ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack zerstört mit Radiergummischwamm

Lack zerstört mit Radiergummischwamm

Themenstarteram 11. März 2012 um 16:56

Hallo Leute,

ich hatte auf meinem schwarzen Polo einige eingetrocknete Flecken Vogelkot gehabt und diese mit Wasser und Seife nicht abbekommen. Idiotischerweise habe ich es dann mit so einem Radiergummischwamm versucht, geklappt hat es auch, allerdings ist anscheinend auch die Lackschicht davon abgetragen worden. Der Lack ist an den behandelten Stellen ganz stumpf geworden. Sieht wirklich sehr unschön aus und man es is auch sehr auffällig. Hat jemand eine Idee wie man das reparieren kann? Mit irgendeiner Politur oder ähnlichem?

Wäre für jede Hilfe dankbar.

Ähnliche Themen
23 Antworten

Um etwas zu deinem Anliegen sagen zu können müsste man erst einmal Fotos von dem Schaden sehen.

 

carsten

ja, ein paar Bilder wären nicht schlecht, aber was bitte ist ein Radiergummischwamm ?

Ist das ein Haushaltsradierer a la Meister Propper ?

Wahrscheinlich kann man mit einer guten Politur und einer Polierhilfe ( Gripper ) noch einiges retten, aber ohne Bilder ist es schwer zu sagen.

Gruss

E.

Themenstarteram 11. März 2012 um 17:38

Ja genau so ein Haushaltsradierer. Ich weiß, war eine saublöde Idee. :-(

Hab mal zwei Bilder gemacht, allerdings ist es recht schwer darauf zu erkennen, weil es so spiegelt.

http://www.dropbox.com/gallery/49024223/1/Polo?h=9463ed

Am besten auf den Fullsize Knopf drücken in der Galerie.

Wäre schön, wenn ihr mir ein paar Produkte empfehlen könnt, sammt Schwamm zum auftragen usw. Ich kenn mich leider garnicht so gut aus was Autos angeht.

Solltest Du mit ner Politur wieder hinbekommen, wenn Du nich die Klarlackschicht durchgerieben hast.

Gruß KAX

Genau. Vorausgesetzt, der Klarlack ist noch intakt, geht es mit einer Poliermaschine, wahrscheinlich braucht es hier eine Rotationsmaschine oder viel Geduld mit einer Excenter, wieder weg. Beides unter Verwendung einer Schleifpaste/-politur.

Ich habe schon schlimmeres bewußt reingemacht (um Kratzer zu entfernen) mit 3000er Nass-Schliff, guck mal die Fotos im Anhang, das sieht schlimmer aus als Deine Stellen und ging (mit der Maschine) problemlos wieder weg. Leider habe ich kein Foto vom Endergebnis, aber ich kann Dir versichern, man sah NICHTS mehr :)

Ein hilfsbereiter Lackierer oder Aufbereiter macht Dir das für einen Zwanni in die Kaffeekasse, WENN DU IHM ZU VERSTEHEN GIBST, DASS DU SCHON WEISST, dass das kein Hexenwerk ist. Andernfalls könnte es Deine Unwissenheit und Deinen "Schockzustand" versuchen, auszunutzen, das ganze zu dramatisieren und Dir ordenlich Asche dafür abzuknüpfen.

Diese Info basiert auf "Ferndiagnose" anhand Deiner Fotos und erhebt keinen Anspruch auf garantierte Richtigkeit bzw. 100%iges Zutreffen auf Deine Situation :)

Gruss,

Celsi

Cimg2265
Cimg2267

Meint Ihr nicht, dass es vielelicht auch mit dem Gripper und Politur geht ?

http://www.lupus-autopflege.de/...licator-System-mit-3-Applicator-Pads

2-3 Stunden Zeit natürlich vorausgesetzt ...

Dann müsste man nur 20-25 EUR ausgeben, falls es der Lackierer nicht für einen Zwanni macht

Gruss

E.

Möglicherweise, steter Tropfen höhlt den Stein. Die Bilder geben halt wenig her. Mit der ROTWEISS (Hand-)Schleifpaste könnte er auch Erfolg haben ...

Wenn er aus der Gegend TBB, Moers oder Frankfurt kommt, könnte ich es auch mit der Maschine zu beseitigen versuchen, aber man muß das Schadensbild halt mal direkt 15cm vor der Nase haben, um sich da einigermaßen festlegen zu können. Und man müßte einen Termin finden/absprechen, also möglicherweise sogar Wochen warten, bis das mal hinhaut.

Möglicherweise finden sich ja bei einer anderen Heimatregion hier auch andere maschinenbewaffnete User, die da helfen können ...

Gruß,

Celsi

Moin,

hilft hier jetzt zwar nicht weiter, ist aber genau das, was ich hier

 

www.motor-talk.de/.../...utzradierer-an-kunststoffteilen-t3800256.html

 

beschrieben hab.

 

MfG Jörg 

Was ich hier im Forum gar nicht verstehe, ist das man keine Ortsangaben mit in seine Beiträge einfügt wenn man als absoluter Neuling probleme hat . So wie ich das sehe sind ja wohl einige hier im Forum die sich mit der Aufbereitung auskennen und wohl auch in der Lage wären zu helfen und das auch tun würden. Aufgrund von fachlich einwandfreien Vorschlägen dann selber versuchen zu wollen den Schaden in den Griff zu bekommen halte ich für grundverkehrt.

Warum also nicht einfach schreiben ich bin Mister X, habe folgendes Problem, mit dem ich selber nicht weiterkomme, und ist vielleicht jemand aus der Ecke XY da der mir da vielleicht weiterhelfen würde oder könnte?

Nun zu Deinem Problem: Da schließe ich mich meinen Vorschreibern mal an, eine Ferndiagnose ist aufgrund eines Bildes immer schlecht. Ich würde mal vorsichtig behaupten das man da mit einer vernünftigen Maschine schon einiges erreichen kann. Man muss einfach selber vor Schäden stehen um Sie beurteilen zu können.

Gruß Dirk

Hast du dein Kennzeichen ausgefüllt (Zumindest die Ortskenbuchstaben!), kann man auch Hilfe anbieten oder Fragen, wer kommt von XY! Ich biete Leuten aus meiner Gegend öfters Hilfe an.

@Jintar: Versuch es doch erstmal mit einer Handpolitur! Meine Freundin hat ähnlichen Unsinn mit einem Schmutzradierer gemacht und ich konnte dies recht einfach raus polieren. Eine Maschinenpolitur ist nicht unbedingt erforderlich, wenn es echt nur minimal in die Oberfläche gegangen ist!

Für den nächsten Schiss: Haushaltstuch klatschnass machen, zusammenknüllen und einfach ne längere Zeit (10-30 Min.) auflegen! (Bei warmen Wetter, Tuch nass halten!) Die Kacke weicht durch. Tuch runter nehmen (Nicht wischen!) und dann Kacke weg spülen!

MfG

Themenstarteram 12. März 2012 um 17:23

Hallo, vielen Dank für für eure netten Antworten, also ich werde eure Tipps beherzigen und es zunächst einmal selbst mit einer Handpolitur versuchen die nächsten Tage. Ich wohne in Worms und falls es garnicht klappen sollte, würde ich nochmal auf euch zurück kommen. Ich halte euch mit meinen Ergebnissen auf dem Laufenden. Soweit erstmal vielen Dank. :-)

Zitat:

Original geschrieben von Muensterlander

Was ich hier im Forum gar nicht verstehe, ist das man keine Ortsangaben mit in seine Beiträge einfügt wenn man als absoluter Neuling probleme hat . So wie ich das sehe sind ja wohl einige hier im Forum die sich mit der Aufbereitung auskennen und wohl auch in der Lage wären zu helfen und das auch tun würden. Aufgrund von fachlich einwandfreien Vorschlägen dann selber versuchen zu wollen den Schaden in den Griff zu bekommen halte ich für grundverkehrt.

Warum also nicht einfach schreiben ich bin Mister X, habe folgendes Problem, mit dem ich selber nicht weiterkomme, und ist vielleicht jemand aus der Ecke XY da der mir da vielleicht weiterhelfen würde oder könnte?

Gruß Dirk

Ich sehe das sehr ähnlich wie Du, Dirk.

Wenn ein Hilfesuchender mit einem Berliner Kennzeichen auftauchen würde, ich den Eindruck hätte, daß ich helfen könnet und man sich dann auch noch auf einen Termin einigen könnte- warum nicht.

Ich hatte das mal mit dem User werds. Hat toll geklappt!

Allerdings ist es vielen hier ja schon nicht wichtig genug ein Avatar zu erstellen, geschweige denn das Kennzeichen.

Es muß ja niemand seinen echten Namen verraten.

Gruß

8bex

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

[...]

Allerdings ist es vielen hier ja schon nicht wichtig genug ein Avatar zu erstellen, geschweige denn das Kennzeichen.

[...]

Gruß

8bex

Jetzt wo du es schreibst hab ich mal in den tiefen meines Profils gewühlt und mein Kennzeichen ausgefüllt.:) Nicht ganz korrekt, aber mein Wohnort ist bestimmt nützlicher als der Kreis, in dem mein Auto zugelassen ist;)

Na, jeht doch:D

Du hast doch hier auch so ne Art Vorbildfunktion:D

Jetzt aber noch mal im Ernst:

Der Hilfesuchende hätte mit Kennzeichen die Möglichkeit ggf Hilfsangebote zu erhalten.

Derjenige, der Hilfe geben könnte, kann direkt angesprochen werden und sich dann entscheiden, ob er helfen möchte oder nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack zerstört mit Radiergummischwamm