ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. KVN Autohandel in Berlin

KVN Autohandel in Berlin

BMW 3er F30
Themenstarteram 2. März 2017 um 14:53

Guten Tag,

ich suche Leute die sich ebenfalls ein Auto vom KVN Autohandel in Berlin gekauft haben.

Bin momentan vor Gericht und suche Mitgeschädigte, die ebenfalls betrogen wurden.

Der BMW wurde als Unfallfrei verkauft (nicht schriftlich in den Kaufverträgen erwähnt) und hatte nach Carfax anfrage einen Totalschaden.

Falls Sie jemand kennen der ebenfalls geschädigt ist oder es selbst sind, bitte melden - suchen Zeugenaussagen.

Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. März 2017 um 14:53

Guten Tag,

ich suche Leute die sich ebenfalls ein Auto vom KVN Autohandel in Berlin gekauft haben.

Bin momentan vor Gericht und suche Mitgeschädigte, die ebenfalls betrogen wurden.

Der BMW wurde als Unfallfrei verkauft (nicht schriftlich in den Kaufverträgen erwähnt) und hatte nach Carfax anfrage einen Totalschaden.

Falls Sie jemand kennen der ebenfalls geschädigt ist oder es selbst sind, bitte melden - suchen Zeugenaussagen.

Vielen Dank.

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten
am 29. März 2017 um 10:30

Hallo,

wurden auch betrogen und wären bereit als Zeuge auszusagen.

Haben das Auto Ende Februar '17 gekauft.

Grüße

Julia

am 24. April 2017 um 9:44

Wurde ebenfalls betrogen.

Habe ein Fahrzeug am 10.04.17 gekauft und ebenfalls festgestellt das es ein Totalschaden war.

Gehe grade mit meinem Anwalt dagegen an.

 

Gruß Mati

am 13. Juni 2017 um 14:08

Hallo,

habe erst jetzt den Beitrag gelesen, haben ebenfalls ein Auto vom KVN Autohandel in Berlin gekauft (im Februar 2017) und haben das gleiche Problem. Das Fahrzeug hatte in den USA einen Totalschaden wurde aber mit DEKA Gutachten und KÜSPlus Gebrauchtwagen-Check verkauft.

Haben morgen einen Termin beim Anwalt wegen Anzeige eines Bandenmäßigen Betruges.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Mfg

am 13. Juni 2017 um 14:14

Sie können mich gerne unter folgender E-Mail kontaktieren : mateusz.v@web.de

Dann kann ich Ihnen meine Erfahrung und jetzigen Stand der Verhandlung offenbaren .

 

Mit freundlichen Grüßen

Ist das eine private Person?

Nach Impressum scheint der Verkaeufer eine private Person zu sein.

Hum.............

 

Impressum

KVN-Automobilvermittlung, An- und Verkauf

Lehderstr 27

13086 Berlin

Deutschland

Tel.: +(49) 17624740127

Tel.: +(49) 179 7531039

Kvnautohandel@aol.de

Was mich wundert ist dass solche Banditen noch ruhig ihrem Gewerbe nachgehen können. In Staate Deutschland wird jeder bis aufs Blut gegängelt und die treiben so ihr Unwesen....

Hallo, ich habe das selbe Problem. Letztes Jahr kaufte ich mir dort einen 3er BMW F30, der sich als importierter Totalschaden entpuppte.

Zitat:

Kvnautohandel@aol.de

Email-Adresse bei AOL, na das sagt doch alles :-)

Hallo,

wenn man sich die derzeit angebotenen Fahrzeuge anschaut, dann kann man nur das gleiche Problem erwarten. Nach Unfall direkt schön nach Rattenfänger Methode direkt mit Performance Paket umgebaut.

Habt Ihr die Fahrzeuge den alle direkt von KVN gekauft? Derzeit sehe ich nur Anzeigen mit "im Kundenauftrag".

Also hier gibt's mehrere Dinge, wo man eigentlich hellhörig werden muss, die ich bei mehreren Fahrzeugen lese:

Zitat:

Zwischenverkauf Vorbehalten - im Kundenauftrag §25a

Re-Import

deutsche Zulassung

Oder

Zitat:

Hochgeschwindigkeitsabstimmung

Und last, but not least, aber dafür umso heftiger:

Zitat:

Euro5

Also hier fällt auf:

Wir reden von einem Verkauf im Kundenauftrag (damit keine Garantie beim Händler) eines (re-)importierten Wagens mit deutscher Zulassung.

Der Wagen kommt aus einem Land wo er auf eine andere Geschwindigkeit abgestimmt ist, z.B. USA (theoretisch möglich wäre aber z.B. auch Japan). Und das fällt auch dadurch auf, dass er z.B. in 2016 eine deutsche EZ hatte, aber noch Euro5 ist.

Sorry für die Geschädigten, aber das ist das typische Beispiel von zuviel Gier. Man kauft ein vermeintliches Schnäppchen, was u.U. nur Schrottwert hat (Vorsicht vor falschen Anschuldigungen).

am 23. Juni 2017 um 0:23

Es geht hier nicht drum die Geschädigten zu belehren. Das Kind ist bereits in den Brunnen gefallen. Belehrung ist das definitiv genug, da braucht man nicht noch kluge Ratschläge. In diesem Beitrag wird nach Leuten gesucht, denen das selbe passiert ist.

Nachdem das ganze Autohandeln (egal ob man hellhörig werden sollte, oder nicht) nicht ganz mit rechten Dingen zu geht und es im großen Stil gemacht wird und immer wieder nach Schema F abläuft, ist es einfach Betrug.

Zitat:

@afis schrieb am 21. Juni 2017 um 21:47:45 Uhr:

Also hier gibt's mehrere Dinge, wo man eigentlich hellhörig werden muss, die ich bei mehreren Fahrzeugen lese:

Zitat:

@afis schrieb am 21. Juni 2017 um 21:47:45 Uhr:

Zitat:

Zwischenverkauf Vorbehalten - im Kundenauftrag §25a

Re-Import

deutsche Zulassung

Oder

Zitat:

@afis schrieb am 21. Juni 2017 um 21:47:45 Uhr:

Zitat:

Hochgeschwindigkeitsabstimmung

Und last, but not least, aber dafür umso heftiger:

Zitat:

@afis schrieb am 21. Juni 2017 um 21:47:45 Uhr:

Zitat:

Euro5

Also hier fällt auf:

Wir reden von einem Verkauf im Kundenauftrag (damit keine Garantie beim Händler) eines (re-)importierten Wagens mit deutscher Zulassung.

Der Wagen kommt aus einem Land wo er auf eine andere Geschwindigkeit abgestimmt ist, z.B. USA (theoretisch möglich wäre aber z.B. auch Japan). Und das fällt auch dadurch auf, dass er z.B. in 2016 eine deutsche EZ hatte, aber noch Euro5 ist.

Sorry für die Geschädigten, aber das ist das typische Beispiel von zuviel Gier. Man kauft ein vermeintliches Schnäppchen, was u.U. nur Schrottwert hat (Vorsicht vor falschen Anschuldigungen).

Warum kann man einem Vermittler der solche Dinge vermittelt nicht auch das Handwerk legen? Selbst wenn er "theoretisch" unwissend wäre, seit wann schützt das vor Strafe? Einfach unglaublich wo wir in Deutschland mittlerweile stehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen