ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lackpflege für 2 Autos

Lackpflege für 2 Autos

Themenstarteram 10. März 2015 um 20:30

Hallo.

Demnächst steht wieder die (leider nur noch) halbjährliche "Großpflege" für zwei Autos an.

Das sind einmal ein Volvo C30 (BJ: 12/2012) und ein Opel Corsa C (BJ: 04/2003).

Beide sind vom Lack- und Pflegezustand sehr gut, werden nie (oder nur in Ausnahmefällen) durch Waschanlagen gefahren und regelmäßig zwischendurch gekärchert und per Hand gewaschen. Allerdings habe ich 1-2 Unklarheiten.

Zu den verwendeten Produkten:

Wäsche: Sonax Wasch & Wax

Reinigung (gelegentlich): Sonax Lackreiniger

Versiegelung: Gollit Nano Pro Acrylversiegelung

Kunststoffe: Sonax Xtreme Kunststoffgel

Vorweg: Es gibt sicher bessere Produkte, aber sind diese zur nachhaltigen Pflege erstmal in Ordnung?

Wie sieht es eigentlich mit der Verträglichkeit des Wachszusatzes im Waschmittel und der Acrylversiegelung sowie den Waschboxenreinigern und der Acrylversiegelung aus?

Anbei mal ein Bild des Corsas.

Liebe Grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

in den Waschboxen ist es so, das die dort verwendeten Reiniger so scharf sind, das hier sämtlicher Lackschutz nach geben wird. Somit ist dieser nach dem Besuch dort nicht mehr perfekt und du müsstest nach bessern!

Hingegen bei der Handwäsche und einem Wachsshampoo, kannst du den Lackschutz etwas aufbauen und verbessern. Und wenn zuerst als Lackschutz eine Versiegelung aufgebracht ist, so schadet ein waschen mit einem Wachsshampoo in keinster weise.

 

Aber ma noch eine andere Frage, nach dem Winter ist es doch besser den Lack zu Grundreinigen bevor du mit deiner Arbeit beginnst. Dazu verwendet man eine Lackknete und einen Lackreinger um die Umwelteinflüsse die sich über den Winter auf dem Lack angesammlt haben, zu entfernen. Den das ist auch die Grundlage für den Lackschutz der so eine bessere Anhaftung erzielt und die Standzeit sehr beeinflusst.

Themenstarteram 11. März 2015 um 9:00

Hallo.

Nach dem Winter gehe ich so vor, wie beschrieben. Nur mit der Knete kann ich nichts anfangen, wozu ist die gut?

Zu den Waschboxen: I.d.R. verwende ich dort nur die Programme "Klarspülen", "Heißwachs" und "Glanzspülen". Ist hier mit einer Schädigung der Versiegelung zu rechnen?

Grüße

zur Lackknete, da lies dich doch einmal in die FAQ ein.

Was nun die Waschbox und deine Reihenfolge angeht, so würde hier großartig nichts passieren! Aber ich frage mich schon, mit dem klarspülen bekommst du aber den Lack nicht sauber!!

Themenstarteram 11. März 2015 um 9:44

Hallo. Das Klarspülen benutze ich zur schnellen Zwischenreinigung vorallem im Sommer, das reicht um z.B. Dreck durch Regenfahrten abzuspülen.

Was ist von dem Gollit zu halten, ist das zum Schutz des Lackes soweit ausreichend? Ich finde die leichte Verarbeitbarkeit und den universellen Einsatz ganz gut.

Zitat:

@Gamefire schrieb am 11. März 2015 um 09:44:35 Uhr:

 

Was ist von dem Gollit zu halten, ist das zum Schutz des Lackes soweit ausreichend? Ich finde die leichte Verarbeitbarkeit und den universellen Einsatz ganz gut.

kenne ich jetzt nicht, aber was die Seite so hergibt, würde mich das jetzt nicht vom Hocker hauen! Meine Meinung.

Zitat:

@Gamefire schrieb am 11. März 2015 um 09:00:44 Uhr:

 

Zu den Waschboxen: I.d.R. verwende ich dort nur die Programme "Klarspülen", "Heißwachs" und "Glanzspülen". Ist hier mit einer Schädigung der Versiegelung zu rechnen?

Grüße

Ich persönlich würde die ganzen Spezialspülprogramme, sowie das Heißwachs weglassen. Wenn dein Wagen versiegelt ist, brauchst du das Heißwachs nicht. Da ich nicht weiß, was dort verwendet wird, kann ich auch nicht sagen, ob es deiner Versiegelung zuträglich ist oder nicht. Aber möglich wäre es, dass es sich nicht positiv auf die Versiegelung auswirkt. Außerdem kosten diese Spezialprogramme immer mehr, als der bloße Warmwasserhochdruckstrahl.

