ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Lancia Y kauf >>> auf was achten?

Lancia Y kauf >>> auf was achten?

Themenstarteram 23. Mai 2004 um 12:18

Hi Leutz,

erstmal reeespect fette seite ;-)

Und nun zum Prob.

Möchte mir einen LanciaY kaufen weil ich diesen wagen einfach hammer finde.

Auf was muss ich bei dem KAuf diese Autos besonders achten?

Habe da einen in aussicht Bj 96, 60PS, 73TKM, TÜV bis 05, und halt serie was jeder hat denke ich servo, ZV, Airbag usw.

Was darf so ein kleiner wagen kosten sind 2000€ zu teuer oder angemessen für den, ist von nem bekannten.

Wagen sieht auch noch recht Ordentlich aus.

HELP !!!

THANK YOUUU

Ähnliche Themen
7 Antworten

Moin,

wenn ich Deinen Schreibstil so betrachte, frage ich mich warum es ausgerechnet das Frauenauto Lancia Y sein soll? Die Fraktion "Boah fett krass Alder" hätte ich jetzt eher bei VW, Opel oder BMW vermutet ... ;)

Sei's drum, 2000 für einen 96er Y klingen erst mal okay. Probleme die auftauchen könnten wären eine defekte Zylinderkopfdichtung und/oder kleinere Mängel an der Elektronik. Die Bremsen machen meistens eine recht schlappen Eindruck, sind es aber garnicht: Man muß nur ziemlich drauflatschen. Zuweilen nervt die Ersatzteilpolitik, den Endschalldämpfer gibt es beispielsweise nicht einzeln sondern nur als komplette Auspuffanlage, die zwar für sich genommen preiswert ist, aber meistens garnicht erforderlich. Lackschäden können ins Geld gehen, weil der Y in 110 verschiedene Farben geliefert werden konnte. Schön bunt, aber viele Lackierer zeigen sich beim Ausbessern überfordert.

Der Verbrauch läßt sich bei gemäßigter Fahrweise auf unter 6 Liter drücken, Heizerei auf der Autobahn wird mit bis zu 8 Litern bestraft. Die Ausstattung hängt von der Modellreihe ab: Am unteren Ende liegt der Elefantino, der bis 1998 ohne Servo auskommen mußte. Daneben gab es den LE, der dem Elefantino eigentlich nur die Möglichkeit der Metalliclackierung voraus hatte. Interessanter sind die Modelle LS und LX, letzterer wurde Anfangs mit dem 1,4er aus dem Fiat Tipo angeboten, hinterher mit er 16V-Variante des 1.2ers. Der LS hat den preiswerteren Varianten hintere Kopfstützen, Außentemperaturanzeige, Drehzahlmesser, elektrische Aussenspiegel und bessere Sitze voraus. Daher hatte ich seinerzeit auch exakt diese Austattungslinie gewählt... ;)

Eingestuft war der 1.2 LS damals in Haftpflicht 14 / Teilkasko 17, was sich bei 65% auf ca. 400 Euro im Jahr summierte. Einen Fahranfänger dürfte aber mit mehr als dem Doppelten zu rechnen haben...

Gruß

Derk

Themenstarteram 23. Mai 2004 um 14:23

Hi danke für deine Antwort,

ja warum dieses Frauenauto...Hmmm der kleine hat es mir einfach angetan (soll nicht heissen das ich schwul bin :-D)

Genau um die version LS handelt es sich bei meinem für 2000€ sind doppelairbag bei dem serie, oder kennste mal ne seite wo ich mir seine austattung mal anschauen könnte?

Bei lancia. de haben die den schon raus genommen.

...bin halt noch bißchen skeptisch weil ich auch mal nen Punto gefahren bin und ich öfters in der werkstatt als am fahren war ;-)

Hattest du auch die LS version und warst du zufrieden mit dem kleinen, oder warst du auch oft in der werkstatt mit dem ich mein fiat und lancia nehmen sich ja nichts.

Aber gibs zu der kleine Flitzer wirkt elegant und edel oooder? :-D

THANK YOUUU

Bis August 96 war der Beifahrerairbag noch nicht Serie - meiner hatte noch keinen. Ich war mit meinem hundertprozentig zufrieden, das einzig doofe war der Auspuff und ein defektes Empfängerteil der Zentralverriegelung, ansonsten hat mich die Werkstatt nicht gesehen. Er fuhr sich hervorragend, hat wenig verbraucht und war irgendwie das rollende Sofa unter den Kleinwagen. Noch dazu wußte fast niemand, was es für ein Auto ist... ;)

Verkauft wurde er nur deshalb, weil mein erstes Auto ein Suzuki SJ war - ich habe die hohe Sitzposition, den Allrad und vor Allem das Cabrio-Feeling vermisst.

Ansonsten - ich hätte den Y nicht gekauft, wenn ich nicht davon überzeugt gewesen wäre den für mich ansprechendsten Kleinwagen gefunden zu haben.

Zitat:

soll nicht heissen das ich schwul bin :-D

Kann ich von mir auch nicht behaupten, von dem Klischee mit dem Frauenauto habe ich erst später gehört :D

Okay, der Frauenanteil bei den Käufer(innen) liegt angeblich bei 80%. Was soll's, die haben eben eine guten Geschmack... ;)

Gruß

Derk

Zitat:

Original geschrieben von der_Derk

... und war irgendwie das rollende Sofa unter den Kleinwagen.

Moin Derk.

Hatte ich dir damals auch von dem Aufkleber für Renaults erzählt? Ok, sicherlich mehr als einmal, gelle? :)

Zitat:

Verkauft wurde er nur deshalb, weil mein erstes Auto ein Suzuki SJ war - ich habe die hohe Sitzposition, den Allrad und vor Allem das Cabrio-Feeling vermisst.

Hehe - wollte der rote (war doch so ein schweinchen-rosa-rot-Mischmach, oder verwechsle ich das mit Ollis?) nicht zur Schönen Aussicht rauf? ;)

Zitat:

Okay, der Frauenanteil bei den Käufer(innen) liegt angeblich bei 80%. Was soll's, die haben eben eine guten Geschmack... ;)

Wie hoch ist eigentlich der Anteil beim Clio? ;)

Gruß,

Markus

Also, vorweg: Y ist unproblematisch. Krücken gibt's immer und Überall, aber ich drück die Daumen.

So und jetzt zum Thema Frauenauto:

Ich stehe eigentlich überhauptnicht auf Tieferlegungen, Spoiler und so'n Schnickschnack, aber ein Y in Schwarz, ordentlich Tiefergelegt und mit schönen breiten Alus drauf, dazu getönte Blinker und Heckleuchten, das sieht nur geil und garnicht mehr wie Frauenauto aus!

... Und genau die beschriebenen Y-Verunstaltungen finde ich grauenvoll... ;)

Die Blinker sind serienmäßig schwarz getönt, breite Alus und Tieferlegung zerstören den Eindruck des gemütlichen, bequemen Kleinwagens nachhaltig, und gerade schwarz ist m.E. die absolute un-Farbe für das Auto. Statt filigranem Design und dem wunderschönen Bogen entlang der Flanke bleibt nur noch der Eindruck eines dicken, schwarzen Klotzes übrig :(

110 (Einhundertzehn!) verschiedene Farben, und die Leute wollen immer noch Schwarz. Tsts... ;)

Zitat:

Hehe - wollte der rote (war doch so ein schweinchen-rosa-rot-Mischmach, oder verwechsle ich das mit Ollis?) nicht zur Schönen Aussicht rauf?

Nein, er war nicht rosa, sondern himbeerfarben! :)

Olli hat mittlerweile das Sondermodell "Cosmopolitan" (also doch ein Frauenauto...). In dem Silber wirkt der Y zwar auch ein wenig farblos, aber der rote Innenraum hat was...

Y - läuft wie andere, ist aber anders

 

Hi,

ich bin ein Y rosso Fahrer, 000005 - 10500km und noch mehr.

Das Fahrzeug entführte ich auch nach England in den Urlaub - 6500km in 15Tage - schickte meiner Werkstätte ein Polaroid vom Y am SW-lichsten Punkt Englands...

Bin also Ausgeflippt genug, um als Mahut auf dem äh im Elefanten zu reiten.

~~~

Außer die Servicentervallen kamen nur zwei doffe Probleme mit dem Heckwischer (langzeitiger Fiatfehler) zu Tage. Und ein elektromech.: Der elektr.Seitenfenster (blieben stecken) und ließ sich nicht mehr öffnen. War zuerst zornig über die Fenster, doch hatte gleich Freude , als ich hörte, daß ein Bekannter ein ähnliches Problem beim Audi hatte, nur da "fiel" beim Öffnen das Fenster in die Tür und es ging nicht mehr zu. Fahren mit geschlossenem Fenster zog ich vor...

Sonst fahr ich das Fahrzeug in alle Drehzahllagen rauf &runter. Doch bin ich nur traurig, daß die 86PS nicht mehr so spritzig laufen wie zu Zeiten der ersten leichten UNOs.... (da mehr an Gewicht!!)

 

& viel spaß beim Erwerb einer italienischen Hummel

elephantino

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Lancia Y kauf >>> auf was achten?