ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Länger übersetzen : Welche Autos eignen sich besonders gut

Länger übersetzen : Welche Autos eignen sich besonders gut

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 17:06

hallo und guten Abend,

habe eine FRAGE zu den Moeglichkeiten ein Auto mit lang übersetzung zu bekommen.

Hier hab ich schon threads gelesen von GOLF - die die Option bieten den 5. Gang länger zu übersetzen. Mit einem vertretbaren Aufwand.

Frage: also: länger übersetzen : welche Autos eignen sich besonders gut - habt ihr Erfahrugnen - ggf. auch Tabellen oder Diagramme von Standardübersetzungen.

Freu mich auf Beiträge

Beste Antwort im Thema

Mein Megane dreht bei 180 im 6. Gang 3.000 RPM, länger muss eigentlich nicht :)

Dass man bei jeder Steigung zurückschalten muss, kann ich trotz bescheidener Leistung von 110 PS nicht bestätigen. Wenn es dann doch gelegentlich mal sein muss, sehe ich das Problem nicht. Wen ein Schaltvorgang alle zig km auf der Autobahn stört, sollte kein Schaltgetriebe kaufen. Schließlich muß man 5x schalten bis man überhaupt im 6. Gang ankommt...von Stadtverkehr ganz zu schweigen. Und sollte mich die lange Übersetzung mal wirklich stören, kann ich auch einfach maximal im 5. fahren...

143 weitere Antworten
Ähnliche Themen
143 Antworten

Warum kaufst Du dir nicht gleich ein Auto mit langer Übersetzung?

Themenstarteram 7. Mai 2014 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von Cyrus_Ramsey

Warum kaufst Du dir nicht gleich ein Auto mit langer Übersetzung?

klar - gute idee - aber die serienautios lassen manchmal noch ein abstimmen zu.

welche sind denn besonders

lang übersetzt oder / und

haben ggf. ein 6. gang getriebe

lassen sich ggf gut umbauen

interessier mich hauptsaechl für spritsparende kleinwagen....

freu mich auf tipps

vg

Dann kauf dir einen Sandero dCi 90.

Der ist sparsam und auch lang übersetzt:)

Die Hersteller übersetzen die Getriebe meistens so das es ein guter Kompromiss aus Verbrauch und Durchzug ist

 

Besonders auf der Autobahn wird ein lang übersetzter höchster Gang schnell nervig wenn man bei jeder Steigung zurückschalten muss

 

Auch der Verbrauchsvorteil ist recht klein (wenn vorhanden) und man fährt die Kosten für einen Umbau eher nicht wieder rein

Bei fast allen quer eingebauten Getrieben kann man die 2 Zahnräder des 5. Ganges gegen längere Übersetzungen tauschen. Z.B. beim VW Getriebe werden die Zahnräder mit Sicherungsringen oder Schrauben auf der Welle gehalten. Bei in Längsrichtung eingebauten Getrieben ist der Aufwand größer, da das Getriebe ausgebaut und zerlegt werden muß. Bei Hecktrieblern wie BMW oder Mercedes braucht man nur das Differentialgetriebe der Hinterachse gegen ein längeres tauschen.

Der Umbau lohnt sich nur, wenn man günstig an ein längeres Getriebe kommt (das auch paßt) und es selbst umbaut.

Bei meinen Fz habe ich es öfters gemacht und ca 1/2 - 1 ltr Verbrauchsersparnis, bei weniger Durchzugskraft, aber ruhigeres Fahren auf der Autobahn. Mußt bedenken das bei schwächeren Motoren der Roll und Luftwiderstand alles auf frißt, dem Motor die Puste ausgeht, und der Wagen nicht mehr seine Höchstgeschwindigkeit erreicht.

th

85-aer-motor-1-0-50-ps-bei-100-im-5-gang-mit-eqv-getriebe
86-1-0-50-ps-mit-dck-getriebe
87-5-gang-zahnraeder
Themenstarteram 7. Mai 2014 um 19:53

hallo danke für die tipps u. hinweise - auch für die schoenen Bilder - vor u. nach dem umbau.

war das ein VW !? Denke mal.

Tolle Sache. Ich bleib an dem Thema dran.#

btw: kann man das denn ggf. auch bei einem Toyota Aygo machen!?

Kleine Warnung: Wenn der TÜV das spitzbekommt und schlecht gelaunt ist, so kann der die Kiste stillegen. Denn Verschlechterung des Abgas und/oder Geräuschverhaltens sind nach §19 STVZO nicht zulässig. Der TÜV kann gut gelaunt sein und einem längeren Getriebe ein unverändertes oder besseres Verhalten unterstellen, aber er kann auch durch den anderen Lastbereich auf einem Abgasgutachten bestehen. Und das ist keine AU, sowas willst du nicht bezahlen...

Aygo?

Anstatt so eine fahrende Zumutung umzubauen, solltest du dir lieber gleich ein vernünftiges Auto kaufen.

Dem Spielzeugmotor geht bei weniger Drehzahl die Puste aus:D

Bei meinen Fahrzeugen drehten die Motoren im 5. viel zu hochtourig, so daß ich immer in den nicht vorhandenen 6. Schalten wollte. So sind leider viele Fahrzeuge übersetzt, die eher für die Stadt zum Einkaufen konstruiert wurden. Aber wehe man fährt mal paar hundert Km auf der Autobahn. Und auch mein Zweitwagen mit 1,0 50 Ps Polospielzeugmotor kommt mit der längeren Übersetzung zurecht. Verbrauch 5 - 7 ltr. Die Zahnrädchen in meinem anderen VW Fahrzeug kosteten 168 €, und fahr damit schon ca 4 J. Dreht knappe 500 U/min weniger.

In einigen Foren (z,B Golf 5) gibt es mehrere Seiten über dieses Thema. Die, die ihre Übersetzung verlängern lassen haben, sind (so wie ich) zufrieden damit.

th

bei meinen Umbau haben sich die Motordrehzahlen folgendermassen geändert

die Werte sind im höchsten Gang

1. Spalte - Geschwindigkeit

2. Spalte - Motordrehzahl vor dem Umbau

3. Spalte - Motordrehzahl nach dem Umbau

Drehzahl

Besonders einfach ist es bei Fahrzeugen mit Längsmotor und Hinterradantrieb. Also aktuell allen BMW - Modellen und Mercedes ab der C - Klasse. Hierfür muss man nur das Getriebe an der Hinterachse austauschen.

Wenn Du einen Kleinwagen mit im Serienzustand autobahntauglicher Übersetzung des höchsten Ganges suchst und keinen Diesel willst, kann ich Dir folgende Modelle empfehlen:

- Ford Fiesta 1.0 Eco Boost

- VW Polo 1.2 TSI

Mein Megane dreht bei 180 im 6. Gang 3.000 RPM, länger muss eigentlich nicht :)

Dass man bei jeder Steigung zurückschalten muss, kann ich trotz bescheidener Leistung von 110 PS nicht bestätigen. Wenn es dann doch gelegentlich mal sein muss, sehe ich das Problem nicht. Wen ein Schaltvorgang alle zig km auf der Autobahn stört, sollte kein Schaltgetriebe kaufen. Schließlich muß man 5x schalten bis man überhaupt im 6. Gang ankommt...von Stadtverkehr ganz zu schweigen. Und sollte mich die lange Übersetzung mal wirklich stören, kann ich auch einfach maximal im 5. fahren...

Themenstarteram 8. Mai 2014 um 10:53

hallo danke

Zitat:

Original geschrieben von NoirDesir

Mein Megane dreht bei 180 im 6. Gang 3.000 RPM, länger muss eigentlich nicht :)

das nenn ich mal eine Übersetzung - ist die Standard!?

bei 180 im 6. Gang 3.000 RPM - d.hl

bei 90 im 6. Gang 1500 RPM,

ist ja wohl superlang. Bitte nochmals posten ob das Standart ist oder nicht!?

 

Danke!

und auch für alle anderen Postings. Find es klasse dass ihr so viel kennt / vor allen Dingen macht.

Die Tipps zu den Getriebeumbauten - bei VW, BMW u. Daimler sind sehr wertvoll !!

 

 

Die Übersetzung ist serienmäßig. Die gehört zu einem Maßnahmen-Paket, ECO2 oder so ähnlich, das den Verbrauch senken soll und zum Facelift auf Phase 2 beim kleinen Diesel eingeführt wurde.

Zwischen 100 und 120 ist die Beschleunigung im 6. schon zäh, darüber gehts subjektiv etwas besser weil da die Drehzahl aus dem Keller kommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Länger übersetzen : Welche Autos eignen sich besonders gut