Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Kulanzverhalten BMW / Servicearbeiten selber machen?

Kulanzverhalten BMW / Servicearbeiten selber machen?

BMW 5er F11
Themenstarteram 6. Juni 2014 um 15:50

Hallo,

ich überlege, einfache Servicearbeiten (Ölwechsel + Co.) zukünftig selber zu machen, wie auch bei meinen anderen Autos...

Das Einzige was dagegen spricht, ist ein evtl. nachteiliges Kulanzverhalten bei größeren Schäden. Daher hoffe ich auf eure Erfahrungen.

F11, BJ 03/2011, 110tkm, keine Garantie mehr, mein Eigentum. 2013 von einem freien Händler gekauft, der auch Service für u.a. BMW-Fahrzeuge anbietet. Der hat vor Verkauf auch noch einen Service gemacht => im Serviceheft ist ein nicht-BMW-Stempel.

 

Meine bisherigen drei Erfahrungen bei BMW bzgl. Kulanz: durchweg negativ. In 2 der 3 (kleineren) Fälle wurde nichtmal das Serviceheft verlangt, sondern gleich abgelehnt.

Im dritten Fall (Stoßdämpferproblem) wurde das Serviceheft für einen Kulanzantrag kopiert. Gleich mit einem Kommentar, dass der letzte nicht-BMW-Stempel ein KO-Kriterium sein könnte. Kulanz wurde auch da abgelehnt.

Falls demnächst etwas Größeres grätscht (Getriebe, Motorschaden, Elektronikschaden): kann ich da überhaupt noch Kulanz seitens BMW erwarten?

Falls nein, wäre meine Entscheidung klar.

Beste Antwort im Thema

OT:

Was ich nie verstehen werde, ist die Mentalität mancher Mitglieder 'Danke' zu geben.

Da bring ich ein passendes Praxisbeispiel und nichts, Skotty (Skotty, das ist nicht gegen Dich, ich schätze deine Beiträge sehr) schreibt eigentlich das Gleiche, nur ohne Praxisbeispiel und bekommt das 'Danke'.

Soll jetzt kein rumgeheule sein! Soll nur zum denken anregen um auch zukünftig ein aktives Forum zu haben.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Du hast mehr als 100tkm drauf, demnach kannst du sowieso davon ausgehen, dass BMW gar nichts mehr auf Kulanz macht.

am 6. Juni 2014 um 16:27

wenn schon bei 2 von 3 kleineren Fällen Kulanz von vorn herein abgelehnt wurde, würde ich mal davon ausgehen, dass BMW bei größeren Sachen erst recht nichts macht.

Zitat:

Original geschrieben von TheRealRaffnix

Du hast mehr als 100tkm drauf, demnach kannst du sowieso davon ausgehen, dass BMW gar nichts mehr auf Kulanz macht.

Das stimmt nicht! Meiner ist 4 Jahre alt und hat über 100.00km runter. Heute wurden Radlager getauscht (Teile =100% BMW, Lohn =50/50). Zusätzlich war noch ein Injektor platt, der wurde zu 100% kostenfrei getauscht.

Allerdings wurde mir auch gesagt, das ich immer den Service bei BMW gemacht hatte und daher die Sache mit der Kulanz einfacher ist.

Ich sollte auch die zukünftigen Service bei BMW machen um ggf. auch einen evtl. weiteren Injektor auf (Teil-)Kulanz zu erhalten.

am 6. Juni 2014 um 20:02

Moin,

es ist immer die Frage wie sich der Händler da reinhängt, was als Kulanz durchgeht oder nicht.

Normalerweise ist BMW sehr kulant.

Bei einem Stammkunden der schon mehrere Autos gekauft hat und immer in meine Werkstatt kommt, würde ich mich auch eher einsetzen, als für einen Pfennigfuchser, der sein Öl mitbringt, nur das Nötigste machen läßt, sich dauernd beschwert oder nicht pünktlich zahlt. Der Ton macht in jedem Fall die Musik.

