ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Lack Pflege

Lack Pflege

Opel Astra J
Themenstarteram 6. August 2015 um 22:59

Moin..

Ich wollte fragen was ihr mir empfehlen könnt zur Lackpflege.

Ich Habe Weißen Astra Gtc

als pflege heute per post gekommen ist: SONAX Polish & Wax Color NanoPro weiß

Ist das gut oder was könnte mich noch nehem

Das Auto ist 1 jahr alt Und neu wagen.

Will aber Samstag zu einem Tuning Treff da möchte ich mein Opel Schick machen.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Stelle die Frage besser im Pflege-Forum.

Die meisten Sonax Produkte sind jetzt nicht so der Hit aber auch damit kann man arbeiten. Polierst du mit einer Maschine oder mit der Hand? Welche Hilfsmittel hast du zur verfügung? Wie sieht der Lack aus? Sind Waschanlagenkratzer oder andere Spuren erkennbar? Auf jeden Fall vorger gründlich waschen, wenn möglich mit Reinigungsknete vorarbeiten und ordentlich trocknen.

Zitat:

@mariozankl schrieb am 7. August 2015 um 08:10:42 Uhr:

.... wenn möglich mit Reinigungsknete vorarbeiten und ordentlich trocknen.

So wie sich die Themeneröffung ließt, möchte der Gute "auf die Schnelle" (nämlich bis morgen!!!), sein Auto "fein machen"!

Und da empfiehlst Du ihm," wenn möglich " zu Kneten??? Und was macht er dann mit den Mikrokratzern, die er sich, als Ungeübter durchaus schneller einfangen kann, als man denkt?

@Paul26123

Das Sonax-Produkt ist jetzt nicht unbedingt der Hit aber fürs" vorzeigen" nicht unbrauchbar!

Wenn, bei der Anwendung mit der Hand, überhaupt eine Polierwirkung (also Abschleifen vom Lack) da sein sollte, dann ist die ziemlich gering. Du kannst also kaum etwas kaputt machen, wenn Du weder rabiat, noch mit ungeeigneten Mitteln (falsche Polierschwämme + Mikrofasertücher) an den Lack gehst.

Die Hauptwirkung des Mittels liegt wohl, wenn ich die Beschreibung auf Sonax.de lese, darin, dass kleinere Kratzer "überdeckt" (also zugeschmiert) werden.

Also: Wenn Du nur mal, fürs Treffen, etwas "blenden" (ist gar nicht unfreundlich gemeint) willst, reichen solche Mittel nicht selten.

Natürlich gibt es deutlich Besseres aber dazu gehört dann eben auch viel an Hilfsmitteln und Werkzeug und Zeitaufwand. Ganz so, wie beim Tuning auch. :)

Gruß

Bernd

Zitat:

So wie sich die Themeneröffung ließt, möchte der Gute "auf die Schnelle" (nämlich bis morgen!!!), sein Auto "fein machen"!

Und da empfiehlst Du ihm," wenn möglich " zu Kneten??? Und was macht er dann mit den Mikrokratzern, die er sich, als Ungeübter durchaus schneller einfangen kann, als man denkt?

Wenn man sich an die Grundregeln hällt dann ist das Kneten keine Kunst und der Zeitaufwand ist auch überschaubar. Die Microkratzer kann man sich beim waschen und trocknen genau so einfangen wenn man nicht weiß wie man es richtig macht. Ich kenne Autos die nach 3 Jahren Handwäsche schlimmer aussehen als nach 3 Jahren Waschstraße.

Hallo TE,

ich drücke es mal ein bisschen krass aus.

Die Füllpampe taugt nicht zur richtigen Aufbereitung, spätestens nach der 2. Wäsche in einer Waschanlage oder der 3. Handwäsche sieht das Auto so aus wie jetzt.

Da du aber bis morgen keine andere Möglichkeit hast, kannst du das Zeug für den kurzen Effekt natürlich nutzen. Schreibe ich das gerade wirklich? Das Zeug gehört doch in die Tonne :D

Wenn du danach mal richtig Aufbereiten möchtest, werden dir hier auf jeden Fall geeignetere Produkte und Hilfsmittel empfohlen.

Dazu findest du reichlich Infos in der FAQ und für den Einsteiger kann ich dir den Block von bergarbiker empfehlen, der hat sich die Mühe gemacht ein Grundsortiment zusammen zustellen.

Gruß

Martin

Zitat:

@martinb71 schrieb am 7. August 2015 um 11:21:27 Uhr:

Da du aber bis morgen keine andere Möglichkeit hast, kannst du das Zeug für den kurzen Effekt natürlich nutzen. Schreibe ich das gerade wirklich? Das Zeug gehört doch in die Tonne :D

Ja! Das hast Du wirklich geschrieben! :D

Und das war/ist ja auch durchaus richtig.

Gruß

Bernd

Themenstarteram 7. August 2015 um 15:51

OOHH Danke für die vielen Antworten..

Was könnt ihr den empfehlen? Welche Produkte?

Aber mit Geringer Schleifwirkung. Ich Poliere dann Natürlich mit hand

DA ist mein Auto :)

11412030-10200792695537309-44471944177852421-o

Ich habe gute Erfahrungen mit Swissöl Produkten gemacht

Mach bitte ein Bild auf dem der Lackzustand zu erkennen ist. Davon hängt die Empfehlung einer Politur und der passenden Polierpads ab.

MFT, Wachs oder Versiegelung usw. sind vorhanden?

Was möchtest du maximal ausgeben?

Schönes Foto aber den Lackzustand erkennt man so natürlich nicht :).

Ich verwende gerne Polituren von 3M oder Meguiars. Wenn der Lack in gutem Zustand ist dann würde z.B. die Scratch X Politur ausreichen.

http://www.lupus-autopflege.de/Meguiars-Scratch-X-20-207ml

Wenn du mit der Hand polieren möchtest dann empfehle ich dir sowas.

http://www.lupus-autopflege.de/...ry-Polishing-Pal-Handpolierhilfe-SET

Wenn allerdings schon kleine Kratzer im Lack sind dann wirst du um eine Maschinenpolitur vermutlich nicht herum kommen. Mit der Hand hat man da nur begrenzte Möglichkeiten wenn man nicht gerade eine Woche lang polieren möchte.

Anschließend kann man dann noch eine Versiegelung oder Wachs auftragen. Das schützt den Lack und steigert den Glanz nochmal etwas.

Zitat:

@Paul26123 schrieb am 7. August 2015 um 15:51:04 Uhr:

Was könnt ihr den empfehlen? Welche Produkte?

Aber mit Geringer Schleifwirkung. Ich Poliere dann Natürlich mit hand

Du bist Dir schon darüber im Klaren, dass eine komplette Lackpflege nicht nur unterschiedliche Produkte und Hilfsmittel, sondern auch Übung und Zeiteinsatz erfordert?

Ich vermute mal, dass Du Wert auf möglichst viel Glanz legst. Das realisierst Du aber nur dann, wenn Du verstehst, wodurch ein guter Glanz gestört wird. Du musst also den Lack analysieren können und dann die richtige Politur finden.

Die meisten Einsteiger, die sich nicht intensiver mit Fahrzeugpflege beschäftigt haben, gehen davon aus, dass der Glanz durch irgendeine Versiegelung oder ein Wachs "erzeugt" würde. In wirklichkeit ist es aber so, dass eine Versiegelung/ein Wachs in erster Linie die glänzende Fläche schützt. Der ggf. "zusätzliche" Glanz ist überschaubar!

Damit wir Dir wirklich zu den ganzen Produkten raten können, sollten wir mehr Informationen darüber haben, wie denn der Lack genau aussieht. Und damit meinen wir nicht ein flüchtiges und ggf. begeistertes hinsehen, sondern ein durchaus kritisches Untersuchen mit viel Licht (strahlende Sonne und/oder starke LED-Beleuchtung).

Bitte beschäftige Dich zunächst auch mit der FAQ (Link in meiner Signatur)!

Und gehe davon aus, dass die Investition von ca. 150 - 200 €uro eher die untere Größenordnung darstellen könnte.

Gruß

Bernd

Deine Antwort
Ähnliche Themen