ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kuriosum:schief sitzende Sicherung und Batterie leer?

Kuriosum:schief sitzende Sicherung und Batterie leer?

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 17:49

Ich habe/hatte ein kleines Problem mit nem Geo Metro.

über winter hat der kleine immer wieder die batterie leer gezogen.

wir haben dann vor zwei wochen mit nem bekannten zusammen nochmal alles durchgesehen und geprüft.

war alles im normbereich,lima lädt,ruhestrom auch im normbereich.batterie frisch geladen.

dabei ist uns eine schief sitzende sicherung aufgefallen,weiß aber nicht mehr,welche es genau war.

seitdem hält sich die ladespannung bei 12,6V und der kleine springt problemlos an.

kann das sein,das eine schief sitzende sicherung strom zieht?

kennt jemand ähnliche phänomene?

LG

Beste Antwort im Thema
am 21. Mai 2014 um 10:06

Zitat:

Original geschrieben von verleihnicks

Zitat:

Original geschrieben von Schreckschraubaer

....Ein Motor, für sich, verbraucht kaum Strom. ....

Stimmt, darfst nur nicht die Tüte mit den Zündfunken vergessen. Die blauen sind für nen Diesel. ;)

Zündfunken in Tüten nach Farben geordnet gab es bei Etel- Tuning. Leider ist den Shop nicht mehr erreichbar. Die grünen Funken waren übrigends für die Flex. :mad:

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Moin

@Metalhead

Sicher? Laut Bosch ist eine Batterie unter 10,7 Volt tiefentladen. 11,9 Volt als normal entladen. Damit wäre 11,6 Volt schon mehr als normal entladen. Der Akku also leer. Und das direkt nach dem Laden. Dann wäre die Batterie schlicht hin.

12,6 gilt als normal geladen, 12,7-12,8 als voll geladen.

am 21. Mai 2014 um 13:57

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Worauf beziehst du dich?

Der TE hat kein Problem mit der Sicherung. Es saß nur eine Sicherung schief. Das Problem besteht nicht mehr.

MacGyver-Sicherungen braucht hier keiner. Auch, sollte dies keiner Anwenden. Die Brandgefahr ist zu hoch.

MfG

oooo, Spielverderber!!! ;) ;)

Zitat:

Original geschrieben von Friesel

Sicher? Laut Bosch ist eine Batterie unter 10,7 Volt tiefentladen.

10,5V? 10,7V? Wo ist da der Unterschied (jaja ich weiß, der Unterschied liegt in der Differenz und ist 0,2V :D).

Normalerweise wird die Bleizellen-Entladeschlusspannung mit 1,75V angegeben (bei dir wären das 1,783V).

Das macht keinen wirklichen Unterschied. Vielleicht ist da noch 'nen Quäntchen Luft mit drin, vielleicht sind bei Bosch die Batterien in den Multimetern nicht mehr die vollsten, keine Ahnung.

Gruß Metalhead

Zitat:

Original geschrieben von Friesel

Laut Bosch ist eine Batterie unter 10,7 Volt tiefentladen. 11,9 Volt als normal entladen. Damit wäre 11,6 Volt schon mehr als normal entladen. Der Akku also leer. Und das direkt nach dem Laden. Dann wäre die Batterie schlicht hin.

12,6 gilt als normal geladen, 12,7-12,8 als voll geladen.

Unter 11V sollte man eine Bleibatterie nur im Notfall entladen. Bei aktueller Wetterlage, sollte der Akku mindestens die 11.8V Ruhespannung haben. Alle Akkus darunter sollten geladen werden. Ein geladener Akku hat über 12V Spannung. Bei älteren Bleiakkus (mit Blei-Antimon) kann es sein, dass die Ruhespannung nur 11.8-12.2V beträgt. Dies ist nicht unbedingt schlimm. (Sollte aber beobachtet werden!)

Entladen sollte man eine Starterbatterie möglichst wenig. Am besten nur im Bereich zwischen 11-12V. Alles darunter gilt als schädigend. Für ständige Verbraucher, gibt es andere Batterietechniken.

Eine Silber/Kalziumbatterie sollte mindestens eine Ruhespannung von 12.2V haben. Damit ist sie ausreichend geladen um einen (gewöhnlichen) Wagen sicher zu starten. Neue und gut geladene Batterien sollten hier noch einige hundert Millivolt drüber liegen.

PS: Ich mach mir nicht so den Kopf, wie hoch jetzt die Ruhespannung meiner Batterie ist. Ich achte drauf, dass vor dem Motorstart >11.5V anliegen (zeigt mein KI an) und wenn der Motor läuft >13.4V anliegen. Auf den Rest, habe ich eh keinen Einfluss. (SmartCharge!)

