ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto springt erst nach paar versuchen an....

Auto springt erst nach paar versuchen an....

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 17:34

Hallo

ich fahre einen Renault Twingo BJ 98 und habe folgendes Problem

Mein Auto sprang nicht mehr an. Habe es verzweifelt mehrfach versucht, aber ohne erfolg. Konnte meinen Schlüssel zwei mal drehen, Radio + Zündung gingen an aber sobald ich versuchte das Auto zu starten, hörte man den Motor kurz brummen, alle Lämpchen leuchteten, aber das Auto ging direkt wieder aus.

In der Werkstatt (Renault Werkstatt) haben sie mein Auto ausgelesen Und die Aussage lautete KEIN Fehler zu finden. Es könnte sein, dass es an der Einspritzanlage liegt: Kosten 120E

Ich habe es nicht machen lassen, weil ich keine lust habe auf Verdacht Geld auszugeben.

Gestern Abend lies sich mein Auto Auto starten, brauchte aber etwas länger bis es anging. Als ich nach 40km auf einem Parkplatz stand, das Auto ausgemacht habe & erneut anmachen wollte, genau das gleiche spiel wieder. Zündung ging an aber mein Auto startete nicht mehr & mein Tageskilometerstand (den man selbstständig Nullen kann) sprang auf 0,0 KM. Erst nach ein paar startversuchen ging mein Auto wieder an.

Nun meine Frage: Kann es wirklich sein, dass es an der Einspritzanlage liegt? Oder ist es vill. doch der Anlasser & wieso springt mein Kilometerstand bei jedem Erfolglosen startversuch auf Null?

Ich selbst habe leider sehr wenig Ahnung von Autos und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann, sodass ich mich nicht in unnötige Kosten stürze!!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Ich kenne es vom Ford das der Tageskilomter spinnt wenn die Batterie zu schwach ist. Das ist kein Wunder bei den vielen Startversuchen.

HAst mal vor den ersten versuch Starthilfespray benutzt? Wenn er dann angeht liegt am spritzufuhr.

ansonsten Kraftstoff haltedruck prüfen, kerzen ausbauen und ansehen

Hi zusammen,

bei dieser Fehlerbeschreibung würde ich auf korrodierte/vergammeltes Massekabel tippen.

Viele Grüße

Sanhco deluxe

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 17:44

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Ich kenne es vom Ford das der Tageskilomter spinnt wenn die Batterie zu schwach ist. Das ist kein Wunder bei den vielen Startversuchen.

HAst mal vor den ersten versuch Starthilfespray benutzt? Wenn er dann angeht liegt am spritzufuhr.

ansonsten Kraftstoff haltedruck prüfen, kerzen ausbauen und ansehen

Nein, habe ich nicht hab auch KA wo ich das herbekomm und wie man das verwendet..bin in Thema Auto ein Leie. ;) Frau halt ^^

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 17:47

Zitat:

Original geschrieben von Sancho deluxe

Hi zusammen,

bei dieser Fehlerbeschreibung würde ich auf korrodierte/vergammeltes Massekabel tippen.

Viele Grüße

Sanhco deluxe

Aber das hätten die in der Renault Werkstatt doch sehen müssen als ich mein Auto da hatte zum auslesen. Ich fahr da ja nicht eben mal aus Spaß hin, zumald ich das Geld eig eh nicht habe

Nein Kabelprobleme kann man nicht auslesen, vor allem nicht bei einem so alten. Starhilfespray gibt in jedem Autoteile zubehör.

Wie schaut es mit der Wartung vom Fahrzeug aus, wurden alle nötigen Arbeiten einer Inspektion regelmäßig durchgeführt?

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 17:59

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Nein Kabelprobleme kann man nicht auslesen, vor allem nicht bei einem so alten. Starhilfespray gibt in jedem Autoteile zubehör.

Wie schaut es mit der Wartung vom Fahrzeug aus, wurden alle nötigen Arbeiten einer Inspektion regelmäßig durchgeführt?

Ja aber das würde man doch sehen, wenn jdm. mim Auto in die Werkstatt kommt mit einem solchen Problem. Wenn man mit dem auslesen nichts findet guckt man doch so ma rein & sagt nicht einfach Einspritzanlage KÖNNTE es sein...

Das Auto ist 14Jahre alt... fahre das selbst erst 1,5 Jahre und war mit dem Auto noch nicht in der Werkstatt außer zum Ölwechsel

Nein, die werkstatt macht das was du in den Auftrag schreibst! D.h. lesen was drin steht.

Wenn die letzten drei Jahre die Zündkerzen nicht gewechselt wurden und bei dir auch nochmal 1,5Jahre dann machen dir auch irgendwann Probleme. Alle ausgeführten arbeiten sollten im Servicenachweis abgearbeitet sein.

Bist beim ADAC? Wenn ja ruf den wenn du das nächste mal die Probleme hast. Wenn nicht hast ein Schutzbrief? Wenn ja ruf die wenn du das Problem hast.

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 18:09

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Nein, die werkstatt macht das was du in den Auftrag schreibst! D.h. lesen was drin steht.

Wenn die letzten drei Jahre die Zündkerzen nicht gewechselt wurden und bei dir auch nochmal 1,5Jahre dann machen dir auch irgendwann Probleme. Alle ausgeführten arbeiten sollten im Servicenachweis abgearbeitet sein.

Bist beim ADAC? Wenn ja ruf den wenn du das nächste mal die Probleme hast. Wenn nicht hast ein Schutzbrief? Wenn ja ruf die wenn du das Problem hast.

was haben diese Zündkerzen für eine Funktion?

Und was überhaupt macht diese Einspritzanlage weil der Herr aus der Werkstatt ist ja der Meinung, es würde daran liegen.

Ja ich bin beim ADAC aber das ding ist ja, das dass Auto ja i-wann wieder zu Zünden geht und wenn ich dann den ADAC anruf, und wies beim Vorführeffekt so ist dann funktioniert, wird der auch denke ich hab sie nicht mehr alle...

Zündkerzen machen einen zündfunken, eine Einspritzanlage regelt das Gemisch und steuert die Menge.

Beim ADAC kostet dich die Diagnose nichts! Wenn du Glück hast bekommst du einen der echt sehr fit ist und den Fehler findet und mit Glück gleich beheben kann.

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 18:30

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Zündkerzen machen einen zündfunken, eine Einspritzanlage regelt das Gemisch und steuert die Menge.

Beim ADAC kostet dich die Diagnose nichts! Wenn du Glück hast bekommst du einen der echt sehr fit ist und den Fehler findet und mit Glück gleich beheben kann.

Und wenn die Einspritzanlage defekt ist, wie es bei mir sein soll, springt das Auto nicht mehr an oder wie kann ich mir das vorstellen?

was kosten Zündkerzen so ca und wie lange dauert der Einbau?

Es kann genauso an der zündanlage liegen wie an der Einspritzung. Das sind System mit mehr als nur einem Bauteil das kaputt gehen kann! D.h. macht man eine Diagnose wo man ausschließest was alles i.O. und was nicht. Wildes Teiletauschen kosstet nur Geld und bringt nicht unbedingt den Erfolg.

Es könnte auch der Anlasserschalter sein, oder ein Relai usw.

Such dir jemand der Ahnung hat sonst kommt nie auf einen grünen Zweig.

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 18:36

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Es kann genauso an der zündanlage liegen wie an der Einspritzung. Das sind System mit mehr als nur einem Bauteil das kaputt gehen kann! D.h. macht man eine Diagnose wo man ausschließest was alles i.O. und was nicht. Wildes Teiletauschen kosstet nur Geld und bringt nicht unbedingt den Erfolg.

Es könnte auch der Anlasserschalter sein, oder ein Relai usw.

Such dir jemand der Ahnung hat sonst kommt nie auf einen grünen Zweig.

Deshalb war ich ja extra in der Renault Wekrstatt...

Dann hast du entweder den falschen Auftrag erteilt oder die Werkstatt war nicht gut.

Also ich finde es Quatsch , einem Laien irgedwas von Wartung und Reparatur eines Autos zu erzählen . Die Möglichkeiten , weswegen ein Auto nicht anspringt sind zu vielfältig , und wenn diejenige noch nicht mal weiß , wo die Zündkerzen sind ,oder was die Einspritzung für eine Funktion hat ,würde Ich Ihn zu einem Vierteljahr Studium von Wikipedia verdonnern . oder Ihn zu einer Werkstatt seines Vertrauens schicken . Dort wird Frau dann merken ; Auto fängt mit AU an. Vielleicht ist so eine Anfrage ja auch nur ne Veraaaa...ung.

Gruß : Rostklopfer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Auto springt erst nach paar versuchen an....