ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kulanz bei PDE Pumpe Düse Einheiten 170 PS Audi?

Kulanz bei PDE Pumpe Düse Einheiten 170 PS Audi?

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 27. März 2012 um 9:08

Habe gerade eine Aussage zu Volkswagen Kulanzregelung, welche seit August 2011 gilt, gefunden (klick hier)

Ist jemdandem bekannt, ob dies auch für Audi gilt? (Motorkennbuchstaben "BRD", 2.0 125 KW, Bj. 2006/2007)

Viele Grüße

Magixx

(der mal wieder nen PDE-Defekt hat -zum fünften mal innerhalb drei Jahren innerhalb 110.000 gefahrener KM im "Vertreter-Fahrstil")

PS Ich habe einen A3 (EZ. 10/2006) mit 125KW PD / DPF und identischen PD-Motor im 12/2006er A4 mit DPF.

Bisweilen A3: Problemlos (akt. KM Stand 120.000) A4: Fünf Motorausfälle seit 2009 (akt. KM Stand 220.000)

Ähnliche Themen
97 Antworten

hallo;)

also die motoren im a3 und a4 sind nicht identisch...ausgleichswellen etc

ansonsten kann ich nicht genau sagen das die pde auch identisch sind oder ob es in deinem

motor andere gibt.

im a3 und passat klappt jedenfalls die abwicklung zu 100% ohne probleme (voraussetzungen müssen aber erfüllt werden...zb kein chiptuning)

lg

Ende letzten Jahres sagte mir ein Servicemitarbeiter im Audizentrum, dass die Kosten der Reinigung zu 100% übernommen werden, wenn eine Verkokung der PD-Injektoren festgestellt wurde.

Themenstarteram 27. März 2012 um 16:28

Zitat:

Original geschrieben von maudin

Ende letzten Jahres sagte mir ein Servicemitarbeiter im Audizentrum, dass die Kosten der Reinigung zu 100% übernommen werden, wenn eine Verkokung der PD-Injektoren festgestellt wurde.

Hab heute Anruf von meiner Audi-Werkstatt bekommen, analog zur VW Anweisung (klick) bietet Audi nun 100%Kulanz auf Teile und Werkstattlohn bei PD Schaden für Fahrzeuge bis 7 Jahre.

Anmerkg.: Meine PDE wurden vor exakt 2 Jahren alle vier ersetzt (damals noch 50% von mir (=1300 €) finanziert, da dies seinerzeit über Audi-Gebrauchtwagengarantie lief)

Ich hab einen 09/2007er 2.0 TDI 125/170 kW/PS.

bei ca. 105.000km ist mir am Zylinder 1 das PD Element kaputt gengangen und letzte Woche bei 139.500 km das von Zylinder 3.

Diesmal wurde aber auch Element 2 und 4 gleich auf 100% Kulanz mitgetauscht. Hab Gott sei dank nie etwas bezahlt.

Aber gut zu wissen das diese kosten nur bis zum alter von 7 Jahren übernommen werden. Oder Betrifft das nur Volkswagen?

Hab nämlich auch schon von Differenzierungen gehört zwischen VW und Audi bei Kulanzanträgen. (Ähnliche Laufleistung Alter und Schaden)

 

- Werden die Kosten danach zum Teil oder gar nicht mehr übernommen?

- Gibt es änderungen der alten zu den neu eingebauten PD-Elementen?

Themenstarteram 27. März 2012 um 19:50

Zitat:

Original geschrieben von $il3nceR

...

- Werden die Kosten danach zum Teil oder gar nicht mehr übernommen?

- Gibt es änderungen der alten zu den neu eingebauten PD-Elementen?

Kostenübernahme nach Ablauf der 7 Jahre-Grenze: Keine Ahnung - die ersten 170PSler werden ja auch jetzt erst in 2012 sieben J.alt

Änderungen der damals werksneu verbauten PDE zu heutigen im Tausch: Keine. (war heute auch meine Frage an Audi)

-> TN der für mich (audi A4) relevanten PDE 03G 130 073 MX (X für Xchange=Austauschteil)

Hey

wie stellt Audi eine Verkorkung fest? Oder woran erkenne ich es?

Themenstarteram 27. März 2012 um 21:18

Wenn dein Bock kein Stück Wurst mehr vom Brötchen zieht dann solltest mal zu Audi fahren und fragen wie Sie die PDE überprüfen wollen in deinem individuellen Fall. Bei meinem A4 mit MKB "BRD" haben die schon so einiges veranstaltet, Auslesen von diversen Werten, Ausbau von Ventildeckel und einer Nockenwelle, ... da war schon alles dabei.

