ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lack mit Wachs / Versiegelungen übersättigt - HILFE!!!

Lack mit Wachs / Versiegelungen übersättigt - HILFE!!!

Themenstarteram 29. März 2007 um 10:15

Hallo Leute,

ich habe vor 3 Wochen meinen Wagen mit Sonax Polish & Wax Sensitive 2 verwöhnt (mit nassem Schwamm aufgetragen und Microfasertuch abgestaubt). Nach dem Abtragen von Sonax kam ich auf die Idee nochmals mit B2000 (basierend auf Acrylsynthetic) drüber zu gehen.

Ich habe beide Mittel in Bahnen aufgetragen und abgestaubt - also keine kreisenden Bewegungen.

Am ersten Sonnentag konnte ich dann wunderschöne Schlieren und Streifen entlang der Wischbewegungen erkennen. Diese sehen in der Sonne aus wie Kratzer, in der Garage sieht man davon jedoch nichts.

Ausserdem erkennt man vor allem auf den Seiten in der Sonne feinste Spuren im Lack.

Ich habe darauf hin bei B2000 angerufen. Dort wurde mir mitgeteilt, dass mein Lack übersättigt von Wachsen und Versiegelungen ist. Mir wurde konstenlos eine spezielle Mischung als Reiniger zugesandt. Der Reiniger ist durchsichtig und riecht irgendwie nach Nitro / Aceton / süßem Alcohol. Ich wurde angewiesen 0.5 Liter auf 3 Liter Wasser zu verdünnen, mit einem Schwamm aufzutragen und dann ohne es antrocknen zu lassen mit Hochdruck abzuspritzen. Auf die Frage, was passieren kann wenn es antrocknet, wurde mir gesagt, dass bei empfindlichen Lacken Flecken entstehen können.

Da ich vor solchen 'scharfen' MItteln einen höllischen Respekt habe, traue ich mich nicht das Mittel anzuwenden, um sämtliche Versiegelungen vom Lack zu holen.

Nun, meine Frage. Hat jemand irgendwelche Erfahrungen mit solchen 'Lackreinigern' und gibt's eventuell gefahrlose Alternativen?

Ich freue mich auf jede Antwort.

Synthie

Ähnliche Themen
36 Antworten

Polituren enthalten oft einfach viel Silikon. Daher sind diese auch für Laien einfach anzuwenden und glänzen schön. Im Verkaufsprospekt steht dann immer wie leicht diese Polituren von Hand anzuwenden sind. Außerdem läuft man nicht Gefahr den Lack zu schädigen.

Alles Werbung, man trägt bloß Speck auf und reibt etwas Dreck runter, das ist keine Politur.

Eine Lackversiegelung hält darauf nicht, es gibt auch keine gleichmäßige Verteilung.

Vor einer Versiegelung muß man den Wagen mit einem Reiniger von Altlasten befereien und Silikonfreie Polituren verwenden.

Auf eine Versiegelung brauch tman kein Wachs mehr auftragen.

Oder nur Wachsen (korrekt gesagt Silikon auftragen), das eben häufiger da es sich abwäscht mit der Zeit.

Welches Produkt man auch verwendet, es verlangt immer Übung einen Wagen Streifenfrei zu behandeln

Themenstarteram 30. März 2007 um 9:43

@MopaMan,

in meinem Fall war es ja anders. Ich wollte so winzige Hologramme, die dadurch entstanden sind, weil man mit der Jacke, Hose, den Dreck über den Lack geschliffen hat auspolieren. Dazu verwendete ich das Sonax Polish & Wax 2.

D.h., das Auto wurde auch gewachst. Anschliessend habe ich B2000 (ist eine Acrylsynthetic) aufgetragen, da diese Versiegelung besser vor Kratzer schützt. Tja, und das verursachte die Schlieren.

Synthie

Ja, weil die beiden Mittel nicht kompatibel sind, bzw. in der Form der Verarbeitung.

Nur eines verwenden, nicht beide.

Jetzt mußt Du die aufgetragenen Schichten wieder entfernen. Ein Abwaschen selbst mit Silikonentferner ist unproblematisch. Danach muß man den Lack aber unbedingt wieder behandeln.

Wie gesagt,erst die Vers. dann das Wachs.

Versuchs mal mit Car-Lack 68,verwende ich auch und machgte bislang mit KEINEM Wachs ob Flüssig oder Paste Probleme.

Themenstarteram 7. April 2007 um 13:19

Hallo Leute,

vielen Dank für die vielen unterschiedlichen Ratschläge.

Gestern habe ich meinen Wagen mit der Hand gewaschen, d.h. mit Hochdruck vorgereinigt, mit B2000 Car-Wash Superkonzentrat und Kärcher eingeschäumt und dann was noch übrig (INsektenleiche, etc..) war mit viel Wasser und Schaum mit dem Schwamm beseitigt. Getrocknet habe ich den Wagen mit dem Vileda Autotuch.

Die Hologramme waren noch immer vorhanden. Kurzerhand habe ich es gewagt, gegen die meisten Ratschläge hier, die Motorhaube mit Sonax Polish & Wax 2 Senstive zu behandeln.

Dabei habe ich die Motorhabe je zur Hälfte bearbeitet und nur ein Haselnußgroßen Tropfen von Sonax auf den nassen Schwamm gemacht. Dann habe ich in Bahnen und Zick-Zack Bewegungen die Motorhaube eingelassen.

Nach dem Auspolieren mit den grünen Microfasertücher von B2000 waren alle Schlieren auf der Motorhaube weg. Sogar das gut sichtbare Hologramm ist verschwunden.

Um den ganzen Wagen jetzt zu versiegeln, fehlte mir die Zeit, aber immerhin bin ich jetzt beruhigt, dass die Hologramme durch die Behandlung mit Sonax Polish & Wax 2 Senstive effektiv entfernt werden können, ohne auf chemische Lösungsmittel zurückgreifen zu müssen.

Jetzt kann ich auch behaupten, dass sich zumindest auf dem Mercedes Lack (Slurry II), das Sonax Polish & Wax 2 Senstive problemlos und schlierenfrei verarbeiten lasst. Nun glänzt auch meine Motorhaube wie eine Speckschwate und ob das Wax oder Silikone sind, ist mir wurscht, denn der Wagen sieht wieder Klasse aus.

Synthie

Hallo d5er,

ich mache auch Handwäsche.

Mit was wäscht du dein Fahrzeug - Schwamm oder Lappen??

Mit was trocknest du das Auto ab?

Danke und Gruß

NT

Themenstarteram 11. April 2007 um 20:37

@Neckartaler,

Leute mit einer Sehschwäche sehen keine Micro- oder Haarlienienkratzer. Mein Vater (62) sieht auch keine Kratzer, die ich aus 1 Meter Entfernung sehe. :D

Synthie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Lack mit Wachs / Versiegelungen übersättigt - HILFE!!!