Beim Kauf auf das Herstellungsdatum achten und wenn möglich eine Batterie mit >11.8V Ruhespannung nehmen.

MfG

Moin

Der Unterschied zwischen Tiefentladen und normal geladen ist ungefähr ein Volt. 10,suchdirwas aus ist tiefentladen, 11,suchdirnochwas aus ist normal entladen. Schrecki schrieb von 11,6 Volt als maximal Messbare Leerlaufspannung einer geladenen Batterie.

Also, kurz und knapp,

1. ja, 0,1 Volt sind hin und wieder ein relevanter Unterschied

2. 12,6-12,8 Volt hat eine heile Batterie, wenn sie voll ist.

3. 11,6 Volt, nachdem die Batterie geladen hat, bedeutet das sie keine Ladung annimmt, denn sie ist normal entladen, oder auch einfach leer. Einen Motor startet man damit nicht mehr.

4. 10,6 Volt sind unterhalb der Tiefentladungsgrenze. Die Batterie hat hier schaden nehmen können. Solcher Wert direkt nach dem Laden bedeutet das die Batterie einen Zellenschluß hat.

Und ob du dann 10,6 oder 10,5 misst ist hierbei völlig egal. Die genannten Werte waren die Richtwerte bei Bleibatterien, und Richtwerte passt man nicht einfach so an.

Also, zurück auf den Boden der Tatsachen und Fakten.

Moin

Björn

Hast du das was wir zuvor geschrieben haben, zusammen gefasst? Oder wiederholst du es einfach nur noch mal, weil es noch nicht von jedem gesagt wurde?

MfG

Moin

Wir? Eher dann deins. Nein, ich bezog mich auf Schreckis 11,6 Volt.

Schau mal auf die Uhrzeiten. Ich arbeite noch nebenbei, geschrieben wird auf nem Handy. Da kommt es vor das man erst Antwortet, wenn schon zwei Antworten gegeben wurden.

Ändertnnichts am Bestand der genannten Werte.

Eine Batterie im PKW, welche nach dem Laden unter 12 Volt Leerlauf hat, die fliegt raus.

Moin

Björn

Zitat:

Original geschrieben von Friesel

Schau mal auf die Uhrzeiten. Ich arbeite noch nebenbei, geschrieben wird auf nem Handy.

Was glaubst du, was ich mache??? :rolleyes:

MfG

Nicht streiten, zwischen dem klick auf "Antworten" und "Antwort erstellen" vergehen bei mir zeitweilig auch mehrere Stunden (nein, ich bin nicht furchtbar langsam im 10-Finger-Schreiben :D).

Gruß Metalhead

am 21. Mai 2014 um 16:07

Auja, es geht los!! Zurücklehnen und entspannt beobachten!! Weiter so!!!!

Ich bitte drum, derartige Kommentare zu unterlassen!

MfG

Moin

Was glaubst du, was ich mache??? :rolleyes:

Keine Ahnung, sieht man so schlecht durch den Monitor. Ist aber auch egal, ich habe die Antwort nicht Stunden später gegeben, sondern Minuten. Und das ist dann leider die Kultur eines Forums, das einige (Nein nicht du) schneller Antworten als sie denken, andere etwas nachdenken beim Schreiben, und noch andere eben zwischendurch noch schnell mal was "produktives" machen müßen. Resultat ist, das auf meinem Rechner noch Antwort A steht, auf welche ich passend Antworten möchte, in den 10 Minuten aber 3 weitere etwa das gleiche geschrieben haben.

So what.

Moin

Björn

 

am 21. Mai 2014 um 16:19

ok.;)

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Zitat:

Original geschrieben von Friesel

Schau mal auf die Uhrzeiten. Ich arbeite noch nebenbei, geschrieben wird auf nem Handy.

Was glaubst du, was ich mache??? :rolleyes:

MfG

Ihr habt das vielleicht gut. Ich sitze hier und überlege, welche mundgeschnitzten Teakholzplatten ich für meine Yacht bestellen soll, damit der Butler nicht immer ausrutscht, wenn er den Tänzerinnen ausweicht...

mfg

Hätte junge 6 Katzen abzugeben! Die zerkratzen ALLES! Danach ist das Teak so rau, dass das mit dem Rutschen passe ist!

---

Hab eben mal an der Batterie gemessen, die seit Jahren im Keller gammelt. 12.7V@5mA Erhaltung! (Mit Batteriepulser!)

MfG

 

 

(Sind noch so klein, dass sie nicht aus dem Körbchen kommen und die Augen sind auch noch zu! Daher: Sind ganz lieb!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kuriosum:schief sitzende Sicherung und Batterie leer?