ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lackproblem Audi A6 4f - weiß jemand, was das ist?

Lackproblem Audi A6 4f - weiß jemand, was das ist?

Hallo zusammen,

Mein neuer gebrauchter A6 (BJ 04/2007) hat folgendes Lackproblem: An einer Stelle (Siehe Foto) unterhalb eines hinteren Fensters ist der Lack einer Stelle rauh und milchig eingetrübt. Die Stelle ist etwa 3x3cm groß. Mit einfachem Wischen oder Waschanlage lässt es sich nicht entfernen.

An der hinteren Stoßstange gibt es ein paar Stellen, an denen der Lack auch ganz leicht getrübt erscheint, dort sieht man es aber nur aus manchen Blickwinkeln und mir schien es eher so, dass es sich dabei um Abnutzungen handelt, wenn man den Kofferraum mal etwas unvorsichtig beladen hat. Überall sonst ist der Lack (dunkelblau metallic) einwandfrei.

Weiß jemand, worum es sich dabei handelt und ob man es wegbekommt? Ich habe nur Angst, dass sich das auf andere Fahrzeugteile ausbreitet...

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

Lack
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hallo,

leider kann man auf de Foto nicht wirklich viel erkennen, weil es relativ unscharf ist. Ich weiß nicht so recht , was Reflektion und was Lackdefekt ist. Kannst Du vielleicht ein neues Bild hochladen ?

Gruss

E.

Hi wie Elchtest schon sagte, auf dem Foto erkennt man gar nichts. Wenn ich in meine Glaskugel schaue, würde ich aber auf Anätzungen verursacht durch Vogelkot tippen, kann aber auch Baumharz oder sonstiges sein ist aber wirklich reine Spekulation von meiner Seite aus.

Ausbreiten wird sich da nichts!

Das Bild ist Katastrophe:D

Probiers mal mit Knete.

Gruß

Markus

Wohl ein Handy von Anno 2000 benutzt :D

Ich würde auch Knete verwenden...

Zitat:

Original geschrieben von Osthessen

Das Bild ist Katastrophe:D

Probiers mal mit Knete.

Gruß

Markus

Mit Knete wird das Bild auch nicht besser. Ich würd eine andere Kamera empfehlen :)

Bei seltsamen Flecken unbestimmter Herkunft würde ich immer folgender Reihenfolge vorgehen, von mild nach scharf (bitte keine Diskussion ob die Knete nun schärfer ist als ein Pre Cleaner oder andersrum :D):

Chemisch

1. Isopropylalkohol

2. All Purpose Cleaner 1:10, dann 1:4

3. Nichtabrasiver Pre Cleaner wie Prima Amigo

Mechanisch

4. abrasiver Pre Cleaner wie Dodo Lime Prime

5. Knete

6. Milde Politur

7. Schärfere Politur

4,6,7 idealerweise mit Maschine

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Bei seltsamen Flecken unbestimmter Herkunft würde ich immer folgender Reihenfolge vorgehen, von mild nach scharf (bitte keine Diskussion ob die Knete nun schärfer ist als ein Pre Cleaner oder andersrum :D):

Chemisch

1. Isopropylalkohol

2. All Purpose Cleaner 1:10, dann 1:4

3. Nichtabrasiver Pre Cleaner wie Prima Amigo

Mechanisch

4. abrasiver Pre Cleaner wie Dodo Lime Prime

5. Knete

6. Milde Politur

7. Schärfere Politur

4,6,7 idealerweise mit Maschine

So und nicht anders!

 

In der Regel sollte man aber unterscheiden können, ob es IM Lack oder AUF dem Lack ist. Wenn es IM Lack ist, dann können Schritt 1,2,3,5 ausgeschlossen werden ;)

So, jetzt habe ich nochmal ein Bild gemacht. Diesmal nicht mit dem Handy, sondern mit der Kamera :-) Aber ich finde es unheimlich schwer, so ein Foto hinzukriegen, weil der Lack so spiegelt. Der Fehler findet ich oben rechts im Bild.

Ich habe die Befürchtung, dass das Problem im Lack selbst liegt und nicht auf dem Lack...

Vielleicht kann jetzt jemand etwas erkennen...?

Zudem ist mir noch etwas aufgefallen: Wenn es regnet, perlt das Wasser nicht ab, dicke Tropfen stehen überall auf dem Auto, während alle anderen schon fast wieder trocken sind. Hat das etwas zu bedeuten?

Dazu habe ich ein Foto von meiner Motorhaube und eines vom Nachbarauto angehängt zur gleichen Zeit, damit man den Unterschied sieht!

Vielen Dank für eure Hilfe & viele Grüße!

Lackschaden oben rechts
Nachbarauto
Wasser perlt nicht ab

Zitat:

Original geschrieben von bcll

 

Zudem ist mir noch etwas aufgefallen: Wenn es regnet, perlt das Wasser nicht ab, dicke Tropfen stehen überall auf dem Auto, während alle anderen schon fast wieder trocken sind. Hat das etwas zu bedeuten?

Dazu habe ich ein Foto von meiner Motorhaube und eines vom Nachbarauto angehängt zur gleichen Zeit, damit man den Unterschied sieht!

Vielen Dank für eure Hilfe & viele Grüße!

Zum Fleck: Sorry, immer noch nix zu erkennen. Es hilft beim Fotografieren den Finger neben den Fleck zu halten, dann wird der Lack fokusiert.

Wenn du etwas aus der Liste oben hast, versuch mal das abzuarbeiten.

 

Wenn Tropfen auf dem Lack stehen perlt das Wasser ab. Das bei deinem Nachbarn weniger Wasser auf dem Lack ist liegt wahrscheinlich daran, das ein dünner geschlossener Wasserfilm schneller trocknet, als einzelne dicke Tropfen.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Zitat:

Original geschrieben von bcll

 

Zudem ist mir noch etwas aufgefallen: Wenn es regnet, perlt das Wasser nicht ab, dicke Tropfen stehen überall auf dem Auto, während alle anderen schon fast wieder trocken sind. Hat das etwas zu bedeuten?

Dazu habe ich ein Foto von meiner Motorhaube und eines vom Nachbarauto angehängt zur gleichen Zeit, damit man den Unterschied sieht!

Vielen Dank für eure Hilfe & viele Grüße!

Zum Fleck: Sorry, immer noch nix zu erkennen. Es hilft beim Fotografieren den Finger neben den Fleck zu halten, dann wird der Lack fokusiert.

Wenn du etwas aus der Liste oben hast, versuch mal das abzuarbeiten.

 

Wenn Tropfen auf dem Lack stehen perlt das Wasser ab. Das bei deinem Nachbarn weniger Wasser auf dem Lack ist liegt wahrscheinlich daran, das ein dünner geschlossener Wasserfilm schneller trocknet, als einzelne dicke Tropfen.

ich finde eher, dass das nachbarsauto so aussieht als wenn dort kein wachs ( mehr ) drauf ist.

wenn man zB bei uns im Büro von oben nach einem regenguss auf die autos schaut, dann stehen bei den gewachsten autos logischerweise die perlen immer noch drauf, während die nicht gewachsten so aussehen wie die kiste des nachbarn. gerade auf dem dach ist ja oft wenig neigung vorhanden mit hilfe derer die perlen runterlaufen können

zum fleck kann ich aber leider wieder nichts sagen, sieht aber irgendiwe stumpf aus wie eine chemische verunreinigung ... ist aber geraten

gruss

e

So, heute sind mir endlich ein paar bauchbare Bilder von dem Lackschaden gelungen. Vielleicht kann jetzt jemand etwas erkennen? Diese milchige Eintrübung ist an dieser Stelle sehr deutlich, mir ist aber aufgefallen, dass der Lack an einigen Stellen, auch größerflächig, solche "Wolken" aufweit, das sieht man aber nur bei Sonneneinstrahlung richtig. Komischerweise sind diese Stellen auch an einem Heckfenster zu sehen, also nicht nur am Lack vorhanden! Ich habe auch gemerkt, dass generell die Fahrerseite etwas mitgenommen aussieht (siehe da Foto mit der Chomleiste, die sieht NACH der Fahzeugwäsche immer noch so schlimm aus), während die Beifahrerseite keine Mängel aufweist. Weiß nun jemand, was das ist und was man dagegen unternehmen kann?

Vielen Dank nochmal & Gruß!

Img-1782
Img-1784
Img-1785

Sieht fast aus, als wäre das eingezogene (Sonnen-) Creme. Sind die betroffenen Stellen an Orten, wo man beim Öfnnen / Schließen (aoch Kofferraum) gerne mal hinfasst?

Es gibt hier im Forum und auch in anderen Foren zahlreiche Beiträge zu dem Thema Sonnencreme, ist wohl echt eklig und nicht so einfach auszupolieren.

Tach,

da wurde eindeutig mal nachlackiert. Diese "milchigen" Stellen sind Klarlack, der durch unsachgemäßes abkleben unter das Abdeckpapier gezogen ist - da hat sich das Klebeband gelöst. Bei großflächigeren "Wolken" würde ich meinen, daß generell ein wenig zu lapidar abgedeckt wurde. Um das zu entfernen, würde ich allerdings zum Fachmann gehen. Und nicht groß mit Knete probieren, das bringt in diesen Fällen kaum was.

MfG Jörg

Bin ich der einzige, der auf den Fotos ein Gesicht erkennt ? xD

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lackproblem Audi A6 4f - weiß jemand, was das ist?