ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Kurioses ZV-Problem - 3-Türer

Kurioses ZV-Problem - 3-Türer

Opel Astra F
Themenstarteram 5. Mai 2014 um 22:24

Servus,

wenn ich meine Fahrertür ab- und aufschließe funktioniert alles einwandfrei. Rundrum geht alles auf bzw. zu.

Wenn ich versuche auf der Beifahrerseite abzuschließen, schließt sich die Beifahrerseite und öffnet sich 1 Sekunde später wieder.

Wenn abgeschlossen ist und ich auf der Beifahrerseite öffnen will, öffnet sich die Beifahrerseite und die Tankklappenverriegelung. Fahrerseite bleibt zu. Bei anschließendem zuschließen der Beifahrerseite funktioniert das zwar, allerdings bleibt die Tankklappe entriegelt.

Hat jemand einen Tipp wo ich mit der Fehlersuche beginnen soll bevor ich die Türverkleidungen wieder abreiße?

Vor kurzem habe ich meine Türgriffe getauscht. Aber an den Schlössern und der ZV-Elektrik habe ich mich EIGENTLICH nicht vergriffen. Kurz vorher war eine Werkstatt an meinen Türkabelbäumen zu Gange. (Stecker umgebaut und Kabel verlängert)

Die Werkstatt ist dummerweise nicht "nebenan" als dass man da mal eben hinfahren könnte.

Bin für alle Tipps dankbar.

Bimmel

Ähnliche Themen
17 Antworten

Kann normalerweise nur das Steuerungsrelais sein.Wird wohl Grünspan haben.Sitzt vorne rechts im Fußraum in der Säule.

Themenstarteram 6. Mai 2014 um 9:38

beim ZV-Steuergerät bzw. Motorsteuergerät in der Nähe? Wie sieht das aus bzw. wo ist das dran?

Beifahrerseite unten im Fußraum an der A-Säule die Verkleidung abnehmen und dort sitzt das Steuergerät in Schaumstoff eingepackt. Ist nur ein Stecker dran.

Würde es erst einmal mit Kontaktspray versuchen und den sicherlich vorhandenen Grünspan abkratzen.Dieser Grünspan sitzt meistens nicht nur an dem Stecker,sondern auch im Gehäuse.

Wenn es dann nicht funzt,das Teil austauschen.

Themenstarteram 6. Mai 2014 um 12:11

also kein einzelnes relais sondern das zv-steuergerät ansich?

Themenstarteram 6. Mai 2014 um 16:51

müsste dann andererseits nicht gleich garnix mehr gehen? von der fahrerseits aus wird die beifahrertür ja noch angesteuert... und auch die beifahrertür steuert zumindest beim aufschließen auch noch die tankklappe an :confused:

Bei mir war es vor einigen Jahren,das sich das Auto beim Öffnen von selber immer wieder sofort abgeschlossen hat.Tankklappe öffnen war da die reinste Artistik.

Das Steuerrungsrelais ist so groß,das es in einer Hand passt und ist nur für die ZV zuständig.

Themenstarteram 14. Mai 2014 um 14:38

an den kontakten lags nicht...

bin für weitere tipps offen

Soweit ich weiß gibt es da kein extra Relais, in der Kiekert Modul Box sitzen zwei offene Relais, das eine polt für abschließen, das andere für Aufschließen. Alle Motoren der Türen, der Heckklappe sowie der Tankklappe sind parallel geschaltet. Heißt da gibt es kein ein Motor bleibt zu, der andere geht auf, dann mal wieder  gar nicht. Zumindest nicht Verkabelungsmäßig. Daher tippe ich eher auf Schwergängigkeit oder defekt der Motoren. bei Tankklappe auch sehr beliebt, weil der Pin durch das Radhaus geht und teilweise stark verrostet und damit nicht gut gleitet. Die Motoren werden nur 1 sek. max. angesteuert. Kann der Motor bis dahin nicht zurück oder vorfahren, bleibt er da stehen wo er stand. Nur an der Tür wo man aufschließt merkt man das nicht, da man dort ja mechanisch nachhilft.

 

Also, entweder die tolle Werkstatt hat sich verfummelt(wenn es denn vorher einwandfrei funktionierte warscheinlich) oder die Stellmotoren müssen einzeln kontrolliert werden. Heißt Türverkleidung ab, Stecker abziehen und einzeln mit 12V beaufschlagen und Reaktion prüfen.

Themenstarteram 18. Mai 2014 um 21:43

da von der fahrertür aus alles funktioniert und von der beifahrerseite nicht muss es da aber doch irgendeine trennung geben?!

Guck doch mal wenn du von der Beifahrerseite aus zuschließt. Bewegt sich dann der Türpin von der Fahrerseite? Wenn die Fahrertür offen bleibt, öffnen sich alle anderen Türen automatisch wieder. Wenn du auf der Fahrerseite abschließt passiert das logischerweise nicht, da du den Türpins dann ja per Hand runter drückst. Dann sagt der Microschalter "Ich bin zu" und es bleibt auch zu. So hat´s ja "16SDriver" schon beschrieben.

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 11:55

das kann ich nur bedingt nachvollziehen... wenn ich von der fahrertür auf und zuschließe funktioniert ALLES einwandfrei...

wenn ich von der beifahrertür AUFschließe öffnet die tankklappe, lässt sich über die beifahrertür aber nicht mehr schließen. das spricht in meinen augen für "elektrisch verfummelt"

Hast du nicht erst gesagt das dann sofort ALLE Türen wieder aufgehen? Bewegt sich denn der Fahrer-Türpin oder nicht? Wie gesagt, bleibt die Tür offen (wenn der Motor kaputt ist) und löst damit der Microschalter NICHT aus, gehen alle Türen wieder auf. Schließt du per Hand muss er ja auslösen, weil du ihn manuell runter drückst.

Themenstarteram 19. Mai 2014 um 13:50

nein, siehe erster post.

wenn man auf der beifahrerseite abschließen will tut sich an der fahrertür nix.

beifahrertür UND TANKKLAPPE (gerade rausgefunden) schließen sich und öffnen sich eine sekunde später wieder.

Zitat:

Original geschrieben von Bimmelimm

da von der fahrertür aus alles funktioniert und von der beifahrerseite nicht muss es da aber doch irgendeine trennung geben?!

Wieso, lassen wir den Motor in der Fahrertür defekt sein (dann geht's von der Fahrertür aus, weil ja direkt mechanisch betätigt, von der Beifahrerseite aus nicht).

PS. Es gab übrigens Zentralverriegelungen, bei denen in der Fahrertüre überhaupt kein Motor vorhanden war (mit der Annahme daß sowieso immer von der Fahrertür aus abgeschlossen wird). Das gab's auch bei Opel (bin mir jetzt nicht mehr sicher ob das der E-Kadett oder der F-Astra war).

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen