ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Werkstatt "ruiniert" Lack in Waschstraße

Werkstatt "ruiniert" Lack in Waschstraße

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 21:07

Habe meinen phantomschwarzen A5 fabrikneu und Swirl-frei mit Collinite 476 eingewachst und seitdem immer per Hand gewaschen (das war vor knapp 3 Monaten). Die Wachswirkung hat leicht nachgelassen, konnte aber immer wieder mit Detailer aufgefrischt werden. Bin mit dem A5 heute zum zweiten Mal in einem ortsansässigen Audizentrum gewesen, um ein bekanntes Problem am Kupplungspedal beheben zu lassen. Wie immer hab ich groß und mit ganz vielen Ausrufezeichen auf den Werkstattauftrag schreiben lassen, dass der Wagen nicht gewaschen werden soll. Nach fast 10 Stunden habe ich auf Nachfrage mein Auto wieder holen können. Der Defekt ist immer noch da, also braucht man einen Nachholtermin. Man macht das Auto jetzt gleich fertig und bringt es mir dann. Nach einer dreiviertel Stunde des Wartens kommt der Werkstattmeister mit dem Schlüssel und entschuldigt sich für die Verspätung, aber es hat an der Waschanlage etwas länger gedauert. Ich habe sofort darauf hingewiesen, dass der Wagen eigentlich nicht gewaschen werden sollte. Daraufhin hat sich der Meister daran erinnert und ist mit mir raus, um nachzuschauen, ob tatsächlich gewaschen wurde.

Und tatsächlich: alles voller Tropfen. Ich hab ihm stinksauer erklärt, dass der Wagen handgewachst ist und jetzt wrsl. alles runter ist. Er hat sich entschuldigt und angekündigt, dass er sich was überlegt. Ich bin mit Wut im Bauch abgedampft, um zu retten, was zu retten ist. Also CG Pro Detailer raus und ran ans Werk. Die Waschstraßenleistung war aber diletantisch. Die Front war nach wie vor voll Insekten. Die Felgen immer noch voll Bremsstaub und das ganze Auto übersät mit angetrockneten Wasserflecken. Das gleiche Ergebnis hätte ich erzielt, wenn ich mit dem Gartenschlauch drüber wäre. Aber zum heulen war mir zu Mute, als die Sonne drauf schien: der einst so tadellose Lack war voller Swirls.

Nach der Behandlung mit dem Detailer habe ich über den Lack gestrichen, aber der Lack fühlt sich immer noch rauh an. Das MFT ist auch nicht wirklich gut drüber geglitten und die Wasserflecken sind immer noch drauf.

Jetzt weiss ich nicht, was ich tun soll. Die Fahrzeugpflege hat viel Zeit und Geld gekostet. Ich gebe den Wagen zwar wegen Leasingendes im Oktober her, hätte mich bis dahin aber gerne noch über den tollen Lack gefreut. Was die Entschädigung vom Autohaus angeht, weiss ich nicht was kommt. Wie soll ich vorgehen? Habe eigentlich keine Lust mehr mir die Mühe zu machen und alles wieder herzurichten. Vor allem müsst ich erstmal die Swirls rauspolieren (in Ermangelung einer Poliermaschine per Hand)! Für Nicht-Pflegeverrückte mögen diese Zeilen verrückt klingen, aber jeder der was davon versteht, weiss was jetzt los ist.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von radlking

was ist denn nun genau das problem?

[…]

Ich denke, das Problem liegt für den TE darin, dass sich die Werkstatt nicht an klar vorgegebene Anweisungen gehalten hat und dass nicht ausgeschlossen werden kann, dass durch die nicht gewünschte Wäsche (zusätzliche) Swirls in den Lack gekommen sind.

Ich kann seinen Ärger verstehen, mir ginge es ähnlich, wenn mir mein Schrauber das 850,- €uro teure Swizöl Crystal Rock wieder vom Auto gewaschen hätte, obwohl ich ihm eine Fahrzeugwäsche ausdrücklich untersagt habe. Der Werkstattleiter hätte mir da schon etwas zu erklären gehabt und mit einem Gutschein für die Waschanlage ;) wäre er aus der Nummer sicher nicht wieder herausgekommen.

Der TE wird jetzt nicht gerade ein derartiges Luxuswachs auf dem Lack gehabt haben, aber letztendlich spielt das genauso wenig eine Rolle wie die Zeit, die das Auto noch in seinem Besitz bleibt.

Grüsse

Norske

Edit: Ich würde übrigens gerne mal die Reaktionen der Leute sehen, die hier die ganze Zeit "Stell Dich nicht so an" schreiben, wenn ihnen auf dem Baumarktparkplatz der ältere Herr mit dem Goldring die brandneue Superdupernanoversiegelung auf den Lack kippt und mit einem Usselslappen verreibt. Das selbstverständlich, nachdem sie diesem Herrn mitgeteilt haben, dass er mit seinem Zeug gefälligst von deren Auto bleiben soll… Ich wette, der eine oder andere würde auch dann handgreiflich werden, wenn er das Auto zwei Tage später abgeben müsste.

102 weitere Antworten
Ähnliche Themen
102 Antworten
am 15. Juli 2011 um 21:16

Oktober... Noch 2-3 Monate, dann isser weg. Fahr einfach durch die Waschanlage. Mann mann mann...

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 21:18

Ich weiss jetzt schon, dass ich mich jedes Mal ärgern werden, wenn die Sonne draufscheint. Der Karren ist nicht besonders schnell und sein Pluspunkt war der Glanz.

Am liebsten würd ich den hinstellen und vom Audizentrum aufpolieren lassen. Aber wer weiß, wie er dann rauskommt.

hi,

ich sag nur, polieren und alles wird gut :p

ciao

am 15. Juli 2011 um 21:41

Ein kleines bischen kann ich dich ja verstehen, das du dich ärgerst.

Aber so tragisch ist es ja dann doch nicht, wenn das Auto eh bald weg ist.

Starte ein kleines Pflegeprogramm so das du damit Leben kannst ohne Wachs oder sonstiger Konservierung.Sieh es als Übung oder Körperertüchtigung :)

Und sooo viel Schaden von einmal Waschstraße kann ich mir auch nicht vorstellen.

Sollte jedenfals mit etwas Politur zu beheben sein.

Ein Schluck Bier und ab dafür.

Martin

am 15. Juli 2011 um 21:45

Vermutlich sind 95% aller Swirls durch seine eigenen Detailer-Orgien reingekommen.

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 21:48

Bin mir halt im unklaren, was ich tun kann, um das ganze über die Zeit zu retten. Der Lack hat sich danach wirklich nicht gut angefühlt. Richtig rauh. Sonst hat er immer gequietscht vor Sauberkeit. Jetzt muss ich mal abwarten, wie es nach dem ersten Regen ausschaut. Vielleicht geht noch was mit etwas Waschwachs oder ich verbrauche die alten Pflegemittelreste aus der zweiten Reihe. Mein Elan ist gerade völlig dahin, jetzt wo die Arbeit von Stunden in wenigen Augenblicken zerstört wurde.

Die Frage ist nun, ist eine untersagte Benutzung der Waschanlage Sachbeschädigung? Im Normalfall ist das Waschen dort ja was Positives, der Wagen ist nachher sauberer, als vorher. So das Allgemeinverständnis.

Habe ich jedoch einen tatsächlich neuwertigen Wagen oder einen frisch aufbereiteten, kann für den ein oder anderen die Benutzung der mech. Waschanlage Kratzer hervorrufen, die manche stören.

Das müsste man mal rechtlich klären lassen.

Danke für deine Schilderung. Ich werde zukünftig auf der Reparaturannahme vermerken lassen, dass der Wagen nicht gewaschen werden darf, sonst ist eine Vollaufbereitung beim Aufbereiter meiner Wahl zu bezahlen. Das sollte abschreckend genug sein.

Mittlerweile hat sich mein Weltbild dahingehend geändert, dass ich sogar neue Autos in Ausstellungsräumen als verkratzt ansehe, die andere als absolut neu bezeichnen würden. Und ihr seid hier Schuld. ;)

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 21:57

Zitat:

Original geschrieben von Goify

Die Frage ist nun, ist eine untersagte Benutzung der Waschanlage Sachbeschädigung? Im Normalfall ist das Waschen dort ja was Positives, der Wagen ist nachher sauberer, als vorher. So das Allgemeinverständnis.

Habe ich jedoch einen tatsächlich neuwertigen Wagen oder einen frisch aufbereiteten, kann für den ein oder anderen die Benutzung der mech. Waschanlage Kratzer hervorrufen, die manche stören.

Das müsste man mal rechtlich klären lassen.

Danke für deine Schilderung. Ich werde zukünftig auf der Reparaturannahme vermerken lassen, dass der Wagen nicht gewaschen werden darf, sonst ist eine Vollaufbereitung beim Aufbereiter meiner Wahl zu bezahlen. Das sollte abschreckend genug sein.

Mittlerweile hat sich mein Weltbild dahingehend geändert, dass ich sogar neue Autos in Ausstellungsräumen als verkratzt ansehe, die andere als absolut neu bezeichnen würden. Und ihr seid hier Schuld. ;)

Endlich mal normale Menschen ;)

Wenn der Wagen danach wenigstens sauberer gewesen wäre. Aber der Dreck war immer noch da, nur mit unzähligen Wasserflecken. Ich werd als nächstes einen Zettel mit der Aufschrift "Nicht waschen!" ins Auto legen, bevor ich ihn abgebe.

am 15. Juli 2011 um 21:58

Du heisst nicht zufällig Adrian Monk?

Fahr so schnell wie möglich wieder hin zum Audi-Zentrum und sag denen klar was diese Behandlung für einen SCHADEN verursacht hat. Können sich ja aussuchen, ob sie dir eine Poliermaschine bezahlen oder den Gang zum Aufbereiter.

am 15. Juli 2011 um 22:00

Was für ein Schaden? Die Karre gehört ihm ja gar nicht und wird im Oktober wieder zurückgegeben. In einem Zustand, der vermutlich besser ist als 95% aller anderen zurückgegebenen Karren. Also manchmal denke ich hier ist ein Irrenhaus...

Themenstarteram 15. Juli 2011 um 22:03

Zitat:

Original geschrieben von schweizerkracher

Was für ein Schaden? Die Karre gehört ihm ja gar nicht und wird im Oktober wieder zurückgegeben. In einem Zustand, der vermutlich besser ist als 95% aller anderen zurückgegebenen Karren. Also manchmal denke ich hier ist ein Irrenhaus...

Warum hältst du dich dann so gern drin auf? :confused:

am 15. Juli 2011 um 22:05

Das frage ich mich allerdings manchmal selbst.

OT on

Ich persönlich freu mich ja, daß der User Schweizerkacker uns auch an seiner Meinung teilhaben läßt!

OT off

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Werkstatt "ruiniert" Lack in Waschstraße