Glanzspülen ist imho ebenfalls nicht nötig. Ich würde eher dazu raten, für den letzten Kick an Glanz bzw. ein einfacheres trocknen, zu einem Detailer zu greifen, welcher auch für Versiegelungen geeignet ist. So z.B. ist das Zaino Z6 ein solches Produkt. Eigentlich ist es eher ein Glanzverstärker, kannst aber auch als Trockenhilfe anwenden. Alternativ dazu wäre auch das Prima Slick gut. Kostet etwas weniger, ist aber nicht unbedingt schlechter. Trocknen musst du den Wagen eh, dann fährst du halt mit dem nassen Lack raus, sprühst das Prima Slick sparsam auf den feuchten Lack und trocknest mit einem MFT-Trocknungstuch. Gibt schönen Glanz, super Glätte, erleichtert das Trocknen und peppt ganz nebenbei die vorhandene Versiegelung noch auf, da auch ein Detailer in der Regel einen gewissen Schutz bietet.

Ebenso würde ich dir anraten ein anderes SChampoo zuzulegen, wenn dein Wash & Wax leer ist. Wenn du bei der Marke bleiben willst, so ist das Sonax Red Summer ein gutes und günstiges Schampoo. Zwar ist das bisschen Wachs im Schmpoo sicher nicht schädlich für deine Versiegelung, aber bringen tut es auch nicht viel. Vor allem, wenn du den Tipp mit dem Detailer beherzigst. Dann kannst du auf jedwede konservierende Schampoozusätze verzichten.

Themenstarteram 11. März 2015 um 21:17

Hallo.

Würde es auch von Sonax einen Detailer geben, der zur Acrylversiegelung passt? Da die Produkte gut erhältlich sind, wäre das sehr vorteilhaft.

Wie weit kommt man mit 500ml Detailer?

Grüße

Von Sonax gibt es dei Brilliant Shine Detailer. Konkrete Zusammenhänge zu Acrylversiegelungen kenne ich nicht. Wobei ich gerade feststelle - ich kenne nicht mal eine Acrylversieglung für Autolacke. Was für ein Produkt nutzt du denn? Aber der BSD wird zum Beispiel auch als Standzeitverlängerer für die hauseigene Protect and Shine Versiegelung genommen. Könnte mir vorstellen, dass das geht. Am besten mal nach deiner Versiegelung googeln und nach Pflegehinweisen suchen.

Themenstarteram 11. März 2015 um 22:39

Ich nutze Gollit Nano Plus Versiegelung.

Aber dazu gibt es keine genaueren Hinweise.

http://gollit.de

Grüße

Themenstarteram 12. März 2015 um 20:18

Habe mir jetzt Sonax Xtreme BrillantWax 1 Nano besorgt und werde das verarbeiten.

Dann später noch den o.g. Detailer von Sonax und dann sollte das passen, oder?

Hat noch Jemand Tipps zur Verarbeitung?

Grüße

Zitat:

@Gamefire schrieb am 11. März 2015 um 22:39:02 Uhr:

Ich nutze Gollit Nano Plus Versiegelung.

Aber dazu gibt es keine genaueren Hinweise.

http://gollit.de

Grüße

Mmh, finde nirgends eine Aussage, dass es sich um eine Acrylversiegelung handelt.

Wenn ich mir die Eigenschaften ansehe, scheint das Zeugs eher ein Kombiprodukt zu sein.

Zitat von der Webside: Anwendung:

GOLLIT Nano Plus auf den gewaschenen Untergrund feucht oder trocken mit einem Baumwolltuch (keine Watte) dünn und gleichmäßig auftragen. Antrocknen lassen bis sich ein sichtbarer Film gebildet hat. Anschließend mit einem trockenen Baumwolltuch leicht abwischen. GOLLIT Nano Plus sollte bei stark verwitterten Lacken im trockenen Zustand angewendet werden. Dabei muss das Tuch die Spuren des Lackes (tote Farbpigmente) tragen. Frischt dadurch alte matte Lacke wieder auf.

Lässt feine Kratzer verschwinden. Kann auch maschinell verarbeitet werden.

 

Zitat:

@Gamefire schrieb am 12. März 2015 um 20:18:26 Uhr:

Habe mir jetzt Sonax Xtreme BrillantWax 1 Nano besorgt und werde das verarbeiten.

Dann später noch den o.g. Detailer von Sonax

Vertragen sich Detailer und Wachs? Die Idee, Detailer als Trockenhilfe oder als Polierhilfe bei synthetischen Versiegelungen zu verwenden, ist sehr gut. Aber Wachs + Detailer könnte schmieren, oder?

Themenstarteram 12. März 2015 um 22:24

Auf der Flasche steht "auf Acrylbasis".

;)

Wieso sollten sich Wachs und Detailer nicht vertragen?

Grüße

Weil unterschiedliche Stoffklassen vorliegen:

Detailer: Kunstharz, ggf. Acrylbasiert <-> Wachs: Carnauba, wachs-/ölartige Ingredienzien.

Aber das kann man ja an unauffälliger Stelle ausprobieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen