ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Kultmarke vor dem Kollaps

Kultmarke vor dem Kollaps

Die Faszination der Marke Saab hat immer darin bestanden, das sie Autos für Individualisten herstellte. Allerdings ist der Absatz der schwedischen Marke immer weiter gesunken, im August waren es bspw. in Deutschland nur 209 verkaufte Autos. Im ersten Halbjahr 2004 sank der Absatz in Deutschland um 10,8 % auf 3.077 Fahrzeuge, der Marktanteil lag bei 0,2 %. Parallel legte der schwedische Konkurrent Volvo um 27,8 % auf 23.983 verkaufte Autos zu. Die GM-Tochter Saab schreibt seit Jahren rote Zahlen, auch im wichtigen US-Markt sinken die Verkäufe im zweistelligen Prozentbereich. Jetzt droht auch dem Firmensitz in Trollhättan das Aus, da GM die Produktionszusammenlegung der europäischen Mittelklasse-Modelle und damit möglicherweise die Verlegung der Fertigung des 9-3 nach Rüsselsheim beschlossen hat. Für Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer ist der Absturz der Marke auf Managementversagen zurückzuführen. Es haben die spannenden Produkte gefehlt, die für eine kleine Marke zwingend notwendig sind. Dazu komme, dass die auch sprichwörtliche Qualität der Fahrzeuge der Vergangenheit angehöre. Um Kosten zu sparen, muss Saab bei seinen neuen Autos fertige Modelle aus dem GM-Konzern übernehmen, die leicht verändert dann als Saab auf den Markt kommen. Für Dudenhöffer leidet dadurch die Glaubwürdigkeit der Marke.

Das ist ein Auszug aus der neuesten Ausgabe der EURO.

Gruß

Hans-J.

33 Antworten

Das ist jetzt der 34321ste Thread zu dem Thema - und alle enden sie damit, daß wir uns hier in die Haare bekommen.

Und wir lieben das Produkt und bleiben dabei!

Gruss

93tid

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Das ist jetzt der 34321ste Thread zu dem Thema - und alle enden sie damit, daß wir uns hier in die Haare bekommen.

Ich bin mit wvn einer Meinung.

JUNGS, BITTE NICHT SCHON WIEDER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Gruss

Luxi

Hallo Luxi.

Dann lass uns darüber reden ;-)

Ok. Das war es ich halte mich jetzt zurück.

Gruss

93tid

@93 tid

Klar mögen wir dieses Produkt sehr, lieben ist in meinem Fall etwas übertrieben, ich liebe meine Frau und meinen Sohn, aber nicht mein Auto.

Aber die letzte Diskussion zu diesem Thema ist irgendwann ausgeartet und da bin ich mit wvn einer Meinung, dass muss nicht sein.

Reden können wir auch gerne mal darüber, vielleicht bei irgendeinem SAAB - Treffen.

Gruss und schönes WE

Luxi

Re: Kultmarke vor dem Kollaps

 

Zitat:

Original geschrieben von chrwro

Die Faszination der Marke Saab hat immer darin bestanden, das sie Autos für Individualisten herstellte. Allerdings ist der Absatz der schwedischen Marke immer weiter gesunken, im August waren es bspw. in Deutschland nur 209 verkaufte Autos. Im ersten Halbjahr 2004 sank der Absatz in Deutschland um 10,8 % auf 3.077 Fahrzeuge, der Marktanteil lag bei 0,2 %. Parallel legte der schwedische Konkurrent Volvo um 27,8 % auf 23.983 verkaufte Autos zu. Die GM-Tochter Saab schreibt seit Jahren rote Zahlen, auch im wichtigen US-Markt sinken die Verkäufe im zweistelligen Prozentbereich. Jetzt droht auch dem Firmensitz in Trollhättan das Aus

Gruß

Hans-J.

Ich grüsse dich!:)

Zu deinen Zahlen möchte ich noch eine hinzufügen!

Im August wurden exakt 42 Saab 9-2 (der Subaruverschnitt!) in GANZ Amerika verkauft!!!

Das Problem ist nicht Saab, das Problem ist GM mit seinem Fehlmanagement. Aber das ist nicht neu...

Zu besten Saab-Zeiten war der Marktanteil in Germany mal gerade 0,8%. In Stückzahlen knappe 11.000 Autos. Die laufen in Wolfsburg innerhalb einer Woche vom Band.

Meinst du denn ernsthaft, daß sich ein Konzern, dem 25 % der Autoherstellung in der ganzen Welt gehören, sich über einen Namen Saab den Kopf zerbricht?

Nicht wirklich!

Hallo.

Höhere Marktanteile sind sicherlich nur mit mehr Werbung und noch mehr SAAB-Fans zu erreichen. Die neue Welt und die Insel kann den europäischen Markt sicherlich nicht optimal beurteilen. Es benötigt sicherlich noch ein wenig Zeit bis die Reoganisation voll abgeschlossen ist. Saab hat in der Vergagenheit schon öfter gezeigt, dass sie bei Technik und Design Trendsetter sind. Diese Werte haben Saab schon immer zu bleibenden Kunden verholfen.

Gruss

93tid

Zitat:

... nur mit mehr Werbung und noch mehr SAAB-Fans zu erreichen

wenn mir das erlaubt sein sollte, møchte ich doch darauf aufmerksam machen, dass ihr zumindest eine kleine mt-diskussion ueber saab lostreten kønnt, indem ihr im obersten link meiner signatur in einem gerade reaktivierten thread fuer saab stimmt... :D kleine statistik-manipulation, aber ich finde, saab verdient viel mehr aufmerksamkeit. das saab 900-coupé aus den achtzigern ist imho vielleicht das schønste jemals gebaute auto... ;)

lieb gruss

oli

Hi zusammen.

Ich verfolge die Diskussionen über Tod und Wiederbelebung und Auferstehung hier schon eine ganze Weile. Schön, hier mal alle Meinungen zu dem Thema zu hören.

Jetzt mal zum Zitat: mehr Werbung=mehr Kunden:

Für den Bereich Hannover könnt ihr euch das getrost abschminken. Hier bräuchten wir kompetente Verkäufer!!!

Es gab bis vor kurzem ein Saab Zentrum, das durch konsequentes Miss-Management in die Pleite geritten wurde. Ein Opel-Händler hat jetzt den Part Saab übernommen, diesem fehlen allerdings Verkäufer, die wissen wovon Sie reden.

Dann gibt/gab es freien Händler D-S-H, von dem ein Mitglied (ich glaube "daral" hiess er) auch schon ein Auto gekauft hat und sehr zufrieden war.

Ich hab mir da mal ein Auto angeguckt: Kleines, feines Autohaus, mit erstklassig geschultem Verkäufer, freundlich und hilfsbereit. Jetzt wollte ich dort einen 9-5 Kombi bestellen und musste hören, dass Saab Deutschland ihm das Führen des Namens Saab per einstweiliger Verfügung verboten hat!

Gut gemacht Saab!

Jetzt haben wir in Hannover nur noch die Oberverdachtschöpfer von Opel. Das nächste wäre dann Celle, da arbeitet jetzt einer der Herren, die dem ehemaligen Saab-Zentrum über den Jordan geholfen hat.

Dann wäre da ein freier Händler in Braunschweig, der soll aber auch nicht so der Hit sein, habe viel negatives über ihn gehört. Zum Saab Zentrum Braunschweig kann ich noch nichts sagen, da muss ich noch hin.

Aber warum lässt Saab Deutschland eine relativ grosse Stadt wie Hannover einfach verkommen?

Da ist auch mit Werbung nichts machen, tut mir leid.

Saab kommt wohl für Hannoveraner nicht mehr in Frage.

So, jetzt konnte ich mich endlich mal ausschütten, vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viele Grüße an alle Saabisten im Raum Hannover.

Vielleicht kommen auch wieder bessere Zeiten.

Hm habe in letzter Zeit mit einigen Fahrern von Konkurrenzprodukten gesprochen, welche sich nicht für einen Saab interessiert hatten, weil sie Saab als "technisch rückständig" betrachten und (leider zu Recht) Qualitätseinbussen wegen der Beteiligung von GM befürchten.

Technisch rückständig finde ich Saab eigentlich nicht, aber grosse Erfindungen, welche sich gut vermarkten lassen, kommen oder kamen von Saab in den letzten 10 Jahren tatsächlich nicht.

Die einzige Rettung der Marke Saab wäre es, wenn sie isoliert von den übrigen Marken des GM Konzerns geführt würde. Die Nähe zu Opel bringt in Europa keine Premium Kunden, welche sich einen Saab überhaupt leisten wollen und die amerikanischen GM Produkte besitzen bei uns kein besonderes Image.

Nun, vielleicht liegt die Zukunft von Saab tatsächlich in besonderen Derivaten von Alltagsprodukten der anderen Konzernmarken (quasi AMG von Opel und Subaru, Suzuki) etc., bei MG-Rover scheint das Konzept auf bescheidener Ebene aufzugehen, da MG im Markt tatsächlich etwas anders positioniert ist udn wahrgenommen wird als Rover.

Schade dass GM eigentlich keine einzige andere starke Marke im Köcher hat, welche sich z.B. in Richtung "sportlich" veredeln liesse (so wie Seat die VW Produkte mit besonderen Formen oder besonderen Karosserie-Motorkombinationen aufpäppelt)

Kultmarke vor dem Kollaps?

 

In der Einschätzung ist den beiden Vorgenannten zuzustimmen.

Zu Hannover:

Wenn Du ein Auto haben willst, wende Dich an den Herrn K. in Celle. Habe drei Autos über die Jahre bei ihm gekauft, während aller "Stationen" (Skan, Saabzentrum usw.). Zur Pflege gehe ich noch zur Nachfolge-Firma von ehemals Saabzentrum H. wg. räumlicher Nähe. Der Werkstattleiter, Hr. M. versteht seinen Job. Hr. R. von D-S-H ist Eigentümer, auch sehr gut, ehemaliger Kollege von beiden Vorgenannten.

Es ist schon sehr verwunderlich, wie GM SAAB in H. behandelt. Ich denke der Celler wird jetzt "Dampf machen".

Ulli aus BU bei H

__________________________________________________

95 Sport-Kombi AERO, 2,3t.,250 PS

No problems - only fun and satisfaction

Zitat:

Original geschrieben von buehnenbaer

... Das nächste wäre dann Celle, da arbeitet jetzt einer der Herren, die dem ehemaligen Saab-Zentrum über den Jordan geholfen hat.

....Aber warum lässt Saab Deutschland eine relativ grosse Stadt wie Hannover einfach verkommen?

Da ist auch mit Werbung nichts machen, tut mir leid.

Saab kommt wohl für Hannoveraner nicht mehr in Frage.

So, jetzt konnte ich mich endlich mal ausschütten, vielen Dank für die Aufmerksamkeit und viele Grüße an alle Saabisten im Raum Hannover.

Vielleicht kommen auch wieder bessere Zeiten.

Achwas.. meinst du den Herrn K.? Hatte eigentlich immer einen ganz netten Eindruck von dem, aber na ja, hab ihn nicht wirklich kennen gelernt ;). Hoffentlich kommen bessere Zeiten :)

Zitat:

Original geschrieben von Wesenick

Wenn Du ein Auto haben willst, wende Dich an den Herrn K. in Celle.

Na gut, dass ich in dem besagten Ort wohne *grins*

Ey man, ich will dass es in 10 Jahren auch noch diese qualitativ hochwertigen, charakterstarken und sympathischen (ahh jetzt hab ich "individuell" vergessen ) Saabs gibt.. pleaseeeeee

Hallo,

ich denke das Problem bei Saab ist, dass die Marke insgesamt zwischen den Stühlen sitzt. Die individuellen Merkmale sind zurückgestutzt worden (z.B. kein 9-3 5-türer), gleichzeitig gibts aber nicht genug neues, um andere Käufer anzusprechen. Warum gabs für den 9-3 nicht ein abgestimmtes Programm zur Modelleinführung. Wo bleibt denn der dringend benötigte 9-3 Kombi? Man hätte doch gleich zu Beginn der Entwicklung festlegen können: 2002 SS, 2003 Cabrio, 2004 Kombi, 2005 ???(Allrad-Fahrzeug auf dieser Basis oder Opel Signum ähnliches Fahrzeug?). Danach 2006 der neue 9-5, usw. Und jedes Modell mit entsprechender Werbung, so bleibt man im Gespräch. Warum gibts denn nicht auf Astra-Basis ein individuelles Saab-Fahrzeug? Aufgrund der Gleichteile wäre dies in der Entwicklung auch nicht so teuer. Wichtig ist halt, dass man beim Saab nicht merkt, dass Opel drin ist. Also nicht so wie beim Jaguar S-Type mit den Blinkerhebeln und dem Türschloß des Ford Mondeo. Schon aufgrund der fiesen Ford-Schlüssels kommt der Wagen nicht in Frage.