Ich will jetzt natürlich nicht damit ausdrücken, daß das hier der Fall wäre!!!

 

munter bleiben

Skotty

OT:

Was ich nie verstehen werde, ist die Mentalität mancher Mitglieder 'Danke' zu geben.

Da bring ich ein passendes Praxisbeispiel und nichts, Skotty (Skotty, das ist nicht gegen Dich, ich schätze deine Beiträge sehr) schreibt eigentlich das Gleiche, nur ohne Praxisbeispiel und bekommt das 'Danke'.

Soll jetzt kein rumgeheule sein! Soll nur zum denken anregen um auch zukünftig ein aktives Forum zu haben.

Zitat:

Original geschrieben von mgroverman

Zitat:

Original geschrieben von TheRealRaffnix

Du hast mehr als 100tkm drauf, demnach kannst du sowieso davon ausgehen, dass BMW gar nichts mehr auf Kulanz macht.

Das stimmt nicht! Meiner ist 4 Jahre alt und hat über 100.00km runter. Heute wurden Radlager getauscht (Teile =100% BMW, Lohn =50/50). Zusätzlich war noch ein Injektor platt, der wurde zu 100% kostenfrei getauscht.

Allerdings wurde mir auch gesagt, das ich immer den Service bei BMW gemacht hatte und daher die Sache mit der Kulanz einfacher ist.

Ich sollte auch die zukünftigen Service bei BMW machen um ggf. auch einen evtl. weiteren Injektor auf (Teil-)Kulanz zu erhalten.

Ausnahmen bestätigen die Regel. Ich kann dir sagen, das regelmäßig bei 100.000km oder 5 Jahren der Schnitt gemacht wird. Und wenn der Wagen dann auch noch gebraucht gekauft wurde, sind die Aussichten nicht grad besser.

Themenstarteram 9. Juni 2014 um 18:14

Danke für die Beispiele :-)

Kommt also u.a. auf den Einsatz der Werkstatt an. Leider bin ich von den 3 NL im Umkreis nicht besonders überzeugt.

Ölwechsel werde ich dann wohl selber machen. Geht sowieso schneller, als 2x 30min. in die NL des geringsten Misstrauens zu fahren.

Gruß

Toni

Hi,

also ich kenne die (hohen?) Preise, die Vertragshändler (also nicht nur BMW) aufrufen, wenn es um Service oder Reparatur geht. Und ich ärgere mich auch jedes mal darüber.

Aber wie kann ich Kulanz vom Händler oder BMW erwarten, also teilweise oder komplette Kostenübernahme meines Schadens, wenn ich mich ansonsten nicht dort sehen lasse ???

Gruss

Franz

Themenstarteram 10. Juni 2014 um 16:42

Zitat:

Original geschrieben von bubu01

...Aber wie kann ich Kulanz vom Händler oder BMW erwarten, also teilweise oder komplette Kostenübernahme meines Schadens, wenn ich mich ansonsten nicht dort sehen lasse ???

Gruss

Franz

Klar, das ist verständlich und auch legitim. Ein Service wurde aber vorher schon beim freien Händler (=freie Werkstatt) gemacht, diesen Joker gibt's damit nicht mehr.

Außerplanmäßige Reparaturen ohne Kulanz :-( wurden meistens bei BMW gemacht, aber ob das einen Bonus bringt???

Die Frage ist halt, wo üblicherweise die Kulanzschwelle liegt. Vermutlich aber nach Gutdünken aus Schadensbild, Alter, Laufleistung, vorherige Services, Kaufpotenzial, Sympathie, Tageslaune, ...

In meinem Fall dann wohl eher unwahrscheinlich.

Ich bin optimistisch: in den nächsten Jahren gibt's keine großen Schäden! Und wenn doch: das durch Eigenleistung gesparte Geld als Versicherungssumme sehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Kulanzverhalten BMW / Servicearbeiten selber machen?