(Ich hab bereits einmal 4 Stück "neu" bekommen vor exakt 2 Jahren und jetzt werd ich wohl wieder neue PDE's kriegen - das Problem ist offensichtlich mein "Vertreterfahrstil", Auto an=Rauf auf BAB und für 100-200KM nur Vollgas/bzw. Volllast)

Zitat:

Original geschrieben von Magixx

Wenn dein Bock kein Stück Wurst mehr vom Brötchen zieht dann solltest mal zu Audi fahren und fragen wie Sie die PDE überprüfen wollen in deinem individuellen Fall.

Letztlich um 100%ige Gewissheit zu haben: Ventildeckel runter, NW raus, PDE ausbauen

Bei Audi wird der Lambdawert ermittelt. Dafür muss 5 mal mit Volllast bescheunigt werden, wenn der Wert über der Vorgabe ist sollte gereinigt werden und dann stehen die Chancen auf 100% Kulanz gut.

Ich musste vor 5 Monaten auch nix zahlen (EZ 11/2006 & 115000km)

PS: Zum ermitteln der Verkorkung wird nix ausgebaut!

Und die Nockenwelle sowieso nicht!

Kann mich dem nur anschließen.Meine Elemente wurden bei ca .100.000km auch direkt gereinigt,sogar ohne Messung :)

100% Kulanz.

Alles klar!! Ich habe jetzt nicht das Gefühl das meiner nicht mehr richtig zieht.

Das Problem ist ich möchte meinen Chippen bei Oettinger.

Was denkt ihr darüber? Fahre einen A3 Sportback 170ps BJ: 10.2007 mit 70000km

Sollte ich die Düsen davor reinigen lassen und es über Kulanz versuchen (auch wenn die Düsen nicht verkort sind).

Oder übernimmt Audi auch Kulanz wenn das Auto gechippt ist und die Düsen dann später irgendwann verkorken (ist ja von Oettinger)?

MfG

am 28. März 2012 um 20:58

Zitat:

Original geschrieben von Marces1

Alles klar!! Ich habe jetzt nicht das Gefühl das meiner nicht mehr richtig zieht.

Das Problem ist ich möchte meinen Chippen bei Oettinger.

Was denkt ihr darüber? Fahre einen A3 Sportback 170ps BJ: 10.2007 mit 70000km

Sollte ich die Düsen davor reinigen lassen und es über Kulanz versuchen (auch wenn die Düsen nicht verkort sind).

Oder übernimmt Audi auch Kulanz wenn das Auto gechippt ist und die Düsen dann später irgendwann verkorken (ist ja von Oettinger)?

MfG

Gechippt --> Kulanz futsch ist aber doch klar oder?

Keine ahnung deswegen frage ich

Zitat:

Original geschrieben von Marces1

Keine ahnung deswegen frage ich

wenn du ein produkt herstellst und jemand unautorisiert daran rumbastelt...wie lange würdest du dann nach ablauf der garantie noch haften wollen?

ich denke damit hast du deine frage beantwortet bekommen...

beim chipen bedenke folgendes:

der antriebsstrang (zweimassenschwungrad, s tronic und antriebswellen sind die schwächsten punkte) ist für max 350nm +- streuung ausgelegt...das hast du ab werk...nach dem chipen ist also eine weit höhere belastung zu erwarten

durch das chipen wird der partikelfilter schneller zugesetzt und der wechselintervall liegt viel früher und je nach fahrprofil kann es zu zwangsregenerationen kommen

die pd elemente verkoken noch schneller als original

und ja auch bei namhaften tunern passiert dies (frag mal wima der hatte bei einem der renomiertesten tunern es machen lassen und hatte einen kapitalen motorschaden der auf das tuning zurückzuführen war)

das sind die maximalen risiken die du haben wirst, also pack dafür ein wenig geld bei seite!

es wird eine weile funktionieren keine frage, aber irgendwann meldet sich das material;)

lg

Ja danke das hat meine Frage beantwortet.

Ja du hast recht wenn er Gechipt ist muss man damit rechnen das auch etwas kaputt gehen kann.

Ich bin gestern auf der Autobahn gefahren da ich in einem Dorf wohne ist das nicht oft der fall :)

Ich stellte fest, dass es bis 200 km/h echt gut ging aber mehr ging einfach nicht vielleicht höchstens 205 km/h dann war schluss.

Darauf hin bin ich direkt zum freundlichen gefahren und habe den Lambda Wert auslesen lassen.

Der Wert liegt bei 1.32 und somit sagten Sie es würde nicht an den Pumpen Düsen liegen.

Habt ihr vielleicht eine Idee an was es liegen könnte?

Was ist eigentlich ein guter Lambda Wert?

Zu meinem Auto:

A3 Sportback BJ:10/2007 Km Stand: 75000km 2.0TDI 170Ps

Mit freundlichen Grüßen

Marces

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Kulanz bei PDE Pumpe Düse Einheiten 170 PS Audi?