Auch werden die Meldungen über Werksschließungen nicht gerade die Kunden zu den Händlern treiben. Warum betreibt GM nicht eine konsequente Strategie der europäischen Marken. Man kann ja die Technik gemeinsam entwickeln und dann individuell für jede Marke spezifizieren.

Problem bei Saab ist auch die geringe Zahl der Händler. Rover hat die gleichen Probleme seit der Trennung von BMW, obwohl die Modelle ja nicht schlechter geworden sind. Viele Leute kaufen halt ein Auto einer Marke, weil der Händler in der Nähe ist. Ein Kollege vom mir ist (zufriedener) Opelfahrer, weil der Händler 500m von seinem Wohnort entfernt ist. Gut finde ich die z.B. Idee von Rover, Servicepartner dem Händlernetz anzufügen. Ist halt einfach nervig, wenn man zur nächsten Markenwerkstatt 50 bis 100 km fahren muß. Das wäre ja auch was für Saab. Große Einzelhändler in Ballungsgebieten, falls Opel-Händler wirklich räumlich getrennt vom Opel-Autohaus. Und um die weißen Flecken (z.B. auch ländliche Gebiete) aufzufüllen könnte man ja Servicestützpunkte bei Opel-Werkstätten einrichten. Ich denke mal, dass Saab jetzt nicht so Premium sein muß, dass man nicht auch bei Opel vorbeischauen kann. Ich bin zwar kein Opel-Fan, aber wichtig ist zunächst mal Freundlichkeit und guter Service. Und vor allem Qualität!

Komischerweise ist es doch wirklich so, dass GM mit seinen großen Resourcen doch wirklich allen Problemen abhelfen könnte. Aber offensichtlich kommen Amerikaner nicht mit einer Vielzahl von individuellen Marken zurecht und denken viel zu kurzfristig. Klar bedeutet die obengenannte Strategie erstmal höhere Kosten, aber langfristig bringt das mehr, als das vom Markt nehmen von Saab. Denn dann kaufen die Leute sicher kein anderes GM-Produkt sondern eher was ganz anderes. Und 130.000 Autos jährlich können doch ziemlich viel Gewinn einfahren bei einer entsprechenden Kostenstruktur.

Naja, und SEAT ist für mich eigentlich keine sportliche Marke. Irgend ein Vorstand von VW hat eben mal Mitte der 90er entschieden, dass SEAT jetzt in Konkurrenz zu Alfa Romeo treten soll. Danach gabs dann plötzlich sportliche Kleinwagen (Cupra-Modelle). Die Autos sind zwar nicht schlecht, aber vom Image her nichts dolles. Bin demletzt einen SEAT Leon gefahren und fand den Wagen eher schlecht, insbesondere bzgl. Materialanmutung und Innengeräusch. Da könnte im Vergleich GM aus Saab viel mehr machen.

Insgesamt sehe ich Saab nicht vor dem Kollaps, solange GM mal sich besinnt und es noch genügend Fans gibt!

Viele Grüße

Celeste

saab wird hier mehrfach mit rover verglichen - ist das nicht etwas fatalistisch? ich meine, rover ist schon ueber den kritischen punkt. was kann man da fuer spannende und konkurrenzschaffende modelle erwarten? ich weiss, ehrlich gesagt, nicht, ob die phoenix-gruppe auch nur annæhernd die gleichen ressourcen hat wie gm. und der vorschlag von celeste ist imho die beste idee, saab møglichst schnell aus der krise zu bekommen - eventuelle gewinne sollten dann wiederum der marke zufliessen, um das individuelle image zu hegen und zu pflegen, darauf muss saab wohl trotz der dann bestehenden enormen menge an gleichteilen setzen.

lieb gruss

oli

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Kultmarke vor dem Kollaps