ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Laufkultur der TDIs

Laufkultur der TDIs

VW Passat B8
Themenstarteram 28. Januar 2015 um 13:31

Hallo,

ich liebäugel mit einem Passat. Es soll eigentlich der 150 PS TDI werden. In Autozeitungen liest man meist nur Gutes. In der letzten Autobild stand sogar, der 150 PS TDI gehört "zum feinsten in der Selbstzünder-Szene". Er würde besser/harmonsicher als der TSI laufen.

Selber gefahren bin ich den aktuellen TDI noch nicht. Nur im alten Passat.

Sind die TDI's wirklich sooo toll? Gibt es Unterschiede zwischen dem 120 PS / 150 PS / 190 PS TDI?

Gruß

Frank

Beste Antwort im Thema

der A4 ist in Summe etwa so lang wie der Passat. Aber schau dir mal an wie viel dieser Länge für den Motorraum und wie viel für das Greenhouse draufgeht, jeweils im Vergleich mit dem Passat.

Kein Wunder dass man im A4 hinten keinen Platz hat und auch der Laderaum arg beschränkt ist.

Beim Passat hat man die Innenraumgröße gemessen an der Außenlänge und der Höhe schon extrem gut optimiert. Man hat sogar das Armaturenbrett verschlankt und unten abgeschrägt damit man die beiden vorderen Sitze im Vergleich zum Passat B7 weiter nach vorne versetzen konnte. In Summe wurde der Motorraum im Vergleich zum Passat B7 (in dem immerhin noch ein VR6 Platz hatte) noch mal etwas verkleinert und der Bauraum noch etwas effizienter genutzt.

Ist mit ein Grund dafür dass der BiTDI schon als ganzes raus muss wenn der Zahnriemen fällig ist. Ran kommt man da nirgendwo mehr, Platz für einen 6-Zylinder ist daher utopisch.

Das eigentliche unschlagbare Asset des Passat B8 ist seine Raumeffizienz und sein Gewicht. Das ist derzeit DAS ingenieurstechnische Alleinstellungsmerkmal dieses Fahrzeugs.

98 weitere Antworten
Ähnliche Themen
98 Antworten

du hast den 240 PSer vergessen ;)

Themenstarteram 28. Januar 2015 um 13:38

Haha stimmt, aber der kommt für mich eh nicht in Frage ;) Daher ist es mir egal, wie gut/schlecht er läuft ;)

Also ich bin den 120er und den 190er noch nicht gefahren. Aber den 150er empfinde ich als wirklich sehr harmonisch. Komme vom A4.

Ist halt der meistverkaufteste TDI Motor (vormals 140 PS TDI im B7), gerade bei Außendienstlern äußerst beliebt. Die Kundschaft möchte man ja nicht verprellen :)

Ich komme vom A4 V6 TDI und zur Auswahl stehen 2 Jahre alter A6 (3.0 TDI) oder der neue Passat. Mich interessieren deshalb schon eher die beiden größeren Motoren.

Themenstarteram 28. Januar 2015 um 14:12

Ist der 150 PS TDI Passat Motor der geliche, wie im 2013er Golf 7 150 PS TDI? (Den bin ich schon gefahren. Oder ist es im Passat eine überarbeitete Version?

Der aktuelle 2.0TDI ist überarbeitet, leistet jetzt auch 340NM (seit 04/2014)

Also die CR Motoren sind schon gute Motoren da kann man nicht meckern. Kommt eben immer drauf an was man erwartet , ein BMW ist spritziger dafür etwas lauter usw usw. Mein 170PS CR im B7 ist ein schöner alleskönner, er hat Drehmoment , hat auch Leistung bis ca 4700U/min was beim überholen schön ist , läuft sehr ruhig , man kann ihn sogar mal mit offenem Fester durch die Stadt fahren was ich sonst beim Diesel nie mache. Aber es ist und bleibt ein Diesel aber eben ein feiner.

Zitat:

@C 37 RS schrieb am 28. Januar 2015 um 13:38:06 Uhr:

Haha stimmt, aber der kommt für mich eh nicht in Frage ;) Daher ist es mir egal, wie gut/schlecht er läuft ;)

Gut so, denn der BiTu ist schon akkustisch im Innenraum signifikant präsenter als bspw. mein ehemals 2.0 CR-4M-Tiger 5N mit 140 Pferde und Wandlerautomat anno 2008 und hat meiner einer beim Vorführer des :) just net sonderlich gefallen.

Wenn von den WOB-Technos net expressis verbis auch so beabsichtigt, dann hat das mit meinem Verständnis von Laufruhe recht wenig gemein.

;)

Der 150 ps tdi ist schon gut und hat ein gutes preis/leistungs verhältnis.

Wenn du noch unsicher bist versuche eine probefahrt zu bekommen mit diesem motor.

Ich finde den 150PS TDI im B8 "knurriger" als den 140PS im B7. Der B7 hatte (zumindest innen) einen dezenteren Klang, nur geringfügig lauter und rauer als ein Benziner, während der B8 deutlich knurrt.

Ich muss Larso da leider vollkommen recht geben. Wenn man zuvor den Diesel im B7 und wie in meinem Fall auch den 1.4TSI im G7 gewohnt war, dann ist das typische Diesel Geräusch schon mehr als präsent wahrzunehmen. Kann daher das Lob der Zeitschriften nicht ganz nachvollziehen... Schade, dass man da so einen großen Rückschritt im Vgl. zum B7 eingehen musste.

Ansonsten ein super Motor und vor allem im Durchzug, in Relation zur PS zahl und dem Fahrzeuggewicht natürlich, mehr als souverän.

Ich finde den B8 leiser als meinen vorigen B7. Kann aber auch an der doppelten Verglasung liegen.

Der BiTu klingt ein bisschen wie Diesel, wenn er/es kalt ist. Beim Fahren hört man eigentlich nur ein sonores Gebrumme, dass eigentlich überhaupt nicht wie ein Diesel klingt und auch nicht von vorne kommt ... sonst ist's auch recht leise im Auto.

Ich bin ja der Meinung, da hat jemand einen freundlichen Sound designed.

Nun ist der BiTu ja auch so ein bisschen eine Sportversion.

Deine Antwort
Ähnliche Themen