ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lackschaden am Heck - unzählige Löcher

Lackschaden am Heck - unzählige Löcher

Themenstarteram 17. September 2013 um 13:11

Hallo liebe Community,

hoffentlich könnt ihr mir bei folgendem Problem behilflich sein (ist eine etwas längere Geschichte):

Nach einer Autowäsche in einer Waschanlage im April sind mir plötzlich am Heck unzählige tiefe weiße Löcher im Lack aufgefallen - bin daraufhin zur Werkstatt/Autohändler, bei dem ich auch mein Auto gekauft habe. Mir wurde gesagt, dass diese weißen Löcher lediglich von dem aggressiven Salz kommen, dass bei uns (in Österreich) verwendet wird, kommt - kann aber alles mit einer Politur entweder selbst oder über die Werkstatt (Kosten ca. EUR 150) beseitigt werden - soweit so gut.

Nach einem erneuten Besuch vor kurzem in der Waschanlage sind mir dann weitere Löcher an den Seiten aufgefallen - wenn diese also vom Salz wären, dürfte ja über den Sommer keine neuen dazugekommen sein. Letzte Woche hatte ich dann Jahresservice mit dem Hinweis von mir, man sollte sich die Löcher ansehen und evtl. die Politur durchführen - der Werkstattmitarbeiter traute seinen Augen nicht, er hat solchen Umfang an Schäden noch nie gesehen - er sagte, diese könnten niemals wegen dem Salz auftauchen sondern sind definitiv Steinschläge. Nach langer Diskussion hatten wir dann den Einfall, dass evtl. eine vorbeifahrende Kehrmaschine oder ein Rasentraktor unzählige Steine mit großer Wucht auf mein Auto "geworfen" hat (kann durchaus sein, da bei unserer Wohnanlage eine "Irre" den Rasen mäht).

Nach Rücksprache mit meinem Versicherungsvertreter und ÖAMTC kommt die Versicherung nicht für den Schaden auf, da es weder unter Parkschaden noch unter Vandalismus fällt. Meine einzige Chance, den Schaden ersetzt zu bekommen, ist die Haftpflichtversicherung des Verursachers - da ich diesen aber nicht kenne, habe ich jetzt das große Problem - Kosten für Ausbesserung betragen ca. EUR 2500.

Nun meine Fragen, zu denen Ihr mir hoffentlich Antworten geben könnt:

1. Hat jemand von euch einen ähnlichen Schaden schon gehabt und kann mir sagen, woher das kommt?

2. Könnte ich den Schaden auch selbst beheben (sind ca. 120 tiefe Einschläge)? - Hier geht es mir hauptsächlich darum, dass mir der Wagen im Winter wegen dem Salz nicht wegrostet.

3. Ist es auch möglich, dass die Schäden schon vor meinen Kauf da waren und der Händler diese soweit ausgebessert hat, dass ich diese nicht sehen konnte? Frage deshalb, da die Schäden jedes Mal nach einer Autowäsche sichtbar wurden.

Würde mich über jede Hilfe sehr freuen!

 

Ähnliche Themen
28 Antworten

Probieren kann er es, sicher.

Die Wahrscheinlichkeit dass irgendwas verwertbares dabei rauskommt dürfte bei 0.1 Promille liegen.

Junge, Junge! Das ist ja ganz schön heftig! Und, ja, die Dellen, sowie der Einschlag in der Rückleuchte schließen Material- und Verarbeitunsschäden aus. Für Rasenmäher und Ateinschleuder sind es meines Erachtens nach viel zu viele Schäden. Habe im ersten Moment eher an Schrot gedacht. Vielleicht wurde auf etwas anderes geschossen und das Auto stand nur irgendwo dahinter. Zur Polizei zu gehen, ist sicher kein Fehler. Möglicherweise bist Du ja nicht der Erste?

Wegen der Dellen ist es mit Lackieren nicht getan, aber bevor ich so viel Geld in die Hand nähme, würde ich auch erstmal selbst tupfen. Und zwar erst mit schwarz, dann am nächsten Tag mit Klarlack. Bei manchen sieht es so aus, als sei der Klarlack noch nicht durch, dort reicht also Klarlack, etwa am Rand zur Scheibe. Verschwinden sie optisch, wenn man sie nass macht, dann ist nur der Klarlack angegriffen.

In den FAQ ist ein Kapitel zu Lackschäden, sowie ein Video zur Steinschlagreparatur. Schau Dir beides mal an, dann hast Du ein paar Grundlagen. Ich wünsche Dir in jedem Fall viel Glück!

Zitat:

Original geschrieben von sabe89

Danke für die schnellen Antworten, hier nun ein paar Bilder.

 

Es ist ein Mazda 3, Erstzulassung 03/2009, ich habe es im Juni 2012 gekauft. Mir ist jetzt beim Abtasten nichts Besonderes aufgefallen, werde dann morgen nochmal den Lack genau ansehen, heute war schon zu dunkel. Außer dem Lack hat zB. das rechte hintere Rücklicht einen Einschlag, wie auf einem Foto ersichtlich.

 

Das Auto parkt die meiste Zeit auf einem Privatparkplatz einer Wohnanlage, auch nicht unter einem Baum, die normale Straße ist ca. 20m entfernt. Fahre jetzt auch nicht wirklich Schotterstraßen oder begebe mich sonst irgendwie in besonders große "Steinschlaggefahr".

 

Seht euch die Bilder mal an, vielleicht habt Ihr ja noch nützliche Infos ...

mit dem abarbeiten mittels lackstift oder entsprechender farbe einer sprüdose und dem auftragen mittels pinseltupfern wirst du nicht glücklich. man sieht es bei der masse an stellen.

ich würde einer lackierung das ja geben.

wenn du den gebraucht gekauft hast, wäre meine vermutung, das man mittels farblicher politur nachgebessert hat. die wäscht eh wieder raus.

wie so etwas entstehen kann?

eventuell steinsetzarbeiten und dem zurechtschneiden von steinen für pflasterarbeiten. wer es mal gesehen hat weiß wie es staubt und steinchen fliegen. man macht einen großen bogen drumherrum selbst.

hier haben sie mal ein gebäude und deren aussenfassade sandgestrahlt. die die es gemacht haben sahen aus wie kosmonauten. kleine steinchen flogen umher und wenn man einen abbekam zwickte es als wenn was sticht.

 

was mich selbst stutzig macht? wieso die stoßstange nichts abbekam. oder hat die eventuell vor verkauf jemand gewechselt, da eine passgenaue sowieso zur hand war?

keine ahnung.

 

ich würde es lackieren lassen.

 

mfg

Hi,

übel. Überleg Dir, ob nicht zumindest einen Austauschkofferraumflügel bekommst (ggf. von einem verunfallten KFZ mit Frontschaden; ggf. dann "nur" umlackieren. Denn hier muss ja gespachtelt, geschliffen und lackiert werden -> teuer.

Grüße

 

Zitat:

Austauschkofferraumflügel

... was ist den Das ... :-)... neue Erfindung * grins

 

lg

Zitat:

Original geschrieben von wolfmuc01

Zitat:

Austauschkofferraumflügel

... was ist den Das ... :-)... neue Erfindung * grins

 

lg

Gemeint war wahrscheinlich sowas:

http://www.aliexpress.com/.../803949536.html

Lenkt auf jeden Fall von den Lackschäden ab! :D

Kann es sein, dass die Dinger schon vor dem Kauf des Gebrauchtwagens vorhanden waren und das Auto mit einem Farbwachs zum Verkauf "aufbereitet" wurde? Nach der x-ten Wäsche war das Zeug dann verschwunden und die Löcher wieder sichtbar. Da würde auch das Ding mit dem heilen Stoßfänger irgendwie passen ... ;)

PS: ... also quasi die gleiche Vermutung wie @flashrigo sie schon hatte ... :D

Ich denke, es ist müßig sich darüber den Kopf zu zermartern, was die Ursache für die Schäden ist.

Ich würde folgendes tun:

1. Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten - wie schon geschrieben wurde, haben die vielleicht ähnliche Fälle vorliegen. Mir fehlt allerdings die Fantasie, welches Mittelchen dazu in der Lage sein sollte, solch krasse defekte beim Verkauf zu kaschieren und erst nach diversen Wäschen wieder zum Vorschein treten zu lassen. Wenn du den Lack einigermaßen begutachtest hast, hättest du diese Defekte erkennen müssen. Allenfalls kann man feine bis mittelschwere Kratzer kaschieren, aber Steinschläge, bzw. Löcher solchen Ausmaßes??? Das Mittelchen hätte ich dann gern, da es vermutlich billiger ist, alle paar Monate das unbekannte Wundermittel aufzutragen, als den Lack neu lacken zu lassen.

2. Vergiss es mit Pinsel etc. ausbessern. Wenn du es vernünftig willst, dann hilft nur neu lackieren. Wenn dich die Kosten abschrecken, kannst du natürlich rumtupfen, um zumindest einen gewissen Rostschutz zu haben, aber glücklich wirst du damit auf Dauer nicht werden.

3. 2.500 EUR??? Dafür kannst du das komplette Auto lackieren lassen. Geh nicht zum Händler, sondern direkt zum Autolackierer.

Nix Wundermittel, Colorwachs und Wachsstifte gibt es massenhaft im Netz. Die Wachsstifte haben genau den erwünschten Effekt, selber schon an tiefen Kratzern auf roten Lack getestet. Hält eben nicht lange ...

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

 

was mich selbst stutzig macht? wieso die stoßstange nichts abbekam. oder hat die eventuell vor verkauf jemand gewechselt, da eine passgenaue sowieso zur hand war?

keine ahnung.

Durch die elastischen Eigenschaften des Kunststoffs, kriegen Stoßstangen nicht so schnell Steinschläge wie Motorhauben.

Sieht man bei einem Freund ganz gut. Die ganze Motorhaube "zerlöchert" und die Stoßstange ist fast makellos.

Zitat:

Original geschrieben von xY2kx

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

 

was mich selbst stutzig macht? wieso die stoßstange nichts abbekam. oder hat die eventuell vor verkauf jemand gewechselt, da eine passgenaue sowieso zur hand war?

keine ahnung.

Durch die elastischen Eigenschaften des Kunststoffs, kriegen Stoßstangen nicht so schnell Steinschläge wie Motorhauben.

Sieht man bei einem Freund ganz gut. Die ganze Motorhaube "zerlöchert" und die Stoßstange ist fast makellos.

das mag sein. seh ich aber anders.

nicht zuletzt ließt man hier von gesiebten klarscheinwerfern wo man hilfesuchend fragen stellt diese polieren zu wollen.

stell dich mal vor einem fahrzeug mit diesen plastikmist und lass das licht einschalten, die meisten fahrzeuge haben sommerprossen auf den plastik. achten nur die wenigsten drauf.

und.

 

bei meinem habe ich diverse leichte beschädigungen durch steinschlag. diese sehen auf plastikstangen am auto bei mir nicht klassisch geplatzt aus sondern irgendwie gequetscht der lack. kann es nicht anders beschreiben.

kommt immer auf den lack an und was wie mit welcher wucht einschlägt. man kann nicht von selbst auf andere schließen.

sehe ich mir aber hier die bilder an, rückfahrscheinwerfer gesplittert, an der klappe tiefe beulen mit lackschaden, zur heckscheibe tiefe kratzer ist es meine meinung, das unweigerlich auch ein steinchen oder sonstwas den weg in richtung stoßstange gefunden haben müssten.

wenn wirklich jemand irgendwo mit einem rasentrimmer oder wie von mir geschrieben der wagen in der nähe von pflasterarbeiten heckseitig gestanden ist, ist für mich völlig unlogisch das heckscheibe und stoßstange unbeschadet sind.

auch wenn die heckscheibe einen anderen winkel zum auftreffenden stück darstellt, es bleiben bei dieser art von beschädigungen haarlinien zurück. und wenn er glück hat eventuell auch anliegend ein leichtes einschlagloch. wenn nicht? die müssen dann meiner meinung nach ausgetauscht worden sein oder eben übergepinselt mit kurzzeitigen farblichen mitteln.

interessant wäre wenn TE mal die heckscheibe beschaut oder anstrahlt in verschiedensten winkeln, mit einer lampe, ob er einschläge erkennen kann.

 

und wenn er es kann denn schriftzug entfernen vom pkw. eventuell hat er glück und hier sind reste von solchen mittelchen erkennbar.

kennt man ja wenn man poliert oder wachst das was hängen bleibt in ritzen und kanten.

sollte aber glück sein wenn er was findet.

meine meinung dazu.

Zitat:

Original geschrieben von siggi s.

Nix Wundermittel, Colorwachs und Wachsstifte gibt es massenhaft im Netz. Die Wachsstifte haben genau den erwünschten Effekt, selber schon an tiefen Kratzern auf roten Lack getestet. Hält eben nicht lange ...

Ich kenne diese Wachsmalstifte sehr gut. Habe sie in meiner Vorforenzeit auch benutzt. Aber mit keinem Wachsstift und schon gar nicht mit Colorwachs kriegst du solche Defekte vollständig kaschiert. Wenn du nur halbwegs genau hinsiehst, erkennst du die Schäden. Colorwachs füllt die Steinschläge nicht vollständig aus, man erkennt die Umrandung.

Wenn man danach sucht, sind diese Stellen leicht zu finden. Genau ... ;)

Hallo, ähnlich wie dein Fahrzeug sah mein letztes Fahrzeug auch aus. Ein Nachbar hatte eine Gartenbaufirma beauftragt das Grundstück auf Vordermann z bringen. Man hat erwa in einem halben bis einem Meter neben meinendem Fahrzeug mit einem Motorrasentrimmer gearbeitet. Motorhaube und die ganze linke Seite sowie der Kofferraumdeckel sahen so aus wie dein Fahrzeug. Resultat waren mehrere tausend Euro Schaden, die die Betriebshaftpflicht des Gartenbauers übernehmen mußte. Ich habe das Fahrzeug in Zahlung gegeben da beim Nachlackieren immer Farbunterschiede zu sehen sind, egal wie gut der Lackierer ist.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lackschaden am Heck - unzählige Löcher