug

http://www.motor-talk.de/.../...ionen-bitte-zuerst-lesen-t5591174.html

Themenstarteram 5. Dezember 2016 um 10:23

In der von dir verlinkten FAQ sind nur 3 Threads drin zum Thema Airbag und zum Thema Weitergabe von Radiocodes.

Deine Antwort
Ähnliche Themen